Artikel-Schlagworte: „Shopping“

Sommer, wir lieben dich!

Marianne Kohler am Sonntag den 29. Juni 2014

 

SWEET HOME

1 WIND IN DEN HAAREN
Nun ist sie da, die Zeit des Reisens. Planen Sie auch vor den Ferien einen Ausflug – ins Grüne, an den See, in die Berge. Denn die Schweiz ist klein und schön, und Naturparadiese sind nah. Jeder kleine Ausflug ist ein bisschen Ferien. Packen Sie einen Lunch, eine Picknickdecke ein, vergessen Sie das Badekleid nicht, und nehmen Sie sich Zeit für ein gutes Buch. Denn der Sommer lädt dazu ein, Momente des Glücks und der Entspannung zu geniessen. (Bild über 79 ideas)

bohemianhomes.tumblr

2 DIE WOHNUNG MIT SOMMERSTIL 
Schaffen Sie zu Hause Ferienstimmung, und verleihen Sie Ihrer Wohnung Sommerflair. Manchmal reicht wenig, und schon kommt eine ganz andere Stimmung auf. Legen Sie weisse Leinentücher über Sofas und Betten, nehmen Sie eine schöne Topfpflanze auf in Ihr Leben. Kakteen zum Beispiel sind formschön und brauchen wenig Pflege. Geben Sie Ihrer Wohnung ein wenig vom Duft des Südens, ein edler Raumduft ist zum Beispiel Figuier von Diptique, als Kerze oder Spray erhältlich, bei Globus oder in ausgewählten Parfümerien. Legen Sie auch inspirierende Bücher auf den Couchtisch, und nehmen Sie sich die Zeit, darin zu blättern. (Bild über: Bohemian Homes)

sweet home

3 VIEL ZEIT IM GARTEN
Jetzt ist auch die Zeit, um draussen zu sitzen. Verlegen Sie Wohnen und, wenn Sie können, auch Arbeiten in den Garten. Seit ich eine Steckdose in unserem Garten entdeckt habe, schreibe ich nun, wann immer es möglich ist, den Blog im Garten, halte mit den Nachbarn ein Schwätzchen und lasse Miss C. rumtollen. So gewinnt der Alltag an Qualität. Den Computer, Getränke und Essen nehmen ich in einem hübschen Korb mit, den ich mal für eine Fotoproduktion mit einem Baumwollstoff ausgefüttert habe. Auch Kissen und Decken sind mit von der Partie, die fliegen dann voraus über das Balkongelände. Ich finde, dass auch draussen Stoffe sein müssen, und bin gar kein Freund von Plastiktischtüchern und Papierservietten. Auch echtes Geschirr gehört zum stilvollen Leben im Schatten unter den Bäumen. Getränke können in Thermosflaschen ihre Kühle bewahren. (Bild über Ikea.)

sweet home

4 PASTASALATE, FEINE, EINFACHE SOMMERGERICHTE
Draussen essen bedeutet nicht nur grillieren. Pastasalate sind zum Beispiel feine, einfache Gerichte, die man mitnehmen kann, seis in den Garten, in die Badi oder zum Picknick.  (Bild über: Wishfulchef)

Amerikanischer Pastasalat

Zutaten: 
  • 300 Gramm Maccaroni
  • Olivenöl
  • 3 Stangen Sellerie, in kleine Würfel geschnitten
  • 3 Rüebli, geschält und in Würfel geschnitten
  • 2 grosse Tomaten, in Würfel geschnitten
  • 1 Bund Petersilie, gehackt
  • 4 Esslöffel Mayonnaise
  • 2 Esslöffel Ketchup
  • Salz und Pfeffer
  • 2 Esslöffel Weissweinessig
Zubereitung: 

Kochen Sie die Pasta al dente, Schneiden Sie das Gemüse in Würfel. Mischen Sie eine Sauce mit Mayonnaise, Ketchup, Essig, Salz und Pfeffer. Geben Sie zur Pasta ein wenig Olivenöl, und lassen Sie sie abkühlen, vermischen Sie sie mit dem Gemüse und geben dann die Sauce dazu. Gut durchmischen, die Petersilie dazugeben und servieren.

