Logo

Gott allein ist für uns Menschen verantwortlich

TA Korrektorat am Samstag den 6. September 2014
Michelangelos «jüngstes Gericht».

Habt keine Angst: Michelangelos «Jüngstes Gericht» in der Sixtinischen Kapelle. (Quelle: Wikipedia)

Ein Gastbeitrag von Blogger Albert Baer.

Generationen von Menschen wurden mit der Angst vor dem Jüngsten Gericht erzogen und gefügig gemacht. Für die Eingeschüchterten gibt es aber eine gute Nachricht: Man muss keine Angst davor haben, dereinst vor den göttlichen Richter treten zu müssen, selbst wenn es so etwas wie ein Jüngstes Gericht geben sollte.

Der Grund: Man kann gegenüber seinem Schöpfer – wenn es ihn denn wirklich gibt – nicht verantwortlich sein. Beim Schöpfer und seinem Geschöpf geht die Verantwortung nur in eine Richtung, nämlich zum Erschaffer. Wieso? Schöpfung ist ein eigenmächtiger Akt. Das erschaffene Wesen hat kein Sagen zu seiner Schöpfung, es hat weder eine Wahl, noch kann es seinen Willen bekunden. Denn seine Existenz beginnt erst mit dem Schöpfungsakt.

Das Geschöpf hat also keinen Vertrag mit seinem Schöpfer, weshalb sich aus seiner Schöpfung auch keinerlei Verpflichtungen ergeben.

Natürlich darf ein Wesen seinen Schöpfer lieben, wenn es denn mag und so empfindet, aber es ist zu nichts verpflichtet und muss ihm auch nicht dankbar sein. Die Initiative geht stets vom Schöpfer aus, die Motivation für den Schöpfungsakt liegt allein bei ihm. Mit dem geschaffenen Subjekt hat es nichts zu tun.

Letztlich ist der Schöpfer nach dem Verursacherprinzip allein verantwortlich für sein Geschöpf und dessen Handlungen. Deshalb können alle Wesen – sollten sie denn wirklich einmal vor dem Jüngsten Gericht stehen – die Schuld, die man ihnen zuschiebt, entspannt an ihren Schöpfer weitergeben.

« Zur Übersicht

517 Kommentare zu “Gott allein ist für uns Menschen verantwortlich”

  1. olive sagt:

    @Dutchman

    Irgendwie habe ich aber langsam das Gefühl, dass ‘Aussenseiter’ in diesem Forum nicht gerne erwünscht sind, oder einigermassen seriös genommen werden?!
    Oder wird ‘Dutchman’ hier in diesem intellektuellen Forum vielleicht von Einigen gleichgestellt mit Wohnwagen und Cannabis (das letzte Thema wurde ja schon sofort erwähnt nach meinem ersten kurzen Beitrag – obwohl nicht Böse gemeiint)? Wie oberflächlich und ‘stereo-typing’ wenn das so wäre. Ich erlebe das aber leider genau so seit 20 Jahren in CH, wie ‘harmlos’ das auch immer gemeint ist. Und in DE oder AT ist es übrigens genau das Gleiche, also nicht auf die CH ”fingern’ bitte.

    Ich denke nicht, dass es sich so verhält. Es ist halt eben einfach ein Blog, wo einem das Gesagte , von wem nicht so wichtig, ins Auge springt und man seinen Senf dazu gibt.

    Persönlicher Austausch wäre noch einmal ganz etwas anderes.Wie auch Roger Eggenberger sagt, dass er im privaten Umfeld nicht so wahrgenommen würde.

    Wobei auch und gerade die überhebliche Art der felsenfest Glaubenden und eben auch Wissenden ist mir im privaten Umfeld schon oft begegnet, leider

  2. U.M. sagt:

    @ Olive

    Sorry , ich hatte gestern keine Zeit um zu antworten. 

    Ich moechte einfach nochmals fast behaupten, die Sache mit dem Mensch und seinen Entscheideungen und Handlungen  ist komplxer als was du Brundhild Steiner mit deiner Erklaerung  zum Besten gabst.

