647. Caption Competition

Herr Shearer am Freitag, den 26. Mai 2017 um 13:00 Uhr

Auch an heilligen Brückentagen gilt das Wettbewerbsprinzip!

Deshalb hier an dieser Stelle zum 647. Mal Caption Compeition, der Wettbewerb wo es darin um Untertitel geht. Diesmal lassen Sie sich bitte zu Barth Constantin und Reto Ziegler etwas einfallen. Sie haben Zeit bis morgen Samstag um 20:00 und können wie immer einen Preis Ihrer Wahl aus unserer Schatztruhe gewinnen. Viel Vergnügen!

Anrüchiges Angebot

Herr Maldini am Freitag, den 26. Mai 2017 um 5:24 Uhr

Zlatans Vertrag läuft in einem Monat aus, doch er soll bleiben.

Das fand am Mittwochabend am Europa-Leauge-Finale einer seiner Fans.

Als Gegenleistung bot dieser Zlatan deshalb spontan seine Frau an. Der Fussballer war vom Angebot sichtlich angetan. Ob er darauf einging, entzieht sich unserer Kenntnis.

Cupfinal 2017

Val der Ama am Donnerstag, den 25. Mai 2017 um 13:00 Uhr

Das Spiel des Jahres: Der FC Basel 1893 und der FC Sion tragen heute den Final des Helvetia Schweizer Cup aus.

Beim letzten Cupfinal zwischen Sion und dem FCB deklassierten die Wallisern die Basler im St.-Jakob-Park diskussionslos mit 3:0

Eigentlich ist es eine klare Sache, weil die Bilanz des FC Sion gegen den FC Basel in den letzten Aufeinandertreffen in der Super League lautet: 0 Siege, 7 Unentschieden, 16 Niederlagen. Letztmals holten die Walliser gegen Basel vor 6 Jahren die volle Punktzahl (3:0 in der Saison 2010/2011). Aber in Sion hat der Cup eine ganz spezielle Tradition. Bemerkenswert: Als einziges Schweizer Team holte Sion bei all seinen Finalteilnahmen auch den Pokal.

Im Cupfinal geht es nicht um Punkte oder Serien – das weiss kein anderer Club besser als der FC Sion. Wie oft ging der Verein schon als Aussenseiter in solch ein Spiel und gewann? Und: Im Gegensatz zum FCB hat Sion im Cupfinal nicht viel zu verlieren. Beim Meister würde man bei einer Finalniederlage von einer “schwachen” Saison sprechen.

Eine unglaublich spannende und interessante Ausgangslage. Jetzt aber die alles entscheidende Frage: Wer gewinnt heute? Das Runde Leder konnte eine Reihe namhafter Fussballexperten befragen, hier deren Meinungen zum Spiel.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Das Ticket (I)

Herr Shearer am Donnerstag, den 25. Mai 2017 um 5:55 Uhr

Neue, lose Serie im Runden Leder – Trouvaillen aus der Ticketsammlung! Heute: FC Schaffhausen – BSC Young Boys (0:1), Samstag, 7.4.2007, Stadion Breite

An einem schönen Frühlingstag reiste eine kleine feine Delegation in die schöne Munotstadt, wo das Interesse aber einzig dem Stadion Breite galt. In einem Match zweier gelb-schwarzer Mannschaften traf der FC Schaffhausen auf die berühmten Berner Young Boys. Der Eintritt in den Gästesektor kostete 22 Franken, dafür durfte man auf den Betonstufen des Stadions versuchen, einigermassen Überblick über das Spielfeld zu erlangen. Im Gitterzaun, welcher den Rasenbereich von der Hintertortribüne abtrennte, fand der mitgereiste intellektuelle RL-Redaktor einen Schlüsselring und schlussfolgerte, dass es sich um Diogos Ehering handeln musste.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Fussi über Himmelfahrt

Val der Ama am Mittwoch, den 24. Mai 2017 um 15:00 Uhr

Familienschlauch und Gottesdienst? Das muss nicht sein, es ist ja immer noch Fussball allenthalben.

Es ist nicht einfach mit der Bibel: Viele Gebote, viele Sprüche aber Fussi gibt es höchstens bei den Richtern unter 9,40:

viele blieben erschlagen liegen bis an das Tor.

Der aktuelle TV-Typ präsentiert Ihnen deshalb die interessantesten Spiele, die in den nächsten Tagen zu sehen sind.

