Logo

Eidgenössisch diplomierte Esoteriker

Hugo Stamm am Samstag den 23. Mai 2015
Hugo Stamm

Akupunkturbehandlung mit erwärmten Nadeln und Heilkräutern. Foto: Keystone

Meilenstein für die Naturheilpraktiker: Homöopathen und Ayurveda-Therapeuten können in Zukunft ein eidgenössisches Berufsdiplom erlangen. Das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) hat am 28. April 2015 die Höhere Fachprüfung für Naturheilpraktiker genehmigt. Somit dürfen Globuli neu mit dem Segen der staatlichen Behörden verabreicht werden. Das ist ein Durchbruch für die Alternativmedizin. Ihre Vertreter können nun nicht nur mit den Krankenkassen abrechnen, sie werden auch noch mit einem eidgenössischen Diplom geschmückt.

Die «Organisation der Arbeitswelt Alternativmedizin Schweiz OdA AM», die die Anerkennung anstrebte, jubiliert: «Diese Berufsreglementierung ist ein wichtiger Meilenstein im schweizerischen Gesundheitssystem. Europaweit hat ein anerkannter Abschluss Pilotcharakter und bewirkt eine Verankerung der Alternativmedizin in der Gesellschaft

Die eidgenössische Fachprüfung kann in den Disziplinen Ayurveda, Homöopathie, Traditionelle Chinesische Medizin und Traditionelle Europäische Medizin abgeschlossen werden. Eine Methodenkritik gibt es nicht, weil die Prüfungsexperten zwangsläufig Vertreter der Alternativmedizin sind. Denn unabhängige Mediziner kennen sich in den Komplementärmethoden nicht aus und können die Arbeiten der Kandidaten nicht bewerten.

Damit sind die umstrittenen Alternativmethoden mitten in der Gesellschaft angekommen und nisten sich im Zentrum der Medizinalberufe ein. Das ist ein Ritterschlag und macht Homöopathie und andere Komplementärmethoden salonfähig. Wer vom Staatssekretariat für Bildung geadelt wird, gewinnt an Sozialprestige.

Leichtgläubige Patienten neigen nun zur Annahme, dass eidgenössisch diplomierte Heilpraktiker seriöse Fachleute sein müssen, die wirkungsvolle Heilmethoden anwenden. Nur: Bis heute konnte nicht wissenschaftlich nachgewiesen werden, ob und wie alternative Heilmethoden wirken. Ein Beispiel: Wie soll ein stark verdünntes homöopathisches Mittel eine Heilung erzeugen, wenn darin kein einziges Molekül der verwendeten Inhaltsstoffe enthalten ist? Und: Wie soll eine homöopathische Tinktur heilen, deren Wirksubstanz aus zermalmten Kakerlaken und Hundekot besteht? Wir können davon ausgehen, dass die zuständigen Beamten des Staatssekretariats den Entscheid ziemlich ahnungslos gefällt haben, weil sie keine vertieften Kenntnisse von den verschiedenen Alternativmethoden besitzen.

Manche Naturheilpraktiker werden das eidgenössische Diplom als Feigenblatt benutzen. Die meisten sind über die Esoterik zu den Alternativmethoden gestossen und werden weiterhin ihren Patienten problematische esoterische Ideen und Methoden vermitteln, die aus jeder Praxis verbannt werden sollten, in denen ein eidgenössisches Diplom hängt.

 

« Zur Übersicht

438 Kommentare zu “Eidgenössisch diplomierte Esoteriker”

  1. mit Wegbeißern leben sagt:

    cc Antibiotika-Verbrauch

    “muß” ich denn mir die Welt untertan machen? und mir aus allen Ecken die “Seuchen” mitbringen? Denguefieber, Malaria….
    reicht es nicht, VOR DER HAUSTÜR zu kehren? Und dieses Fleckchen in Ordnung zu halten? Statt um der vermeintlichen Bildung willen ein oberflächliches Massenverhalten (“Folklore”) anzukurbeln, was wiederum nur anderen “Weltflüchtern” (Steuerflucht) hilft, das Konto aufzuhübschen.

  2. mit Wegbeißern leben sagt:

    und, Mister Rabbi, ob meine ellenlangen Beiträge hier nun stehen oder gelöscht werden (Hugos Entscheidung) oder in China fällt das berüchtigte Fahrrad um. Leider waren sie nunmal ein OUTPUT 🙂

  3. mit Wegbeißern leben sagt:

    und, anderesen, die EU und den Euro über den Klee loben von einer Position des Doppel-Privilegs aus = CH und teilweise DK, ohne selbst die Konsequenzen zu tragen und dafür zu ZAHLEN.

    und btw, gehen Sie doch einmal, wie mehrfach aufgefordert, auf die auch an Sie adressierten Rückmeldungen wie Jonas-Artikel oder Barnett ein!

  4. andersen sagt:

    Mit Wegbeissern

    Sie sind ein Aufwiegler und leiden wahrscheinlich unter ein Stalkersyndrom.

    Ein Tag sind Sie in der Retterrolle verfallen, dann in der Verfolgerrolle und dann in der Opferrolle.
    Was der Grund?Was ist der Anreiz?
    Der Grund ist lächerlich einfach:

    Sie haben nichts anders zu tun.

    🙂
    Miau

  5. mit Wegbeißern leben sagt:

    sie drücken sich wieder, wie immer, auf konkrete Anfragen zu antworten
    Schlammsch__e verteilen, kann ich selber!
    Sie werfen was auf oder bezichtigen , man antwortet, bringt Argumente und wartet dann vergeblich auf weiteres von Ihnen. (Den eigentlichen Dreh haben Sie dann anscheinend nicht verstanden oder verstehen WOLLEN!)

