Logo

Eidgenössisch diplomierte Esoteriker

Hugo Stamm am Samstag den 23. Mai 2015
Hugo Stamm

Akupunkturbehandlung mit erwärmten Nadeln und Heilkräutern. Foto: Keystone

Meilenstein für die Naturheilpraktiker: Homöopathen und Ayurveda-Therapeuten können in Zukunft ein eidgenössisches Berufsdiplom erlangen. Das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) hat am 28. April 2015 die Höhere Fachprüfung für Naturheilpraktiker genehmigt. Somit dürfen Globuli neu mit dem Segen der staatlichen Behörden verabreicht werden. Das ist ein Durchbruch für die Alternativmedizin. Ihre Vertreter können nun nicht nur mit den Krankenkassen abrechnen, sie werden auch noch mit einem eidgenössischen Diplom geschmückt.

Die «Organisation der Arbeitswelt Alternativmedizin Schweiz OdA AM», die die Anerkennung anstrebte, jubiliert: «Diese Berufsreglementierung ist ein wichtiger Meilenstein im schweizerischen Gesundheitssystem. Europaweit hat ein anerkannter Abschluss Pilotcharakter und bewirkt eine Verankerung der Alternativmedizin in der Gesellschaft

Die eidgenössische Fachprüfung kann in den Disziplinen Ayurveda, Homöopathie, Traditionelle Chinesische Medizin und Traditionelle Europäische Medizin abgeschlossen werden. Eine Methodenkritik gibt es nicht, weil die Prüfungsexperten zwangsläufig Vertreter der Alternativmedizin sind. Denn unabhängige Mediziner kennen sich in den Komplementärmethoden nicht aus und können die Arbeiten der Kandidaten nicht bewerten.

Damit sind die umstrittenen Alternativmethoden mitten in der Gesellschaft angekommen und nisten sich im Zentrum der Medizinalberufe ein. Das ist ein Ritterschlag und macht Homöopathie und andere Komplementärmethoden salonfähig. Wer vom Staatssekretariat für Bildung geadelt wird, gewinnt an Sozialprestige.

Leichtgläubige Patienten neigen nun zur Annahme, dass eidgenössisch diplomierte Heilpraktiker seriöse Fachleute sein müssen, die wirkungsvolle Heilmethoden anwenden. Nur: Bis heute konnte nicht wissenschaftlich nachgewiesen werden, ob und wie alternative Heilmethoden wirken. Ein Beispiel: Wie soll ein stark verdünntes homöopathisches Mittel eine Heilung erzeugen, wenn darin kein einziges Molekül der verwendeten Inhaltsstoffe enthalten ist? Und: Wie soll eine homöopathische Tinktur heilen, deren Wirksubstanz aus zermalmten Kakerlaken und Hundekot besteht? Wir können davon ausgehen, dass die zuständigen Beamten des Staatssekretariats den Entscheid ziemlich ahnungslos gefällt haben, weil sie keine vertieften Kenntnisse von den verschiedenen Alternativmethoden besitzen.

Manche Naturheilpraktiker werden das eidgenössische Diplom als Feigenblatt benutzen. Die meisten sind über die Esoterik zu den Alternativmethoden gestossen und werden weiterhin ihren Patienten problematische esoterische Ideen und Methoden vermitteln, die aus jeder Praxis verbannt werden sollten, in denen ein eidgenössisches Diplom hängt.

 

« Zur Übersicht

438 Kommentare zu “Eidgenössisch diplomierte Esoteriker”

  1. andersen sagt:

    Nein ,soweit wird es nicht kommen, dass Europa dipl. Thetanen haben(So nennen die Scientologen sich).
    Wenn die Scientologen keine Geld mehr auftreiben kann und auch keine Leute mehr rekrutieren, dann wirft der Scientology Org die Leute, wie ein altes Turnschuh raus.
    Wie der Gründer Hubbard geschrieben hat:
    “Wir haben Dich lieber Tod als unfähig”

  2. Mymei sagt:

    @ anderson – in china gibt es nur ärzte und ärztinnen in den spitälern. Die reden alle chinesisch, so müssen sie sie auf chinesisch fragen, wo sie studiert haben. Ich empfehle ihnen die “vip-spitäler,” dort ist es zwar teurer, doch sie müssen nicht stundenlang warten, und es gibt ärzte, die in den usa studiert haben und etwas englisch können. Die dauerrenner in allen ambulanten spitälern sind antibiotika und gewöhnliche infusionen. Wenn chinesen in der schweiz zu einem doktor gehen, sind sie oft enttäuscht, da auch die schulmediziner sie konservativer behandeln und sie in den arztpraxen partout keine infusionen erhalten.

  3. Dr. E. Berndt sagt:

    Kommt jetzt noch vielleicht als Steigerung der NGM die die NKM. die Neue Kantnonale Medizin! Jedem Kantönli sein Schamamenmännli.
    Endlich werden die Eidgenossen wieder natürlich leben, mit Schamanismus gesund bleiben und wenn sie doch wider Erwarten erkranken sollten mit Heiltänzen, Globuli und Energethik biologisch gesunden. Dem Schicksal sei Dank,dass die Polio und die Masern zum vollständigen und ganzheitlichen Heil noch nicht durch die bösen, verstockten Wissenschaftler ausgerottet worden sind!

