Beiträge mit dem Schlagwort ‘Selbständigkeit’

Und plötzlich ging es nicht um Millionen, sondern ums Überleben

Mathias Morgenthaler am Samstag den 10. Februar 2018
Marcel Bangerter arbeitete sich aus einfachen Verhältnissen ins Investmentbanking hoch, dan warf ihn eine Krankheit aus der Bahn.

Marcel Bangerter arbeitete sich aus einfachen Verhältnissen ins Investmentbanking hoch, dann warf ihn eine Krankheit aus der Bahn.

Als Kind handelte er mit T-Shirts, später als Investmentbanker mit Millionenbeträgen. Und nachdem Marcel Bangerter als Abzocker ins mediale Rampenlicht geraten war, stand plötzlich sein Leben auf dem Spiel. Der 44-Jährige überwand die schwere Krankheit und importiert nun hauptberuflich die Frucht, die zum Symbol für sein zweites Leben wurde.

Interview: Mathias Morgenthaler
Diesen Beitrag weiterlesen »

«Viele Bekannte sagten zu mir, ich sei wie Sherlock Holmes»

Mathias Morgenthaler am Samstag den 20. Januar 2018
Louisa Erismann lancierte im Rentenalter ihre eigene Privatdetektei.

Louisa Erismann lancierte im Rentenalter ihre eigene Privatdetektei.

Einen ausgeprägten Spürsinn hatte Louisa Erismann schon immer, aber erst nach Erreichen des AHV-Alters erfüllte sie sich ihren Kindheitstraum und machte sich mit einer eigenen Privatdetektei im Zürcher Seefeld selbstständig. Ihr spannender Beruf erspare ihr den Arztbesuch, sagt die unerschrockene Jungunternehmerin.

Interview: Mathias Morgenthaler
Diesen Beitrag weiterlesen »

Immer wieder sagten Todkranke zu mir: «Ach, hätte ich doch früher …»

Mathias Morgenthaler am Samstag den 6. Januar 2018
Anna Jelen wurde durch Kindheitserlebnisse und ihren ersten Beruf zur Zeit-Expertin.

Anna Jelen wurde durch Kindheitserlebnisse und ihren ersten Beruf zur Zeit-Expertin.

Als Kind fragte Anna Jelen in eine heitere Geburtstagsrunde hinein, wann ihr Leben wohl zu Ende gehe. Später arbeitete sie als Produktmanagerin für Brustprothesen und erlebte, wie Menschen ihr Leben in letzter Minute zu ändern versuchen angesichts des nahen Todes. So entschied sie sich mit 24 Jahren, die Weichen neu zu stellen.

Interview: Mathias Morgenthaler
Diesen Beitrag weiterlesen »

Der Finanzchef mit einem Flair für unvernünftige Entscheidungen

Mathias Morgenthaler am Samstag den 25. November 2017
Patric Fuhrimann, Unternehmer mit einem guten Riecher für Superfoods.

Patric Fuhrimann, Unternehmer mit einem guten Riecher für Superfoods.

Der Betriebsökonom Patric Fuhrimann sorgte für solide Buchhaltung bei Non-Profit-Organisationen – bis er auf einer Bolivienreise unverhofft zum Unternehmer wurde. Einige Jahre war der Import von Quinoa und Chia-Samen ein aufwendiges Hobby, doch nun setzt er ganz auf seine Firma Swipala und will sich nie wieder um einen Job bewerben.

Interview: Mathias Morgenthaler
Diesen Beitrag weiterlesen »

Die besten Jobs sind niemals ausgeschrieben

Mathias Morgenthaler am Samstag den 18. November 2017
Was ist verlockender – Karriere machen oder den eigenen Weg suchen und Spuren hinterlassen? Foto: Frederike Asael

Was ist verlockender – Karriere machen oder den eigenen Weg suchen und Spuren hinterlassen? Foto: Frederike Asael

Die meisten Berufstätigen sind gut darauf trainiert, Erwartungen zu erfüllen und durch Anpassung Karriere zu machen. Diese Strategie führt leicht zum Erfolg – und ebenso leicht in Abhängigkeit und Unzufriedenheit. Wer mehr Sinn in der Arbeit sucht, tut gut daran, Pflichtbewusstsein und Vernunft vorübergehend über Bord zu werfen.

