Artikel-Schlagworte: „Carlos“

„Diese 58 000 Franken stecken wir locker weg“

Da haben wir Steuerzahler mit dem Fall „Carlos“ ja nochmals Glück gehabt!  Was sind doch läppische 30’000 Franken Monatskosten im Verhältnis zu den 58 000 Franken, die uns scheinbar der neuste Skandalfall kosten soll. Das … Weiterlesen & kommentieren

Ist Straffälligkeit lukrativer als Rechtschaffenheit?

Der Fall Carlos ist um eine Episode reicher. Ob Einzelfall oder nicht, es gibt einem zu denken. Das neue Sondersetting sei „kostengünstiger“ und schlage monatlich „nur“ noch mit 19 000 Franken zu Buche. Wie erklären … Weiterlesen & kommentieren

„Bei Carlos von einem Therapieerfolg zu sprechen, ist nicht nachvollziehbar“

Das Urteil der Bundesrichter mag juristisch korrekt sein. Ein mitleidiges Lächeln entlockte mir jedoch die Begründung: Carlos habe sich im Sondersetting verlässlich und stabil verhalten und sich in dieser Zeit keine relevanten Delikte zuschulden kommen … Weiterlesen & kommentieren

„Carlos im Hungerstreik – das ist unterste Schublade“

Vieles ist hier schief gelaufen, das ist klar. Was aber auch klar ist, ist die Tatsache, dass dieser junge Mann ein gewalttätiger Verbrecher ist, der seine Strafe verdient hat. Der Versuch, die Behörden zu erpressen … Weiterlesen & kommentieren

„Eine absolute Fehleinschätzung“

Die Thai-Kickbox-Szene als Therapieplattform? Nach Aussagen der Jungenanwaltschaft Zürich soll gerade dieses Milieu der Persönlichkeitsentwicklung von Carlos förderlich gewesen sein. Wer nur ein wenig Ahnung von dieser Szene (Subkultur) hat, weiss, dass die Akteure – … Weiterlesen & kommentieren