Logo

Das Klassentreffen der unheimlichen Patrioten

Hugo Stamm am Samstag den 31. Oktober 2009

Krise und Klima der Verunsicherung fördern den Aberglauben und sind Wasser auf die Mühlen von Sektierern und Weltverschwörern. Diese nutzen die Gunst der Stunde und rotten sich immer mehr zusammen. Ausserdem wagen sie zunehmend den Schritt an die Öffentlichkeit. Wohin dies führt, habe ich in einem Artikel im Tages-Anzeiger vom 31. Oktober aufgezeigt:

Grosser Empfang für Weltverschwörer und Sektierer in der Olma-Halle: Stargast beim Anti-Zensur-Koalitions-Kongress ist Scientology-Boss Jürg Stettler.

Zum Kongress der Anti-Zensur-Koalition (AZK) von heute Samstag in St. Gallen hat der 53-jährige «Apostel» Ivo Sasek eingeladen. Der ehemalige Zürcher Automechaniker verbreitet mit seiner grossen, international tätigen Sekte Organische Christusgeneration (OCG) seit vielen Jahren Drohbotschaften. Nach biblischer Doktrin propagiert er beispielsweise die Züchtigung der Kinder mit der Rute. «Du errettest sein Leben», behauptet Sasek, «blutige Striemen schützen vor der Hölle.»

Sasek wurmt es seit langem, dass seine Gemeinschaft mit Sitz in Walzenhausen AR in der Öffentlichkeit als Sekte wahrgenommen wird und seine Anliegen in den Medien kaum Gehör finden. Deshalb startete er zusammen mit seiner Frau politische Aktionen und gründete die AZK. Aus dem Sektenumfeld stammt auch die Anti-Genozid-Partei (AGP), die gegen die staatliche Überwachung kämpft. Die AGP hatte Unterschriften für das Referendum gegen die biometrischen Pässe gesammelt. Die Partei ist überzeugt, dass die Bevölkerung bald mit implantierten Chips überwacht wird.

Die Anti-Zensur-Koalition hat sich in kurzer Zeit zu einem Forum für Sektierer entwickelt. Sasek organisiert regelmässig Konferenzen, die Hunderte Besucher anlocken. Die Stossrichtung lässt sich aus den Artikeln der «Anti-Zensur-Zeitung» ablesen. Es geht um die «tödlichen Mobilfunkstrahlungen», die «Nebenwirkungen der Homosexualität» («hohe Suizidrate, Depressionen, Ekel vor sich selber»), den Schwindel über die Klimaerwärmung, die neue Weltordnung und die Unfruchtbarkeit durch Gennahrung. In dieses Themenfeld passen auch antisemitische Töne. Die AZK-Zeitung zitiert einen Artikel der «Basler Nachrichten» vom 13. Juni 1946, wonach sich die Zahl der jüdischen Opfer im Zweiten Weltkrieg lediglich zwischen 1 und 1,5 Millionen bewegt habe. Ausserdem äussert das Blatt die Vermutung, dass die Schweinegrippe mithilfe der Gentechnik hergestellt worden sei und nun als militärische Waffe für biologische Kriegsführung diene.

Aufschlussreich ist auch die aktuelle Referentenliste. In der Olma-Halle wird Scientology-Chef Jürg Stettler erklären, «was Scientology wirklich ist». Weitere Redner werden den «Impf-Terrorismus» anprangern und gegen die Klimalügen wettern.
Warnung vor den Illuminaten

Bei einer früheren Konferenz in Chur propagierte Harald Baumann die «Germanische Neue Medizin» des Scharlatans Geerd Hamer, ein anderer Referent beschwor die drohende Eugenik und die neue Weltordnung, und die Impf-Kritikerin Anita Petek Dimmer vom Verein Aegis warnte vor den Impf-Gefahren. In einem weiteren Vortrag wurde die Gefahr der Illuminati, der geheimen Weltregierung, thematisiert.

Obwohl der Eintritt in die Olma-Halle gratis ist, zieht die AZK die Konferenz professionell auf. Die Referenten werden auf mehrere Leinwände projiziert und ihre Vorträge in verschiedene Sprachen übersetzt. Ein grosser Kamerakran kann Publikum und Vortragende effektvoll ins Bild rücken. Selbst die Verpflegung in den Pausen ist kostenlos. Moderiert werden die Grossveranstaltungen von Sektengründer Sasek persönlich. Ein grosses Orchester sorgt für einen würdigen Rahmen. Die eigens komponierte AZK-Hymne wird von sechs seiner zehn Kinder gesungen, wobei die Töchter in züchtigen langen Röcken auftreten.