  4. Mymei sagt:

    @ anderson. Tcm hingegen finden sie ohne chinesisch kenntnisse als ausländer in china nicht. Diese spitäler sind klein und selten. Nahrungsmittel haben hier alle eine bedeutung, doch in china gibts unzählige früchte, gemüse, bobnen, gewürze usw. die uns europäern völlig unbekannt sind. Im gegenssatz zu den riesigen spital zentren der schulmedizin, wo die apotheken integriert sind, erhalten sie bei der tcm ein rezept für eine tcm apotheke. Diese wiederum ist riesig, uraltes mobiliar und alles, was es an pflanzlichem und tierischem in china so gibt, etwa wie der schwarzenbach in zürich im globus format. Eine welt, die sich uns nicht erschliesst. Die rezepte werden vor ihren augen von hunderten von geschäftigen apothekern hinter der theke tusammengestellt… Sie wähnen sich in einer anderen zeit, nicht nur in einer völlig fremden kultur.

  5. was fürn Kackokram sagt:

    die generelle fraktionistische Frontierung

    esoterisch-exoterisch
    Kraut – Unkraut
    Schulmedizin – Alternativ-, Komplementär-

    Schulmedizin in USA ist wieder was komplett anderes als hiesige Maßstäbe

    wenn ich hier zum bornierten Schulmediziner mit Tunnelblick gehe (der Intelligenztest ist was der Test mißt) bekomme ich nur, was der Schulmediziner und seine (Pharma-) Lobbyfreunde ausgeheckt haben. Aber nicht zwangsläufig HILFE, “ganzheitliche!” Methoden (böses Wort) und Erkenntnisse! Während die Fachdisziplinen, wenn sie nicht weiter kommen, das Unbequeme also, dann gern alles in ihren “schulmedizinischen” Mülleimer “nach unten” stopfen: Psychosomatik oder Psychiatrie….das überlappt sich dann mit “Unlauterem”….wie “Volksmund”, “Esoterik”, Kikifaxsimsalabim…
    Etwas, was man häufiger antrifft:
    1. der Herr Doktor bildet sich nicht fort. (hat er doch gar nicht nöig, er weiß alles, er hat keine Zeit) Er beharrt auf dem, was er einmal angelernt hat.
    2. Hypes überziehen die ehrwürdigen Heiligtümer: Modekrankheiten- und DIAGNOSEN: eben noch waren es die ADHS-Zappeligen, momentan ist es die Autismus-Spektrum-Störung.
    Passen SIe auf, dass sie nicht einen solchen Stempel aufgedrückt bekommen!
    3. die Privatmedizin machts möglich!Hiergibt es dann gegen Bares, was sonst nicht sein darf (“schulmedizinisch”!)

    Allein das Thema Faszien oder Schilddrüse 🙂 ( = das Schöpfer-Organ…. )
    Bindegewebe gab es für den deutschen Schulmediziner überhaupt nicht 🙁
    “Rolfing” wird nach seiner Begründerin IDA P.ROLF benannt. Sie arbeitete als Biochemikerin am Rockefeller-Institut der Columbia University. Zum Glück zieht SOWAS langsam in die deutschen Universitäten ein (hier Ulm)
    “Rolfing ist ein wunderbar salutogenetisches Konzept, eine Ressourcenarbeit im schönsten Sinne des Wortes, wo Symptome wie Schmerzen oder zum Beispiel eine Skoliose aus dem Fokus geraten und die freie, ökonomische Alltagsbewegung und -haltung wichtig werden – und erst sekundär und beiläufig dann vielleicht auch noch die obigen Symptome verschwinden.”
    h ttp://www.dr-walser.ch/index.html?rolfing.htm
    h ttp://www.daserste.de/information/wissen-kultur/w-wie-wissen/sendung/2012/faszien-104.html
    Und während ich bei Dahlke (auch ein Herr Dr. med) immerhinein paar Zusammenhänge wenigstens für gut heissen kann, erzählt mir Herr Dokter Technokratenmedizin heute so, morgen so…..aber nichts wirklich Wegweisendes….
    Das schulmedizinische WISSEN z.B. über Autoimmunerkrankungen findet man z.B. bei “heilersein” auch…Aber darüber hinaus eben noch viel “Verwertbares” dazu.

    Neben den vernachlässigten seltenen Krankheiten also noch viele unerforschte Gebiete….und dem Patienten wird NICHT geholfen! (zZum Teil ist das “politisch”)
    Die schulmedizinische Herangehensweise beispielsweise an den Darm….Da WILDERN die Klügeren und Flexibleren dann schon mal beim Heilpraktiker!

    und irgendwie kommen sie ALLE dann doch darauf zurück: Änden Sie Ihren Lebensstil!

  6. @ andersen sagt:

    gar nicht oot

    habe über kurz oder lang doch manch festgefahrenen Standpunkt hier mitbekommen
    meinen habe ich geändert (“von allen Seiten gewendet”, wie Ü zitierte)
    h ttps://kreidfeuer.wordpress.com/2015/05/25/masznahmen-gegen-die-immigrationsflut/

  7. Pasionaria sagt:

    Einmal mehr unheilvolle Neuigkeiten im Stammblog….!

    Nur kurz ueberflogen: Dr. E.Berndt – brisanter Kommentar, danke.
    Sollte Herr Marcel Mertz eventuell mitlesen, waere es interessant, seine Meinung dazu zu vernehmen.

  8. olive sagt:

    @ Dr. E. Berndt
    26. Mai 2015 um 00:17

    Ihr Spott ist leider nicht fehl am Platz
    🙁

  9. TCM sagt:

    Dass dieser, meiner Meinung nach sehr schlecht recherchierten Artikel den Namen von Herrn Stamm trägt verwundert mich. Ich bin besseres gewöhnt von Ihnen.

