Logo

Erklärungsnot

Hugo Stamm am Donnerstag den 1. Juni 2006

Bei grossen Katastrophen geraten Mitglieder vieler Glaubensgemeinschaften in einen Argumentationsnotstand, da sie auch „weltliche“ Ereignisse religiös interpretieren wollen oder müssen. Zufall oder Schicksal gibt es kaum, alles gehorcht einer höheren Ordnung oder folgt einem höheren Sinn. Auch ein Unglück.

Wie schwierig der Umgang mit solchen Ereignissen ist, zeigte sich beim Tsunami. Oder aktuell beim schweren Erdbeben auf Java vor ein paar Tagen.

Bei kleineren Ereignissen lässt sich immer eine Erklärung finden: Eine schwere Krankheit oder ein Unfall lassen sich als Prüfung, Strafe Gottes oder karmische Säuberung darstellen. Bei Katastrophen, die wahllos die Menschen ganzer Landstriche – inklusive unschuldiger Kinder betrifft – wird die religiöse Argumentation schwierig. Nicht alle Bewohner eines Erdbebengebietes können karmisch schwer belastet gewesen sein oder nach christlicher Vorstellung schwere Schuld auf sich geladen haben.

Wie ratlos geistliche Oberhäupter angesichts unfassbarer Ereignisse reagieren, zeigte Papst Benedikt XVI bei seiner Polenreise. Im Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau fragte er: «Wo war Gott in jenen Tagen. Warum hat er geschwiegen?»

Statt auf die eigene Schuld – auch der der Kirche – hinzuweisen, sagte der Papst, über das deutsche Volk habe «eine Schar von Verbrechern mit lügnerischen Versprechungen, mit der Verheissung der Grösse, des Wiedererstehens der Ehre der Nation (. . .) mit Terror und Einschüchterung Macht gewonnen, so dass unser Volk zum Instrument ihrer Wut des Zerstörens und des Herrschens gebraucht und missbraucht werden konnte». Als seien die Nazis Fremde gewesen.

Wäre es nicht an der Zeit, zu anerkennen, dass es für gewisse Ereignisse keine religiösen Erklärungen gibt?

« Zur Übersicht

119 Kommentare zu “Erklärungsnot”

  1. Andreas sagt:

    @pecunia
    Wenn hier ein Neurologe mitliest, soll er uns bitte sagen, ob ein Gehirn bei der Geburt als vorprogrammiert betrachtet wird, oder ob man heute eher davon ausgeht, dass ein Gehirn bei der Geburt noch eine leere Festplatte ist. Ich glaube nämlich nicht, dass irgendwelches Wissen in mir schlummert.
    Also, wenn auch ein Neuropsychologe antworten darf:
    Steven Pinker hat dieser Debatte ein ganzes Buch gewidmet “The blank slate – the modern denial of human nature”. Er gibt wider, was in der Hirnforschung als bestens etabliert gilt: Das individuelle Gehirn ist bei Geburt selbstverständlich vorgeprägt – durch die Gene aber auch durch die vorgeburtliche Entwicklung.

    Die genetische Vorprägung definiert in erster Linie künftige Kapazitäten – und da gibt’s sehr wohl inidividuelle Unterschiede.

    Wenn man Wissen mit Erlerntem gleichsetzt, schlummert dieses natürlich nicht von Beginn weg im Hirn, ausser das rein biologische Funktionieren muss so ziemlich alles erlernt werden. Die Hardware, die man – um beim leicht verqueren Computervergleich zu bleiben – eingepflanzt gekriegt hat, prägt das Lernen aber mit.

  2. Herbie sagt:

    Ich mag den Teil der Geschichte Hiobs am Besten, wo seine Freunde eine Woche lang still neben ihm sitzen und seinen Verlust beklagen. Sobald sie das Maul auftaten, ging es steil bergab. Anschuldigungen und Rechtfertigungen tauschten sich ab. Manchmal ist es gut einfach das Maul zu halten, von Dingen über die wir immer eigentlich nur spekulieren können.

    Lachen musste ich über den Auspruch über die Rinder und Götter. Ich habe nämlich einen ähnlichen selber erfunden.

    “Wenn Du glaubst von den Affen abzustammen, dann benimm dich wie ein Kind eines Affen, wenn Du glaubst von Gott abzustammen, dann benimm Dich wie ein Kind Gottes.”

