So partizipieren Sie an Rohstoffen

Hohe Gewinne bis Totalverlust: Zerstört eine Wetterkatastrophe die Kakao-Ernte eines grossen Landes, wirkt sich das sofort auf den Weltmarkt aus. Foto: iStock

Ich habe mir schon überlegt, in Rohstoffe zu investieren – etwa in Kakao oder Kaffee oder auch in Metalle. Aber ich habe keine Ahnung. Wie kann ich in Rohstoffe anlegen, und was gibt es für Möglichkeiten? H.W.

Sie können in die unterschiedlichsten Arten von Rohstoffen investieren. Dazu zählen landwirtschaftliche Produkte, aber auch Metalle, Edelmetalle und Energieträger. Bevor Sie die effektiven Anlagemöglichkeiten prüfen, sollten Sie sich mit den spezifischen Risiken beschäftigen, welche Rohstoffe beinhalten.

Wetterverhältnisse oder Katastrophen können die Rohstoffpreise stark beeinflussen – ebenso Markteingriffe von Staaten oder Preisvorgaben und Zölle. Bestimmt wird der Preis von Rohstoffen gemäss Angebot und Nachfrage. Wenn in der Landwirtschaft eine ganze Ernte eines Produktes in einem Land aufgrund einer Naturkatastrophe zerstört wird, wirkt sich dies direkt auf den Preis des landwirtschaftlichen Produktes aus.

Zusätzlich haben das Zinsniveau und die Schwankungen bei den Transportkosten für die Kurse von Rohstoffen Konsequenzen. 

Da die meisten Rohstoffe aus dem Ausland kommen und in Dollar oder Euro gehandelt werden, sind Sie zusätzlich einem Fremdwährungsrisiko ausgesetzt. Wenn Sie die Rohstoffnotierungen beobachten, stellen Sie schnell fest, dass es bei den Rohstoffinvestments zu starken und zum Teil zu dramatischen Kursschwankungen kommt. Je nach Anlageform kann Ihnen dies hohe Gewinne oder sogar einen Totalverlust bringen.

Einfach in Rohstoffe investieren können Sie als Privatanleger über strukturierte Produkte. Dabei investieren Sie indirekt über ein Finanzkonstrukt in einen Rohstoff oder in eine Rohstoffgruppe.

Eine weitere Möglichkeit bieten Rohstoff-Futures. Damit können Sie in der Zukunft zu einem bestimmten Zeitpunkt eine festgelegte Menge eines Rohstoffs zum vorher definierten Preis erwerben. Je nach Art des Produktes sieht dieses bei Fälligkeit eine physische Lieferung des Rohstoffs vor. Sie können die Futures aber auch vor Fälligkeit verkaufen. Generell stufe ich Rohstoff-Futures aber als riskant ein und rate Ihnen davon ab.

Vielmehr würde ich entweder ein strukturiertes Produkt oder Rohstoff-Fonds oder Exchange Traded Funds (ETF), welche an einen Rohstoff-Index gekoppelt sind, erwerben. Mit Fonds erreichen Sie eine breite Diversifikation und können so in eine Vielzahl unterschiedlicher Rohstoffe investieren.

Eine weitere Anlagemöglichkeit haben Sie mit Aktien von Rohstofffirmen. Ein Beispiel dafür sind die Aktien des im Kanton Zug ansässigen Rohstoffkonzerns Glencore. Auch hier partizipieren Sie an der Entwicklung von unterschiedlichen Rohstoffarten.

Immer aber tragen Sie bei Rohstoffinvestments ein deutlich erhöhtes Risiko. Sie müssen sich daher gut überlegen, ob Sie dieses erhöhte Risiko wirklich tragen wollen und können. Und ob Sie bezogen auf Ihr gesamtes Depot eine genügend breite Diversifikation erreichen.