    Es stimmt! Ich habe ENDLOS VIIIIEEL Z E IT! Das Kostbarste wohl von allem! WArum auchnicht? NAch”Überholspur” und mindestens zwei Leben, die ich in eines gepackt hatte!?
    🙂
    🙂
    🙂
    Ist es meine SCHULD, dass ich nicht bis 65 oder 67 Steuern abtrete?

    wollen Sie mich einstellen? Haben Sie eine “erfüllende Aufgabe” für mich, zu der ich “noch nütze” bin? So nach strukturellem von 100 auf Null?
    Männer in die Senioroen-Experten-Abteilung mit Fernflug, Frauen in die Ehrenämter!
    ___________________________________________________________________
    Warten SIe mal ab, bis SIE in das schwärzestes aller Löcher fallen! freu…
    Gottogott…
    versteh ich noch diesen EU-Büro/Techno/ Steuerscheiß? Das allein ist schon Abteilung “schieß mich t_ _. ”
    “Lebensqualität” unseres so vereinbarten Lebens-Umstands-Konsenses a la “was wir schon alles geschafft haben”
    Frage mich, wie das die neuen Willkommensbürger begreifen sollen!

    Andersen, in Ihre lang verschleppte Bringschuldliste nehme ich noch eine Stellungnahme zu den Positionen von —->Dr. Johannes Resch, Familienschutz, auf. Denn Sie jonglieren auch zum großen Teil mit den Zeitgeist-Schlagworten.

    Und falls es Ihnen entgangen sein sollte: *ambivalent* ist ein Charakteristikum von vielen….und eben von Doppelmoralischen!

    Ist doch reine Tagesform, wer mit wem hier welche Allianzen eingeht. Aber gegen “D” geht es so gut wie immer ! :- )

  6. mit Wegbeißern leben sagt:

    aber immerhin habe ich ich nicht die Versuchung wahrgenommen, trotz Arbeitsvertrag, hinter dem Rücken des “CHFS” :- ) Zeit abzuzweigen für unsäglichen Forensch_ _ _
    finis’
    hab keine Zeit, in Eile…

    (Repetitorium: Motivation = Anreiz HIER zu sein/schreiben siehe oben)

  7. Korrektur sagt:

    in dem Fall Chef

  8. mymei sagt:

    Hypatia
    27. Mai 2015 um 09:30

    “Das Problem ist, glaube ich, dass man heute noch gar nicht genau weiss, wie “schädlich” Medikamente sind, insbesondere, auf lange Sicht. Nehmen wir z.B. Antibiotika. Ist es ein nützliches oder ist es ein schädliches Medikament”
    Antibiotika ist ein gutes beispiel, ich leide zum beispiel an allergiesymptomen, unser darm ist ja ein lebendiges kraftwerk sozusagen, und das heisst dann nicht nur totalausfall, sondern ganz üble dinge. Ist das für mich schädlich? Ja. Habe ich eine borreliose, die ich behandeln möchte, müsste ich sagen: nein, schädlich wäre meine abwehrreaktion. Zweifelsfrei gibts bei skeptikern wohl nie, deshalb sind wir oft hin und hergerissen, das gegenteil könnte auch wahr sein. Meine strategie ist darum ein andere als ihre, und ihre eine ander als die von Hugo Stamm.
    Ich bin an meinen vielen nasenhöhlenentzündungen als jugendlicher nicht gestorben, doch schlimm wars. Geholfen hat mir ein mediziner der sorte, wie ihn auch landeskirchler beschrieb, ein mediziner, der im letzten jahrhundert ab den 60 er jahren auch homöopathie praktizierte. Er hat mich mit globuli ins gleichgewicht gebracht, um es ganz klar zu sagen. Die nasenhöhlenentzündungen sind zum beispiel nie mehr aufgetaucht. Ich war ein skeptiker inbezug auf homöopathie, er war ein skeptiker in bezug auf mich. so haben wir uns gegenseitig gemustert. wir blieben auf augenhöhe (das vermisse ich in diesem blog). Vielleicht hat auch seine behandlung als mensch gewirkt, und nicht die globuli, für mich sowas von egal. Unterdessen ist viel viel wasser die flüsse runter, ich wechselte ins lager der prävention, wo ich noch heute bin, das hält mich fit. Doch der respekt vor der wirkung von dingen, die man vermeint zu durchschauen, ist geblieben. Mein letzter versuch mit antibiotika war bei einem jungen zahnarzt, ausbildung in amerika, der hat mir ” moderne antibiotika” angedreht, die wirke ganz anders. Wenn ich etwas verordnetes schlucke, bin ich skeptisch, leider hat mir die moderne antibiotika ebenfalls nicht den gefallen getan, an meiner allergischen reaktion vorbeizusteuern.
    Deshalb bedeutet antibiotika für mich etwas ganz anderes, als für sie, und ebenso sieht es mit den globuli aus, ich habe erfahren, sie wirken trotz meiner starken skepsis, darum bin ich zum schluss gekommen, sie wirken zum trotz. Trotz ist mir eine starke kraft, ich habe so, ebenfalls vor langer zeit ,damit aufgehört zu rauchen: aus selbstmobilsiertem trotz gegen die tabakbranche. Wegen der globuli geschichte. Da muss ich bereits im voraus schmunzeln. Meinen hunden muss ich manchmal einen knochen hinwerfen, meine pferde können aber nichts damit anfangen, sie kriegen ein rüebli. Die hunde sind übrigens nur eine metapher, die pferde hingegen wiehern.

  9. phil barbier sagt:

    @Rabbi Jussuf, 29. Mai 2015 um 01:34

    Und so ganz nebenbei: Ich sowohl Dethlefsen, Capra, als auch Jung, etc. gelesen. Ist zwar schon eine ganze Weile her, aber ich weiss um was es geht.

    Hoppla, nur ganz schnell (weil Sie mir so freundlich geantwortet haben): um was geht es also gemaess Ihnen bei Dethlefsen, bei Capra und bei Jung?

  10. phil barbier sagt:

    @Mymei, 27. Mai 2015 um 20:55
    Sorry, bin erst jetzt darauf gestossen:

    @ phil barbier
    Das axiom: 1+1=2 ermöglicht den beweis, dass 2-1=1.

