Logo

Kulturbeutel 10/07

Manuel Gnos am Montag den 5. März 2007

Das Kulturblog Ihres Vertrauens ist bereit für die neue Woche. Heute zum ersten Mal mit den Hinweisen auf Veranstaltungen, die wir Ihnen besonders ans Herz legen. Wir schreiben die Woche 10 und hier sind unsere Gestaltungsvorschläge für Ihre knapp bemessene Freizeit.

Monsieur Gaberell empfiehlt:
Tintensaufen, das literarische Labor am Montag. Halter, Thiel und Lenz lesen mit Gästen im Musig-Bistrot an der Mühlemattstrasse 48 in Bern. Heute Montag, 5. März 2007, 21 Uhr.

Herr Pauli empfiehlt:
Blixa Bargeld, Sänger der enigmatischen Einstürzenden Neubauten, der in seiner Performance «Rede/Speech» an die Grenzen von Sprache und Musik geht. Die persönliche Begegnung mit einem altgedienten Kämpen. Dienstag, 6. März 2007, 21 Uhr, Dampfzentrale, Bern.

Herr Gnos empfiehlt:
Marc Ribot’s Ceramic Dog, der Mann mit der Gitarre und einer seiner Bands. Ribot spielte mit Tom Waits und mit den «Prosthetic Cubans». Er ist Garant für vollkommen easy-listening-freie Abendunterhaltung. Samstag, 10. März 2007, 21 Uhr, Dachstock, Bern. (link)

Signora Pergoletti empfiehlt:
Saadet Türköz & Martin Schütz, geträumte Songs mit dem umwerfenden Musiker Schütz und der aussergewöhnlichen Vokalistin Türköz. Sonntag, 11. März 2007, 21 Uhr, Turnhalle Progr, Bern.

Frau Götti haben wir nach London abdelegiert, damit sie sondiert, was wir Ihnen in drei Jahren als den neusten Trend in der Kulturstadt Bern anpreisen können werden.

« Zur Übersicht

3 Kommentare zu “Kulturbeutel 10/07”

  1. spot sagt:

    OHO! Meine Gebete wurden erhört ;-)

    Herzlichen Dank für diese intimen Einblicke in Eure Agenden.

  2. zuffi sagt:

    Als Musikfan kann ich die 3 Tipps sehr unterstützen.
    Und möchte diskret einen weitere Tup anfügen: Diesen Donnerstag, ab 21 Uhr, Bistrot Morillon: Schöftland
    Rock mit deutschen Texten, Krach, Lärm und wunderschöne Melodien.

  3. Noz sagt:

    Bei Schöftland spielt übrigens einer Sax, der letztes Jahr den Thuner Kulturförderpreis gemacht hat. Dies nur für die Unentschlossenen unter Ihnen. Messi.