Mathias Morgenthaler
Diesen Beitrag weiterlesen »

Der Ökonom, der für 10 Franken Schuhe auf Hochglanz poliert

Mathias Morgenthaler am Samstag den 11. November 2017
Als sein eigener Chef schätzt Claudio Bühlmann jeden verdienten Franken doppelt. Foto: Thilo Larsson

Als sein eigener Chef schätzt Claudio Bühlmann jeden verdienten Franken doppelt. Foto: Thilo Larsson

Nach seiner Tätigkeit als Finanzleiter und Unternehmensberater machte sich Claudio Bühlmann als Schuhputzer selbständig. Der 45-Jährige sieht das nicht als Abstieg. Er knüpft täglich spannende Kontakte und kommt morgens leichter aus dem Bett, seit er sein eigener Chef ist. Manche Kunden wundern sich über seinen ökonomischen Sachverstand.

Interview: Mathias Morgenthaler
Diesen Beitrag weiterlesen »

«Ich träumte schon als Kind davon, Bankdirektor zu werden»

Mathias Morgenthaler am Samstag den 21. Oktober 2017
Shiatsu-Therapeut Massimo Martino: «Viele wachen erst auf, wenn der Körper den Dienst versagt.»

Shiatsu-Therapeut Massimo Martino: «Viele wachen erst auf, wenn der Körper den Dienst versagt.»

Als der Finanzfachmann Massimo Martino seine Bankstelle kündigte und Shiatsu-Therapeut wurde, erklärten ihn seine Eltern für verrückt. Doch der 44-Jährige bereut den Wechsel nicht. Er fühlt sich heute reicher, obwohl er markant weniger verdient. Seine Arbeit ist nicht nur heilsam für die Kunden, sondern auch für ihn selber.

Interview: Mathias Morgenthaler
Diesen Beitrag weiterlesen »

Vom Pfarrer zum Barkeeper

Mathias Morgenthaler am Samstag den 5. August 2017
Pfarrer Bernhard Jungen lanciert ein «mobiles Pfarramt» mit Bierausschank. Foto: Franziska Scheidegger

Pfarrer Bernhard Jungen lanciert ein «mobiles Pfarramt» mit Bierausschank.
© Franziska Scheidegger

30 Jahre auf der Kanzel waren genug: Kurz vor seinem 60. Geburtstag hat Bernhard Jungen seine Stelle aufgegeben und gegen ein Abenteuer eingetauscht. Ab Mitte August will der Pfarrer mit der «Unfassbar», einer Bar auf drei Rädern, dorthin gehen, wo das Leben stattfindet. Statt Bibelversen gibts Bier und Begegnungen.

Interview: Mathias Morgenthaler
Diesen Beitrag weiterlesen »

Die spätberufene Juristin mit dem Fachgebiet Plan B

Mathias Morgenthaler am Samstag den 15. Juli 2017
Linda Büchi war lange in fremder Mission unterwegs und hofft nun auf Glück in eigener Sache.

Linda Büchi war lange in fremder Mission unterwegs und hofft nun auf Glück in eigener Sache.

Dass Studentinnen auf elf Quadratmetern wohnen, ist keine Seltenheit – doch Linda Büchi war schon über fünfzig, als sie «das unkomfortabelste und beste Jahr» ihres Lebens in Angriff nahm. Sie hat lange gebraucht, um sich von den Erwartungen anderer zu emanzipieren, und will nun Menschen in Umbruchphasen unterstützen.

Interview: Mathias Morgenthaler
Diesen Beitrag weiterlesen »

«Es gibt nichts zu verdienen und nichts zu versichern»

Mathias Morgenthaler am Samstag den 1. Juli 2017
Peter Koenig zeigt in seinen Geldseminaren, dass das Freiheitsgefühl nicht vom Kontostand abhängig ist.

Peter Koenig zeigt in seinen Geldseminaren, dass die Freiheit nicht zu kaufen ist.

Gibt Geld uns die Freiheit, das zu tun, was wir wollen? Peter Koenig war 33 Jahre lang mit diesem Glaubenssatz unterwegs und wurde schwerreich damit. Ein Gefühl von Freiheit erlangte er erst, als er mittellos war und lernte, dem Geld weniger Macht zuzuschreiben über sein Leben. In seinen Seminaren zeigt er: Es gibt keinen Kontostand, der unsere immateriellen Bedürfnisse befriedigt.

Interview: Mathias Morgenthaler
Diesen Beitrag weiterlesen »