Sechs Modetrends für den Frühling

VivaLuxury+X+chloe

Endlich weg mit Stiefeln, Jeans und schweren Jacken: Wäre es doch schon Frühling! Foto: Theeverygirl.com

Mit den Trends ist das so eine Sache: Kaum eine Frau richtet sich ausschliesslich danach, denn wer will schon ein «fashion victim» sein. Aber so ganz ohne Leitlinien wollen die meisten von uns auch nicht sein. Doch im Gegensatz zu früher dienen nicht nur die Magazine zur Inspiration, sondern auch Bloggerinnen mit ihrem Street-Style. Bei meiner Arbeit als Journalistin und Stilberaterin fragen mich immer wieder Frauen, wie sie ihren persönlichen Stil finden. Ich rate dann immer dazu, auch mal etwas Ungewöhnliches auszuprobieren. Wenns nicht passt, hats wenigstens Spass gemacht. Denn Mode sollte vieles, aber nicht langweilig sein.

Für die Frühlings- und Sommermode gibts jede Menge frische Ideen. Der eine grosse Trend ist nicht auszumachen – zum Glück, könnte man sagen, denn beim Einheitslook, den man zurzeit überall sieht, könnte man meinen, es gäbe nur Skinny Jeans, gefütterte Stiefel und wattierte Jacken in dunklen Farben. Aber vielleicht ist es auch der triste Winter, der uns alle ein bisschen zu grauen Mäusen macht.

Hoffen wir also auf wärmere Tage und auf das Spiel von Längen und Volumen, von Mustern, Farben und den verschiedensten Formen und Materialien. Hier eine kleine Vorschau, was am Modehorizont auftaucht.

1. Schulterfrei

Eine tolle Sache für Frauen mit schönen Schultern. Kein schnelllebiger Trend, er wird mehr als eine Saison aktuell bleiben. Zeigt man zusätzlich Bein, sehen flache Schuhe am schönsten aus.

10-fashion-trends-for-2016-theeverygirl-4

Schöne Schultern sind zum Zeigen da. Foto: Vivaluxury.blogspot.ch

2. Ton in Ton

Alles in der gleichen Farbe zu tragen, muss nicht langweilig sein. Solange es nicht das adrette Businesskostüm ist. Auch der Mix zwischen männlichen und weiblichen Elementen kann spannend sein. Der Anzug mit der Cape-Jacke zum sexy Body ist nur eine Möglichkeit zu punkten. High Heels machen den Look perfekt.

10-fashion-trends-for-2016-theeverygirl-6

Von wegen graue Maus: Das lässt sich sehen. Foto: Rachelzoe.com

3. Die Bomberjacke

Sie hat die Modewelt schon lange erobert. Aber dieses Jahr gibt es sie in vielen verschiedenen Varianten: in unüblichen Farben, bestickt oder Oversize.

10-fashion-trends-for-2016-theeverygirl-7

Stickereien machen die Bomberjacke sehr weiblich. Foto: Elle.com

4. Die Weste

Der Trenchcoat ist eines der lässigsten Kleidungsstücke überhaupt. In der nächsten Saison sieht man ihn in ungewöhnlicher Form: in der ärmelfreien Silhouette. Die Weste ist in verschiedenen Längen super kombinierbar.

Die Weste in ungewöhnlicher Länge. Foto: Tuulavintage.com

5. Der Statement-Bag

Es muss nicht Gucci oder Prada sein. Ob die übergrosse Fransentasche, der selbst genähte Beutel oder die extravagante Clutch: Je schlichter das Outfit, desto ausgefallener und bunter kann die Tasche sein.

Maja2

Hauptsache Hingucker: Fransentasche im Boho-Look. Foto: Thebohobazaar.com

6. Midi

Vergessen sind die Zeiten, wo die halbe Länge als altmodisch galt. Diesen Frühling und Sommer rutschen die Säume neu auch über die Knie. Aber natürlich kann man weiterhin auch mehr Bein zeigen – ist alles Geschmackssache.

Nada-Adelle-White-Outfit-4

Alles andere als «madamig»: Der neue Midi-Jupe Foto: Nadaadelle.com