Italienischer Pastasalat

Zutaten: 
  • 5 grosse Tomaten, in Würfel geschnitten
  • 300 Gramm Penne
  • 100 Gramm Parmesan, gehobelt
  • 10 Basilikumblätter, zerrissen
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Handvoll Pinienkerne, geröstet
  • 3 Esslöffel Balsamicoessig
  • 4 Esslöffel Olivenöl
Zubereitung:
Kochen Sie die Pasta al dente. Vermischen Sie die Tomaten mit dem Basilikum, Balsamico, Öl, Salz und Pfeffer. Vermengen Sie die lauwarme, mit ein wenig Olivenöl vermischte Pasta mit der Tomatenmischung, geben Sie Parmesan und Pinienkerne dazu, und servieren Sie den Salat. 

sweet home

5 WEISS, DIE SCHÖNSTE SOMMERWOHNFARBE
Mit viel Weiss schaffen Sie zu Hause so etwas wie eine elegante Clubstimmung. Stellen Sie ruhig auch mal edle Gartenmöbel ins Wohnzimmer, das verändert sofort den Look und schafft sommerliche Leichtigkeit. (Bild über: My Paradissi)

sweet home

6 FRÜHSTÜCK IM BETT, A LA FRANCAISE 
Mit Frühstück im Bett fühlt man sich gleich wie in den Ferien. Übertreiben Sie es ruhig ein wenig und geniessen französische Momente. Dafür geben Sie Ihrem Bett wunderschöne Toile-de-Jouy-Bettwäsche, geniessen Sie Café au Lit, ein feines Buttercroissant, und lesen Sie eine französische Zeitung. (Bild über: This is glamorous)

sweet home

7 SOMMERLOOK IM BADEZIMMER 
So verpassen Sie Ihrem Badezimmer mit wenig Aufwand einen Sommerlook: Ersetzen Sie Frotteetücher mit edlen Hamantüchern, stellen Sie eine schöne Topfpflanze hin, bewahren Sie Dinge in Einkaufsnetzen und in Körben auf, und schmücken Sie das Fenster mit einem weissen Vorhang, den Sie aus einem alten bestickten Tischtuch nähen. (Bild über 79 ideas)

sweet home

8 SCHATTENSPIELE MIT STIL
Sonne tut gut, geniessen Sie aber die heissen Tage besser im Schatten. Dieser wunderschöne Schirm ist von der schwedischen Firma Mirlo, und es gibt ihn natürlich noch in anderen Farben.

SWEET HOME

9 SPRUNG INS GLÜCK
Dieses Bild macht ganz einfach gute Laune und Lust auf einen Sprung ins Wasser. Versuchen Sie, so oft es geht, schwimmen zu gehen, das entspannt, verschafft Glücksgefühle und bringt erst noch ein wenig Fitness in den Alltag. Der See und der Fluss sind ja gleich mitten in der Stadt – wenn das nicht Luxus ist! (Bild über: bleubirdvintage)

sweet home

10 KOKOSGLACE AUS DER NUSS
Servieren Sie Kokosnussglace in einer halbierten Kokosnuss. Sie können zum Beispiel auch Vanilleglace mit zerbröselten Kokosmakrönchen aufpeppen. (Bild über: My Paradissi)
Pin It

Wunderbares Design der Leichtigkeit

Marianne Kohler am Mittwoch den 18. Juni 2014

Schöne Dinge machen glücklich. Diese acht Designerstücke für die Wohnung bringen dazu noch eine frische Leichtigkeit mit und beweisen, dass neues Design durchaus sanft, fein und elegant sein kann. 

sweet home

1 STEHLEUCHTEN WIE GLOCKENBLUMEN
Diese filigranen Stehleuchten mit Lampenschirmen in sanften Pudertönen neigen sich wie grosse Glockenblumen und werden von einem farblich passenden Sandsack beschwert. Die raffinierte Leuchte von Aust und Amelung erinnert aber auch ein wenig an den Hafenkran und verbindet Schlichtheit mit Poesie.

sweet home

2 EINE KONSOLE IN MINTGRÜN
Die Flamingo-Konsole von Marco Guazzini ist ein kleiner Traum in frischem Mintgrün. Sie zeigt sich schlicht, elegant und in klarer Linienführung. Die Schubladen sind verschiebbar, darunter kommt edler Marmor in blassem Rosa hervor.

sweet home

3 EINE TAPETE WIE EIN AQUARELL 
Tapeten sind eine Art Kunst für die Wand geworden. Die Gryning-Tapete von Sandberg ist wie ein riesiges Aquarell, sie verleiht einer Wand Lebendigkeit und einen zarten Hauch von Farbe.

sweet home

4 SCHLICHT UND EINFACH ELEGANT
Sofas können gross sein und trotzdem leicht wirken. Das beweist das elegante Sofa Tiki von Andreas Engesvik für die schwedische Firma Fogia.

