"Ist das Eisfeld ein rechtsfreier Raum?"

66-22958473

Der HC Gottéron trägt stolz die Silbermedaille der Schweizer Eishockeymeisterschaft. Sie dürfte mehr Wert sein als die Goldene. Warum? Der Schweizermeister hat sein Ziel nicht unwesentlich dadurch erreicht, dass er Gegenspieler mit Absicht verletzt und ausser Gefecht gesetzt hat. Dies geschah unter den Augen der Schiedsrichter, die solches Vorgehen billigen.
Meine Frage: Ist das Eisfeld ein rechtsfreier Raum? Wenn ich als Bürger einen Konkurrenten absichtlich verletze, muss ich mit einer Klage rechnen. Ein Gericht wird mich verurteilen und Wiedergutmachung verordnen. Weshalb gilt dies auf dem Eisfeld nicht?

Empfehlen

  •    


4 Kommentare

  1. Fritz Rohrbach sagt:

    Einen solchen Blödsinn habe ich noch selten gelesen. Sie sind ein schlechter Verlierer Herr Pürro. Eishockey ist ein harter Sport und Verletzungen können trotz der Schutzausrüstung welche die Spieler tragen, passieren. Aber kein Spieler verletzt seinen Gegner mit Absicht.

  2. Fredi Gurtner sagt:

    Eishockey ist und war schon immer gefährlich ,das weiss jedermann. Und wer Profispieler ist ,der trainiert auch dafür dass es nicht alzu schwere Unfälle gibt. Von den Verletzungsgefahren her ist eigentlich manche Sportart gefährlich

  3. Schlapbach sagt:

    Hör ich da etwa Neid?! Ja es war so das in den erste vier(oder fünf) Spielen immer ein Fribourger verletzt rausgetragen wurde und ja, es waren seeehr viele Emotionen und Gefühle in den Spielen, immerhin war es Finale, Zähringerderby und die Fribourger und Berner sind so etwas wie Erzrivalen. Aber sollten das die Berner extra gemacht haben? Ich denke nicht lieber Herr Pürro. Das ist einfach genauso eine weiter Unterstellung wie die, dass der SCB die Schiris gekauft haben sollte.

  4. Fredi Gurtner sagt:

    Schiri’s zu kaufen,das könnte ich mir schon noch vorstellen. Doch dies Jahr wohl eher nicht. Nur das ganze Zeug mit Playoff,finde ich sowieso nicht ganz fair. Wenn man mitbekommen hat ,wie der SCB die ganze Saison so gespielt hat,ist es schon nicht ganz Recht ,dass er Schweizermeister geworden ist.