Beruf + Berufung ist umgezogen. Neu finden Sie die wöchentlich erscheinenden Interviews hier. Viel Lesevergnügen!

Archiv für die Kategorie ‘Interviews’

«Selbstmanagement sollte unbedingt ein Schulfach werden»

Mathias Morgenthaler am Mittwoch den 13. April 2011
Maja Storch

Maja Storch

Wie können wir gute Entscheidungen fällen? «Gut entscheiden bedeutet, die richtigen Fragen zu stellen», sagt Maja Storch, Inhaberin und wissenschaftliche Leiterin des Instituts für Selbstmanagement und Motivation Zürich. Sie erläutert, wie man Kopf und Bauchgefühl in Einklang bringt und warum wir dazu neigen, die Auswirkungen unserer Entscheidungen zu überschätzen. PDF-Datei zum Download  Diesen Beitrag weiterlesen »

«Eigentlich bin ich heute in erster Linie ein Schatzsucher»

Mathias Morgenthaler am Freitag den 8. April 2011

Als er 16-jährig war, standen Jürg Messerli viele Wege offen. Mit 30 war er körperlich und psychisch so angeschlagen, dass an Arbeit nicht mehr zu denken war. Nach «sieben Jahren Intensivausbildung in Psychiatrie und Psychosomatik» hat Messerli wieder in der Arbeitswelt Fuss gefasst – als Unternehmer, der Handwerkskunst und Einfühlsamkeit kombiniert. PDF-Datei zum Download

Diesen Beitrag weiterlesen »

«Den Superman, der ein so komplexes Gebilde alleine führen kann, gibt es nicht»

Mathias Morgenthaler am Freitag den 1. April 2011
 
Etienne Jornod

Etienne Jornod

Der Name Etienne Jornod steht für Konstanz: Vor 36 Jahren begann der Romand bei Galenica, die letzten 16 Jahre prägte er das Pharmaunternehmen als Chef und Verwaltungsratspräsident. Nun präsentiert der 58-Jährige einen neuen Chef und sagt: «Seit er da ist, schlafe ich besser und fühle ich mich weniger allein.» Diesen Beitrag weiterlesen »

Wie ein gelernter Bäcker-Konditor zu Daniel Vasellas Gärtner wurde

Mathias Morgenthaler am Donnerstag den 24. März 2011
 
 

Pius Notter

Pius Notter

Bis zum 25. Lebensjahr schuftete Pius Notter «wie ein Sklave» als Bäcker-Konditor. Zehn Jahre später verdiente er 200000 Franken und erhielt bei der Rentenanstalt die Prokura – was ihn nicht davon abhielt, den Job zu kündigen und bei einer Baumschule anzuheuern. Heute ist Notter als Bonsai-Experte und Gartengestalter so gefragt, dass die Reichsten seine Kreationen als Statussymbole einsetzen. Interview als PDF-Datei  Diesen Beitrag weiterlesen »

«Es ist kein Buch, auf das meine Lehrer stolz sein werden»

Mathias Morgenthaler am Mittwoch den 16. März 2011
Robin Cornelius

Robin Cornelius

 

Nach 26 Jahren an der Spitze des Textilunternehmens Switcher wollte Robin Cornelius Verantwortung abgeben. Weil seine Firma Kunden und Umsatz verlor, musste er die Zügel wieder in die Hand nehmen. Zum 30. Geburtstag von Switcher bringt Cornelius ein Buch heraus, das die Leser ermutigt, ihren Träumen zu folgen, statt in Routine zu erstarren. PDF-Datei zum Download   Diesen Beitrag weiterlesen »

«Der Kopf ist das schlimmste Organ des menschlichen Körpers»

Mathias Morgenthaler am Donnerstag den 10. März 2011

Robin Cornelius

Robin Cornelius

US-Präsident Jimmy Carter und die tiefen Löhne der Lausanner Taxifahrer veranlassten Robin Cornelius vor 30 Jahren, die Firma Switcher zu gründen. Dass es eine Erfolgsgeschichte wurde, hat viel mit dem Temperament des Patrons zu tun. Er sei «ein 54-jähriges Kind», sagt Cornelius. «Es ist unglaublich, was möglich wird, wenn wir uns durch Intuition und Empathie leiten lassen.» Interview als PDF-Datei  Diesen Beitrag weiterlesen »

«Wir sind das am schnellsten wachsende Internetunternehmen in der Schweiz»

Mathias Morgenthaler am Montag den 7. März 2011
 

Amir Suissa

Amir Suissa

Ein Jahr nach der Gründung erreicht der Internet-Gutscheinverkäufer Deindeal.ch in der Schweiz eine Million Menschen. Das Konzept ist einfach: Die Kunden können für wenig Geld zum Coiffeur, ins Restaurant oder ins Wellnesshotel, die Anbieter erhöhen mit Aktionsangeboten ihre Auslastung. Gründer und Chef Amir Suissa sagt im Interview, warum er Deindeal lanciert hat, obwohl ihm alle Experten abgeraten haben. Diesen Beitrag weiterlesen »

«Ich bin kein Guru, ich bin einfach eine Stimme von aussen»

Mathias Morgenthaler am Donnerstag den 24. Februar 2011
Saul Miller

Saul Miller

Wenn Manager vor wichtigen Entscheidungen stehen oder Sportler um Titel kämpfen, ziehen sie gerne Saul Miller bei. In den letzten zwei Wochen arbeitete der kanadische Psychologe mit den Spielern des SC Bern. «Unter Druck neigen wir dazu, uns zu verkrampfen und das Falsche zu tun», sagt Miller. Er erläutert, wie man Emotionen managen und gut mit sich selber sein kann. Interview als PDF-Datei Diesen Beitrag weiterlesen »

Der Pfarrer, der Modehändler wurde und Seelsorger blieb

Mathias Morgenthaler am Freitag den 18. Februar 2011
Johnson Eliezer-Jensen

Johnson Eliezer-Jensen

Mit 50 stieg Pfarrer Johnson Eliezer-Jensen von der Kanzel herab, um mit seiner Frau Kleider und Schuhe zu verkaufen. In seine Boutiquen in Bern und Zürich kommen auch Menschen zur Seelsorge, die nie einen Fuss in eine Kirche gesetzt hätten. «Es ist entscheidend, welchen Geschichten wir Macht über unser Leben geben», sagt der Unternehmer.  Interview als PDF-Datei  Diesen Beitrag weiterlesen »

«Seither mache ich keine Frustkäufe nach Feierabend mehr»

Mathias Morgenthaler am Donnerstag den 10. Februar 2011

Olivia Bosshart

Olivia Bosshart

Olivia Bossharts Karriere verlief nach Drehbuch: Wirtschaftsstudium, Doktortitel an der HSG, Unternehmensberatung, Kundenberatung in einer Privatbank. Dann stieg sie aus und begann das zu tun, was sie wirklich interessiert: Menschen vernetzen und Veranstaltungen organisieren. Auf Luxus, Status und Ferien verzichtet sie gerne, so lange sie jeden Tag neue Ideen umsetzen kann. Diesen Beitrag weiterlesen »