„Medienstar“ Paul ist wieder daheim

EWR

Kater Paul – der seine Berühmtheit dank einem Leserbild hier im «Forum» erlangte – ist nach abenteuerlichen Monaten zu seinen Besitzern nach Mattstetten heimgekehrt.

Prominente verschwinden in der Regel nicht einfach so von der Bildfläche – und schon gar nicht auf Nimmerwiedersehen. Das gilt nicht nur für menschliche Medienstars und -sternchen, sondern auch für Berühmtheiten aus der Tierwelt.
Ein gutes Beispiel für diese These ist Kater Paul aus Mattstetten. Als Sujet unseres Leserbildes wurde er am 7.Oktober letzten Jahres einer breiten Öffentlichkeit bekannt. Irgendwann muss ihm der Rummel um seine «Person» jedoch zu viel geworden sein. Ohne seine Familie darüber zu informieren, suchte Paul mit unbekanntem Ziel das Weite. Wenig später wendeten sich Sonja Kobel und Daniel Gafner ans «Forum» mit der Bitte, ihnen bei der Suche nach Paul behilflich zu sein. Also publizierten wir das Bild des Katers noch einmal und riefen die Leserinnen und Leser dazu auf, sich zu melden, falls sie den Abtrünnigen irgendwo sehen würden.

Aufenthalt in Tierklinik
Inzwischen können wir der Geschichte einen dritten Teil anfügen – und sie, vor allem, mit einem Happy End abschliessen. Denn «Pöilu» ist wieder zu Hause.
Wie sich herausstellte, wurde er von einer tierliebenden Frau knapp zwei Monate nach seiner Flucht von der Strasse geholt und in eine Tierklinik in Münchenbuchsee gebracht, wo man sich um den Ausreisser kümmerte. Als er von den Zecken befreit und auch sonst rundum versorgt war, konnten ihn Sonja Kobel und Daniel Gafner abholen.
«Pauls herzzerreissendes Miauen und unsere Freudentränen – diese Szenen, die sich bei unserem Wiedersehen abspielten – werden wir nie vergessen», schreibt Daniel Gafner.
Zurück in seiner vertrauten Umgebung, weiche Paul seiner Familie kaum mehr von der Seite. Um nach seinem Abenteuer zur Ruhe zu kommen, benötige er nun in erster Linie eines: «Ganz viele Streicheleinheiten.»

Empfehlen

  •    

Kommentieren ist momentan nicht möglich.