Artikel-Schlagworte: „Finanzen“

„Spitzensport zu unterstützen ist grundsätzlich fragwürdig“

Spitzensport zu unterstützen, ist grundsätzlich fragwürdig. Ob direkt mit Steuermitteln oder indirekt mit logistischer Hilfe von Armee, Zivilschutz oder Schulkindern, die dafür schulfrei erhalten. Es ist unverständlich und absurd, wenn Gemeinden wie Adelboden und Lauterbrunnen, … Weiterlesen & kommentieren

„Das Vertrauensverhältnis zum Staat ist gestört“

Der Synodalratspräsident Andreas Zeller (Bild) äusserte sich im Interview mit Christoph Aebischer zu den Sparvorhaben des Grossen Rates, die nebst anderen sozialen Einrichtungen die Kirchen direkt betreffen. Gespart werden soll an den Pfarrlöhnen, die grösstenteils … Weiterlesen & kommentieren

„Andernorts würde zwangsgeräumt“

Der Umzug der Berner Stadtnomaden vom Viererfeld in die Neubrücke muss verschoben werden. Der alternative Fuhrpark  aus Traktoren und Wagen sei zu schwer, um das schon vor langer Zeit zugewiesene Gelände zu befahren, heisst es.  … Weiterlesen & kommentieren

„So kann es mit den Schulden des Kantons Bern nicht weitergehen“

Es ist wichtig, dass die Berner Bevölkerung die Hintergründe für das im Grossen Rat verabschiedete Kantonsbudget 2014 kennt. Die Staatsquote im Kanton Bern ist seit 2004 von 17,6 auf rund 21% gestiegen. Der Kanton Bern bezieht … Weiterlesen & kommentieren

„Kurzsichtige und verlogene Politik“

Die gleichen Grossrätinnen und Grossräte, die jetzt die Schliessung von über 250 Klassen beschlossen haben (und sich vorgängig noch den Lohn um fast 50 Prozent erhöhten), steigen nächsten Sommer an ihren Wohnorten an vorderster Front … Weiterlesen & kommentieren

„Sparpaket bedroht unsere Gesundheitsversorgung“

Die Sparvorschläge der Finanzkommission des Grossen Rates lassen das Personal im Gesundheits- und Sozialwesen nicht aufatmen: Die öffentliche Spitex blutet nach wie vor massiv bei den hauswirtschaftlichen Leistungen. Die Pflegeheime werden sogar gezwungen, bei der … Weiterlesen & kommentieren

„Mit den kleinen Leuten kann man machen, was man will“

Erst setzt der Kanton den Sparhebel bei den Altersheimen und Behinderten an. Jetzt will er auch noch die Prämienverbilligungen der Krankenkasse für die ärmeren Familien streichen. Auf solche Ideen kommen nur  Schreibtischtäter und eiskalte Politiker, … Weiterlesen & kommentieren

Lohnerhöhung für Faulpelze: Ist das in Ordnung?

Auch Beamte, die schlechte Leistungen bieten, erhalten mehr Lohn: Das hat der Bundesrat beschlossen. Neu wird auch Bundesangestellten, die in drei oder mehr aufeinanderfolgenden Jahren nur die zweitschlechte Bewertung erreichen, der Teuerungsausgleich, eine Reallohnerhöhung plus … Weiterlesen & kommentieren

"Schwer enttäuscht von den Bürgerlichen"

Der Zeitpunkt für eine Erhöhung der Grossrats-Entschädigungen konnte angesichts der kommenden Budgetdebatte nicht falscher gewählt werden. Niemand streitet ab, dass die bisherige Entschädigung nicht überrissen hoch war. Aber es gibt noch andere Angestellte des Kantons, … Weiterlesen & kommentieren

"Stunde der Schönfärber"

Die Bilanz Pressekonferenz der SBB hat CEO Andreas Meyer einmal mehr ein Podium zum Schönfärben geboten. Mit sichtlichem Stolz hob er den Gewinn von 422 Millionen hervor und sonnte sich in dessen Glanz. Für Insider … Weiterlesen & kommentieren

"Listen gehören veröffentlicht"

Da die Listen mit Offshore-Klienten nun zugänglich sind, darf der Schweizer Bürger folgende Minimalerwartungen hegen: – Falls das Parlament und die Eidgenössische Finanzaufsicht auch nur noch einen Funken Verstand und Ehrgefühl haben, sorgen sie für … Weiterlesen & kommentieren

"Zahlt Pulver das alles selber?"

Zum Thema „Verpasste Kündigung kostet den Kanton viel“ Hat Erziehungsdirektor Bernhard Pulver eigentlich so viel Geld zum Verschleudern? Dem fehlbaren Lehrer der Wirtschafts- und Kaderschule Bern werden 229 000 Franken nachgeworfen. Wegen einer vrpassten Vertragskündigung … Weiterlesen & kommentieren

"Studien als Beschäftigungstherapie"

Zum Thema „Kanton Bern schreibt Defizit von 196 Millionen Franken“ In den letzten Tagen war in dieser Zeitung zu lesen, der Kanton Bern stecke tief in den roten Zahlen und suche krampfhaft nach Einsparmöglichkeiten. Vor … Weiterlesen & kommentieren

"Velomodellstadt?"

Zum Thema „Burgdorf: Es wird keine Tabuthemen mehr geben“ Der neuste Geniestreich mit dem Umbau des Einschlagweg zeigt einmal mehr, dass offenbar viel zu viel Geld vorhanden ist. Es entsteht ein nutzerfeindliches „Luxusprojekt“. Solange Velofahrer … Weiterlesen & kommentieren