Logo

Kulturbeutel 25/07

Frau Götti am Montag den 18. Juni 2007

Monsieur Gaberell empfiehlt:
Kinder führen Kinder. Ein wichtiges Anliegen der Museumsverantwortlichen vom Zentrum Paul Klee ist auch die Kunstvermittlung an Kinder. Und dies soll nach Möglichkeit ohne die Erwachsenen geschehen, in der Sprache der Kinder, mit den Augen der Kinder. Für Kinder von 6 bis 10 Jahren, diesen Mittwoch um 14.30 Uhr im Zentrum Paul Klee (Dauer 1 Stunde).

Signora Pergoletti empfiehlt:
Das «Vortrags- und Diskussionspodium über visualisierte Musik und damit verbundene Phänomene zeitgenössischer Populärkultur» Video killed the Radio Star. Mit: Dr. phil. Gerhard Lischka, Kulturphilosoph, Bern; Dave Fonjallaz, Lomotion, Bern; Dustbowl, Filewile, Bern; Elio Lüthi, DMCB, Zürich; Arci Friede, Yuhzimi, Bern; Moderation: Thomas Künzi, Berner Journalist. Am Mittwoch, 20. Juni im Sous Soul. Keine Ahnung, aber die Podiumsteilnehmer sind jedenfalls aufregend!

Herr Gnos empfiehlt:
Eine Reise nach Obwalden. Denn Schliesslich ist dieser Kanton Berns östlicher Nachbar und kann demnach gar nicht so weit weg sein. Da findet am kommenden Wochenende das Volkskulturfest «Obwald» statt. Thema: Obwalden-Muotathal-Rumänien. Sie werden staunen über die Parallelen in der Volksmusik dieser drei Regionen. Freitag bis Sonntag, 22. bis 24. Juni.

« Zur Übersicht

2 Kommentare zu “Kulturbeutel 25/07”

  1. quartierdiva sagt:

    der dreitägige anlass “POP 2.0” ist sicher eine spannende geschichte. das phänomen, dass junge künstler von gängigen mechanismen wegkommen und alternativen suchen und auch gefunden haben ihr schaffen dem publikum zu präsentieren, ist nur eine entwicklung der nutzergenerierten plattformen wie myspace, youtube usw. die oft unter dem begriff web 2.0 zusammengefasst werden. dieser, wie auch der schwesternblog, bedient sich ja auch täglich dieser errungenschaften, sie sind irgendwie nicht mehr wegzudenken.

    Der zweite Abend steht unter dem Stern der Begriffs «2.0». Das Künstler-Kollektiv «Used Future» wird ein «youtube- set» spielen, in dem youtube-Beiträge live ineinander gemixt werden. Danach spielt die elekronische Kapelle «Diagonal Buildings» aus Zypern zum digitalen Tanz auf.

  2. quartierdiva sagt:

    tschuldigung, der obige beitrag bezieht sich auf den tipp von signora pergoletti “video killed the radiostar” – diese podiumsdiskussion ist der auftakt dieses dreitägigen events.