Logo

Roter Teppich für Scientology

Hugo Stamm am Freitag den 17. August 2012
John Travolta

Fühlt sich wohl im Rampenlicht: John Travolta bei einer Filmpremiere in Kalifornien. (Bild: Reuters)

Am 20. September kommt John Travolta ans Zurich Film Festival und wird für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Das Werk ist nicht das Problem, wohl aber das Leben. Denn wo Travolta draufsteht, steckt auch Scientology drin. Der Schauspieler identifiziert sich mit der kruden Ideologie und verkörpert den Musterscientologen, der die Welt im Sinne der Sekte verändern will. Wie deren Gründer Ron Hubbard glaubt auch Travolta, dass unser Planet nur durch diese «Heilmethode» vor dem Untergang gerettet werden kann.

Der 58-jährige John Travolta ist ein braver Sektensoldat, der die höchsten Ausbildungsstufen erklommen hat und glaubt, bald «Ursache über Leben, Materie, Raum und Zeit» zu sein, also göttlich. Über die umstrittene Scientology-Lehre Dianetik sagt er: «Sie brachte mich ganz nach oben.» Dank ihr habe er «etwas wirklich Grosses erreicht». Der Filmstar nutzt seinen Status, um für die Sekte zu werben und zu kämpfen.

Zum Beispiel: John Travolta und Tom Cruise wurden immer wieder bei Staatspräsidenten wie Bill Clinton und Nicolas Sarkozy vorstellig und drängten erfolgreich darauf, dass Deutschland vom Menschenrechtskomitee der Vereinten Nationen gerügt wurde. Der Hintergrund: Unser Nachbar lässt Scientology durch den Staatsschutz beobachten. 1997 unterschrieben auf Druck von Travolta 34 Hollywoodstars wie Dustin Hoffman sowie Talkmaster Larry King einen offenen Brief, in dem die Regierung von Helmut Kohl wegen der angeblichen Unterdrückung von Scientologen mit dem Naziregime verglichen wurde. Es kam deswegen sogar zu einer Anhörung im US-Kongress, bei der Travolta Scientology als Garant für die Menschenrechte darstellte.

Obskurer Vergleich

Ausserdem schrieben die Hollywoodstars in einem ganzseitigen Inserat in der «International Herald Tribune»: «In den Dreissigerjahren waren es die Juden. Heute sind es die Scientologen.» Die Filme der Scientologen Travolta und Cruise würden verdammt und wohl bald auch öffentlich verbrannt. Und dies nicht im Deutschland von 1936, sondern von 1996. Auslöser der Kampagne waren einzelne Boykottaufrufe in Deutschland, die allerdings wirkungslos verhallten.

Als 1997 das deutsche Bundesarbeitsgericht prüfte, ob Scientology ein kommunes Unternehmen und keine Religionsgemeinschaft sei, organisierte die Sekte in Berlin eine Grossdemonstration «gegen die schlimmste Unterdrückung nicht nur in der Welt, sondern im Universum». Europa und die USA wären «ernsthaft gefährdet», falls Scientology in Deutschland verboten würde, behauptete die Sekte. John Travolta unterstützte die protestierenden Scientologen in ihrem Kampf mit einer Ansprache ab Band.

Travolta hat auch in zwei Filmen Scientology-Themen aufgegriffen. «Battlefield Earth» beruht auf dem gleichnamigen Buch von Hubbard. Travolta war Produzent und Schauspieler. Ausserdem investierte er Millionen in den Streifen, der ein Flop wurde. Beim Film «Phenomenon», auch ein Travolta-Produkt, werden Scientology-Ideen transportiert.

Travolta nutzt seinen Prominentenstatus, um der Sekte zuzudienen. Seine Rolle als Schauspieler ist nicht von seiner Funktion als Scientologe zu trennen. Somit rollt das Zurich Film Festival auch den Scientologen den roten Teppich aus, wenn es sich mit Travolta schmückt. Und der Schauspieler kommt gerne – weil andere Festivals ihren Ruf nicht mit einem Scientologen besudeln wollen.

document.write(““);

« Zur Übersicht

489 Kommentare zu “Roter Teppich für Scientology”

  1. Hypatia sagt:

    heidi reiff sagt:27.08.2012 um 00:56

    Wie recht Sie haben!

    gute Nacht auch Ihnen, verherte Heidi Reiff und schlafen Sie gut.

  2. heidi reiff sagt:

    @ HYPATIA

    Leben und Leben lassen , die bücher von alice miller finde ich super, der name ein emblem, ihre bücher wurden im suhrkamp verlag verlegt, ich fixiere mich nicht so auf namen, als säuglinge resp. neugeborene brauchen wir einfach flüssige nahrung, ich habe, ich glaube an reflektoren gleich spiegel , hab da so eine kleines micro-böchschen , ich glaube der reflektor MATERIE SPIEGEL wurde von Menschen entwickelt, auch der dampfkochtopf mit deckel, wenn der nicht rechtzeitig beim pfeifen weggenommen wird von der herdplatte gibts eine explosion, einfach eine physikalische gesetzmässigkeit……… die wissenschaft ist ja des TEUFELS, DER ALLMAECHTIGE SCHOEPFER GOTT VON HIMMEL UND HOELLE hat das SAGEN ……, schafft endlich das WEIBERVOLK ab, wir sind ja scheints längst überbevölkert, dann herrscht endlich frieden auf erden…..