    Klar gibt es in der alternativen Medizin einige Scharlatane, Die gibt es aber auch in der westlichen Medizin zur Genüge.

    Hier die Chinesische Medizin mit hineinzunehmen ist jedoch falsch. Insbesondere, da es hier mehrere Studien an hochrangigen Hochschulen gibt dies sich mit der Wirkung dieser Medizin beschäftigen (siehe Fasziostudie).
    Es ist bewiesen, dass mit der Akupunktur, genauso wie die z.B. mit der Triggerpunkttherapie und der Kräutertherapie der chinesischen Medizin Erfolge im gleichen Ausmass wie unserer westlichen Medizin erzielt werden können.
    Wenn man schon alles nicht Schulmedizinische schlecht machen und mit Esoterik in Verbindung bringen will warum nennt man dann nicht alle medizinischen Masseure, Physiotherapeuten und Chiropraktiker gleich mit?
    Der Faktor Glaube wird in der Medizin immer eine Rolle spielen egal ob es sich um alternative oder nicht alternative Medizin handelt. Denn schlussendlich muss der nicht medizinisch gebildete Mensch auch an die Wirkung der verschriebenen Medikamente glauben, oder kann mir jemand die Funktion von Antibiotika oder Penicillin im Detail erklären…

  10. andersen sagt:

    @Dr. E.Berndt

    Ja, Weltlich wird es langsam eng.

    Weil eben die spirituellen Verwahrlosung statt findet..
    Und auch Etikettenschwindel findet statt, Esoterikmessen heisst jetzt Lebensfreudemessen und die Leute werden versprochen, dass Jesus heilt und dann passiert nichts!
    Oder es gibt dort auch Engelsübersetzer u.s.w u.s.f.
    Die Leute können der Spiritualität käuflich erwerben, dass ist der Marktanteil.
    Es wäre gut, wenn es der Gesamtheit diskutiert wird, was tut sich in dieser Feld? Da tummelt sich eben alles mögliche.

    Nun, der Bundesamt wollen der Masern bis 2015 in die Schweiz ausrotten und das Problem ist, dass die Schweizer in einem politischen Klima lebt, in dem grossen Angst vor einer Einmischung des Staates herrscht, nein, dann lieber wird es von die Menschen übersehen und nehmen es im Kauf, dass sie 97 weitere Menschen mit Masern anstecken könnten.

    Aber, sie vergessen hiermit, dass der Staat trägt die Fällen, die ein Schaden davon genommen hat.
    Und was bei die selbstgenannten Heiler betrifft, die ein Fehldiagnose gestellt haben, hier müssen die Ärzte oft den Schaden flicken und oft müssen der Staat für die Menschen aufkommen, die von irgend eine Guru in Indien oder sonst noch wo abgezockt wurde.

  11. Ueli sagt:

    @TCM
    Wie Antibiotika funktioniert können Sie im Jahre 2015 des Herrn innerhalb von 5 Minuten auf Wikipedia nachlesen. Falls Sie ein bisschen schwer von Begriff sind dauert`s vielleicht 15 Minuten.

  12. at Ü sagt:

    (warum wieder so angefixt? Das meiste von dem , was hier erörtert und IMMER WIEDER UND WIEDER aufgewärmt wird, kann im wiki – und wird es auch – rechercheirt werden )

    auch wenn ich nicht “TCM” (Schreiber) bin:

    mein “Voralzheimer” z.B. schreitet trotz Schulmedizin voran….auch dazu gibt es Erkenntnisse, die allmählich von ausserhalb des Königreiches Beachtung finden.

    (BTW Schildkröte kann schon mal gut 20 Intelligenzpunkte kosten :- ) )

  13. andersen sagt:

    Tcm

    Ja, der Wirkung von Antibiotika und Penicillin kann erklärt werden.
    Fragen Sie ein Arzt oder ein Apotheker.
    Hier in steht der Dr. E. Bernt zur Verfügung.

  14. andersen sagt:

    Korrektur

    Berndt.

  15. Michael Bamberger sagt:

    @ TCM

    “Hier die Chinesische Medizin mit hineinzunehmen ist jedoch falsch. Insbesondere, da es hier mehrere Studien an hochrangigen Hochschulen gibt dies sich mit der Wirkung dieser Medizin beschäftigen (siehe Fasziostudie). Es ist bewiesen, dass mit der Akupunktur, genauso wie die z.B. mit der Triggerpunkttherapie und der Kräutertherapie der chinesischen Medizin Erfolge im gleichen Ausmass wie unserer westlichen Medizin erzielt werden können.”

    1. Es gibt keine einzige wissenschaftlich Studie, welche die Wirksamkeit der Methoden der TCM jenseits des Placeboeffekts belegen.

    2. Es gibt keinen einzigen TCM Nobelpreisträger.

  16. Hypatia sagt:

    TCM am 26. Mai 2015 um 08:22

    “Denn schlussendlich muss der nicht medizinisch gebildete Mensch auch an die Wirkung der verschriebenen Medikamente glauben, oder kann mir jemand die Funktion von Antibiotika oder Penicillin im Detail erklären…”

    Das Evidente an Medikamenten wie den Antibiotika besteht gerade darin, dass sie ihre Wirkung entfalten, auch wenn der Patient nicht an ihre Wirkung glaubt.