sweet home

5 EIN HAUCH VON SCHRANK
Vorbei die Zeiten, in denen ein Schrank vor allem gross und schwer war. Die neuen Schränke stehen abgehoben und leicht auf  eleganten Beinen. Dieser hier ist gar transparent, und es gibt ihn noch in einer goldenen Version. «Harold» heisst der neue Schrank von Jesse Visser.

sweet home

6 LICHTE LEUCHTGESTALTEN
Die Poesie der zauberhaften Nordlichter setzt die norwegische Firma Northernlighting in edle, formschöne Leuchten um, die zum retroaffinen neuen skandinavischen Design passen. 

sweet home

7 BALLETTROSA – DIE NEUE WOHNFARBE
Wer hätte gedacht, dass die zarteste aller Farben, nämlich helles, sanftes Ballettrosa, zum coolsten Farbton der Designer avanciert? Ein tolles neues Beispiel dafür sind die hochbeinigen kleinen Beistelltischen von Frank-Rettenbacher für Zanotta.

sweet home

8 ZARTE GITTERMUSTER FÜR TÖPFE UND SCHALEN
Wenn man an Töpfe denkt, ist eigentlich Schwere die erste Assoziation. Doch es geht auch anders. Die Potpourri-Kollektion von 3 Dots Collective verbindet zarte Gittermuster mit Beton, zeigt sanfte, frische Farben und geometrische Formen.

SWEET HOME

 

9 PUDERTÖNE AUS ISLAND
Die junge isländische Designerin Thorunn Hannesdottir hat sich für diese Beistelltische von der Landschaft ihrer Heimat inspirieren lassen. Sie bestehen aus raffiniert geometrisch konstruierten puderfarbenen Metallgestellen und haben eine Betonoberfläche. «Berg» heisst der Tisch von Thorunn Hannesdottir für Faerid.

SWEET HOME

10 EIN REGAL WIE EINE SKULPTUR
Dieses Regal kann einzeln oder zusammengefügt mitten im Raum platziert werden und wird mit seiner filigranen Schönheit zur zarten Raumskulptur, Shelf TT3 von Ron Gilad  für Adele C.

Neue Möbel machen glücklich

Marianne Kohler am Dienstag den 20. Mai 2014

Sie kennen das Gefühl: Ein neues Kleid, ein neuer Anzug, und Sie sind auf einmal chic, elegant und viel schöner. Bei neuen Möbeln ist es ähnlich, nur ist ein solches Gefühl noch viel stärker und anhaltender. Denn ein neues Möbelstück verändert das Zuhause und hat damit einen grossen Einfluss auf den Alltag. Und haben Sie keine Angst vor dem Möbelkauf, das geht nämlich so ähnlich wie mit Kleidern: Man braucht nicht gleich eine ganze Einrichtung, aber ab und zu ein neues Stück, das besser passt, die Einrichtung aufwertet, mehr Komfort und mehr Stil bringt und zu neuen Einrichtungsideen inspiriert.

sweet home

SOFA ODER SITZGRUPPE?
Ein neues Sofa ist zwar eine etwas grössere Anschaffung, aber ein wichtiges, zentrales Möbelstück, oft sogar das Herzstück des Wohnraums. Stellen Sie sich die Frage, was am besten zu Ihnen passt, Ihren Bedürfnissen und auch dem Raum, in dem es stehen soll, gerecht wird. Wenn Sie alles in einem möchten, dann ist eine Eckgruppe eine gute Wahl. Wählen Sie eine neue, leicht wirkende Eckgruppe, die auf Beinen steht. Ein schönes Beispiel ist das neue modulare Sofa 8, das Piero Lissoni für Cassina entworfen hat. Es hat die Eleganz eines Sofas, die Funktion einer Sitzgruppe und kann auch mitten im Raum Platz nehmen.

sweet home

ONLINESHOP ODER MÖBELHAUS?
Möbel kaufen ist eine emotionale Angelegenheit, und man kann sie, im Gegensatz zu Kleidern, nicht einfach in der Tasche mit nach Hause nehmen. So sind ein guter Service und Beratung besonders wichtig. Von Schnäppchenjagden im Internet ist abzuraten, denn dabei ist die Freude am Sparen grösser als die Freude am Möbelstück, ausserdem machen sie den lokalen Markt kaputt und senken letztlich die Qualität. Damit die emotionale Bindung zum neuen Lieblingsmöbel auch wirklich stimmt, suchen Sie am besten in Katalogen, auf Blogs oder in Zeitschriften nach Inspirationen und gehen dann in ein Möbelhaus, dem sie vertrauen. Denn bei den meisten Möbeln kann man heute ein Wörtchen mitreden. Bei einem Sofa zum Beispiel kann man den Polsterbezug wählen, die Art, wie Module zusammengestellt werden, manchmal auch Details bestimmen, aus verschiedenen Beinvariationen aussuchen oder gar Spezialgrössen ordern. Ein gutes Möbelgeschäft liefert Ihnen auch die Möbel ins Haus, montiert und platziert sie und entsorgt oft auch das alte Stück. (Bild über: Batixa) Ein Sofa in dieser Art finden Sie zu Beispiel bei Decoris in Zürich.

