Beruf + Berufung ist umgezogen. Neu finden Sie die wöchentlich erscheinenden Interviews hier. Viel Lesevergnügen!

Beiträge mit dem Schlagwort ‘Selbständigkeit’

«Wenn die Ausrichtung klar ist, ergibt sich vieles ganz leicht»

Mathias Morgenthaler am Samstag den 23. Juli 2016
Simone Züger, Designerin und Art Direktorin mit Studio in Zürich. Foto: Christine Benz Photography

Simone Züger, Designerin und Art-Direktorin mit Studio in Zürich. Foto: Christine Benz Photography

Simone Züger unterstützt als Designerin und Art Direktorin ihre Kunden darin, visuell klare Botschaften auszusenden. Ihre Arbeit sei eng verbunden mit der eigenen Identitätssuche, sagt die 30-jährige Appenzellerin mit Studio in Zürich. So habe sie trotz ausgeprägtem Sicherheitsbedürfnis gelernt, ihren eigenen Weg zu gehen, ihrer Intuition zu vertrauen und maximal unabhängig zu sein.

Interview: Mathias Morgenthaler
Diesen Beitrag weiterlesen »

«Ich habe mich im letzten Jahr in die Freiheit verliebt»

Mathias Morgenthaler am Samstag den 18. Juni 2016
1000 handgeschriebene Exemplare hat die Postkartenschreiberin in den letzten 18 Monaten verschickt. Foto: Jan-Frederic Struwe

1000 handgeschriebene Exemplare in 18 Monaten: Postkartenschreiberin Sabine Rieker. Foto: Jan-Frederic Struwe

Was für andere bestenfalls eine Urlaubsbeschäftigung ist, hat Sabine Rieker zu ihrem Beruf gemacht: Die 30-Jährige schreibt Postkarten, von Hand und im Auftrag. Auf die Frage, ob sie davon leben könne, antwortet die Germanistin: «Wichtiger ist: Ich lebe dafür!» Sie habe sich selber eine Art bedingungsloses Grundeinkommen geschaffen und werde reich beschenkt – von Kunden und vom Leben.

Interview: Mathias Morgenthaler
Diesen Beitrag weiterlesen »

«Ich war noch nie so glücklich in meinem Beruf wie heute»

Mathias Morgenthaler am Samstag den 11. Juni 2016
Martina Issler, Fotografin und Postkarten-Produzentin.

Martina Issler, Fotografin und Postkarten-Produzentin.

Mit 33 Jahren kündigte die Architektin Martina Issler ihre Stelle in Zürich – ohne klare Vorstellung, wie es weitergehen sollte. Am Ende einer viermonatigen Auszeit in Kairo fasste sie den Entschluss, Fotografin zu werden. Heute lebt sie vom Verkauf der eigenen Postkarten und sagt, sie empfinde es als Glück, ihre Ideen unmittelbar und unabhängig umsetzen zu können.

Interview: Mathias Morgenthaler

Diesen Beitrag weiterlesen »

1. Berufungs-Forum: Selbständigkeit – Traum oder Albtraum?

Mathias Morgenthaler am Freitag den 10. Juni 2016

Berufungs-Forum in Bern

«Selbständigkeit – Traum oder Albtraum?» Unter diesem Motto findet am 21. Juni ab 18:15 Uhr das 1. Berufungs-Forum in Bern statt. Es bietet die Gelegenheit, aus erster Hand von Unternehmern zu lernen, Projektideen zu diskutieren und andere Teilnehmer kennenzulernen, die mehr als nur einen Job machen wollen.
Information und Anmeldung unter:
www.beruf-berufung.ch/forum

«Lieber wenig verdienen und viel bewegen als umgekehrt»

Mathias Morgenthaler am Samstag den 14. Mai 2016
Andy Keel, Unternehmer und Teilzeitmann.

Andy Keel, Unternehmer und Teilzeitmann.

Vor 10 Jahren arbeitete Andy Keel auf Direktionsstufe in einer Grossbank. Nach der Geburt seines Sohnes kündigte er den Job, wurde erst Hausmann und dann Unternehmer. Heute verdient der 37-Jährige nur noch einen Viertel des früheren Gehalts und lebt auf einem Campingplatz statt in einer Villa. An manchen Tagen sagt der Banker Keel zum Unternehmer Keel, er sei wahnsinnig.

Interview: Mathias Morgenthaler
Diesen Beitrag weiterlesen »

«Es lohnt sich nicht, auf die perfekte Idee zu warten»

Mathias Morgenthaler am Samstag den 5. März 2016
Felix Plötz, Unternehmer, Referent und Buchautor. Foto: Sarah Rubensdörffer

Felix Plötz, Unternehmer, Referent und Buchautor. Foto: Sarah Rubensdörffer

Der geborene Unternehmer ist Felix Plötz mit Sicherheit nicht. Dennoch wird er als Mutmacher in Sachen Selbständigkeit gefeiert. Mit dem neuen Buch «Das 4-Stunden-Startup» bringt der 32-Jährige seine Philosophie auf den Punkt: Niemand muss kündigen und alles auf eine Karte setzen, um eine Idee zu verwirklichen. Oft lohnt es sich, klein anzufangen und gross zu denken.

Interview: Mathias Morgenthaler
Diesen Beitrag weiterlesen »

«Entscheidend ist doch, wie man seine Tage bestreitet»

Mathias Morgenthaler am Samstag den 16. Mai 2015
Bruno Wüthrich, Spitzenkoch und Hotelier ohne Angestellte.

Bruno Wüthrich, Spitzenkoch und Hotelier ohne Angestellte.

Bruno Wüthrich wirkte als Küchenchef in einem 5-Sterne-Hotel und wurde Olympiasieger. Ein aufrüttelndes Erlebnis führte dazu, dass er seine prestigeträchtige Stelle aufgab und den Sprung in die Selbständigkeit wagte. Was andere als Karriereknick deuteten, war für Wüthrich eine Befreiung. Nun erfindet sich der 55-Jährige noch einmal neu und lanciert im Berner Oberland ein Hotel für zwei.

Interview: Mathias Morgenthaler
Diesen Beitrag weiterlesen »