    Richtig ist aber, dass der Faktor Mensch “in der Medizin immer eine Rolle spielen wird egal ob es sich um alternative oder nicht alternative Medizin handelt”. Das scheint mir die Schulmedizin im Allgemeinen sträflich zu unterschätzen und zeichnet die Alternativmedizin demgegenüber aus, dass sie sich dem einzelnen Indivduum ganz besonders zuwendet und ihm zuhört.

  17. Johannes Holder sagt:

    @Gwendolin: Was im „Wiki“ steht, ist nicht massgebend. Dort kann jeder und jede was reinschreiben.

    Es wird halt verheimlicht, woran die Menschen tatsächlich sterben! Da die Schulmediziner die Ursache und den Sinn einer Wucherung nicht verstehen (es gibt übrigens Wucherungen und Wucherungen, d.h. solche in der Stressphase und solche in der Reparaturphase), behandeln sie zumeist auch falsch, woran dann die Menschen sterben.

    Darum habe ich auch geschrieben, bevor man über die Wirkung von Medikamenten und Behandlungen aller Art diskutiert, sollte man sich einig darüber sein, warum es in welchem Organ zu den sog. Erkrankungen kommt. Dann könnte man die Medikamente und Behandlungen aller Art auch viel sinnvoller und gezielter einsetzen, zum Wohle der Patienten.

    Das Beispiel von Ihrer Grossmutter zeigt ja deutlich, wie hilflos die Schulmedizin ist und keine Ahnung hat von der Ursache bzw. dem Sinn einer Wucherung in der Speiseröhre.

    Es ist für ganz viele Patienten mit dramatischen Folgen verbunden, wenn die Schulmediziner sich stur weigern bzw. konsequent ignorieren, der Evolution des Lebens eine Weisheit zuzugestehen, die ihresgleichen sucht und vor der man ehrfürchtig nur noch staunen kann und stattdessen auf ihre militärischen Strategien mit ihrem Gut-Böse-Denken setzen.

  18. Rabbi Jussuf sagt:

    was fürn Kackokram um 06.57

    Sie scheinen mir ja genau das zu machen, was Sie anprangern:
    1. Immer auf der Suche nach der neuesten Modekrankheit, die man auch noch haben könnte. Natürlich muss sie auch noch möglichst selten sein! Damit kann man schön kokettieren.
    2. Dass es meist viel banaler zu und her geht, kommt Ihnen nicht in den Sinn. Wär ja noch schöner, nur was psychosomatisches zu haben. Dann könnte man nicht mal mehr die Herren Doktoren beschimpfen, sondern müsste am eigenen Seelenkostüm herumwerkeln.

    Gott und Dahlke behüte! Das darf nicht sein, gell?

    Hypatia
    Fällst du auch auf den alten Mythos herein, dass Alternativmediziner besser zuhören würden?
    Das scheint nur so. In Wirklichkeit fährt jeder von denen sein eigenes Züglein. Was du dem erzählst, geht wie eine leichte Brise von Ost nach West durch dessen Ohren – oder nicht mal das. Am Ende hast du eine Laktoseintoleranz, isst zu viel Weizen, oder was grade dem seine Lieblingskrankheit ist.
    Für die Globulivertreter sind Angst vor schwarzen Hunden noch ein Trigger. Dann gibt’s Arnikakügelchen, oder vielleicht sogar Hundekotkügelchen, oder sonst was grade im Regal steht.
    Zuhören? Vergiss es! Man hat höchstens das Gefühl angehört zu werden. (Gut, das kann für einen gewissen Plazebo-Effekt bereits genügen.)

  19. Rabbi Jussuf sagt:

    Holder, Neuer Germane, wie geht’s?

    Ich stehe da eher auf Neue Eidgenossen….

  20. sba sagt:

    Besten Dank für Ihren Tunnelblick Herr Stamm. Und wie erklären Sie die Millionengewinne der Pharma oder die Milliardenlöhne der TopManager und der duejenigen Ärzte, welche als Grundsatz immer den teuersten Weg oder anders gesagt die für ihr Portemonnaie attraktivste Behandlungsmethode vorschlagen? Die Antwort darauf ist im September die Erhöhung der Krankenkassenprämie.

    Die Wahrheit und Lösung liegt wohl in der Mitte. Weder Ayurveda heilt jeden Menschen, noch die Götter in weiss. Und ja ich bin mit Ihnen einig, nicht jeder “Therapeut” ist der Weisheits letzter Schluss. Genau deshalb soll es neue Massstäbe geben, welche Streu vom Weizen trennt. Ich hoffe, dass Sie nie in die Lage kommen, wo die Ärzte nicht mehr weiter wissen, sie aber klare Symptome wie z.B. unerträglichen Schmerz empfinden.

    Machen Sie Ihre Scheuklappen auf und denken Sie über den Tellerrand.