Ralph Engel, Abteilungsleiter bei den Olma-Messen St. Gallen, stützt sich auf den Entscheid der Gewerbepolizei ab, die den Kongress bewilligt hat. «Wir halten uns aus der politischen und gesellschaftlichen Diskussion heraus», erklärt er. Er werde aber genau prüfen, ob die Veranstalter sektiererisch auftreten oder gegen Sitten und Gebräuche verstossen werden.

« Zur Übersicht

1.020 Kommentare zu “Das Klassentreffen der unheimlichen Patrioten”

  1. George Great sagt:

    This is great Tablet review from Samsung Galaxy! You must read this before choose another tab, or you will be disappointed

    http://www.galaxytabwifi.com

  2. This must become your best writing yet.. I personally just recommended your company’s blog right here. I simply fully understand the entire topic may be not necessarily as important as your website, nevertheless the application is undoubtedly an necessary situation meant for myself.My current weblogblog site is in fact information about . In the case you at any time drop by and see our web blog, kindly feel free to leave me a comment. Thanks once again pertaining to the terrific information.

    http://www.tumblr.com/tagged/ice+dam+solution+lexington+ma

  3. Jobs NSW sagt:

    Thanks for the info.

  4. That’s a good post! Let me return the Favor. See these stunning photographs of the world’s most desirable cities. You gotta see these to believe it! And and see where folks are getting room deals in a live feed on the website.

    http://www.theroomdeal.com/

  5. Good post. I think this not the last time i will read your post. It’s full of information. Thanks!

  6. The clarity in your post is just excellent and i could think you are an expert in this subject. Thanks for sharing

  7. I have always enjoyed visiting your site. The clarity in your post is just excellent and i could assume you are an expert on this subject. Thanks for sharing.

  8. Ich frage mich, wie lange der TAGES ANZEIGER eigentlich diesen Hugo Stamm noch schreiben lässt.
    Der ist doch bekannt, als einer von den Kirchlichen Instanzen bezahlter Schreiberling. Der hilft ganz sicher keinen von Sekten geplagten Menschen. Was er aber nicht mag, ist die andere Wahrheit, als die, welche die grossen Verlage den Kunden vorlügen. Mittlerweile aber werden diese Lügen immer offensichtlicher. Bitte merkt Euch: Es gibt namhafte Wissenschaftler die nicht gekauft sind, aber nie in irgend einer Zeitung zu Wort kommen. Ausserdem ist ja allgemein bekannt, dass Journalisten NIE gewisse Wahrheit schreiben dürfen, ansonsten sie am anderen Morgen auf der Strasse stehen.
    Ich hoffe, dass die Zeit kommen wird, solche Schmusseljournalisten zur Rechenschaft zu ziehen, und die verantwortlichen Redakteure das erten, was sie gesät haben.

  9. link unifurn sagt:

    I found your blog on Monday and started to follow your posts frequently. I have not commented on any weblog just yet however I was thinking I’d love to. It’s totally thrilling to truly contribute to an article even if it is solely a blog. I actually don’t know precisely what to write down other than I genuinely loved reading three of the posts. Good posts indeed. I sure will maintain visiting your weblog weekly. I discovered quite a bit from you. Thanks a bunch!

  10. {{local chiropractic| chiropractors in nj| freehold chiropractor|}…

    Das Klassentreffen der unheimlichen Patrioten | Hugo Stamm…

  11. key2 sagt:

    It’s a nice post.

  12. hollister uk sagt:

    Naturally like your site barely you have to accord the importation aboutquite a few along your bases. A good deal aside it’s plethoric about importation bringsout and I assure it indistinguishable hard to ascertain the truth altogether thequivalent badly decidedly antagonistic again.

  13. kirsch astrid sagt:

    was y-sasek sagt ist ja alles wahr. schädliche handystrahlen.impfzwang. sexuelle unordnung, ritalinterror, und und und.
    zum glück gibt es solche mutigen männer die die wahrheit sagen dürfen oeffentlilch. auch homosexualität ist sünde, denn wissenschaftlich ist es bewiesen es gibt kein solches gen das mann erbt. alle die sich über das entsetzen, wollen einfach keine veränderung in ihrem perversen lebensstil.und da ist yvo s. einfach mutig.mann sieht wo mann sich ändern sollte mit seinem vorbild. und das störrt. sicher hat er manchmal aussagen die mann ev. falsch versteht oder nicht richtig sind, sein leben aber, kann nur sagen krass, toll, was für ein gewaltiges sauberes vorbild. freundliche grüsse.a.kirsch