    Auf ein Andermal. Ein neues Blogthema hat begonnen. 
    LG

  3. Michael Bamberger sagt:

    @ Dutchman

    “Aber genügt die Kurzversion hier nicht (die genau das gleiche aussagt)? Oder weisen Sie nur darauf hin weil man hier sonst ‘gekreuzigt’ wird (so zu sagen)?”

    Es ging mir hauptsächlich um die Nuance “don’t usually work”, die effektiv der Realität entspricht und er deshalb nicht unterschlagen werden soll.

  4. Klara Brunner sagt:

    @ dutchman

    Nur nicht aufgeben!!!! Ich bin hier schon seit einigen Jahren und werde ganz unterschiedlich wahrgenommen. Mal bekomme ich Sympathien, mal schneidet man mich, mal schüttet man Häme über mein Haupt…so ergeht es allen die sich nicht vertreiben lassen von hier.
    Und intellektuell????? Ich finde den blog hier interessant und anregend und es gibt bestimmt gescheitere blogger als ich einer bin und solche die besser formulieren können, über eine ausgefeiltere Sprache verfügen und einen grösseren Fremdwörter-Fundus verfügen. Und ich fand die Dutchman mit Wohnwagen trot des süsslichen Räuchleins in ihrem Umfeld schon immer sympathisch.

  5. at Paprika sagt:

    olive
    13. September 2014 um 08:05

    sollten so viele (insbesondere die mit ß auf der Tastatur) irren?

  6. Roger Eggenberger sagt:

    @ Klara Brunner
    “Und ich fand die Dutchman mit Wohnwagen trotz des süsslichen Räuchleins in ihrem Umfeld schon immer sympathisch.”

    Also müsste es Dutchwoman heissen?

    @ Paprika
    “sollten so viele (insbesondere die mit ß auf der Tastatur) irren?”

    Pssst! Nicht so laut! Die Alte (Zahlmeister) da oben empfindet das als rassistisch.

  7. Gian Battista Raschèr sagt:

    @ Edi Brugger am 12. September 2014 um 08:14:

    „Der Artikel ‘Raschèr Gian Battista’ existiert in der deutschsprachigen Wikipedia nicht.“

    Meinen Klarnamen würden Sie bei Wikipedia finden.

  8. Gian Battista Raschèr sagt:

    @ Alienus am 12. September 2014 um 08:52:

    „Dies beweist mir […], dass Sie eigentlich ein Provokateur sein möchten.“

    Ja doch. An einem solchen Ort holt man nur so Neues und Erfrischendes raus.

    „Vermutlich ist der Herr Rascher [recte: Raschèr] ein gefragte Pausenclown bei wissenschaftlichen Tagungen“

    Als Pausenclown bin ich seit dem Gymnasium gefragt. Beiträge für wissenschaftliche Tagungen habe ich auch schon geleistet, aber nicht als Pausenclown.

  9. Gian Battista Raschèr sagt:

    Marcel Mertz am 12. September 2014 um 08:52 und um 10:06

    Verbindlichen Dank!

  10. Gian Battista Raschèr sagt:

    Michael Bamberger am 12. September 2014 um 09:06:

    Aus dem Nähkästchen Gian Battista Raschèrs:

    “Im Übrigen weiss nicht mal die Kirche, ob irgendeiner (nicht einmal Adolf Hitler) in der Hölle schmort. Das lässt sich im Katechismus nachlesen.”

    Aus dem Nähkästchen des Katechismus der katholischen Kirche, Paragraph 1035:

    “Die Lehre der Kirche sagt, daß es eine Hölle gibt und daß sie ewig dauert. Die Seelen derer, die im Stand der Todsünde sterben, kommen sogleich nach dem Tod in die Unterwelt, wo sie die Qualen der Hölle erleiden, „das ewige Feuer”.”

    Ihr hauptsächliche Fertigkeit, nämlich das Kopieren und Einfügen, sollten Sie weniger eklektisch ausüben. Zudem fehlt hier (wieder einmal) Ihre Konklusion. Oder wollen Sie behaupten, die Kirche wisse von irgendeinem Menschen, dass dieser in Todsünde, „ohne diese bereut zu haben und ohne die barmherzige Liebe Gottes anzunehmen“ (Katechismus, Nr. 1033), gestorben sei?