Heute, 25.5.2017
20:45 Uhr – Europa League Final: Ajax Amsterdam – Manchester United (RSI LA 2, RTS Deux, SPORT1)

Morgen, 26.5.2017
ab 12:30 Uhr – Finaltag der Amateure: Livekonferenz der DFB Landespokalendspiele
16:00 Uhr – Schweizer Cupfinal: FC Sion – FC Basel (cupplay.ch)
20:30 Uhr – Bundesliga Relegationsspiel: VfL Wolfsburg – Eintracht Braunschweig (Das Erste)

Freitag, 26.05.2017
00:30 Uhr – Copa Libertadores: CA River Plate – Independiente Medellin (DAZN)
18:00 Uhr – 2. Bundesliga Playoffs: Jahn Regensburg – 1860 München (Das Erste)

Samstag, 27.05.2017
18:30 Uhr – England FA-Cup: FC Arsenal – FC Chelsea (Eurosport)
20:00 Uhr – DFB-Pokal: Eintracht Frankfurt – Borussia Dortmund (Das Erste)
21:00 Uhr – Coupe de France: SCO Angers – Paris St. Germain (SPORT1+)
21:30 Uhr – Copa del Rey: FC Barcelona – Deportivo Alaves (DAZN)

Sonntag, 28.05.2017
16:00 Uhr – Super League: FC “Thun” – BSC Young Boys (Stockhorn Arena)

Walliser Weltwunder

Val der Ama am Mittwoch, den 24. Mai 2017 um 5:55 Uhr

Kurz vor dem Cupfinal: Aufregung um das Walliser Wappen!

Der Basler Familienvater Urs V. wanderte neulich mit seinem Sohn auf der Südrampe (unser Bild) und erzählte dem Jüngling, was es mit dem Walliser Wappen auf sich hat: “13 Sterne für 13 Bezirke. Und für 13 Cupsiege, sagen die Einheimischen. Vorletztes Jahr wurde die Serie komplett. Deshalb verlieren sie ja dieses Jahr gegen uns”, fügte er schmunzelnd hinzu. 

Der Sohnemann stockte und zeigte auf das Kennzeichen eines am Strassenrand parkiertem Autos. “Papa, das sind aber doch 14 Sterne.”

Der irritierte Urs V. ging der Sache nach. Er klapperte den ganzen Kanton ab – und tatsächlich: Überall haben die Wappen plötzlich 14 Sterne. Manipulation? Betrug? Ein Skandal?

Foto Larssohn MediaDer Walliser Staatsarchivar Hansrüedi Zenhäusern winkt ab. “Alles Humbug. Wir hatten schon immer 14 Sterne. Sie stehen für die 14 Walliser Weltwunder (Raclette, Fendant, Cholera, Matterhorn, das Sepp-Blatter-Turnier in Ulrichen, das Knie von Pirmin Zurbriggen, die Randenwurst, das Lötschental, das Barttragen an Weihnachten, die Ortsplanung von Crans-Montana, das 9-Uhr-Weissweinapero, die CVP, der aussereheliche Geschlechtsverkehr und das alljährliche Bartgeierschiessen).”

Alle Wappen mit nur 13 Sternen seien plumpe Fälschungen, betont der Staatsarchivar. Dass  jeder Stern für einen Bezirk stehe, sei eine blosse Legende, die sich erstaunlich hartnäckig halte. 

Sion-Präsident Christian Constantin reagierte erfreut: “Ich habe schon immer gesagt: 14 Sterne, 14 Cupsiege! Und deshalb machen wir am Donnerstag das Wappen voll, mit dem Sieg über les bâlois. Allez Sion!”

Premier League 2016/17

Briger am Dienstag, den 23. Mai 2017 um 16:00 Uhr

Die Premier League 2017 ist Geschichte…

…Zeit, die ganze Saison nochmals in 90 Sekunden zu betrachten. Film ab:

Oha Lätz (MCMVI)

Briger am Dienstag, den 23. Mai 2017 um 13:00 Uhr

Wer findet die fünf Unterschiede?

Links: Der FC Bayern München erhält zum 27. Mal die Schale für die Deutsche Fussballmeisterschaft. Rechts: Der 1. FC Köln erreicht zum ersten Mal nach einem Vierteljahrhundert wieder die Europa League. Sechs Spiele werden die Domstädter mindestens im Europapokal absolvieren. Entsprechend gross war die Freude.

Bei den Spielern:

Und bei den Fans:

Und bei beiden zusammen:

Danke YB, dass du regelmässig am Europapokal teilnimmst (© Herr Newfield, 21. Mai 2017).

Blues tun Busse

Val der Ama am Dienstag, den 23. Mai 2017 um 6:00 Uhr

Die Spieler von Manchester City mussten gestern bei den Fans antanzen.

Khaldoon Khalifa Al Mubarak, der Besitzer von Manchester City, kann nicht zufrieden sein. Über 200 Millionen Euro hat man vergangenen Sommer in neue Spieler investiert und dazu Supersupertrainer Pep Guardiola engagiert. Und gebracht hats eine ziemlich verkorkste Saison. Immerhin: Nach dem frühen Aus im Titelrennen, im Europapokal und im FA-Cup-Halbfinale stürmten die Citizens am Sonntag mit einem 5:0 beim FC Watford als Dritte direkt in die Champions League.