  3. heidi reiff sagt:

    Ich schätze die bücher von LEBOYER ausserordentlich, die sanfte geburt, der hat einiges beigetragen zu gunsten von neugeborenen MENSCHEN, seine these, dass der einfluss der lichter im gebärsaal schon negativen einfluss haben kann auf das hilflose NEUGEBORENE,,,,,,, ich persönlich habe angst vor dem sterben, ist einfach menschlich und nicht göttlich …….

  4. heidi reiff sagt:

    NIRWANA , NEIN DANKE ………

  5. Sekten sagt:

    die sich Christen nennen

    die meisten von ihnen sind vom Ehrgeiz getrieben, das Original zu leben

    glaubt man denen, die schon alles hinter sich haben, eben jenen Internet-Auftritten wie Apostasia oder Hauszellengemeinschaft,
    die sich übrigens auch gegenseitig wiederum kein Haar lassen, dann sind alle anderen bis auf sie selber die Verführten.

    Dennoch werte ich es als wissenswert, wie andere die vielen Denominationen und Trends beurteilen und welche Hintergrundinformationen (oder “Verschwörungstheorien”) gerade kursieren bzw. sich seit Jahrzehnten halten. Über die Evangelische Allianz z.B. zu lesen, von einer als auch von der anderen Seite, war neben den Golfermeldungen manchmal spannender als RTL-Soaps zu kucken.

    Ja, es ist schon ein bedrückendes Szenario….dieser breitgefächerte Christenclub. Mich rührt es immer, wenn in den Grüßaugustforen (Vorstellungsportale einschl. Angabe der Zeugnis-und Bekehrungssekunde) die Leute gestehen, sich bereits (etliche Male) RICHTIG, verbindlich, gültig bekehrt zu haben und offenbar wieder auf den Leim gegangen sind. Nämlich einem Machenschaftenverein. Der “falschen” Denomination. Oder einer “Kult”figur. Dabei haben sie sich doch in guter Absicht bekehrt, haben sich (von irgendwas) losgesagt, haben ihre Sünden bekehrt und ihren Herrn angenommen. Und ihren GEHORSAM dokumentiert. Und dennoch hat es nicht gereicht? Sind sie VERFÜHRT worden???

    Aber dieser Prozess findet wohl auf den verschiedensten Ebenen statt. Bin ich ja auch selbst nicht mehr bereit, alles zu schlucken oder hinzunehmen, was “die Politik”? , instrumentalisiert von der ELITEN-MACHT-KLASSE, mir vor die Füsse serviert. Ausmustern und ausgemustert werden. Selektion. Absonderung.
    Bin mal gespannt, was aus Höhler/Merkel noch wird! :- ) So expolsiv zum Platzen bei gebremster Zurückhaltung hat man vdL (bei Eliten-Jauch) selten gesehen! Ich frage mich, wann die sieben Kinder und der demenzkranke Papa die Ursula einmal sehen, die im Schnellverfahren auch noch die Neuerscheinungen auf dem chauffierten Weg zu den TV-Studios quer lesen muss..
    Köstlich: “Die Fremde aus Anderland”!
    🙂 ~

  6. S E K T E N sagt:

    Mir ist das zu wenig EMPÖRUNG, die über das christliche Lager ausgegossen wird angesichts der wohl bekannten ZERSTÖRUNG und Familien/Beziehungs/Grundlagen-zerstörung, die dort systematisch vorgenommen wird! Es wird allgemein kritisiert aber nicht konkret sich empört! Betroffene fordern keinen Schadensersatz, keine Sühne! Ja VERSCHWEIGEN noch ihre GESCHICHTEN MIT CHRISTEN!…mit Christen, wegen Christen…Kolossale Scheiße Dank Christen!

    Angesichts der umtriebigen Spaltereien oder der charismatischen Vorstöße usw. oder sonstiges

    Und zwar in den ganz angesehenen und scheinbar doch so renommierten Etablissements. Da wo der schöne Schein besonders glänzt. (Oder da ist also jemand auch noch Freimaurer…Rotarier und Quatsch mit Soße…Nebenan..Gar nicht mal in irgendeiner obskuren Stubenversammlung)

    Wen störts? Wen stört das perönliche Schicksal oder Leid, das durch Missionierungen und Kolonialisierung heute anderen angetan wird?

    ich bin nicht gut zu sprechen auf überhaupt keine Christen mehr…
    und ich würde KEINEM EINZIGEN von denen auch nur noch einen Milimeter über den Weg trauen!