  21. Lebensspannforscherin sagt:

    :- )

    Wir kommen nun mal nicht vorbei am Tod

    Expeditionins Alter …Alter &
    Demenz
    Liebe
    Geld
    Wohnen
    Arbeit
    Sendung v. 25.5.
    h ttp://www.radiobremen.de/fernsehen/buten_un_binnen/bubsendung102.html

    cc Demenz
    h ttp://www.sr-online.de/sronline/sr_fernsehen/sendungen_a_-_z/mag_s/2015-05-21_mags100~_seite-3.html

    – Lebensmittel entscheiden über unser Alzheimerrisiko

    “Für die Erkrankung an Alzheimer spielt es eine immense Rolle, was wir im Laufe unseres Lebens an Essen zu uns nehmen. Das haben Homburger Wissenschaftler herausgefunden. An der Uniklinik läuft derzeit ein international viel beachtetes Projekt, das dem Zusammenhang zwischen Ernährung und Alzheimerrisiko auf den Grund geht. Denn das Gehirn verändert sich schon Jahre bevor sich die Krankheit bemerkbar macht, da viele Bestandteile aus unserer Nahrung die Abläufe unseres Stoffwechsels im Kleinen beeinflussen – mit großen Konsequenzen! mag’s zeigt, wie sich die spannenden Forschungsergebnisse aus dem Labor direkt auf Ihren Speiseplan übertragen lassen. [Tipps zum Vorbeugen von Alzheimer]”

  22. Trin Tragula sagt:

    @Johannes Holder, 26. Mai 2015 um 10:59

    Lieber Herr Holder, in der Tat sind ‘wikis’ generell keine Referenz. Nicht einmal Wikipedia gilt an Universitaeten als akademisch abgesichert. Allerdings hat das mehr mit der Absicht zu tun, dass sich Akademiker ihr Wissen nicht via Online-Lexikon im copy/paste-Verfahren aneignen…
    Die von der WikipediaFoundation erarbeiteten Strukturen erlauben aber in der Tat eine doch sehr breit abgestuetzte Sicherheit an Uebertragung von fachlich fundiertem Wissen. Deshalb duerfen in diesem Forum Verweise auf WIKIPEDIA-Eintraege Gueltigkeit haben – allerdings ist dabei auf Verweise anderer, interessenorientierter Wikis von einzelnen Seitenbetreibern zu vermeiden. Der exakte Seitenbezug soll dabei angegeben sein, z.B.:
    http://www.de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:%C3%9Cber_Wikipedia

    P.S.
    Ihre Gegner in diesem Forum beziehen sich bei der Ursachenforschung eben gerade nicht auf eine allfaellige Sinnfrage sondern isolieren die pathologischen Symptome und Syndrome und wollen diese ebenso isoliert behandelt wissen.

  23. Ihhh sagt:

    von Dir,eidgenössischer Bursch Rabbi , nur nur eine Zeile angelesen….(selbe Schublade wie Ü)

  24. Ihhh sagt:

    und ebenfalls in die Tonne wie Esowatch

    wer mal HINTER Eulenauges “Weisheit” blickt….:

    auch nur Tomnaten auf den eigenen Augen

  25. Michael Bamberger sagt:

    @ Johannes Holder

    “Es wird halt verheimlicht, woran die Menschen tatsächlich sterben!”

    Richtig! Genau so wie es auch verheimlicht wird, dass UFOS die eigentliche Ursache darstellen, dass Vampire insbesondere in Transsylvanien hervorragend gedeihen.

    “Es ist für ganz viele Patienten mit dramatischen Folgen verbunden, wenn die Schulmediziner sich stur weigern bzw. konsequent ignorieren, der Evolution des Lebens eine Weisheit zuzugestehen,…”

    Es kann für einige wenige, nicht bildungsresistente Esoteriker mit dramatischen Folgen verbunden sein, wenn die Erkenntnisse der Biologie in der Evolution des Lebens keine Spur von “Weisheit” offenlegen, sondern reproduzierbare Belege für die natürliche Selektion und/oder den zufälligen Gendrift.

  26. Sole sagt:

    @Holder: Was im „Wiki“ steht, ist nicht massgebend. Dort kann jeder und jede was reinschreiben.

    Gilt für den Stammblog genauso. Bei Wikipedia wird allzu Abstruses wenigstens wieder gelöscht. Gilt für den Stammblog leider nicht, sonst wäre Ihr Kommentar entfernt worden.

  27. Ihhh sagt:

    gewisse überhebliche Herrschaften hier (wie Rabbi-NAchsteller) sind immer auf dem Sprung, ihrerseits “ihre Spezies” zu strafen. (,D’ ganz besonders…) oder zu esowatchen….Nee, mein Lieber (KG-Experte), was ich ANPRANGERE, mußt du schon mehr differenzieren!
    Dabei prangern sie nicht etwa an, was sie selbst so “tolerant” und “vielfaltigkulturell” in ihren Selbstdarstellungen so anpreisen? (siehe Diffamierungen von “Hausfrauen” und “Sozial-.Schmarotzern” …..

    Bei den “Geschichten mit dogmatischen Lehrmeinungen von Gott bis Ärzte… und Begleitung hindurch von inzwischen 142 Jahren (meiner Kids) durch gute und schlechte medizinische und psychologische Zeiten sind mir nicht nur Mode-Diagnosen begegnet….
    Es LEBEN DIE EIGENEN ERFAHRUNGEN!!!

  28. @Was für KK sagt:

    2. Hypes überziehen die ehrwürdigen Heiligtümer: Modekrankheiten- und DIAGNOSEN: eben noch waren es die ADHS-Zappeligen, momentan ist es die Autismus-Spektrum-Störung. Passen SIe auf, dass sie nicht einen solchen Stempel aufgedrückt bekommen!

    Schrieben Sie nicht kürzlich einen empörten Kommentar, dass genau diese Störung bei Ihrem Sohn nicht rechtzeitig erkannt wurde und dass Menschen mit dieser Störung auch in Behinderten-Selbsthilfegruppen ausgegrenzt werden? Und jetzt ist es plötzlich nur noch eine Modekrankheit und ganz schlimm, wenn man diese Diagnose erhält? Entweder leiden Sie tatsächlich, wie Sie selbst schreiben, an Voralzheimer oder die wutbürgerische Dauerempörung schadet irgendwie den Gehirnzellen.