    Cheers,

  3. w. rohrbach sagt:

    Lieber Billy – Manila und Bangkok gibt es auch in Europa. Wenn wir unsere Grosstädte in Europa anschauen, wo der Sündenpfuhl nur so protzt, können wir absolut Gleichwertiges entgegen setzen. Und bei uns hätte längst ein Erdbeben die Menschen aufschütteln sollen……..Dass wir in Europa so wenig Erdbeben haben, verdanken wir eigentlich dem, dass die Erdplatten sich hier weniger aneinander reiben. Dort in Indonesien und Japan gibt es eine äusserste Aktivitäten mit den Kontinentalplatten. Nach dem kürzlichen Erdbeben auf Java ereigneten sich noch ca 450 Nachbeben! Billy, es hat wirklich nichts mit der Sünde zu tun, was sich in Indonesien ereignet hat.
    Wir Europäer sind kein Haar besser, nur haben wir den Sündenpfuhl recht gut unter Kontrolle. Wir verdienen eine Menge Geld damit. Ob da Gott wirklich einschreiten kann? Eben er wird nicht einschreiten, weil dies nicht seine Sache ist. Der Sündenpfuhl regiert sich selbst. Würden nicht die Kondome verwendet, dann wäre in Europa schon längst eine gesundheitliche Katastrophe. Erinnere Dich, die Syphilis war einmal eine grassierende Epidemie auf unserer Weltkugel. Danks Fortschritt und Medizin konnte sie sogar fast völlig eingedämmt werden.
    Bedenke auch Billy, die Leute in Asien müssen in äusserst erbärmlichen Umständen leben. Nirgends ist das Elend so gross wie dort. Millionen verdienen ihr Auskommen auf den Abfallbergen, leben in Slums und dergleichen. Für viele gibt es nur eine Möglichkeit, den eigenen Körper
    zu verkaufen, um nur ein wenig fürs Leben zu haben.
    In Mittel- und Südamerika ist es das Gleiche, in Afrika ist es auch das Gleiche. Es scheint, als seien wir Europäer äusserst privilegiert, trotz all unseren dubiosen Machenschaften.

  4. Thomas Allmendinger sagt:

    @w.rohrbach

    Auf meine 12 Fragen weiss die Naturwissenschaft (zu deren Jüngern ich mich übrigens ebenfalls zähle) eben keine Antwort.

    Die naturwissenschaftliche Methode ist eine reduktionistische, d.h. sie erklärt die Dinge, indem sie analysiert und auf Elementares zurückführt, und zwar – nicht wie die alten Griechen unter der Ägide des Aristoteles – rein philosophisch betrachtend, sondern empirisch experimentierend. Dies hat sie während der letzten zweihundert Jahre sehr gut gemacht, mit viel Schweiss und Disziplin, aber auch mit viel Genialität, mitunter auch via Irrtümer. Die Früchte dieser Arbeit äusserten sich in den Wundern der Technik, welche die westliche Gesellschaft insbesondere anfangs des 20. Jahrhunderts faszinierten. Man denke nur beispielsweise an die Entdeckung der Mikroorganismen als die Verursacher von Infektionskrankheiten oder die Entdeckung und Nutzbarmachung der (unsichtbaren) Röntgenstrahlen für die Medizin. Das waren Sensationen! All diese Errungenschaften aufzuzählen ist schlichtweg unmöglich. Sie sind fürs moderne Leben weder wegzudenken noch wegzuwünschen.

    Aber – und jetzt kommt dieses “Aber” -: Einmal beim Elementaren angelangt, weiss die Naturwissenschaft nicht mehr weiter. Das Elementare lässt sich nicht mehr erklären. Zwar ist es – unter Aufwendung extrem hoher Energien – gelungen, auch die Elementarteilchen Proton, Neutron und Elektron weiter aufzuspalten, zudem hat man noch andere Elementarteilchen gefunden. Doch die Welt wurde dadurch nicht einfacher und nicht erklärbarer. Auf der anderen Seite musste die Naturwissenschaft zugeben – sofern sie ehrlich war -, dass bei komplexeren Systemen, wie sie insbesondere lebende Zellen darstellen, Eigenschaften auftauchen, die sich aus den bekannten Kausalgesetzen nicht erklären lassen. Zu ihnen gehört insbesondere das, was wir als “freien Willen” empfinden. Man nennt dies “Emergenz”. Grade diese Phänomene waren Anlass für unzählige Spekulationen, die umfangreiche Religions- und Philosophigeschichte zeugt davon. Doch grade diese Phänomene sind auch das, was im Grunde jeden betrifft, nämlich die Gefühle, die “Triebe”, das Denken, die Frage nach dem Lebenssinn (welche übrigens schon im Jugendalter aktuell wird) – nicht nur die Philosophen und die Theologen.