    auch meine Familie bis in die Nachkommensgeneration ist gezwistet, zerschlagen, vom Wiedergeborenen-Hype getroffen

    wir leben isoliert, JEDER für sich…soziale Bindungen zur “Welt” sind seit Jahrzehnten de-aktiviert (das Engagement, die Kapazität, ist in Familiegroßziehen (“die Werte”) und Geldbeschaffen, damit sie was zu beißen haben, geflossen)

    heute kann man nicht wieder anknüpfen…tja: Wo machte die Straße einen Knick???
    die leiblichen Verwandten sind tot, man selber ist den sozialen Tod gestorben. Existenzielle Grundlagen tragen nicht mehr (Beruf, Fertigkeiten….) Die lieben Wiedergeborenen haben gut für sich selbst gesorgt :- ) Ihre eigene Integration z.B. ; haben alles richtig gemacht :- ) (Sogar die Frauendiskriminierung. Berufe, Herkünfte zerschlagen und ihnen eine neue Beschäftigung aufdrücken…”lebenslang” den Herren dienen)
    – – –
    Nochmal in meiner kleinen Stadt (8000 Pferde!) : So viele Jahre sind die Alten tot…Hier und da ein älter gewordener Grundschüler…oder dessen Mutter, Vater, die noch leben!
    Ein paar Jahrzehnte war ich fort…
    Aber da ist nichts mehr….man soll wohl nicht zurück gehen?

    Aber wohin geht man? Wenn es nach vorne nur in den Schwachsinn geht? (E-learning und Paducation :- ) )

    (Mein Traum…Mein Traum wäre eine autarke Hofgemeinschaft mit “therapeutischen” Tieren….)

    Kompatibel? Bin ich nur noch auf einem ganz schmalen Grat..so ein ganz klein wenig klitzekleines, nicht entwickeltes, ehemaliges Talent…aber auch nur manchmal und dann unter günstigen Umständen…
    ————-

    noch immer nimmt die Gesellschaft keine Fakten zur Kenntnis: Männer werden in Ehen eher vom Alkohol geheilt, mit anderen Worten: Ehe wirkt sich günstig für sie aus…. Frauen werden in Ehen eher zu Alkoholikerinnen (keine Sorge; mir schmeckt das Zeugs nicht, auch keine anderen Suchtstoffe…aber eine Alterssdepri kann ich kaum verhindern)
    🙁

  7. @ haddock sagt:

    siehe hier
    Papp-Marionetten
    da verpufft der überflüssig vorhandene Strom…weil es keine Leitungen gibt..warum??? Wegen Diktatur aus Anderland
    Zeit online heute
    Vattenfall sieht Strompreis um ein Drittel steigen…KLAR DOCH! :- ) warum nicht noch mehr? Blutet sie alle aus! Und kein Schwein empört sich! Das ist Deppenland. Deppenland-Diktatur.

    “Der Energiekonzern Vattenfall rechnet mit Verzögerungen bei der Energiewende. Strom werde in den kommenden Jahren dadurch zwar nicht knapp, aber deutlich teurer. [weiter…]
    SMART GRID Ein Musterdorf für Ökostrom erprobt die Energiewende
    PREISENTWICKLUNG Haushalte zahlen Milliarden Euro zu viel für Strom
    ÖKOSTROM Studie zur Energiewende empfiehlt Dutzende Kohlemeiler”

  8. . sagt:

    Die Zukunft in diesem D-Lande für alles, was nicht Elite ist, sieht jedenfalls finster aus!

    Schon macht sich Spiegelonline über Proll-Millionäre und neue Sendeformate her :- ( “Das Gebiss des Grauens”.

    “Die Zukunft dieses Landes….”

    habe ich dazu beigetragen? gröl…nicht so pathetisch! Nein, gewiss kann ich auf keine “Lebensleistung” zurück blicken. Gewiss waren die Auspowerung, der Verschleiß, der Mineralstoffentzug, die Stoffwechselstörung, der permanente Stress uvam. alles PRIVATVERGNÜGEN. Selber blöd. Du hast es ja vorher gewusst! ?

    Womit ich heute grolle…(nach den zyklischen Ausbruchsversuchen, nebenher oder nachher AUCH wieder “etwas Eigenes” (Olive/Loriot) zu kultivieren. Mit den fehlenden Chancen. (auf” Wiederverwendung”) Ich grolle nicht mit jenem “konservativen Anspruch”, Kindern ein Zuhause zu geben. Alternativ mit nur 2 oder 3 Kindern und in einem “familienfreundlichen” Bundesland (vielmehr Großeltern und “Heimat”) hätte ich meine paar Stündchen täglich gewiss außer Haus verbracht und somit die eigene ausreichende Pension angespart. . oder das Gefühl nicht nur in einer Fahrtrichtung zu verschwinden

    Viele Frauen grollen lebenslang darüber , dass ihre Ehemänner sie verschleppt haben, dahin, wo sie dann nicht mal die zweite Geige spielen konnten…Hätte es andere Lösungen gegeben? Welche Bedeutung haben Kompromisse (in der Paartherapie?…der “Alte”, der Kerl, geht sowieso nicht mit dahin ) Inzwischen wird jede zweite Ehe in BRD-Deppen&Proll-Land erfolgreich geschieden..Da scheiden sich sogar die “gläubigen” Wiedergeborenepartner und lassen die “ungläubigen” Partner laufen…:- ( haben wahrscheinlich den Segen ihrer Gruppe . Monotheismus und alttestamentarisch pur! Eigene Rechtssprechung für das Oberhaupt.
    Inzwischen gehen immer mehr Frauen auch noch nach 20, 30 Jahren…
    Dann ist es gut, noch alte Strukturen zu haben. Oder sich den Beruf bewahrt zu haben….oder irgend etwas, “was trägt”.