Gestern mussten die Spieler dann zu den Fans auf grosse Erklärungs- und Entschuldigungstourne. Yaya Touré (oben) hatte Kaffee, Kuchen und Gespräche zu ertragen, Gaël Clichy, Jesús Navas, Willy Caballero und Fabian Delph sollten sich um Kleinkinder zu kümmern (unten), derweil Raheem Sterling und Tosin Adarabioyo alberne Hüte tragen mussten (noch weiter unten).

Weitere Bilder finden Sie auf den Social Media-Kanälen des Clubs. Allerdings keine Hinweise darauf, wie die Strafe des Startrainers ausschaut.

Pechvogel in Portugal

Briger am Montag, den 22. Mai 2017 um 13:00 Uhr

Budag Nasirov sorgt für die kurioseste Szene in Portugals Segunda Liga der aktuellen Saison.

Der Aserbaidschaner, der diese Saison leihweise bei Sporting Lissabons Zweitmannschaft verbringt, verschuldete in der 41. Runde beim Stand von 1:0 für seine Mannschaft im Spiel gegen Académica de Coimbra einen Handelfmeter. Folgerichtig wurde er verwarnt und Coimbra erzielte das 1:1. Torschütze war Rui Miguel, der in der 76. Minute auch das 2:1 schoss. Zu diesem Zeitpunkt stand Nasirov eine Minute auf dem Platz. Ja, Sie haben richtig gelesen. Sein Handspielmissgeschick passierte ihm, als er sich hinter dem Tor auf seinen Einsatz vorbereitete. Als eine Flanke von Coimbra in der 60. Minute weit am Tor vorbeisegelte, nahm Nasirov diese in die Hand, dummerweise war der Ball da noch nicht ganz im Aus und so gab’s eben den Elfmeter, aber sehen Sie selbst:

Ancelottis Arie

Val der Ama am Montag, den 22. Mai 2017 um 6:00 Uhr

Wie tönt das eigentlich, wenn man Meister wird?

Was dem FCB der Barfüssserplatz, ist dem FCB der Marienplatz: Pokal (oder eben Schale) zeigen, jubeln, reden und singen. Louis van Gaal hat das meisterlich vollbracht. Carlo Ancelotti allerdings, der hat noch höhere Ansprüche, hören Sie mal rein.

Der FC Bayern hat die Feierlichkeiten dann am Samstagabend im Münchner Postpalast fortgesetzt. Mittendrin: Der Trainer und die Sängerin Anastacia (ab 1:47).

Wir schliessen den Beitrag mit folgendem Pathos: “Ich habe einen fantastischen Klub gefunden, ich habe fantastische Spieler gefunden, und ich habe eine Familie gefunden”, sagte Ancelotti bei seiner ersten Meisterrede: “Ich denke, wir werden mit dieser Familie in den nächsten Jahren arbeiten, um mehr Titel zu gewinnen.” Das wird vom Club auch erwartet, schliesslich hatte es in der abgelaufenen Saison “nur” zur 27. Meisterschaft gereicht.

Formidables Freundschaftspiel

Herr Shearer am Sonntag, den 21. Mai 2017 um 17:51 Uhr

Meister! Herr Rrr ist Meister!!!

HG, Ihre Restredaktion

 
Ein schöner Frühlingstag mit etwas Bise im Wankdorf. Ausserdem schlägt YB den FC Basel mit 2:1.

Das, obwohl ein gewisser Seydou Doumbia bereits in der dritten Minute einen mustergültigen Angriff der Gäste mit dem 0:1 abschloss. Das störte YB aber nicht gross, und bereits in der neuten Minute glich Roger Assalé mit einem tollen Treffer aus. Die Gäste mussten eigentlich nicht mehr gross, YB durfte und wollte auch etwas mehr. Die Überlegenheit wurde erst in der 52. Minute belohnt – der für den verletzten Sulejmani eingewechselte Thorsten Schick drückte den Ball irgendwie zum 2:1 über die Linie.

Der Rest bestand dann noch aus ein paar erfolglosen YB-Kontern und ein paar Baseler Halbchancen. Auf die Tabelle hat das Schlussergebnis nur in dem Sinne eine Auswirkung, dass der Vorsprung des FC Basels auf den Zweiten weiter geschrumpft ist. Wichtig ist der Sieg aber natürlich auch aus psychologischer Sicht in Hinsicht auf die kommende Saison – die vier Direktduelle zwischen den beiden besten Schweizer Mannschaften in dieser Spielzeit endeten mit zwei Siegen und einer Niederlage für die Berner, ein Spiel in Basel endete unentschieden.

Bild: das 2:1 durch Thorsten Schick, aufgenommen von Tochter der Ama, welche heute ein Volontariat auf der Bildredaktion des Runden Leders absolvierte.

Schade, nur noch zwei Spiele in dieser Saison! Am nächsten Sonntag auswärts in Thun, am Freitag darauf daheim gegen Lausanne.

  • Rundes Leder Fanshop

  • Probleme mit dem Runden Leder?

  • Letzte Beiträge

  • Neues Spiel, neues Glück

  • Archive

  • Autoren

  • Kategorien

  • Social Media

  • Fussball-Links