    Das reduktionistische Denken ist da am Ende angelangt. Wir kommen nur weiter, wenn wir die Optik ändern und die Welt nicht mehr von “unten”, sondern von “oben” her – gewissermassen “metarational” – anschauen. Nicht oder nicht nur im Sinne des Gegensatzes “Frosch-/Vogel-Perspektive”, sondern von innnen her: im Hinblick auf Sinn. Es ist sinnvoll, dass Proton, Neutron und Elektron so sind wie sie sind. Es ist sinnvoll, dass das Wasser so ist wie es ist. Und so weiter.

    Jeder hat einen Sinn für Sinn, freilich auch für Unsinn. Doch er ist letztlich nicht fassbar und mitunter schwer zugänglich. Er ist unverzichtbar und ermöglicht unsere Orientierung. (Interessant ist übrigens das Wort; des kommt ja von “Orient”, dem Osten).

    Nicht zuletzt war Sinn für den Sinn auch Anlass zur Dogmatisierung, wie sie die katholische Kirche betrieben hat, sei es in Form der Heiligsprechung des biblischen Kanons oder sei es in Form der Vergöttlichung dieses (legendären) Jesus. Dabei sollte man allerdings auch die Umstände berücksichtigen, unter denen das Ganze zustande kam:
    Im Jahr 476 war das römische Reich unter dem Ansturm der barbarischen Germanen definitiv zusammengebrochen, doch nebst den Germanen (bestehend aus vielen Stämmen mit unterschiedlichen Dialekten) und den übrig gebliebenen Römern gab es in Europa noch Kelten, Juden und viele Sklaven – also ein “multikulturelles” Gemisch. Im Osten drohten die Hunnen einzubrechen, im Westen die muslimischen Mauren. Harte Zeiten waren angesagt. So bot sich denn das christliche, einfache und für jedermann verständliche Bekenntnis als vorzügliches Heilmittel zur Bewältigung des inneren Chaos und der äusseren Bedrohung an.

    Damit möchte ich darauf hinweisen, wie aufschlussreich die Beschäftigung mit Geschichte sein kann, sofern sie mit Glaubensgeschichte verbunden wird. Und Geschichte ist auch eine Art Wissenschaft, insofern sie sich nämlich mit Fakten befasst. Sie gibt Aufschluss darüber, wie – und vor allem auch wie kontrovers – sich das Sinnverständnis im Verlaufe der Zeit entwickelt hat. Wer sich eingehender damit beschäftigt (was freilich anstrengend ist), wird sehen, dass die meisten Themen so neu nicht sind und dass auch ein Bezug zur Gegenwart besteht.

    Wer Anspruch auf Wissenschaftlichkeit erhebt, muss – auch wenn es die Psychologie und “Geisteswissenschaft” betrifft – Bezug auf bereits Bekanntes nehmen. Dadurch wäre wenigstens ein Teil der Erklärungsnot behoben, und es gäbe weitaus weniger alten Wein in neuen Schläuchen.

  5. annas kusine sagt:

    Hallo Andreas, besten Dank fuer Ihren Kommentar zum Film. Ich habe den Artikel im Skeptic Magazine interessiert gelesen. Dass die BBC und eine Zeitschrift namens Skeptic magazine zu einem wenig favorablen Urteil gelangen, das ueberraschte mich nicht. Selber bin ich dem Film gegenueber auch nicht unkritisch: Zum Beispiel finde ich die Art und Weise, wie die Thesen des Films praesentiert werden, konfus und verwirrend. Der Film stellt verschiedene Behauptungen auf, die ich als Laienperson natuerlich nicht ueberpruefen kann und die ich zum Teil zu “wild” finde. Zum Beispiel die Idee, dass es ueberhaupt keine objektive Realitaet geben soll – da bin ich doch sehr skeptisch. Die These, dass Meditation die Kriminalitaetsrate um einen Viertel senkte, finde ich sehr dubios, usw. Aber ich gehe halt davon aus, dass es sich nicht um einen Dokumentarfilm handelt, sondern um Unterhaltung, die Gedankenanstoesse vermittelt und neugierig macht. Deshalb bin ich etwas grosszuegiger in meinem Urteil als die BBC und die Skeptics Society. Ich wusste zum Beispiel nicht, dass (wie in der Review behauptet) saemtliche Mitglieder der Filmcrew der Ramtha School of Enlightenment angehoeren. Zugegeben, das ist schon etwas suspekt. Aber es stoert mich nicht weiter, da ich ohnehin nicht sofort alles glaube, was ich lese oder auf dem Bildschirm sehe. So, jetzt habe ich Sie genug gelangweilt – nochmals besten Dank fuer Ihren Tipp, er wurde sehr geschaetzt.