    Ich war Kindergartenmutter….(5 versch. Kigärten…) Grundschulmutter (3 versch. Grundschulen) Gymnasialmutter ( 6 verschiedene Gymnasien..Wechsel, Umzüge…) , Hauptschulmutter (1 “G”=Integration/und später Sonderschulmutter) Auslandsaustauschmutter, Hochschulmutter (5 Hochschulen), “Berufsausbildung”hahaha&geschützteWerkstatt-Mutter….

    Ja, richtig. Nun heißt es : aus die Maus!
    Mit Speck fängt man Mäuse…Der Speck ist ausgeblieben.

    Es wird vermutlich auch keine Hochzeiten geben in einer neuen Runde des Familienspieles..wie momentan bei den Mitgenossen der Kinder.( Kannte ich selbst auch nicht :- ( so eine richtig schöne Feier! )
    Somit werde ich auch nicht “Oma” …huhu

    schon gut: man könnte einerseits Parallelen sehen zwischen Evangelikalismus und dem—> hier:
    http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/universitaeten-im-iran-verbannen-frauen-aus-bestimmten-studiengaengen-a-851705.html

    dennoch …G. Höhler kriegt momentan ihre Medienschelte….wie hätts auch anders kommen können? Aber sie sagt, was es ist, auch wenn sie über das “Einjährigenprogramm” der Regierung abzieht. (oooch, FAZ. Sie war gar keine “Beraterin”?nebenbei: ich find die “edel” :- ) …eine edle Ältere; dagegen sehen manche Jüngere alt aus und haben auch entsprechend weniger im Hirn)

    http://www.abgeordneten-check.de/antworten/view/86/439

  9. gelesen sagt:

    Hypatia, ich stelle da auch einen Widerstand vor dem Widerstand fest. Widerstand kann leben schützen, es aber auch verhindern, die Frage ist für mich eher wie man damit umgeht, ob man ihn sein lässt und ihm seinen Freiraum lässt oder ob man ihn einreissen möchte oder vielleicht gibt es noch andere Varianten.
    Ich merke auch immer mehr, dass Theorien oder Einordnungsversuche mich stören, weil sie den freien Blick auf das was vor einem steht verzerren, sie suchen Schablonen, die selten auf das Einzelne wirklich passt. Das heisst nicht, dass ich mich nicht auch für Theorien interessiere, und ich sie auch mag, das Leben ist aber nochmals was anderes und ich möchte es nicht mit einer Schablone sehen, oder mich zumindest bemühen, die Schablone immer wieder wegzulegen, damit ich besser sehe.

  10. Hypatia sagt:

    gelesen sagt:27.08.2012 um 09:54@Hypatia

    Interessant, was Sie zum Schablonendenken sagen. Meines Erachtens gelingt es, sich davon zu befreien, indem man eine Sache aus einem fremden, ja bizarren oder skurilen, ja absurden Blickwinkel betrachtet. Dass man dann auf Ecken und Kanten stösst, die andere für richtig aufgerichtet ansehen, versteht sich von selber. Man stösst sich und erkennt, wie zugerichtet und abgerichtet man doch ist, wie alles zugestellt und den freien Blick verstellt. Wir leben in einer Welt des Gestells.

  11. Hypatia sagt:

    Ja, ich geb es gerne zu, es wird mein erstes Buch in englischer Sprache sein, das ich lesen werde, und heute, jetzt, endlich hab ich’s in Händen und bin ausser mir vor Freude. Das verdanke ich euch, euch allen! Tausend Dank, dass es euch gibt, das muss bei all dem Gezeter mal gesagt sein, Leute, ich mag euch alle! Tausend Dank!
    🙂
    🙂
    🙂

    … und da hab ich schon eine Frage. Was heisst im folgenden “self-forbidding”? Sich selbst verbietend? verbietet sich selbst?

    “Suppose there were nothing. Then there would be no laws; for laws, after all, are something. If there were no laws, then everything would be permitted. If everything were permitted, then nothing would be forbidden. So if there were nothing, nothing would be forbidden. Thus nothing is self-forbidding. Therefore, there must be something. QED.”

  12. gelesen sagt:

    @ Hypatia, diese Gestelle sehe ich auch überall 🙂 Ich mag das Bizarre, Skurile auch, auch schätze ich kreative, unkonventionelle, Denke von empfindsamen Menschen. Danke.

