Logo

Neue Daten, neues Glück: Berechnen Sie den WM-Sieger mit Tippinho

Von Julian Schmidli, 27. Juni 2014 3 Kommentare »
24'000 Leser haben bereits mitgemacht! Gewichten Sie die Mannschaften nach ihrer Leistung in den Gruppenspielen – und finden Sie mit Tippinho die WM-Zauberformel für den Sieg.

Fast 24’000 Leser haben bisher mit unserem WM-Assistenten Tippinho getippt. Die Mehrheit fand heraus: Womöglich wird es Deutschland. Doch jetzt werden die Karten neu gemischt.

Wir haben Tippinho mit neuen Fakten aus der Gruppenphase gefüttert:

  • Welche Mannschaften besonders abschlussstark sind
  • Wo es die grössten Löcher in der Abwehr gibt
  • Welches die grössten Fouler sind
  • Welche Rolle die Pässe spielen
  • Wie zweikampfstark und kaltblütig die Teams spielen

 

Finden Sie die Zauberformel, die die Schweiz ins Finale schiesst?

datenblog_teaser_neu

 

Und so haben die bisherigen Teilnehmer getippt, eine genaue Analyse davon finden Sie hier.

Die Grafik in der Vollbildansicht öffnen.

 

Was taugten die bisherigen Variablen überhaupt?

Durchschnittsalter:

Die Streuung der Gewichtung ist hier sehr breit. Eine Mehrheit der Tippinho-User hat aber jüngeren Mannschaften eine bessere Gewinnchance eingeräumt. An dieser These scheint wenig dran zu sein. Tatsächlich scheint das Durchschnittsalter für das Überstehen der Gruppenphasen keine Rolle gespielt zu haben.

Marktwert:

Je teurer, desto besser, oder? Nicht unbedingt! Die Summe des geschätzten Marktwerts der einzelnen Spieler sagt nur beschränkt etwas aus über den Erfolg der Mannschaft. So ist das teuerste Kader, jenes von Spanien (Wert: 622 Mio. Euro) bereits ausgeschieden, Griechenland, mit 80 Mio. Euro gut achtmal weniger wert, hingegen ist noch dabei. Auch England (334 Mio.), Italien (323 Mio.) und Portugal (297 Mio.): ausgeschieden. Die Mannschaften, welche die Gruppenphase überstanden haben, sind in der Grafik unten rot gekennzeichnet.

marktwertscatter

 

Länderspielerfahrung:

Die Meinung der Tippinho-User ist eindeutig: Länderspielerfahrung hilft, die Gruppenspiele zu überstehen. Die bisherigen Daten geben da aber einen anderen Eindruck. So ist das erfahrenste Team, Spanien, bereits ausgeschieden. Algerien mit einem Kader, das nur sehr wenige Länderspiele bestritten hat, ist aber noch dabei.

Konzeption und Umsetzung: Timo Grossenbacher (@wnstns) & Julian Schmidli (@julianschmidli)

Die Resultate (und Auswahl der Faktoren) sind mit einem Augenzwinkern zu nehmen – verwetten Sie deshalb besser nicht Ihre ganzen Habseligkeiten aufgrund von Tippinho. Und falls Sie glauben, die ultimative Zauberformel gefunden zu haben: Teilen Sie sie mit uns in der Kommentarspalte!

 

3 Kommentare zu “Neue Daten, neues Glück: Berechnen Sie den WM-Sieger mit Tippinho”

  1. Simon Bauer sagt:

    England hat immerhin einen Punkt geholt, Mexiko sollte auch in den Achtelfinals sein… Aber ansonsten sehr interessant!

  2. Simon Zbinden sagt:

    Mit 16 Teams lassen sich einfacher acht 1/8-Finals spielen. Lassen wir daher Mexico doch auch mitmachen…

    • Timo Grossenbacher sagt:

      Guten Tag. Mexiko ist natürlich auch vertreten – und tritt im Achtelfinal korrekterweise gegen die Niederlande an.