    Sehr geehrter Herr Allemendinger, danke auch fuer Ihren Text. Was die Bedeutung der Auseinandersetzung mit der Vergangenheit fuer das Verstaendnis der Gegenwart betrifft, kann ich Ihnen nur beipflichten.

  6. Andreas sagt:

    @Thomas
    Auf meine 12 Fragen weiss die Naturwissenschaft (zu deren Jüngern ich mich übrigens ebenfalls zähle) eben keine Antwort.
    Nun ja, ganz so ratlos sind die Elfenbeinturmbewohner doch nicht.

    Schlaf oder auch das Bewusstsein beispielsweise werden zwar noch längst nicht vollständig verstanden, aber so einige Anhaltspunkte hat man: Schlaf scheint nicht zuletzt für das Festigen von Erinnerungen wichtig zu sein. Beim Bewusstsein weiss man zumindest einiges über das Wahrnehmen über die Sinnesorgane und über Schwellwerte, ab wann Wahrnehmungen ins Bewusstsein dringen. Keine umfassende Antworten auf Deine “was ist”-Fragen selbstverständlich, aber deutlich mehr als ein paar Hölzchen oder Spielkarten, um die Welt zu deuten alleweil.

    Zu einigen Deiner “weshalb”-Fragen gibt es in der Tat keine “sinnvolle” Antwort, sowohl bei Fragen zu gewissen Zuständen unseres Universums wie auch zu Besonderheiten des biologischen Lebens lässt sich wohl nur festhalten, dass sich die Systeme so haben entwickeln können, wie sie nun anzutreffen sind – ganz ohne geplante Sinnhaftigkeit. Und wahrscheinlich hätte vieles auch ganz anders kommen können.

    Nur noch zu einer Frage ein kurze Bemerkung:Wie lässt sich Telepathie verstehen?
    Wohl am einfachsten durch ein ausgesprochen schlechtes kognitives Gerüst, Wahrscheinlichkeiten richtig zu deuten. Hier scheint sich bei unserer Spezies in all den Jahrmillionen eigentlich nicht viel verändert zu haben.
    Wir sind hervorragende Mustererkenner. Leider sehen wir oftmals auch dann scheinbare Zusammenhänge, wenn keine da sind und verdrängen die unzähligen “false alarms”, die wir bei unseren Versuchen, die Welt zu verstehen, produzieren. Die scheinbar unwahrscheinlichen Treffer aber (à la ‘ich habe eben an X gedacht und jetzt ruft sie mich tatsächlich an) beschäftigen uns. Und wir versuchen ihnen Sinnn zu geben, scheinbare Ursachen und Wirkungen miteinander zu verbinden – wie allem auf dieser Welt. Der Sinn entsteht aber zumeist nur in unseren Köpfen.

  7. Thomas Allmendinger sagt:

    @Andreas

    Der Sinn entsteht eben nicht erst in unseren Köpfen! Die Welt “funktionierte” schon, als es unsere Köpfe noch nicht gab. Und Funktionieren hat etwas mit Sinn zu tun, hat also gewissermassen einen objektiven Aspekt. Nur ist – bis jetzt mindestens – noch kein mathematischer “Operator” bekannt – wie etwa der Hamilton-Operator in der Quantenmechanik -, welcher allgemein anwendbar ist. Insbesondere sind die fundamentalen naturwissenschaftlichen Theorien nicht selten inkompatibel, sofern sie verschiedene Komplexitätsstufen betreffen. Zu erwähnen ist diesbezüglich z.B. die Unvereinbarkeit der Maxwell’schen Elektrodynamik im Hinblick auf die atomare Emissions- bzw. Adsorptionsstrahlung.

    Was das Bewusstsein betrifft, so würde ich nicht unbedingt beim menschlichen Hirn zu suchen beginnen, denn es ist viel zu kompliziert. Interessant genug schiene mir die Frage, wie es Bakterien und sogar Viren fertig bringen, neu entwickelte Medikamente auszutricksen. Man könnte fast meinen, als ob da sowas wie Intelligenz im Spiele wäre.