    Sorry Mymei, 1+1=2 ist kein Axiom. Andererseits ist 1/0=error ein Axiom.
    Lesen Sie dazu in unserem Weblexikon: http://www.de.wikipedia.org/wiki/Axiom#Mathematik

  11. mymei sagt:

    @ phil barbier – in genaudiesem wiki artikel steht es so: “jede natürliche zahl hat genau einen nachfolger n+1, (das) ist ein axiom der peano-arithmetik, die das system der natürlichen zahlen mit den rechenoperationen addition und multiplikation beschreibt.”ich könnte auch das n+1 zitieren, doch das 1+1= 2 scheint mir primitiver aber klarer. Mit n+1 ist bereits die algebra eingeführt, denn n steht für eine beliebige zahl. Am ursprungder mathe gibt es das mit der algebra jedoch noch nicht, darum ist 1+1=2 sozusagen das mutter axiom, oder vater axiom, je nachdem wie sie das betrachten möchten.

  12. mymei sagt:

    @ phil barbier – ps – ich mag mich erinnern dass ich mich, als ich das erstmals gehört habe, gefragt habe: was ist denn 1? Was ist denn das, was macht, das 1+1 zwei ergibt? Wissen sies?

  13. phil barbier sagt:

    @mymei, 29. Mai 2015 um 12:21

    darum ist 1+1=2 sozusagen das mutter axiom

    Tut mir leid, ein Axiom besagt wie Sie selber gelesen haben: „Jede natürliche Zahl n hat genau einen Nachfolger n+1.“

    ‘n+1’ ist hier auch kein Ausdruck aus der Algebra, denn dem Buchstaben n wird nicht eine und genau eine Zahl/Ziffer zugeordnet, sondern steht stellvertretend fuer eine beliebige natuerliche Zahl und ‘1+1=2’ ist kein Axiom mehr, sondern Arithmetik.

    Aus Wikipedia haben Sie die Peano-Arithmetik erwaehnt – schauen Sie sich doch die Peano-Axiomenseite dazu an:
    http://www.de.wikipedia.org/wiki/Peano-Axiome

    Sorry, diesbezueglich sind die Vorgaben streng.

    was ist denn 1?

    siehe dazu: > de.wikipedia.org/wiki/Eins

    Was ist denn das, was macht, das 1+1 zwei ergibt?

    siehe dazu: > de.wikipedia.org/wiki/Arithmetik

  14. phil barbier sagt:

    @mymei, 29. Mai 2015 um 12:21

    darum ist 1+1=2 sozusagen das mutter axiom

    Tut mir leid, ein Axiom besagt wie Sie selber gelesen haben: „Jede natürliche Zahl n hat genau einen Nachfolger n+1.“

    ‘n+1’ ist hier auch kein Ausdruck aus der Algebra, denn dem Buchstaben n wird nicht eine und genau eine Zahl/Ziffer zugeordnet, sondern steht stellvertretend fuer eine beliebige natuerliche Zahl und ‘1+1=2’ ist kein Axiom mehr, sondern Arithmetik.

    Aus Wikipedia haben Sie die Peano-Arithmetik erwaehnt – schauen Sie sich doch die Peano-Axiomenseite dazu an:
    > de.wikipedia.org/wiki/Peano-Axiome

    Sorry, diesbezueglich sind die Vorgaben streng.

    was ist denn 1?

    siehe dazu: > de.wikipedia.org/wiki/Eins

    Was ist denn das, was macht, das 1+1 zwei ergibt?

    siehe dazu: > de.wikipedia.org/wiki/Arithmetik

  15. Rabbi Jussuf sagt:

    phil barbier
    Dethlefsen, Capra, das ist Esoterik pur. Wobei Capra ein schönes Bild zeichnet, das nur leider nichts bringt.

    Jung ist ein ganz anderes Kapitel.
    Er ist Psychoanalytiker, der sich aber, je mehr er sich von Freud entfernt, je mehr in esoterischen Betrachtungen verliert. Es handelt sich bei Jung um einen Mix, der mit seinem zunehmenden Alter immer mehr zur Esoterik neigt.
    Mit seiner Archetypenlehre lässt sich psychologisch noch einiges anfangen, dies erreicht aber auch ziemlich schnell die Grenze, ab der es nichts mehr bringt (gilt auch für die ganze Psychoanalyse inkl. Freud).
    Mit der Synchronizität hat er sich dann total verrannt. (Das würde ich als rein esoterisch bezeichnen). Man könnte das sogar als Anfang der modernen Esoterik bezeichnen, die sich physikalische Terminologie aneignet und entfremdet und sich damit völlig der Lächerlichkeit preisgibt. > Quantenmeditation und dergleichen.

    Man sollte sich klar sein, dass “Esoterik”, eigentlich ein Formbegriff ist, der nichts anderes besagt, als dass es sich dabei um eine Geheimlehre handelt und im Grunde nichts über deren Inhalt aussagt. Da dies heute kaum mehr von Bedeutung ist, versucht man dem Wort einen Inhalt zu geben, was zwangsweise zu enormen Schwierigkeiten führt, sobald man genauer hinschaut.
    Bleiben wir dabei, dass es sich bei dem New Age-Zeugs um Esoterik handelt. Dazu noch Rudolf Steiner und die Theosophen und man bekommt einigermassen ein Bild von dem, was Esoterik heute bedeutet. Da gibt es nichts darin, was in den Grundzügen auch nur entfernt ernsthaft betrachtet werden müsste.

  16. Mymei sagt:

    @ phil barbier n = natürliche zahl, weil mans so definiert, richtig. Vielleicht hatten wir nicht dieselbe algebra… Wo fangen sie an zu zählen? Sie zählen wohl auch so: 123456789… Wo kommt dabei n +1 erstmals vor? Aber wir könnens ja auch damit belassen, wir müssen die mathe gottlob nicht neu erfinden.

  17. Gwendolin sagt:

    Rabbi: “Mit seiner Archetypenlehre lässt sich psychologisch noch einiges anfangen, dies erreicht aber auch ziemlich schnell die Grenze, ab der es nichts mehr bringt (gilt auch für die ganze Psychoanalyse inkl. Freud).”

    Haben Sie die Psychoanalyse von Freud komplett studiert, dass Sie das so sagen können? Ich frage das aus reinem Interesse.