  13. Michael Bamberger sagt:

    Alltägliches:

    Deutschland – “Der Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst hat Immobilien des Bischöflichen Stuhls ans eigene Bistum verkauft. Nun gibt es den Verdacht, der Kirchenmann habe so seinen neuen umstrittenen Prunkbau finanzieren wollen. Tebartz-van Elst weist dies zurück…Der Ertrag floss wiederum in die Kasse des Bischöflichen Stuhls. Darin sind für Tebartz-van Elst Erträge verfügbar, über die er keinerlei Rechenschaft ablegen muss; nicht einmal die Finanzämter nehmen Einblick. Wie viel Geld sein eigenes Bistum für diese Gesellschaftsanteile im Wert von geschätzt 6,7 Millionen Euro bezahlen musste, mochte Seine Exzellenz auf Nachfrage nicht preisgeben.” (27.8.12)

    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/limburger-bischof-verkaufte-immobilienpaket-ans-eigene-bistum-a-852144.html

  14. Michael Bamberger sagt:

    Alltägliches:

    Deutschland – “Papst und “Titanic” streiten vor Hamburger Gericht – “Titanic” hatte im Juli Papst Benedikt XVI. von vorn und hinten gezeigt – einmal mit gelbem, einmal mit braunem Fleck auf der Soutane. Vatikan schritt ein.” (27.8.12)

    http://www.abendblatt.de/hamburg/article2381783/Papst-und-Titanic-streiten-vor-Hamburger-Gericht.html

  15. Michael Bamberger sagt:

    Alltägliches:

    USA – “An Iowa woman contemplating a return to the Roman Catholic Church last year agreed to meet with a priest on one condition — he remove his collar. “Roman collars still frighten me,” Kathleen Bowman, 47, told the priest. She then emerged from four decades of silence, having only ever shared with a therapist her story of alleged abuse as a child by three priests because the memories were making her suicidal. “I didn’t know I could report,” Bowman told the Quad-City Times, her first time speaking publicly about the alleged abuse. “It was taking everything just to maintain life.” (27.8.12)

    http://qctimes.com/news/local/woman-shares-story-of-alleged-abuse-by-priests/article_5c771336-eff6-11e1-a923-001a4bcf887a.html

  16. Michael Bamberger sagt:

    Alltägliches:

    USA – “Cambria County priest accused of child sex abuse – A Cambria County priest has been placed on leave amid allegations of sexual abuse involving children several decades ago. The Catholic Diocese of Altoona-Johnstown said Friday that the Rev. George Koharchik, pastor of Saint Catherine of Siena Parish in Mount Union, will not be permitted to function as a priest and won’t have contact with children while he is on leave.” (27.8.12)

    http://www.post-gazette.com/stories/local/neighborhoods-east/cambria-county-priest-accused-of-child-sex-abuse-650653/#ixzz24kIRWP48

  17. andersen sagt:

    @heidi Reiff

    Wieso wissen Sie so genau, was der Gott wollte oder will?

    @Hypatia

    ich finde es toll ,wenn man nicht auf Kommando, wuff-wuff sagen.Oder nicht dauerhaft wie ein Huhn ist , die auf ein Bein hüpft.
    Ihr Persönlichkeit ist ihr Reichtum.
    Bleiben Sie am Ball und teilen sie mir mit, wenn ihr neue Buch in Handel ist.

    Betreffend “gratis”Werbung für Scientology?

    Wan machen sie endlich ein Therapiezentrum für die extrem kettenrauchende Scientologen auf?
    Oder ich warte immer noch, dass die Sekte-Kinder ingendwann erlaubt wird, auch zum spielen.
    (8-Jährige Kinder sitzen schon Stundenlang vor der E-meter, vielleicht sehen sie ihren Eltern(wenn es erlaubt ist, eine Stunde in der Woche)
    (L.Ron Hubbard: Kinder sind erwachsene in Kinderkörper)
    Siehe auch unter Ingo Heinemann.

    Tja, man hat nicht immer ein Hund, die ein hilft.

    Wer gut Aufgeklärt ist, geriet nicht in einer Sekte.

  18. andersen sagt:

    Der Zaric sucht immer Rohes fleisch(Raw Meat) und Geld für OT.

    Sonst nichts, es hat kein Spur von Herzlichkeit.
    Sondern der Scientology-Sekte ist ein Magengeschwür.

  19. kreisch sagt:

    Pasionaria sagt: Da schämte sich die Aufrichtigkeit und plötzlich kam sie sich doch etwas plump und brutal vor.

    Welch Glück, keine Aufrichtige zu sein. Frau fühlte sich dabei ja nur schlecht.

  20. Karl von Bruk sagt:

    Wenn auch ein roter Teppich fuer einen Kindesschaender gelegt, und nach dessen politkrimineller Beguenstigung durch die Buendner Partei- und Rechtsstaatsverraeterin statt vertragstreuer Auslieferung an den Tatortstaat gar neu gelegt wird, sollte man sich ueber einen roten Teppich fuer Sektenangehoerdige ohne internationale Haftbefehle fuer schlimme gemeine Verbrechen nicht allzusehr echauffieren….

  21. Peter sagt:

    Der Artikel über John Travolta enthält Spekulationen, Theorien und Häme, die man unter Meinungsfreiheit einordnen kann und dennoch unzutreffend sind. John Travolta ist ein prominenter Scientologe, aber kein Musterscientologe; diesen Musterscientologen gibt es genauso wenig wie einen Musterkatholiken oder Musterbuddhisten. Die Scientology Schriften beinhalten keine Textstellen der Rettung vor einem Weltuntergang. L. Ron Hubbard selbst formulierte die “Absolutheit” seiner Religion wie folgt: “Scientology ist ein funktionierendes System. Das heißt nicht, daß es das beste aller möglichen Systeme oder ein perfektes System ist.”