  8. Andreas sagt:

    @Thomas
    Der Sinn entsteht eben nicht erst in unseren Köpfen! Die Welt “funktionierte” schon, als es unsere Köpfe noch nicht gab. Und Funktionieren hat etwas mit Sinn zu tun, hat also gewissermassen einen objektiven Aspekt.
    Nur neigen unsere Köpfe dazu, überall Usrache-und-Wirkung-Zusammenhänge zu erkennen, auch wo diese objektiv gesehen nicht existieren. Diese Überinterpretationen geschehen halt doch in unseren Köpfen. Die Umwelt stimuliert uns dazu.

    Was das Bewusstsein betrifft, so würde ich nicht unbedingt beim menschlichen Hirn zu suchen beginnen, denn es ist viel zu kompliziert.

    Kannst ja mal einen Scientologen fragen, ob er Dir ein Gehirn eines Ausserirdischen zur Verfügung stellen kann 😉 Ich arbeite einstweilen mangels anderer geeigneter Hardware mit meinem eigenen an diesem “Problem” weiter.

    Interessant genug schiene mir die Frage, wie es Bakterien und sogar Viren fertig bringen, neu entwickelte Medikamente auszutricksen. Man könnte fast meinen, als ob da sowas wie Intelligenz im Spiele wäre.

    Ich glaube kaum, dass Bakterien und Viren absichtsvoll handeln. Die massenhafte Verbreitung und die hervorragende Mutationsfähigkeit sind aber gute Voraussetzungen, um sich neuen Umweltbedingungen (wie Medis) anzupassen.

  9. Thomas Allmendinger sagt:

    @Andreas

    Doch grad am Verständnis der Mutationsfähigkeit liegt es eben, oder besser: am mangelnden! Denn das, was da an Erklärungsversuchen herbeibemüht wird bzw. wurde – insbesondere von Manfred Eigen -, ist schlichtweg lachhaft und hat jedenfalls nichts mit Vernunft zu tun. Daran ändert auch nichts, dass der Mann Nobelpreisträger war. Sobald es um diese Frage geht, verlieren die intelligentesten Leute ihren Verstand!

  10. rockyougeorge - karli_schwarz [at] inbox.com sagt:

    fuck the tv. give me the wurscht.ich bin gottenfroh, dass diese veteranen nicht unsere veteranen sind. ich glaub ich wuerde mich vor scham hintersinnen. waehrend der sommerferien ist meine tochter mit einer liste nach hause gegommen. spenden fuer die soldaten im irak. unglaublich unbefockinglieveble.
    die brauche zwischen a und z einfach alles.
    schuheinlagen, tampons, socken und unterwaesche, medis, und no shit, schiisipapier. SCHIISIPAPIER

    the best army in the world??
    my ass
    tut hier jemand the homeless erschrecken, amaend gar.

    alter kaempfer die relation von reseven und mengen habt ihr ja jetzt durchschaut.
    und dass , wer schampus saeuft nicht ganz dicht ist, so ganz nebenbei erkannt.
    ich warte nun darauf, dass einer von euch die weltbank uebernimmt.
    ich meine mit diesen kenntnissen. und nicht vergessen duchblick.
    habe uebrigens auf gut glueck ein paar satzzeichen eingefuegt.
    die sekreduese soll doch bitte die korrekturen anbringen.

    ich muss auch noch ein paar sachen loswerden hier. hoffe ich kann das morgen tun. der kilian ist hoffentlich eine weile ruhig gestellt. familia brambilla in vacanze.
    den wadenbeisser werde ich mir auch noch vornehmen. birewichser.

    Also ich weiss weis nicht was der Kilian hier falsch dargestellt hat. Ich sehe auch nicht wie man Commander in Chief anders übersetzen könnte.
    Und der W. Sucht sich ja seine Generäle aus. Sowie auch seine Richter und Buchhalter und Umweltexperten und so. Demokratie???

    My ass.
    Nun kann einem der Kilian zusagen oder nicht. Jedenfalls hat er die Grösse seine Kritiker zu Wort kommen zu lassen.
    Der Stamm würde dies einfach abmurksen. Sie haben das Wort soundso verwendet. Nicht akzeptabel. Oder er weiss nicht wo dieser Beitrag gelandet ist. Im Nirwana vermutlich. Gesehen hat er ihn aber nicht und ergo auch nichts damit zu tun.