  18. hihi sagt:

    wenn es nach Freud ginge:
    “Niemals geboren zu werden wäre das Beste für die sterblichen Menschenkinder”. Aber unter 100.000 passiere das kaum einem.

    Als “unlogisches” Wesen mit Eierstöcken (D ist nun Spitze!!! – WELT-WEIT die niedrigste Geburtenrate!!) hielte ich mich vorzugsweise an “GANZHEITS”-Ärzte/Therapeuten (wenn überhaupt….und würde jederzeit jene mit Jung-Institut (vor allem der VT) vorziehen) und bin beeindruckt von biologisch-dynamischer Gartenanbauweise/Landwirtschaft! Allerdings nicht von der Dogmatik mancher Systeme, die bis zum Selbstmord der Nachfolger führen können…Die meist MENSCHLICHERE Umgangsweise mit “einsitzenden” Behinderten gegenüber anderen Trägern und Einrichtungen kann bei Anthroposophen auch heute noch um Klassen würdevoller sein. Allerdings sollten dann die Arbeits-Burnouts der eigenen Mitarbeiter nicht dem eigenen Faß den Boden ausschlagen, sondern der Begriff ” Salutogenese” gern auch im eigenen Lager praktisch stattfinden.

    Aber die Dämlichkeit des Lagerdenkens (Breitensport) und extremer Schlagseiten gewinnt sekündlich Land.

    kreidf.:
    “Ein Berliner Politikwissenschaftler sieht sich plötzlich und grundlos auf einem anonymen Internetpranger mit Rassismus- und Sexismusvorwürfen konfrontiert. Sein Vergehen: Er betrachtet politische Prozesse differenziert und richtet seine Lehre auch an der Realität aus – und nicht nur an linken Wunschvorstellungen.”
    h ttps://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2015/ins-blickfeld-der-blockwarte-gerueckt/

    ….”Totalitarismus, so das Internetlexikon Wikipedia, bezeichnet eine Herrschaft, die „in alle sozialen Verhältnisse hineinzuwirken strebt, oft verbunden mit dem Anspruch, einen ‘neuen Menschen’ gemäß einer bestimmten Ideologie zu formen“.

    Zu diesem laß ich mich gewiß nicht hinbiegen…..und neuerdings, “im frischen Alter”, wird auch der gute ALTE CG wieder um so spannender…mal schauen, wie lange

    (in der Stadt HH hat Scholz seine “Friends” …statt Wohnungen in Ottensen zu bauen, ziehen die Werber um! Das ist ALLTÄGLICHER Konsumenten-und Bürgerverarschungs-Täuschungskram…. wenn dieWirtschafts- LOBBY stark ist. BedeutungsSCHWERE MACHT! Oder mit anderen Worten: Realpolitk auf Wissenschaftsbasis? Zu wessen Gunsten? Der Gesellschaft? Und meist sind die fertigen Beschlüsse so GEHEIM wie TTip)

  19. Mymei sagt:

    @phil barbier. Wegen dem 123 noch ein anhang. Null ist ja ebenfalls eine zahl, sogar eine besondere. Inbezug auf die peano-axiome, die sie ansprechen, sagt man zum anzählen:
    “Mathematisch, also in den Peano-Axiomen, macht es keinen Unterschied, ob die Null oder die 1 die kleinste natürliche Zahl ist. Im Sinne des Minimalismus der Theorie ist es besser, nur die 1 als hervorgehobenes Element zu haben, da die Nachfolgeroperation gerade die Addition mit 1 ist.”
    So als ergänzung, falls sie das anzählen aus bestimmten gründen ja streng auslegen möchten.

  20. Mymei sagt:

    @phil barbier – wo verstehen wir uns miss? Ich denke sie sprechen ausschliesslich von einem der peano axiomen (n+1), ich hingegen nehme 1+1=2, was auch vor der einführung von diesen peano axiomen nicht beweisbar war (d.h.es ist ebenfalls ein axiom), aber eines, das älter ist und nicht exakt dem monierten peano axiom entspricht. Die peano axiome sind allgemein gültig anerkannt. Dass 1+1zwei gibt, stimmt ja nur im dezimalsystem. Im duallsystem wäre 1+1=10,
    Was dann wieder in der digitalen welt die grundlage ist, um das thema zu wechseln. Insofern haben sie mehr recht aber ich auch. Ok?

  21. phil barbier sagt:

    @Mymei, 29. Mai 2015 um 14:39

    @ phil barbier n = natürliche zahl, weil mans so definiert, richtig. Vielleicht hatten wir nicht dieselbe algebra… Wo fangen sie an zu zählen?

    Algebra hat da jetzt aber nix mehr drin zu suchen. Als Alt-Informatiker beginnt man bei 0 (heute machens die Junginformatiker genauso). Aber ja, ‘0’ ist eine spezielle Zahl und ist eben nicht nichts. Es ist eine Zahl – weshalb man sich darueber streiten kann, ob 1/0 nun error erbegen soll oder einfach unendlich.

    “Mathematisch, also in den Peano-Axiomen, macht es keinen Unterschied, ob die Null oder die 1 die kleinste natürliche Zahl ist. Im Sinne des Minimalismus der Theorie ist es besser, nur die 1 als hervorgehobenes Element zu haben, da die Nachfolgeroperation gerade die Addition mit 1 ist.”
    So als ergänzung, falls sie das anzählen aus bestimmten gründen ja streng auslegen möchten.

    Man kann Wikipedia als Lernplattform benutzen, als copy/paste-Plattform oder als Plattform, um zu pruefen, ob das (alte) angelernete Wissen noch Gueltigkeit hat. Man kann bei der Einbettung via copy/paste-Verfahren erkennen, ob der Sinn ueberhaupt verstanden worden ist.

    …ich hingegen nehme 1+1=2, was auch vor der einführung von diesen peano axiomen nicht beweisbar war (d.h.es ist ebenfalls ein axiom)

    Sorry, ‘1+1=2’ ist kein Axiom. Das ist Arithmetik.