    Scientology ist für überzeugte Scientologen ihr Weg zur Erlösung, genauso wie für Buddhisten die Lehre von Siddharta oder für Christen die Lehre Jesu Christi.

    Dass der Film Battelfield Earth mit John Travolta auf das gleichnamige Buch von L. Ron Hubbard sich bezieht, ist unbestritten. Wo aber der Film Phenomenon von John Travolta Inhalte von Scientology transportieren soll, ist mir schleierhaft. Man sieht plötzlich Zusammenhänge, die man sehen will.

    Es ist nicht von der Hand zu weisen, dass religiöse Minderheiten in Europa ausgegrenzt und benachteiligt werden. Die Zeugen Jehovas haben z. B. in einem 16 jährigen Rechtsstreit die Körperschaft des öffentlichen Rechts in Berlin zugesprochen bekommen. Auch gegen Österreich, Russland und Griechenland haben sie einige Verfahren vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte gewonnen.

  22. olive sagt:

    @Peter

    Religion oder nicht?

    – Die Werke L. Ron Hubbards, aber auch entscheidende Termini der Lehre Hubbards sind urheberrechtlich geschützt, die Rechte liegen beim RTC unter der Leitung David Miscaviges. Scientology-Organisationen müssen für die Verwendung scientologischer Lehren dem RTC Urheberrechtsgebühren bezahlen. Es kann folglich formuliert werden, dass die Scientology ihre weltanschauliche Tradition verkauft.

    Religiöse Institutionen verschenken ihre Tradition. Bezahlt wird allenfalls für konkrete Leistungen, aber keinesfalls für die Bezugnahme auf die Tradition selbst (man/frau stelle sich vor, der Papst würde die Rechte auf Begriffen wie “Messe”, “Eucharistiefeier”, “Maria”, “Dreieinigkeit” halten und für deren Verwendung von Pfarreien Lizenzgebühren erheben).

    Diese finanzielle Bewirtschaftung der eigenen Tradition teilt Scientology mit der Privatwirtschaft, nicht mit religiösen Institutionen.

    Aus Relinfo
    http://www.relinfo.ch/scientology/religion.html

  23. andersen sagt:

    @Peter

    Es ist schon Zynisch, wie Sie Scientology darlegen.

    Welche Erlösung erwarten Sie?Können sie mir dieser Heilslehre genau erläuten?
    Laut Zeugen und Aussteiger(auch sein eigene Sohn), wurde der Master L.Ron Hubbard eine Irre, die zum Schluss glaubte, wenn man in Tomaten hineinschneidet, kann man sie weinen hören.
    Und seit wann ist der Scientology ein Religion?
    Wie erklären sie dann die viele Todesfälle?Und Aussagen von hochranrige Aussteiger?
    Besteht die Hauptnahrung (laut Aussteiger)wie nachzuvor aus Tabletten, wie zum Beispiel: Tagesdosis(bis zum 5000 mg von Nicarin?
    Wie erklären Sie die Menschenrechte, wenn ein Gründer aussagen macht wie dies :

    Wir haben dich lieber Tod, als unfähig?

  24. Karl von Bruk sagt:

    “Wir haben dich lieber Tod, als unfähig?”

    Darauf haben Hubbard un Co. kein Monopol. Das war schon im KZ so: und auch die aktuellen germanofonen Rentensparversicherungen schickanieren Schwerstinvalide, die sich mit Medikamentendopingkeulen und Psychoterror nicht mehr zu Vollzeitpraesenz bei einem Lohn- oder gar Gratissklavenhalter abrichten lassen, lieben zutode als ihn anstaendig zu berenten….

  25. olive sagt:

    Karl von Bruk sagt:
    28.08.2012 um 16:08

    Das sind zwar schlimme Beispiele, aber für jemand, der Seine Ideen als Religion bezeichnet?
    Als Glauben, als Weg zur Erlösung?

  26. Karl von Bruk sagt:

    Alle Theokraten sollten – ohne Privilegierungen und Diskriminierungen – gleichermassen entmachtet werden: Nicht nur Euthanasisten, sondern auch Baiby- und Tierquaeler. Leider sind aber die Bibeltheokraten und ihre maennerfeindliche Moralinseure gar im saeckularisierten Frankreich wieder auf dem Vormarsch und die Frauen benachteiligenden Scharisten in der dito Tuerkei….