    Der Bill hat geraucht aber nicht inhaliert und das Moeneli hat geraucht und geschluckt. Also auch nicht inhaliert. Zweimal wird gemunkelt. Aus diesem Grund behaupten einige sie hätte mehr Praesi in sich als der von uns allen geliebte George W. Nicht dass ich Bill zurück haben möchte. Maureen und ich sagen: Hillary get out of My Face. Acht Jahre sind mehr als genug.
    Aber: es währe schon interessant zu sehen was passieren würde, wenn Mr. First Gentleman seinen Lebensabend damit verbringen würde, im weissen Haus den internen chicks nachzustellen.
    Impeachment?? was auch immer, ich wünsche ihm von Herzen gut Holz. Outside the white house that is.

    Und die Chiefs of staff – lieber Mullen – sind doch eher eine Peinlichkeit. Auch wenn sie anscheinend Joints rauchen. Wusste ich nicht. Nicht anbiedern pazerl. Wie der Ami zu allen die etwas auszusetzen haben sagt: Love it or leave it.
    eines ist klar fuer mich: lieber bloomberg als das hillbilly team. aber bloomberg ist auch nicht ganz so unabhaengig wie es auf den ersten blick scheint. seine enge verbindung zu israel und der juedischen lobby gefaellt den wenigsten. die lieberman farce haben anscheinend mehr leute nicht vergessen als erwartet. und auch jonny sixpack hat gemerkt, dass der 51zigste staat nur kostet und nichts bringt.
    sein umgang mit demonstranten hat ihm von links bis rechts kritik eingebracht plus eine klage der menschenrechtler. auch seine haltung gegenueber illegalen immigranten stoesst auf wenig gegenliebe und ist zudem vom oekonomischen standpunkt her schlichtwegs falsch. aber der schlechteste waere er sicher nicht.

    momoll
    ?superinteressante diskussion/?.
    was wird denn eigentlich dikutiert hier waselewas???. mit was fuer fusel sich der pauli zudroehnt.??
    mit freuden habe ich zur kenntnis genommen, dass der dirigent sich eines dieser gelb – schwarzen buecher gekauft hat. die fuer den rest von uns.
    das problem ist dass der kilian zu viele beitraege aufschaltet. da bleibt MIR einfach keine zeit um einen kommentar abzugeben.
    ich haette gern etwas ueber illegale gesagt. das kann und mag ich aber nicht, wenn ich annehmen muss, dass der bossman morgen bereits etwas anderes auftischt. gestern habe ich einen witz gepostet. no feedfockingback. hats einer gelesen???.
    was nun die beknackten anbelangt – lieber rosenstengel – the story of my life. als ich so um die zwanzig war hat jeder stolperi entweder germanistik oder phil studiert. die etwas schlaueren jus. etwas anstaendiges wie ing, math, oder phys hat keine sau mehr gemacht. zu anstrengend. die schlimmsten waren die, die nach dem gimmi aufgehoert haben. jeder arsch ist lehrer geworden.
    ich bin ok du bist ok.
    scheisse sosse.
    ich weiss nicht wie alt du bist, aber leute wie du ( and masef ) sind schon lange nicht mehr in mode. du solltest vielleicht henry chinasky lesen. oder ringelnatz.

    here we go

    call
    the fbi
    and
    the cia
    and
    the b.b. king
    and
    the adoris day
    and
    the hannes blix
    and
    the b.b. boys
    and
    bomb-bomb-bomb bomb pakistan

    Der gs Chef war noch nie eine Leuchte und wenn die Armee zu nichts mehr gut ist, hat er ja wohl auch etwas zu tun damit. 40% diensttauglichen??? mich nimmt wunder was du so rauchst. Schick mir auch was. Natürlich nimmt die Armee heute nicht mehr so Viele. Neues Armeebild. Weniger Soldaten. Das weisst du doch auch. Drückeberger gibts immer. Durchdiener sind auch kein Problem. Es braucht mehr Indianer als Häuptlinge. Oder lehren sie das nicht mehr in der Zentralschule. Und in der ch Armee kann der Nachwuchs bestimmt werden. Ist mir auch so ergangen. Ich gebe zu, ich bin habe meinen Finger nicht mehr so nah am Schweizerpuls. Du sagst mann müsse nicht mehr jedes Jahr in den wk???!!!!. Was willst du denn noch mehr ausrüsten der ch Soldat hat das beste stgw und die beste Pistole in der Welt. Was braucht er mehr.
    Besseren Gasruessel. Ok
    Schuhe sind gut genug. Der Rest der Bekleidung auch.Was brauchst du mehr als in jeder Hand eine Granate, Messer zwischen den Zähnen, Gewehr angehängt.
    Schau dir mal die Schuhe vom Ami an. Und was er sonst noch hat an Ausrüstung. Schienbein-, knie-, seckel- und Ellenbogenschoner. Kugelsichere Weste. Aktives und passives Kommunkationssystem. ( audio + video ) stgw. Pistole Granaten usw.
    Die Leute können sich ja kaum mehr bücken. Geschweige denn secklen.
    Und dann schau dir die Iraker an. Sandnigger wie sie hier genannt werden.
    Kalaschnikow 47, Munition und wenns hoch kommt Wasser. Oder vielleicht erinnerst du dich an Vietnam. Same thing.
    Und wer kriegt hier auf den ranzen,wer???
    genau.
    Und ich meine der Humvee ist ja auch nicht gerade # 1 wenns um Geländegängigkeit und Panzerung geht. Ich war uebrigens rdf. Dort faehrt der hptm. Noch voraus.