  22. phil barbier sagt:

    @Rabbi Jussuf, 29. Mai 2015 um 13:30
    Lieber Rabbi Jussuf, meine Frage war klar und deutlich – Sie weichen aus und antworten nicht. Aber Ihr Verhalten gibt Anlass fuer weitere Fragen:
    phil barbier

    Dethlefsen, Capra, das ist Esoterik pur.

    Capra ist kein Esoteriker – das wissen Sie schon? Das koennte man auch in wikipedia nachschauen….
    Oder anders ausgedrueckt: was bewegt Sie dazu, Capra als Esoteriker hinzustellen?

    Wobei Capra ein schönes Bild zeichnet, das nur leider nichts bringt.

    Welches Bild?

    Es handelt sich bei Jung um einen Mix, der mit seinem zunehmenden Alter immer mehr zur Esoterik neigt.

    Das ist jetzt viel und scheint verknorzt. Inwiefern handelt es sich bei C.G. Jung um einen Mix?

    Mit seiner Archetypenlehre lässt sich psychologisch noch einiges anfangen, dies erreicht aber auch ziemlich schnell die Grenze, ab der es nichts mehr bringt (gilt auch für die ganze Psychoanalyse inkl. Freud).

    Wo liegt denn Ihrer Ansicht nach die Grenze, “ab der es nichts mehr bringt”? (Gemeint ist hier die Archetypenlehre)

    Mit der Synchronizität hat er sich dann total verrannt. (Das würde ich als rein esoterisch bezeichnen). Man könnte das sogar als Anfang der modernen Esoterik bezeichnen, die sich physikalische Terminologie aneignet und entfremdet und sich damit völlig der Lächerlichkeit preisgibt. > Quantenmeditation und dergleichen.

    Mit “Quantenmeditation” hat C.G. Jung nix am Hut, zudem ist er kein Physiker – die Lehre der Synchronizitaet entstand aus aufmerksamer Beobachtung emotionaler Ereignisse heraus. Jung versteht Synchronizitaet in emotionalen Bezuegen – nicht in physikalischen. Er leitete daraus ein allenfalls hypothetisches Prinzip ab (hat dies aber nie veroeffentlicht).

    Bleiben wir dabei, dass es sich bei dem New Age-Zeugs um Esoterik handelt.

    Nein, NewAge ist NewAge und bezieht sich allenfalls auf esoterische

    Dazu noch Rudolf Steiner und die Theosophen und man bekommt einigermassen ein Bild von dem, was Esoterik heute bedeutet. Da gibt es nichts darin, was in den Grundzügen auch nur entfernt ernsthaft betrachtet werden müsste.

    Mir erscheint allein der Fakt nicht nur nicht ernsthaft interessant, dass Sergey Brin und Larry Page, die bekannten Gruender von Google, Waldorfschueler waren. Wer Antroposophen also ernsthaft generelle Weltfremdheit vorzuwirft, kann seine Argumente nur schwer verkaufen…

    Vielen Dank fuer Ihre Antworten.

  23. Mymei sagt:

    @ phil barbier. So sehen sie es doch als ein fragment, eine kleine aufgabe, welche ohne eine davon abgeleitete ordnung nicht beweisbar war. Geht es ihnen um logik? Oder um systeme? Beschäftigen sie sich gar etwa mit den gödelschen unabhängigkeitssätzen? Mit grundlagenstreitigkeiten oder, auch nicht uninteressant, mit zeitnahen “aktuellen” theorien? Oder gar der ganzen entwicklungsgeschichte? Es gibt da eine flut mit schnittstellen zu allem möglichen, wikedia sei dank, aber man (das ist jetzt nicht speziell auf sie bezogen) sollte einfach aufpassen, das man sich nicht verrennt. Wenn sie die peano theorie als abschliessend betrachten, haben sie wohl recht. Es ist ja eine sehr plausible theorie! Ich habe mathe nie geliebt, darum lasse ich es so gut sein.

  24. Mymei sagt:

    @ phil barbier- öhm – zu jung. Kennen si den i ging, das älteste chinesische weisheitsbuch? Jung war ja mit richard wilhelm bekannt, welcher eine brauchbare übersetzung des i ging geschrieben hat, wobei man wilhelm heute zu recht einen gewissen moralismus vorwirft. Wilhelm war ein missionar, welcher nach china auszog, und von der chinesischen kultur umgehend so beeindruckt war, dass er das missionieren völlig sein liess. Jung hat selber mit dem i ging experimentiert. Wer hingegen noch nie etwas experimentiert hat, aber darüber wie ein richter oder gar scharfrichter urteilt oder alles schubladisiert und auf diese weise negiert, übersieht wichtiges, den sinn zum beispiel. Kann jemand, der noch nie eine erdbeere gekostet hat, darüber urteilen, ob sie gut schmeckt und ob man nicht gescheiter preiselbeeren isst, auf grund von chemischen befunden oder einfach so aus dem hohlen bauch?

  25. phil barbier sagt:

    @Mymei, 29. Mai 2015 um 17:46

    …Wer hingegen noch nie etwas experimentiert hat, aber darüber wie ein richter oder gar scharfrichter urteilt oder alles schubladisiert und auf diese weise negiert, übersieht wichtiges, den sinn zum beispiel.

    Das haben Sie jetzt schoen auf den Punkt gebracht. C.G. Jung meint diesbezueglich in einem erweiterten Kontext: “Unordnung und Sinnlosigkeit sind die Muetter von Ordnung und Sinn. Ordnung und Sinn sind Gewordenes, und nicht Werdendes”.

    Dieser an sich schon interessante Satz kann man nun fuer sich isoliert verstehen und somit koennte er fuer einige bedauernswerte Charaktere Anlass dazu geben, C.G. Jung rechtsradikale Gesinnung zu unterstellen.

    Deshalb folgt hier der Kontext: “Wenn man zur Seele tritt, wird man als erstes den Sinn missen. Man glaubt in das Sinnlose zu versinken, in das ewig Ungeordnete.
    Aber da ist Rechtes dabei – enn nichts errettet vom Ungeordneten und Sinnlosen, denn dies ist die andere Haelfte der Welt.”

