Artikel-Schlagworte: „Sparpaket“

„Es wird massive an Perrenoud herumgemäkelt“

Dass das erstklassige Schweizer Gesundheitswesen finanziell eine Katastrophe ist und das Volk bald nur noch für dessen Erhalt und den der verschiedenen Verwaltungsapparate arbeitet, ist bekannt. Dass etliche Departementsvorsteher ihren Laden nicht im Griff haben, … Weiterlesen & kommentieren

Diese Grossräte waren für eine „masslose Gehaltserhöhung“

Der Grosse Rat des Kantons Bern hat sich im letzten Jahr trotz einschneidender Sparmassnahmen eine saftige Gehaltserhöhung von 47% genehmigt.  Ende März sind Wahlen.  Diese Ratsmitglieder haben der masslosen Gehaltserhöhung zugestimmt: Markus Aebi (SVP), Ueli … Weiterlesen & kommentieren

„Die Löhne der Pfarrer senken“

Wann endlich haben die Verantwortlichen den Mut, den Lohn eines Pfarrers in den Medien zu nennen? Als mein Vater Ende der 70er-, Anfang der 80er-Jahre im Kirchgemeinderat Bern arbeitete, waren 8000 Franken plus einer feudalen … Weiterlesen & kommentieren

„So kann es mit den Schulden des Kantons Bern nicht weitergehen“

Es ist wichtig, dass die Berner Bevölkerung die Hintergründe für das im Grossen Rat verabschiedete Kantonsbudget 2014 kennt. Die Staatsquote im Kanton Bern ist seit 2004 von 17,6 auf rund 21% gestiegen. Der Kanton Bern bezieht … Weiterlesen & kommentieren

„Kurzsichtige und verlogene Politik“

Die gleichen Grossrätinnen und Grossräte, die jetzt die Schliessung von über 250 Klassen beschlossen haben (und sich vorgängig noch den Lohn um fast 50 Prozent erhöhten), steigen nächsten Sommer an ihren Wohnorten an vorderster Front … Weiterlesen & kommentieren

Sparhammer trifft auch die Polizei: Finden Sie das in Ordnung?

Ab 2017 muss die Berner Polizei- und Militärdirektion 13 Millionen Franken pro Jahr sparen. Das hat der Grosse Rat heute beschlossen.  Die Verkehrserziehung von Kindern durch Polizisten wird dadurch nicht tangiert- Was sagen Sie dazu? … Weiterlesen & kommentieren

„Sparpaket bedroht unsere Gesundheitsversorgung“

Die Sparvorschläge der Finanzkommission des Grossen Rates lassen das Personal im Gesundheits- und Sozialwesen nicht aufatmen: Die öffentliche Spitex blutet nach wie vor massiv bei den hauswirtschaftlichen Leistungen. Die Pflegeheime werden sogar gezwungen, bei der … Weiterlesen & kommentieren

Briefflut zum Sparpaket

Kein Thema beschäftigt unsere Leserinnen und Leser in letzter Zeit mehr als die geplanten Sparmassnahmen der Berner Regierung. Die Front der Ablehnung ist breit. Zustimmend hat sich noch niemand geäussert. 55 Millionen Franken will der … Weiterlesen & kommentieren

„Betagte Menschen verdienen Pflege“

Immer mehr alte Menschen leben mit oder ohne Hilfe zu Hause oder werden in Institutionen betreut. Dass Regierungsrat Philippe Perrenoud (Bild) auf dieser Grundlage die steigenden Kosten erstaunen, verwundert mich sehr. Die Gesundheitsdirektion vom Kanton … Weiterlesen & kommentieren

„Angehörige werden noch mehr helfen müssen“

Das Sparpaket des Kantons Bern betrifft auch die Kürzung der Spitex Leistungen. Viele Klienten werden sich den neuen Preis nicht mehr leisten können. Pflegende Angehörige werden noch mehr helfen müssen, trotz 100 Prozent Arbeit. Sie … Weiterlesen & kommentieren

„Eine wahrlich kurzfristige Optik“

Mit dem neuen Sparpaket werden im Bereich der Langzeitpflege Spielregeln während des Spiels geändert: Ein unfaires Ansinnen! Mit der neuen Pflegefinanzierung 2011 fing alles so gut an. Den Heimen wurde neu unternehmerische Freiheit zugestanden, „die … Weiterlesen & kommentieren

Berner Regierung will 600 Stellen abbauen – was halten Sie vom Sparpaket?

Die Berner Kantonsregierung will in den nächsten Jahren mit 88 Massnahmen die Kantonsrechnung entlasten und so Defizite verhindern. Sie geht davon aus, dass die Massnahmen mittelfristig über 600 Stellen kosten. Das Sparprogramm des Regierungsrats im … Weiterlesen & kommentieren