sweet home

FARBE ODER NEUTRALER TON?
Die Gefahr, bei der Möbelwahl konservativ zu sein, ist grösser als bei der Kleiderwahl – obschon ich finde, rein stilmässig wäre es umgekehrt attraktiver. Ein tolles, formstarkes oder farbiges Möbel gibt einer Wohnung Stil und Persönlichkeit und kann harmonisch auch mit anderen Stilelementen leben. Modisch gesehen kann eine exzentrische Wahl oft schief rauskommen, denn der grelle Mantel oder die poppige Hose sind meist keine schmeichelnde Wahl. Entscheidet man sich zum Beispiel für ein starkfarbiges Sofa, bedeutet das noch lange nicht, dass nun die ganze Wohnung poppig umgestylt werden muss. Farben bringen die Form eines Möbelstücks hervor und wirken auch zu Naturtönen und Holz harmonisch. Dieses gelbe Sofa hat Pfister elegant in einem naturfarbenen Umfeld inszeniert. Ist die Wohnung sehr farbig, kann ein Sitzmöbel mit einer neutralen Polsterfarbe umgekehrt für ein wenig Ruhe sorgen.

sweet home

GEBEN SIE IHREM SOFA NEUE FREUNDE
Auch ein Sofa braucht Freunde, und das sind im besten Fall schöne Couch- und Beistelltische. Oft ist dies nicht gut gelöst, der Couchtisch verdeckt das Sofa, ist zu gross, zu hoch oder zu niedrig, zu weit weg oder steht immer im Weg. Setzen Sie sich mal ganz bewusst auf Ihr Sofa und überlegen Sie, was sie eigentlich in der Nähe haben möchten. Meistens ist es schön, praktisch und bequem, auf beiden Seiten des Sofas eine kleine Ablage zu haben, auf der auch eine Leuchte Platz hat. Anstelle eines grossen Couchtisches können Sie sich auch für mehrere, kleine Beistelltischchen entscheiden. Wählen Sie lieber hohe, formschöne Tischchen auf Beinen als tiefe, kistenartige Stücke. Setzen Sie auf Leichtigkeit, die das Sitzmöbel nicht versteckt. (Bild über: Jardan)

sweet home

EIN HOCKER PASST ÜBERALL
Nicht jede Möbelanschaffung muss gross sein. Es gibt auch kleine, attraktive Stücke, die zu praktischen und stilvollen Mitbewohnern werden. Ein gutes Beispiel dafür sind Hocker. Sie können als Beistelltisch dienen, lockern auch eine Stuhlrunde um den Tisch auf oder machen sich gut als unkompliziertes Nachttischchen. Dieser Hocker ist von der dänischen Firma &Tradition.

sweet home

SIDEBOARDS UND KONSOLEN SIND MEHR ALS ECKENFÜLLER
Ablagefläche, Stauraum und Stil bieten formschöne Konsolen und Sideboards. Sie geben auch einer ungenutzten Ecke wohnlich Sinn und sind oft genau das Stück, das die Einrichtung eines Raumes vervollkommnet. Konsole von: Gubi.

sweet home

EIN ALTES STÜCK BRICHT MODERNE EINRICHTUNGEN
Ein neues Möbel muss nicht zwingend neu sein. Oft fehlt einer Wohnungseinrichtung ein gelebtes, antikes oder antik wirkendes Stück. Wählen Sie zum Beispiel eine Kommode, ein Chinamöbel oder eine Vitrine im Vintagestil und beleben Sie damit eine designorientierte oder moderne Einrichtung. (Bild über: Focus)

sweet home

SCHUBLADENMÖBEL KÖNNEN ÜBERALL EINZIEHEN 
Brechen Sie beim Einrichten auch mal mit Traditionen. Schubladenmöbel etwa machen sich nämlich nicht nur im Schlafzimmer gut, sondern können durchaus auch für das Wohnzimmer eine gute Wahl sein. Schubladen bieten oft genau die Art Stauraum, die noch fehlt. Diese schlichten formschönen Kommoden sind von Interlübke.