    > Manchmal muss man halt die Versuchung der Angs und des Zweifels bestehen…

    Mymei, 29. Mai 2015 um 17:24

    Ich habs mit der Logik und somit auch mit der Grundlagenforschung – aber lassen wir das Thema (‘1+1=2’ ist aber dennoch kein Axiom 😉 ).

    Schoene abig

  26. mymei sagt:

    @ phil barbier – halten wir uns dabei an den sinn, kann vermutlich mit ernsthafter esoterik nichts schiefgehen, was nicht auch ohne schief gegangen wäre. (mit einer freien lizenz für axiome können sie festlegen: wenn 1+1 = 2 (axiom) muss 2-1=1 sein. Ergo…) auch einenschönen abend mit viel sinn!

  27. phil barbier sagt:

    Himmelherrgottdunnerschiess nomal: ‘1+1=2’ ist kein Axiom!
    😉

  28. mit Wegbeißern leben sagt:

    Das “Faß CG Jung” aufzumachen, ist nicht mit dem Googeln von ein paar eventuell in Erinnerung gebliebenen Begriffen* getan. Überhaupt ist es verwunderlich, dass dies hier in den Jahren manches Anwesenden noch nicht geschehen ist. bei der prominenten und “revolutionären” Anwesenheit seines “Erfinders” und des Geistes, der/die noch immer über dem einstigen Wirkungsort schwebt (en).
    Der Mensch ist, was er ißt. Wenn nun ein Mensch Wurst ißt, ist er Wurst. Ist er ein Mensch mit Wurstfingern. Soll ich mir nun von einem Menschen mit Wurstfingern die Analytische Psychologie erläutern lassen? Und dessen Urteil CGJung ist gleich Esoterik (und impliziert: Esoterik ist Humbuk) ? ? ?
    Von einem Menschen mit Wurstfingern, der überhaupt keinen (persönlichen) Zugang hat zu Alchemie, Gnosis und Mythologie möchte ich mir jedenfalls nicht in meinem Kopf oder sonstwo herumklempnern lassen.

    *
    persönliches, kollektives Unbewußtes
    Individuation
    Wandlung
    …..Synchronizität
    uvvam

    Da hier wohl kaum die entsprechende “Käuferzielgruppe” vorhanden ist, besteht ja nicht der Verdacht der unterstellten Werbung, wenn ich beispielhaft ein entsprechendes Institut (hier muc) zitiere:
    “Als staatlich anerkanntes Ausbildungsinstitut bieten wir Ärzten die Möglichkeit zum Erwerb der Fachkunden Psychotherapie und Psychoanalyse nach Vorgabe der Bayerischen Landesärztekammer (BLÄK) und Psychologen gemäß den Anforderungen des Psychotherapeutengesetzes (PsychThG) die Ausbildung in tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie und analytischer Psychotherapie, fundiert auf der Analytischen Psychologie C. G. Jungs, an. Alle in der Praxis vorkommenden psychischen Krankheitsbilder können hinsichtlich ihrer Symptome und Störungsbilder nach dem Verständnis der Analytischen Psychologie C. G. Jungs auch als Ausdruck einer Problematik verstanden werden, die auf ein tieferes innerpsychisches Geschehen verweist und von daher ihren Sinn bezieht: „In der Neurose steckt in Wirklichkeit ein Stück noch unentwickelter Persönlichkeit, ein kostbares Stück, ohne welches der Mensch zur Resignation, zur Bitterkeit und sonstigen Lebensfeindlichkeit verdammt ist.“ (C. G Jung).

    Die therapeutische Hilfestellung steht im Dienst der persönlichen Weiterbildung, „Wandlung“ angesichts eines übergeordneten Prozesses der Individuation. ”

    im Hinblick auf das nächste Blogthema wäre es deshalb doch u.U. eine Bereicherung auch für manch einen bornierten “Wissens-Schaftler” sein Seelenspektrum bzw. Psyche-Spektrum ( in Frage gestellte “Seele”) auszuloten und sich mit entsprechenden Symbolen der (eigenen und kollektiven ) Unterwelt zu beschäftigen.. Stich-Wort CG Jung Hölle

    “Höllen-Fahrten: Geschichte und Aktualität eines Mythos”

  29. mit Wegbeißern leben sagt:

    oder umgekehrt: Der Mensch ißt, was er ist.
    🙂
    Heldenreise
    Jung und Campbell

    A. Die 13 Elemente der Heldenreise
    Vor-Geschichte: Unzufriedenheit bis Verzweiflung
    1. Call to Adventure (Der Ruf des Abenteuers)
    1.1 Die Weigerung des Helden, dem Ruf zu folgen
    2. Dilemma und Konflikt (Agon)
    3. Das Überschreiten der Schwelle
    3.1 Abstieg in die Unterwelt
    3.2 Der Hüter der Schwelle
    4. Der Mentor
    5. Das Amulett (Talisman, magisches Objekt)
    6. Hindernisse und Prüfungen
    7. Die Helfer des Widersachers
    8. Auftreten des eigentlichen Widersachers (Antagonist) und Kampf mit ihm
    9. Höhepunkt der Handlung = existenzieller Tiefpunkt des Helden
    9.1 Im Zentrum der Unterwelt (die Tiefste Höhle)
    10. Lysis durch Freisetzung verborgener Kräfte und Talente
    10.1 Die Helfer des Helden
    10.2 Magische Werkzeuge
    11. Bergung des Schatzes (Elixier) und Entdeckung neuen Lebenssinns
    12. Rückkehr in die Ober-Welt
    12.1 Magische Flucht – Überwindung des Anderen Schwellenhüters
    13. Meister der Zwei Welten
    Nach-Geschichte

    Die Dramaturgie ungezählter FILME
    bzw. Lebens-SCHICK-sale

  30. mit Wegbeißern leben sagt:

    Frau? andersen
    von Ihnen habe ich auch nichts mehr gehört (wie immer, bis mal wieder ein gewohnter Ein Wand von Ihnen kommt)
    Nehmen Sie sich doch derweil einmal den SPIEGEL Nr. 20 (Titel) vor und machen sich in dem Zusammenhang Gedanken zur verfehlten Asylpolitik (von ‘D’ und der Göttin Europa)