    vergiss nicht den pledge zu lesen.

    nach so fuenf – sechs jahren hats mich verjagt und ich habe mir wieder einen toeff gekauft und da ich mich mittlerwilen zu den alten seckeln zaehlen konnte, eine harley.
    SPORTSTER.
    natuerlich musste ich die amipruefung ablegen. am ende der pruefung hat mir der experte anerkennend die hand geschuettelt und ehrfuerchtig gemeint, dass nicht einmal ein ami eine bessere pruefung hinlegen koennte.
    natuerlich hat das nichts mit arroganz oder ignoranz zu tun. einige zeit spaeter habe ich mich entschlossen einen waffentragschein zu haben. wieder eine pruefung. ex. cop als experte. schiessen auf eine f scheibe. lebensgross. distanz zehn feet. es mussten zwei magazine geschossen werden. verzugsweise aus zwei versch. mags wegen dem wechsel. mit den doppelt gemoppten mags kam ich also auf dreissig schuss. dazu habe ich weniger als eine minute gebraucht.
    mein tempo hat ihn so geargert, dass er mir die distanz auf 30 feet erhoeht hat. waehrend dem schiessen natuerlich. 22 schuss schwarz rest leicht gestreut. der kerl ist richtig muff geworden. beginners luck hat er gemeint. ich konnte es dann nicht lassen und habe gesagt, dass wir auf 165 feet schiessen. alles gute hat er mir dann nicht mehr gewuenscht. arrogant, arschloch??
    aber nei sie
    nur ein ganz normaler ami
    halt den stengel steif.

    saletti

  11. resaleugg sagt:

    News :wholesaler!!!! Uggboot

    Welcome to do business with us,we are wholesale manufacturers of Ugg Australia Sheepskin Boots,offering 100% quality promise.
    Product Detail
    Soft suede uppers lined with sheepskin and soft pig suede
    Approximate heel height: 3 inches
    Approximate shaft height: 11 inches
    The Elsey is a stylish wedge boot made with soft suedes and detailed with a leather lace.
    This tall women’s boot features a combination of rich suedes and genuine twin-faced sheepskin.
    I have taken clearly photographs of this bag so you can get a good idea of what you are bidding on.
    Web:http://www.resaleugg.com
    msn:wholesel@hotmail.com
    UGG 30th Anniversary Boots5273
    UGG 5191 Felicity Boots
    Women Clothing
    Women Shoes
    UGG 5689 Classic Adirondack Boots
    UGG 5817 Classic Langley Boots
    UGG 5818 Classic Payton Boots
    UGG 5825 Classic Ranee boots
    Kid Clothing
    UGG 5831 Broome Boots
    UGG 5833 Seline Boots
    UGG 5835 Corinth Boots
    UGG 5842 Chrystie boots
    UGG 5851 Classic boots
    UGG 5816 Langley Boots
    UGG Nightfall Boots5359
    Abercrombie
    Belts
    Ed Hardy
    UGG boot baby 58525854
    UGG Classic Cardy boots 5124
    UGG Classic Cardy Flower pattern5822
    UGG Classic Crochet boots 5806
    UGG Classic Crochet boots 5879
    UGG Classic Likable boots 5281
    UGG Classic Mini boot58545852
    UGG Classic Mini boot 5178
    2010 World Cup Soccer Jerseys
    Golf
    Jordan Shoes
    UGG Classic Short boots 5118
    UGG Classic Ultra tall boots 5163
    UGG Classic Whitely Boots5230
    UGG Classic Zebraboots5804
    UGG Derma boots 5812
    UGG Langley Boots 5728
    UGG 1671 Men’s Leather Shoes
    UGG 1688 Sandals
    UGG 1704 Sandals
    UGG 1771 Amelie Suede Sandals
    UGG 5304 Fluff Flip Flop
    UGG 1689 Sandals
    UGG mou
    Brand Bags
    Brand Watches
    child shoes
    UGG osprey
    UGG boot 5325/a>
    UGG boot 5304
    Men Shoes
    UGG boot baby
    UGG boot mou
    UGG boot osprey
    UGG Nightfall Boots 5325
    UGG Roseberry Boots 5229
    UGG Roseberry Boots 5229
    Ugg handbags
    MBT Shoes
    Men Clothing
    MLB Jerseys
    UGG 5802 Classic Piebald Boots
    UGG 5803 Bailey Button Boots
    UGG 5815 Payton Boots
    NBA Jerseys
    NFL Jerseys
    UGG Classic Tall boots 5225
    UGG Classic tall Button Boots 1873
    UGG Classic Ultra Shortboots 5202
    Nike Air Max
    Sunglasses
    THE NORTH FACE KIDS JACKETS
    Nike Shox
    UGG 5245 Classic Tide Boots
    UGG 5253 Ultra Short boots
    UGG 5509 liberty Boots
    Vibram Five Fingers
    Nike Sportswear