  27. heidi reiff sagt:

    @ andersen

    hören sie einfach auf zu predigen und schuldgefühle zu VERTEILEN hier im cyberblog , es gibt ja auch flyers, wo sie werbung machen können, ich bin einfach nicht extrem SENSATIONSGEIL, ein sportsbanausin wenn es um WETTBEWERB GEHT, ich mag wettbewerb nicht, bekannt ist ja, dass es bei OLYMPIADEN nur um schreckliche pokale geht, ich küsse keine Materien , gold silber lapislazulit – heilen mit steinen gibts auch, ev. ein ersatz für HANDAUFLEGEN, die OBLATE aus dem kelch schmeckt nach wie vor gruusig auf der ZUNGE , wäre höchste ZEIT , dass diese lächerliche HOSTIE – der LEIB CHRISTI abgeschafft würde , der erlöser hat sich ja ans Kreuz schlagen lassen für die MENSCHHEIT, was soll denn diese grusige OBLATE, ich habe nichts gegen rhytmen – sog. normale im kreis vor dem essen – mit normal handgeben und wieder loslassen, so mit vornamen und nachnamen wird ebenso schindluderei getrieben, als hilflose babys brauchen wir NAHRUNG und keine TAUFE , FAKT IST EINFACH, dass hilflosen babys glaub aus JAPAN die FUESSE eingebunden wurde, die normale BEWEGUNG wurde im KEIM erstickt, BARBAREI GEKOPPELT MIT RELIGIONSFANATISMUS INKL. DESTRUKTIVEM KULTURFANATISMUS, OHNE ZUECHTIGUNG NULL CHANCHE BEI JEHOVA , ZEUS ETC. WER SEIN KIND LIEBT ZUECHTIGT ES, das gute BEISPIEL IST JA DER abraham mit seinem sohn isaak ………

  28. heidi reiff sagt:

    @ andersen

    hören sie einfach auf zu predigen und schuldgefühle zu VERTEILEN hier im cyberblog , es gibt ja auch flyers, wo sie werbung machen können, ich bin einfach nicht extrem SENSATIONSGEIL, ein sportsbanausin wenn es um WETTBEWERB GEHT, ich mag wettbewerb nicht, bekannt ist ja, dass es bei OLYMPIADEN nur um schreckliche pokale geht, ich küsse keine Materien , gold silber lapislazulit – heilen mit steinen gibts auch, ev. ein ersatz für HANDAUFLEGEN, die OBLATE aus dem kelch schmeckt nach wie vor gruusig auf der ZUNGE , wäre höchste ZEIT , dass diese lächerliche HOSTIE – der LEIB CHRISTI abgeschafft würde , der erlöser hat sich ja ans Kreuz schlagen lassen für die MENSCHHEIT, was soll denn diese grusige OBLATE, ich habe nichts gegen rhytmen – sog. normale im kreis vor dem essen – mit normal handgeben und wieder loslassen, so mit vornamen und nachnamen wird ebenso schindluderei getrieben, als hilflose babys brauchen wir NAHRUNG und keine TAUFE , FAKT IST EINFACH, dass hilflosen babys glaub aus JAPAN die FUESSE eingebunden wurde, die normale BEWEGUNG wurde im KEIM erstickt, BARBAREI GEKOPPELT MIT RELIGIONSFANATISMUS INKL. DESTRUKTIVEM KULTURFANATISMUS, OHNE ZUECHTIGUNG NULL CHANCHE BEI JEHOVA , ZEUS ETC. WER SEIN KIND LIEBT ZUECHTIGT ES, das gute BEISPIEL IST JA DER abraham mit seinem sohn isaak ……… DER SOG. GULAG ist keine AMMENMAERCHEN . PUNKT……

  29. heidi reiff sagt:

    Ich weiss endlich selbst was mir gut tut und was nicht, die autoritären GOETTER IN WEISS, mach gute erfahrungen mit jungen frauen und auch männern, staunen lernen auch mit offenem MUND, ich hasse einfach diese ständigen Wertungen, possitiv – negativ, ich bin für antiautoritäre ERZIEHUNG, ob bub oder mädchen, ich war früher hundert pro sicher, ich bin schizophren, SIEGMUND FREUD LAESST GRUESSEN – war für mich spannend auch die idealisierte griech. MYTHOLOGIE mal kennenzulernen, zb. NARZISSOS, der so verliebt war in sein SPIEGELBILD, die RETTERIN ECHO hat da null chance, ich habe nichts gegen Spiegel, ist einfach eine technische errungenschaft von MENSCHEN

  30. heidi reiff sagt:

    und NICHT VON IDEALISIERTEN AUFEGEPLUSTERTEN UND MACHTGIERIGEN GOETTERN……

    ps. deine KINDER SIND NICHT DEINE KINDER, eine aussage von kalil gibran, heisst für mich übersetzt loslassen ……

  31. hm sagt:

    …. und deine Zigaretten sind nicht meine Zigaretten. Paff’ nur weiter, hust.

  32. andersen sagt:

    Zitat von der Gründer Scientology: L.Ron Hubbard:

    “Wir haben dich lieber tod als unfähig”

    Im Klartext für die Scientologen:
    Wer Krankheit der Produktivität des Einzelnen und der Gruppe entgegensteht, werden Kranke isoliert oder ausgeschlossen.
    Darin zeigt sich die Rigorosität mit der Scientology das reibungslose Funktionieren seiner Mitglieder einfordert.
    Deutlich wird daran auch, wie zynisch das scientologische Menschenbild ist:
    Wer nichts für Scientology erwirtschaftet, wer nicht seiner Leistung zur Verfügung stellt, ist laut scientologischer Ethik wertlos.
    In dieser Zusammenhang erscheint ein häufig in scientologischen Lehrbüchern stehender Satz wie blanker Hohn:

    “Scientology ist für den Menschen da”
    Die Scientology-Sekte sieht sich selber als Kirche.
    Um dies zu beweisen, bedient sie sich einer Vielzahl von Halbwahrheiten.So werden Zitate aus ihrem ursprunglichen Kontext gelöst oder Tatsachen verfälscht.Bei den immer zitierten 50 Urteilen aus Deutschland war zum Beispiel bei keinem dieser Verfahren rechtsentscheidet, ob es sich bei Scientology um eine Religionsgemeinschaft,also eine Kirche,handelt oder nicht.
    Zitate, aus denen Scientology die Anerkennung als Religionsgemeinschaft für sich ableitet,sin häufig lediglich Beschreibungen des scientologischen Selbtsverständnisses.In dieser Zusammenhang lohnt sich ein Blick auf die deutsche Rechtssprechung.
    Im Klartext, der Scientology die immer nach der Schutz nach Artikel 4 des Grundgesetzes greifen möchte, ist hiermit nicht rechtfertigt.
    Massgebend dabei seien dei aktuelle Lebenswirklichkeit,Kulturtradition und das allgemeine wie auch religionswissenschaftliche Verständnis davon, was eine Religion ausmache.
    Dieses impliziert, dass eine Organisation, die vorrangig wirtschaftliche Ziele verfolgt, keine Religionsgemeinschaft ist.

    Dies gilt übrigens auch für die Zeugens Jehowas, die Freidenker(Die RitualbegleiterIn “ausbildet”und neue Gebote ausstellt) .

    Nachdem eindeutig festgestellt werden kann, dass es sich bei Scientology nach objektiven und judikativem Verständnis in Deutschland, Schweiz und Dänemark(Ein Kommitee aus der Staat, beschäftigt sich mit Scientology u.a um das Aufkaufen von Immobilien und die nicht vorhandene Aufenthaltsbewilligungen) um keine Kirche sich handelt, darf man aber die verfassungsfeindlichen Tendenzen der Organisation nicht ausser Acht lassen.
    Diese bestätige auch ein Urteil des Oberverwaltungsgerichtes Münster aus dem Jahr 2008.Das Gericht sah es als erwiesen an,dass die Lehre von Scientology die Einschränkung wesentlicher Grund-und Menschenrechte beinhalte.Dies betreffe nicht nur die Individualgrundrechte der Menschenwürde, der freien Entfaltung der Persönlichkeit und der Gleichbehandlung.Scientology strebe darüber hinaus eine Gesellschaft ohne allgemeine und gleiche Wahlen an.
    Eine Revision gegen dieses Urteil liess das Oberverwaltungsgericht Münster nicht zu.
    Zutreffend charakterisiert wird die Konzernstruktur von Scientology in einem Urteil des Bundesarbeitsgerichtes(D) aus dem Jahr 1995.Darin wird festgestellt, dass Scientology eine Institution zur Vermarktung bestimmter Erzeugnisse, wie Kurse und Kursmaterialen,darstelle,aber keine Glaubensgemeinschaft ist.
    Das Bundesarbeitsgericht(D) spricht von einer”vollständigen Kommerzialisierung” der Organisation.

    Weitere Infos bei:

    http://www.a.g.s.d.ch

  33. andersen sagt:

    Korrektur:

    Die Tagesdosis von niacin von ein Scientologe beträgt um die 5000 mg.

  34. olive sagt:

    @andersen

    “Dies gilt übrigens auch für die Zeugens Jehowas, die Freidenker(Die RitualbegleiterIn “ausbildet”und neue Gebote ausstellt) ”

    Freidenker wollen eine Religion sein?

  35. andersen sagt:

    Patrick Desmond starb 2008 in “Rahmen” des Narconon-Programm.(weitere Tarnorganisation von Scientology)

    Die Eltern hat am Youtube eine MemoryPage eingerichtet.

    Weitere Infos : Wilfried Handl/Gegen das System Scientology.

  36. andersen sagt:

    Für die viele Aussteiger, die der Zeit in der Sekte Scientology überwunden und überlebt haben, die freuen sich wieder sagen zu können:

    “Ich fühle mich wieder wie ein Mensch”

    Wünsche dabei allem, die in einer Welt leben ,wo man Lachen und Weinen darf.

    Gute Nacht.

  37. […] drei oder vier Zuschauern weltweit erging es ganz genauso – dafür sorgte allein schon Super-Sektierer John Travolta im gammligen […]

  38. When you really need one accounting system from the truly worth, count up friends.
    nike free run 2 http://www.nikeschuhedamenherren.com/nike-free-run-2-laufschuhe-für-männer-grau-schwarz-p-1196.html/

  39. We think that too many people might be looking at us and judging us, claiming we’ve made the wrong choice, that we have established the wrong meaning.. Because Heaven has laid down what is the way to perfect virtue, it is not that difficult to follow the steps of the holy rulers of old if one only knows what is the right way. In this manner, often the t-shirt does not hold fast over a players’ health, providing your skin to air effectively. “My goal would have been to get back to soccer, nevertheless professional struggling was very good in my experience.In .Ladd would be a defensive stalwart about Grambling’s initial North western Fitness Conference champion soccer group.