  11. Gian Battista Raschèr sagt:

    Michael Bamberger am 12. September 2014 um 09:06:

    Aus dem Nähkästchen Gian Battista Raschèrs:

    “Im Übrigen weiss nicht mal die Kirche, ob irgendeiner (nicht einmal Adolf Hitler) in der Hölle schmort. Das lässt sich im Katechismus nachlesen.”

    Aus dem Nähkästchen des Katechismus der katholischen Kirche, Paragraph 1035:

    “Die Lehre der Kirche sagt, daß es eine Hölle gibt und daß sie ewig dauert. Die Seelen derer, die im Stand der Todsünde sterben, kommen sogleich nach dem Tod in die Unterwelt, wo sie die Qualen der Hölle erleiden, „das ewige Feuer”.”

    Ihr hauptsächliche Fertigkeit, nämlich das Kopieren und Einfügen, sollten Sie weniger eklektisch ausüben. Zudem fehlt hier (wieder einmal) Ihre Konklusion. Oder wollen Sie behaupten, die Kirche wisse von irgendeinem Menschen, dass dieser in Todsünde, „ohne diese bereut zu haben und ohne die barmherzige Liebe Gottes anzunehmen“ (Katechismus, Nr. 1033), gestorben sei?

  12. Klara Brunner sagt:

    @ roger eggenberger

    Nö, nicht wirklich. Dann schon eher Dutchmen im Sinne von Menschen aus den Niederlanden. Es werden nach wie vor manche Wörter der Englischen Sprache verkannt. Das Wort “man” z.B. bedeutet zwar Mann aber in bestimmten Zusammenhängen eber ganz einfach “Mensch”.

  13. Roger Eggenberger sagt:

    @ Klara Brunner

    Danke. Immerhin weiss ich jetzt, dass ein Dutchman auch eine Frau sein kann. Dutchmanin, emanzipiert ausgedrückt.

  14. hm sagt:

    Tom Bola, Ihr 12. September 2014 um 21:55
    Sie verzapfen bedeutend mehr als nur 1 t Blech.

  15. Tom E. Bola sagt:

    @hm am 15. September 2014 um 09:08
    Ach du heilig’s Blechle, kannst du das beweisen?

  16. hm sagt:

    @ Tom E. Bola (und ich mag Sie eigentlich nicht dutzen)
    Und was war das am 12. September 2014 um 21:55?
    @hm am 12. September 2014 um 16:38 (war @Alienus)
    “Übrigens: Die 6 Kinder der Familie Magda und Joseph Goebbels kamen bekanntlich nicht in einer KZ-Gaskammer ums Leben, insofern bleibt immer auch ein Kern Hoffnung. So.”

    Da mischt sich einer mit so einer Scheisse ein und spricht von “aufgeblasenen, impertinenten Möchtegerns”?

  17. andersalsdudenkst sagt:

    Der Beitrag redet von einer Sichtweise, die Gott und dem Menschen alle Würde und Göttlichkeit abspricht. Wenn der Gott, den Mensche geschaffen hat, dann hat er ihn geschaffen nach Seiner Handschrift. Gott hat Verantwortung. Der Mensch hat Verantwortung. Unser Gewissen sollte von Natur aus das wissen. Kinder sollen ihre Eltern lieben. Eltern sollen ihre Kinder lieben. Wenn wir von dem Gott reden, der Himmel und Erde geschaffen hat, dann reden wir von einem sehr intelligenten Gott. Was machen Eltern wenn Kinder eine böse Sache gemacht haben? Abgesehen vom Alter der Kinder. Die Schuld wird das Kind tragen müssen. Können wir Computer verantwortlich machen? Nein, eher den Hersteller. Menschen haben Verantwortung weil entscheiden können. Sie sind in diesem Sinn Gott ähnlich. Das Wissen über Gut und Böse ist dem Menschen gegeben. Die Entscheidung und Verantwortung liegt beim Menschen. Was du sähst, wirst du ernten.