  29. Rabbi Jussuf sagt:

    Hugo Stamm
    hier grad das Richtige für Sie:
    http://www.spiritscienceandmetaphysics.com/how-to-open-your-chakras-explained-by-a-childs-cartoon/

    Auf den Bananen-Zwiebel-Drink können Sie glaub ich, auch verzichten….

  30. Rabbi Jussuf sagt:

    wutbürgerische Dauerempörung?

    Die neue Modekrankheit der linksrechts teutschen Nichtshaber?

    Dagegen gibt’s bestimmt ein chinesisches Mittelchen – irgend was mit getrocknetem Hirschpenis und ein paar Schnipseln Deutscher Eiche, oder so.
    Oder ist das Neue Germanische Medizin? Ich kann’s nicht mehr auseinanderhalten.

  31. Sole sagt:

    @Rabbi Jussuf: Dagegen gibt’s bestimmt ein chinesisches Mittelchen

    Wirklich empörend, dass nun auch noch die Chinesen an den Leiden der linksrechts teutschen Häuslehaberin Geld verdienen wollen, wo diese schon ganz Griechenland durchfüttert.

  32. Johannes Holder sagt:

    Rabbi Jussuf
    26. Mai 2015 um 11:31

    Holder, Neuer Germane, wie geht’s?

    Ich stehe da eher auf Neue Eidgenossen….

    Ob “Neuer Germane” oder “Neuer Eidgenosse”, ich persönlich halte von solchen Namen absolut rein gar nichts und es interessiert mich auch nicht, wie gewisse Leute ihre Entdeckungen benennen. Ebenso futiere ich mich komplett um deren politische Ansichten. Mich persönlich interessiert einzig, WAS jemand entdeckt hat, also wourm es dabei geht und ob es möglich ist und auch überprüfbar, dass diese Entdeckungen stimmen.

  33. Johannes Holder sagt:

    @Michael Baumberger: Sie dürfen selbstverständlich weiterhin daran glauben, dass in den Spitälern die Medikamente, die Besrahlungen usw. nur zum Wohle der Patienten eingesetzt werden, völlig harmlos sind und noch nie jemand an deren Folgen gestorben ist.

    Und offenbar wissen Sie recht wenig darüber, wie genial unser Körper sich im Laufe der Evolution herangebildet hat, wie wunderbar er funktioniert und von der Psyche und dem Gehrin gesteuert wird. Ehrfurcht vor der Evolution ist nach meiner Ansicht mehr als angebracht.

  34. Gewndolin sagt:

    http://www.blick.ch/news/schweiz/basel/aufruhr-in-basel-weil-psycho-sekte-versprechen-bricht-hier-missioniert-scientology-id3794701.html

    Was sind schon Versprechen? Scientology Basel braucht Frischfleisch. Hoffen wir, dass wirlich niemand in ihre Falle tappt. Biegler hätte seine Mausefallewerbung wirklich anders betiteln können… Aber die Politiker tun es Sientology bekanntlich gleich: Versprechen sind zum Brechen da.

  35. Gwendolin sagt:

    Uups
    Mein Nick hat sich verselbständigt…

  36. Gwendolin sagt:

    Hahaha
    Auf der Homepage von Scientology Basel werden “Jurse des Goldenen Zeitalters” angeboten. Die Räumlichkeiten Hubbards nennen sie “Burö”. Auch bieten sie Kurse um “besser” Schreiben zu lernen. Ich rate auch davon ab… 🙂

    http://www.scientology-basel.org/inside-our-church.html

  37. Ihhh sagt:

    das Zürichseeclübchen ein-ver-NEHM-llich (in Geldfragen nicht mehr die Hand aufhaltend?
    Namenslisten veröffentlAchend :- ) Das kratzt wohl breite Spuren vom eigenen Lack ab und schmälert den Zugewinnswohlstand )

    Rabbi J. würde mich z.B. nicht mit Prof.Joas in Verbindung bringen….wenn ich diesen zitiere (Säkularisierung/Weltrelgionen – läuft gerade in Teleakademie) aber er hühnert hysterisch rum bei dem Stichwort “Dahlke”. Dabei ist Dahlke ganz gut deckungsgleich mit psychosomatischer Medizin (mal das Handbuch der P.M. gelsen?)

    und Wiki-Trittbrettfahrerin Eiskönigin Nives, dahin geschmolzen von Sole pflichtet bei….

  38. andersen sagt:

    Evolution heisst nicht anderes als Entwicklung.
    Die Menschen entdeckten, wie wichtig ein ausgewogene Nahrung war.
    Der Einnahme von Eiweiss (B 12) hat der Menschenhirn auch weiter entwickelt.
    Grad beim schwangere Frauen.
    Dies wird auch immer von Ärzte empfohlen.

    Früher galt der Esoterik/ Okkulte Macht als eine Geheimsprache, die unsichtbar war, etwas was in den Logen sogar praktikziert wurde.
    Und sie fühlten sich so Mächtig und Frei.
    Weil sie spielte mit gewisse Kasten, um sich die Leute gefügig zu machen.

    Heute bevorzugen der Mehrheit (Zum Glück)der Menschen lieber die Rosen im Garten, als die Rosen in den Logen.