  31. mit Wegbeißern leben sagt:

    mit Wegbeißern leben
    30. Mai 2015 um 06:08

    mit anderen Worten:
    tiefenspsychologisch-fundierte Psychotherapie (eines der zugelassenen Verfahren auf Krankenschein) von ausgebildeten Ärzten (= “Schulmediziner” ) ist esoterischer Müll…
    oder wie die evangelikale Lobby attestiert: Spiritismus???
    und wieder beißen sich die patriarchalischen Kater in den eigenen Schwanz, die eigenen Schwänze

    (Blatter, Ackermann, Strauß-Kahn)

  32. ff sagt:

    und auch darüber freut sich mein spätes (Mutter-) Herz
    (mein frühes ja sowieso)

    (Muc-Inst. zit.:)
    “Kunsttherapie und Analytische Psychologie im Dialog

    Die Analytische Psychologie nach C. G. Jung und die zeitgenössische akademische Kunsttherapie weisen zahlreiche Überschneidungen und vielfältige Ergänzungen auf. Auch die ‚akademische Situation’ beider Wissenschaften ist vergleichbar. Trotzdem ist bisher dieser formalen und inhaltlichen Nähe kaum wissenschaftliche Aufmerksamkeit gewidmet worden. In der Praxis jedoch gibt es zahlreiche, sowohl kunsttherapeutisch als auch psychoanalytisch sozialisierte KollegInnen, welche die Synergieeffekte beider Ansätze gewinnbringend integrieren. Die Tagung möchte diese auf wissenschaftlichem Niveau zusammenführen und eine engere Zusammenarbeit beider Disziplinen sowohl in der Praxis als auch im forscherischen Bereich initiieren.”

  33. @ andersen sagt:

    Nachtrag
    h ttp://www.spiegel.de/spiegel/print/index-2015-20.html

    mWl

  34. mit Wegbeißern leben sagt:

    noch so ein “Diplomierter”…aus der Schweiz….

    Zur länger zurück liegenden Frage: Haben/Empfinden Sie Empathie….?
    🙂
    h ttp://en.wikipedia.org/wiki/Szondi_test

  35. besser OHNE sagt:

    🙄
    Wl
    h ttp://szondi.ch/freundschaften-gen-gesteuert/

  36. Rabbi Jussuf sagt:

    phil barbier

    Natürlich ist/war Capra Esoteriker. Wer versucht östliche Mystik mit Physik zusammen zu bringen, der ist Esoteriker. (Was die Person Capra heute macht ist dabei unerheblich.)
    Immerhin war er so zu sagen der Begründer des New Age.
    Capras Bild?
    Dass alles mit allem zusammenhängt. Das ist zwar schön und richtig, bringt aber nichts, da es zur Verwischung von Begriffen führt. Unsere Denkweise braucht Unterscheidungen (Analyse) um überhaupt etwas erkennen zu können. Wenn “alles mit allem zusammenhängt”, geht das nicht.

    Jung
    Psychoanalytiker, der eine Therapie entwickelte (weiter entwickelte) und dies an den Erfolgen gemessen hat (so weit das in der Psychologie möglich ist). Das ist der nicht esoterische Teil.
    Wenn er aber zunehmend seine subjektiven Erkenntnisse verobjektiviert und nicht bei deren Symbolcharakter bleibt, dann wird es esoterisch. In diesem Fall: Erkenntnisse aus der Psychologie/Seelenforschung/Traumdeutung in ein naturalistisches Weltbild überträgt: Das ist Esoterik.

    Traumdeutung, damit auch die Archetypenlehre, Astrologie, I Ging, etc kann man alle in der gleichen Schublade versorgen. Alle diese Techniken können im Gegensatz zu wissenschaftlichen Hypothesen keine verlässlichen Voraussagen treffen, da ihr Vokabular zu allgemein und zu rätselhaft gehalten ist, aus gutem Grund, denn so lassen sich Voraussagen, eher Prophezeiungen im Nachhinein deuten, weil alles und nichts gesagt wurde. Sie kennen sicher das Orakel von Delphi. Es war sicher schon den alten Griechen klar, was da vorging. Erst in Verbindung mit anderen Techniken, wie beispielsweise dem > “Cold Reading” lassen sich Kunden/Patienten etwas vorspielen, das ihnen vielleicht sogar auf einer psychischen Ebene etwas nützen kann. Damit sind wir wieder bei Jungs Psychoanalyse. Diese wirkt genauso. Begrenzt ist sie dadurch, dass sie nur einen gewissen Effekt erzielen kann, solange sie für den Patienten noch neu ist. Sie nutzt sich ziemlich schnell ab und rechtfertigt in keinem Fall eine jahrelange Behandlung, wie es eigentlich vorgesehen ist.
    Jung hätte es eigentlich wissen können, da er ja schon auf die “Unordnug der Seele” aufmerksam wurde. Warum dann doch eine Ordnung versuchen herinzubringen????
    Synchronizität war überhaupt nicht als innerpsychisches Phänomen gemeint, sondern als objektive Verbindung mit einer objektiven Aussenwelt. Das Pendant dazu hat er in der Quantenphysik gesehen >Wolfgang Pauli. Schauen sie auf wiki nach.
    Ich habe nirgendwo behauptet Jung hätte etwas mit Quantenmeditation zu tun, oder er wäre Physiker.

    New Age ist quasi der Inbegriff der heutigen Esoterik. (bereits etwas veraltet, das geb ich zu.)

    Der Fakt, dass gewisse berühmte Leute Waldorfschüler waren, heisst noch lange nicht, dass diese auch Anthroposophen wären. Das gilt sogar für nicht wenige Waldorfschullehrer!

    Aufbau der Anthroposophen:
    Innerster Kreis:
    -Christengemeinschaft, die religiösen A.
    -Anthroposophische Gesellschaft. Ihnen sind gewisse Steinerschriften vorbehalten, die der Allgemeinheit nicht zugänglich sein sollten.