  12. Zodiac sagt:

    Der ganze Hugo Stamm – Blog ist nach diesem Muster aufgebaut:

    Sogenannte Agnostiker werfen ihre Köder aus um Gläubig dazu zu bringen ihr Inneres kundzutun. Danach fällt ein Rudel selbsternannter “kritischer Rationalisten” darüber her, um jeglichen Glaubensinhalt lächerlich zu machen und mit Dreck zu bewerfen. Wenn sich Gläubige gegen dieses Vorgehen auflehnen, werden sie kurzerhand vom Blogvater zensuriert.

    Dieser Blog ist eine Maschine, die es sich zur Aufgabe gemacht hat den Glauben zu zerstören. Dabei ist den Operateuren jegliches Mittel recht und billig. Verleumdungen, Zensur, Willkür, Hohn und beissender Spott, Verächtlichmachung der untersten Schublade (Hirnamputierter, Geröll etc.).

    Ich empfehle allen Gläubigen sich von diesem seelenlosen, destruktiven Blog ein für alle Mal zu verabschieden oder allenfalls still zu beobachten, wie die Wölfe hier über sich selber herfallen, wenn nur noch sie selbst übrigbleiben.

  13. Only because someone doesn‘testosterone levels accept you how i want them for,doesn‘testosterone levels result in many wear‘testosterone levels accept you effortlessly they also have.
    nike free run herren http://www.nikeschuhedamenherren.com/nike-free-run-herren-laufschuhe-weiß-schwarz-p-1179.html/

  14. Cherish could be the dynamic headache for your reality additionally , the expansion of truley what we tend to fancy.
    nike free run damen http://www.nikeschuhedamenherren.com/nike-free-run-damenlaufschuhe-schwarz-weiß-p-1171.html/

  15. An authentic comrade is just one so , who overlooks your entire lock-ups and even can handle your entire successes.
    nike free run http://www.nikeschuhedamenherren.com/nike-free-run-drei-damen-running-schuhe-grau-rosa-p-1245.html/

  16. To everyone you’re likely to be an individual, except to guy / girl you’re likely to be the earth.
    nike free 3.0 v3 http://www.nikeschuhedamenherren.com/nike-free-30-v3-damen-running-schuhe-rot-weiß-p-1025.html/

  17. Around the globe could possibly be yourself, although to one person could possibly be everyone.
    nike free 3.0 v3 http://www.nikeschuhedamenherren.com/nike-free-30-v3-c-265.html/

  18. Assume‘p try so difficult, the perfect methods are obtainable as soon as you minimal look forward to those to.
    nike free 3.0 v2 http://www.nikeschuhedamenherren.com/nike-free-30-v2-damen-running-schuhe-weiß-rot-schwarz-p-977.html/

  19. Anywhere int he planet prehaps you are an individual, nonetheless to 1 guy or girl prehaps you are everybody.
    nike free run http://www.nikeschuhedamenherren.com/nike-free-run-männer-leder-running-schuhe-schwarz-gold-p-1183.html/