  39. Gwendolin sagt:

    Hoffentlich muss der Verfasser dieser Fehler jetzt nicht zur Strafe einen Kehrichtcontainer mit der Zahnbürste putzen 🙁

  40. Gwendolin sagt:

    Hugo Stamm

    Vielleicht können Sie Jürg Stettler davon abhalten, den Schreiberling allzu drakonisch zu bestrafen, indem Sie ihn auf die Fehler aufmerksam machen?

  41. andersen sagt:

    @Gwendolin

    Die Scientologen hat in der Kursraum Knetmasse und so wird es löffelweise die scientologische Wörter gebildet, eben eine neue Sprache, ein neue Realität, ein neuer Justiz, ein neue Welt erschaffen, die nicht mit unser System zu tun haben.
    Ein Verein, die unter der Deckmantel Kirche, versucht ein totalitäres System aufzubauen und antidemokratische Ziele verfolgt.
    Der Gründer Hubbard gab der Befehl:
    “Erobere alle Schlüsselpositionen”

  42. Gwendolin sagt:

    Die Fehler befinden sich in der Fotogalerie der Ideal Org.

    Gruss WOG Gwendolin

  43. @ Sole & Konsorten sagt:

    cc Kackokram (das Thema mal wieder und die pauschale Schlagseitenkritik…das Aufspringen der Armada beim “falschen” “Gegenargument”, beim falschen Fuß erwischt….HA HA HA)

    (laß mir doch nicht mehr “verbieten” in “Esobüchern” (oder vermeintlichen) zu lesen (käme vielleicht noch drauf an, von
    w e l c h e n Leuten) , auch wenn ich noch nie im Leben ein Frankfurter Ring Seminar besucht habe…
    und benutze der teutschen “Recht”-Schrebung nicht mehr mächtig trotzdem ß)

    wieso? kann eine Diagnose nicht trotzdem gelten? Neben dem Mode-Trend nebenher bzw. bevor dieser richtig loshypt? Aber das ist zu VIEL des Differenzierens….
    —–

    Brisantes von der roten Brigadefront

    16.000 SÄCKE zerfetzt-vernichteter Papierschnippsel….kommen zusammen gesetzt nun peu a peu wieder ans Tageslicht. 🙂

    Tjee…
    Die Grünen (und die Roten) rudern in manchen Fragen zurück. Aus dem Land der Irr-THÜMER….( Homolobby cc Adoptionsrecht noch nicht…wird auch schon noch dahinter kommen! was für ein Scheißmodell hier vorgelebt werden soll…ich sehe es bei den vielen, vielen “nicht konservativen” provisorischen Patchworkern und Mehrfachversuchen…und wie sie alle dahinSCHEITERN!)
    ist eigentlichnicht mein Thema und meine Toleranzschwelle/Zone….
    ich bevorzuge es anders und mache andernorts auch kein Gewese darum…(um “Minderheiten”) aber in diesem Kontext ist es mir doch ein Vergnügen.

    Fragt sich, wo die Grenze zur Scharlatanerie liegt. Und wo sie NICHT liegt.
    —-
    Sich DAS GUTE rausklamüsern. So kann Rohkost durchaus gesund sein und veganes Kochen Schrott. (die übliche “Ernährungslehre” sowieso) So können komplementäre Heilungsmethoden durchaus sinnvoll sein und schulmedizinische Maßnahmen für die Katz. So kann Spiritualität dem Einzelnen helfen….soll mir recht sein aber Wohlstandstheolgogie lehne ICH generell kategorisch ab. (auch wenn es “Schnittstellen” cc “Familienbild” geben mag…mit dem Golfen, den Frauenfrühstücken, dem Ladies-Lunch, den Rotariern und Hotelnachtschrankbestückern gibt es keine ) So bin ich mit Omas Häus-chen noch (“noch”) lange keine Obama-und Kapitalismusbeklatscherin.

    so what?

    that’s left?

  44. @ Sole sagt:

    Sie wären die ultimative Shitstorminitiatorin!

  45. blöder als tot geht nun mal nicht sagt:

    @ Michael Bamberger

    “26. Mai 2015 um 11:48

    @ Johannes Holder

    “Es wird halt verheimlicht, woran die Menschen tatsächlich sterben!”

    Richtig! Genau so wie es auch verheimlicht wird, dass UFOS die eigentliche Ursache darstellen, dass Vampire insbesondere in Transsylvanien hervorragend gedeihen. ”

    Der Pharma-Held (zu 3 Sat März 2015)

    Medikamente sind dritthäufigste Todesursache

    Peter Gøtzsche kämpft für mehr Transparenz bei der Medikamentenzulassung und klärt über gängige Praktiken der Pharmabranche auf.
    Der Professor für Klinische Studien an der Uniklinik Kopenhagen leitet ein unabhängiges Institut zur Bewertung von pharmazeutischen Studien, das “Nordic Cochrane Center”. Er will, sagt er, “die Leute darauf hinweisen, dass Medikamente die dritthäufigste Todesursache sind. Nach Herz-Kreislauf-Krankheiten und Krebs.”Der Pharma-Kritiker kennt die Branche von innen. Gøtzsche hat vor 40 Jahren als Außendienstmitarbeiter beim schwedischen Pharmaunternehmen Astra begonnen.