    Dann die verschiedenen “Aussenbereiche”:
    Biodynamische Landwirtschaft
    Waldorfschulen
    Hochschulen
    Behindertenheime, etc

    Der Besuch dieser Einrichtungen steht allen offen, das müssen durchaus keine ‘Anthroposophen’ sein.

    Hier handelt es sich tatsächlich noch um Esoterik im ursprünglichen Sinn, um Geheimwissen, das nicht jedermann zugänglich ist.

  37. phil barbier sagt:

    @Rabbi Jussuf, 30. Mai 2015 um 13:12

    Sie [die Psychoanalyse] nutzt sich ziemlich schnell ab und rechtfertigt in keinem Fall eine jahrelange Behandlung, wie es eigentlich vorgesehen ist.

    Lieber Rabbi Jussuf, vielen Dank fuer Ihre Ausfuehrlichkeit. Bis und nach dem oben erwaehnten Satz waeren zwar schon noch (auch ernsthafte) Fragen offen verblieben, doch in Anbetracht der Ernsthaftigkeit Ihrer Offenbarung und der nachgefolgten Gedanken koennten wir uns durchaus mal zu einem Bierchen treffen…

    Die hauptsaechlich divergierenden Punkte liegen meines Erachtens im optometrischen Problem begraben: generell wird mit dem heutigen Wertesystem Vergangenes be- und gewertet und die damalige Situation (oder das bis dahin von der Allgemeinheit geschichtlich/technologisch Erfassbare) wird zu wenig evaluiert/geschaetzt. Ansonsten besteht ja eh Meinungsfreiheit. Ordnung ins Chaos zwecks Verstaendlichkeit bringen zu wollen, ist ein menschliches Anliegen – so versucht er’s halt auch mit der Seele. Einige Seelenklempner verdienen damit ihr Brot und offerieren Haus und Herd an eine ganze Familie – darueberhinaus bezahlen sie Steuern wie alle anderen auch….einige verrennen sich im Enthusiasmus und im ernsthaften Bestreben, dem Menschen zu ihrem Seelenheil verhelfen zu koennen….der finanzielle Anreiz (Ueberlebenssicherung) spielt dabei sicherlich eine nicht zu unterschaetzende Rolle…schiesst man halt hie und da uebers Ziel hinaus. Ob dies eine Hetze totalitaerer Auschliesslichkeit rechtfertigt, darf durchaus bezweifelt werden…

    Vielleicht koennen wir uns darauf einigen: einige Menschen gehoerten durchaus nochmals etwas in den Ofen gesteckt – nicht fuer Jahre, aber schon so lange, dass zumindest ‘aus Erhabenheit ein Gewissen entsteht’ (Gritibaenz-Story). Die Amis nehmen das mit der Psychoanalyse lockerer: In applied psychology, interventions and life style counceling are actions performed to bring about change.

    Schoens Wuchenaend 😉

  38. Rolf Müller sagt:

    @ mit Wegbeissern leben
    Sehrt interessant, was Sie da schreiben!
    Die Psychiatrie und Ihre Vorstellungen von “Krankheiten” ist wirklich ein unheimliches Themenfeld.
    Da sind die “Esotheriker” geradezu harmlos, wenn wir schauen, was da in der “Schulmedizin” alles gemacht wurde und wird!
    Gerade wurden im Tages-Anzeiger die Medikamentenversuche mit Insassen der Psychiatrischen Klinik Münsterlingen thematiesiert. Noch nicht lange her wurde die relativ hohe Zahl von Zwangseinweisungen in Psychiatrische Kliniken thematisiert.
    Ein Aufenthalt in einer Psychiatrischen Klinik kann als eine Art “Erste Hilfe” bei Psychischen Krisen hilfreich sein und zu einer Stabilisierung beitragen.
    Aber auch hier gilt das Grundproblem der Medizin (sowohl der konventionellen, als auch der alternativen):
    Eine Heilung von Krankheiten ist grundsätzlich das Ziel aller medizinischen Bemühungen.
    Mit einer länger dauernden Krankheit kann die Medizin aber ebenso gut (wenn nicht sogar besser!) leben,
    da chronisch gewordenene Krankheiten “StammkundInnen” produzieren.
    Hier müssen wir sehr wachsam sein!
    Psychiatrische Diagnosen können die Diagnostizierten aus Sicht der Wirtschaft und der Gesellschaft zu “Menschen 2.Klasse” stempeln!
    Die finden dann keinen Zugang mehr zu einer Stelle, oder zu sozialen Netzwerken und haben nur noch die Möglichkeit, in “geschützten Institutionen” unterzukommen.
    Als Sozialhilfeempfänger und Insassen solcher Institutionen sind sie für diese Institutionen vergleichbar mit Milchkühen.
    Verabreichte Medikamente sind Drogen und führen mit der Zeit zur Abhängigkeit. Gleichzeitig dämpfen solche medikamente die Lebenskräfte bis hin zur Willenlosigkeit, was für die Institution praktisch sein mag, für die PatientInnen aber verhehrende Folgen hat!
    Ich behaupte, dass es sich bei vielen “Psychischen Krankheiten” in Wahrheit um “Psychische Verwirrungen” handelt.
    Wichtig zur “Entwirrung” sind ein nicht beeinträchtigtes Denken und eine Behandlung “mit Herz”, von verständnisvollen MitpatientInnen und “menschlichen” PsychologInnen.
    Da aber bei den vielen sogenannten “Fachleuten” sowohl das Einfühlungsvermögen als auch die Zeit fehlen, um den PatentInnen bei der Entwirrung zu weiter zu helfen, enden viele Psychiatrische Fälle in der Sackgasse, werden chronisch und damit wirklich teuer!
    Möglicherweise gelingt es gewissen “Esotherikern” sogar besser, psychische Krankheiten, die eigentlich “Verwirrungen” sind, zu heilen, da sie keine “professionellen Scheuklappen” haben und da sie mit Einfühlungsvermögen und Zeit, aber ohne chemische Medikamente arbeiten.
    Die Wirklichkeit ist farbig und komplex, nicht einfach und mit einem Schwarz/Weiss-Denken zu “erklären”…