    Heute sagt er, dass die Pharmaindustrie die Öffentlichkeit mit falschen Informationen in die Irre führe. Pharmazeutische Studien, die nicht die gewünschten Ergebnisse erbringen, würden geheim gehalten oder manipuliert. Insidern sei das längst bekannt. Aber es müsse endlich ein Thema werden, das breit in der Öffentlichkeit diskutiert wird. “Ich wundere mich, dass das kein öffentliches Thema ist, wenn wir so viele Leute mit Arzneien umbringen. Wenn ein neues Virus nur einen Bruchteil dieser Leute umbringen würde, würden wir uns sehr anstrengen, um das Virus zu bekämpfen. Aber wenn es sich um Medikamente handelt, tun wir praktisch nichts. Der Grund dafür ist, dass die Pharmaindustrie unglaublich mächtig und reich ist und weite Bereiche unserer Gesellschaft korrumpiert hat.”

    Er kennt einige Beispiele für Medikamente mit tödlichen Nebenwirkungen. Wie etwa das bereits vom Markt genommene Rheuma- und Schmerzmittel “Vioxx”: “Ich habe berechnet, dass Vioxx 125.000 Leute umgebracht hat. Wir haben auch Psychopharmaka. Eins der populärsten ist Olanzapin (Zyprexa), das zum Beispiel bei Schizophrenie verschrieben wird. Nach meinen Schätzungen hat allein dieses Medikament 200.000 Leute umgebracht.”Auch in seinen Vorträgen weltweit geht es darum, wie die Industrie gefährliche Nebenwirkungen zum Beispiel von Psychopharmaka vertuscht. So führte ein Mittel gegen Depression zur Steigerung von Selbstmordversuchen. Peter Gøtzsche: “Der Pharmahersteller Eli Lilly hat seine Mitarbeiter angewiesen, nicht von Selbstmordversuchen zu sprechen. Sie sollten von Krankenhauseinweisungen sprechen, von emotionaler Labilität, fehlender Wirkung, Depression, was auch immer, – aber nicht von suizidalem Verhalten.”

    Ein bisschen mehr Transparenz bei Studien
    Seit Jahren schon fordern unter anderen das internationale Netzwerk “Cochrane Zentrum” die vollständige Offenlegung pharmazeutischer Studien. Nach einer Reihe von Medikamenten-Skandalen und jahrelangen Diskussionen um mehr Transparenz reagiert nun die Europäische Arzneimittelbehörde EMA: Klinische Studien für alle zur Zulassung eingereichten Arzneien werden seit dem 1. Januar 2015 veröffentlicht. Untersuchungen für eine breitere Anwendung bereits zugelassener Mittel sollen ab dem 1. Juli 2015 publik gemacht werden. Dabei kam die EMA auch Kritikern der Pharmabranche entgegen. Sie ermöglicht entgegen ihrer ersten Absicht nun doch ein Herunterladen, Abspeichern und Ausdrucken der Daten für eine wissenschaftliche Auswertung. Dies hatte etwa das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) gefordert, das in Deutschland für die Nutzenbewertung von Medikamenten zuständig ist.

    Abblitzen ließ die EMA dagegen Forderungen nach einer uneingeschränkten Transparenz. Denn in “begrenztem Maße” könnten Informationen zurückgehalten werden, die von einem Medikamenten-Hersteller als Geschäftsgeheimnis eingestuft würden, erklärte die Londoner Behörde. Bei vielen Herstellern stießen die Pläne von Anfang an auf Vorbehalte. So befürchten Firmen, dass Know-how kopiert wird – mit entsprechenden wirtschaftlichen Folgeschäden. Vor allem US-Branchenverbände hatten die Veröffentlichungspläne in Europa scharf kritisiert.

  46. Gummi sagt:

    @andersen
    Der auf dem Bild
    http://www.bloggegenscientology.files.wordpress.com/2015/05/05-26052015-montag-14-uhr-21.jpg
    … soll Martin Gysel sein ??
    Mann, wäre der alt geworden …

  47. mymei sagt:

    @ blöder als tot geht nun mal nicht

    upps – schon wieder schlechte nachrichten für die “pharma ist geil – alternativmedizin ist des teufels” – gläubigen.

  48. Hugo Stamm sagt:

    @ Rabbi Jussuf

    danke für den Link. Bei Zwiebeln und Bananen bleiben bei mir alle Chakren eh verstopft…

  49. Michael Bamberger sagt:

    @ Anonym um 14:34

    Sie machen es sich in Ihrer unbedarften Weltsicht aber sehr einfach, denn:

    http://www.theguardian.com/society/2015/may/12/psychiatric-drugs-more-harm-than-good-expert

  50. Häfliger sagt:

    Gibt es in der ” alternativ ” Medizin Tropfen und Globuli die das Wasser reinigen können?
    Vielleicht sind das die Globuli mit dem Hundekot drin? Oder die Tropfen mit dem Kakerlakenblut ? Hunderttausendmal geschüttelt – die die Wirkung haben : Ähnliches mit Ähnlichem zu heilen ?
    Das verkotete Wasser im Jemen könnte mit den Hundekotglobuli bestens gesäubert werden. Die 16 Millionen Menschen, die im Jemen verunreinigtes Wasser trinken müssen würden diese Heilmittel gerne entgegennehmen!
    Die Schweizerbevölkerung ist reich genug um bei Kopfweh ein Aspirin zu kaufen . Jeder kann den Wasserhahn aufdrehen und Wasser trinken soviel er will .
    Wir brauchen hier keine verschmutzten Heilmittel ! Doch im Jemen brauchen die Menschen dringend sauberes Wasser- ich hoffe, dass die homöopatischen Ärzte einsichtig sind und grosszügig die Hundekot- Globuli und weitere ” grüsige” Heilmittel so schnell wie möglich der jemenitischen Bevölkerung senden werden !