sweet home

DAS DAHINTER MACHT DEN UNTERSCHIED
Sofas können auch im Raum stehen, so entstehen gemütliche Wohnecken, Bereiche können abgegrenzt werden und Räume wirken interessanter. Hinter dem Sofa kann zum Beispiel, wie auf diesem Bild von Bolia, ein tiefes Regal stehen, das Stau- und Ablagefläche bietet.

sweet home

EIN NEUES MÖBEL INSPIRIERT ZU NEUEN EINRICHTUNGSIDEEN
Dieser Konsolentisch von Zanotta kann Sie vielleicht dazu aufmuntern, das Wohnzimmer umzustellen, das Sofa von der Wand in den Raum zu versetzen und dahinter einen hübschen und praktischen Platz zu schaffen.

sweet home

WICHTIGE NEBENROLLE
Das «Dahinter» kann auch daneben stehen. Diese Einrichtungsidee, gesehen im Blog Interior Decline, ist genial: Ein langes Lowboard wird hinter einem Bett zum praktischen und stilvollen Nachttisch.

sweet home

LEISTEN SIE SICH EIN NEUES BETT
Die neuen Betten sind so chic wie Sofas und werten jedes Schlafzimmer auf, machen es wohnlich und sorgen für ganz viel Stil. Diese Art von textilen Betten finden Sie nun einfach in verschiedenen Möbelhäusern. Die Einrichtung auf diesem Bild, gefunden bei Eclectica, zeigt, dass Einrichten ganz einfach geht. Das Rezept dazu: neutrale Farben, Hell-dunkel-Kontraste, die richtige Portion Wohnlichkeit und Wärme dank Teppich, Holzhocker und eine unorthodoxe Wahl der Leuchten.

sweet home

SCHAFFEN SIE EIN GUTES UMFELD
Genau wie beim Sofa ist auch beim Bett das Drumherum wichtig. In diesem Schlafzimmer ist das perfekt gelöst: eine schlichte Bank am Fussende und links und rechts des Kopfendes unterschiedliche, kleine, formschöne und leicht wirkende Tischchen, die Platz für Bücher und schöne Leuchten bieten. (Bild über: Timzou)

sweet home

DAS RICHTIGE REGAL SCHAFFT ENDLICH ORDNUNG
Finden Sie eine gute Regallösung, und Ihr Haushalt und Ihre Einrichtung ergeben auf einmal viel mehr Sinn. Ich habe zum Beispiel erst kürzlich meine Ikea-Regale im Arbeitszimmer gegen klassische Modularregale von USM ausgewechselt und fühle mich seither im siebten Ordnungshimmel. Endlich kann ich unendlich viele Zeitschriften auf die Regale türmen, ohne dass die Tablare brechen, kann Presseunterlagen in den Klapptürenabteilen stapeln und habe dank der strengen, architektonisch konzipierten Regale einen neuen Ordnungssinn entwickelt. Und die von Ikea bieten nun in der Garage Platz für meine Stylingprops. Der Kauf eines neuen Möbelstückes hat oft einen Dominoeffekt: Alte Möbel bekommen einen neuen Platz, und neue Möbel inspirieren zu weiteren Einrichtungsideen.

sweet home

MEHR RÄUME DANK REGALEN
Regale können auch gut und schön als Raumtrenner eingesetzt werden. Dieses Regal von Walter hat erst noch Rollen und ist somit einfach und flexibel einsetzbar.

Sweet Home

GROSSE TISCHE MIT LEICHTER WIRKUNG
Die Skandinavier zeigen uns immer wieder, wie man sich einfach mit formschönen Möbeln einrichten kann. Diese leicht wirkende Kombination von grossem Tisch und Stühlen aus Holz ist von Muuto, einer dänischen Firma, deren formschöne Möbel zum Beispiel bei Neumarkt 17 zu finden sind.

sweet home

WELCHE STÜHLE PASSEN ZU WELCHEM TISCH?
Tisch und Stuhl sind ein Paar, das einfach zu verkuppeln ist, denn richtig eingesetzt kann aus unterschiedlichen Elementen Harmonie und Stil entstehen. Wählen Sie zum Beispiel strengere Stühle zu einem rustikalen Tisch oder einen schlichten Designertisch zu leichten, verspielten Stühlen. Ich finde, dass eine gemischte Stuhlrunde eine Tischsituation wohnlicher gestaltet und dass bei einer strengen, abgestimmten Stuhlordnung eher Sitzungsstimmung aufkommt. Wählen Sie zum Beispiel, wie hier attraktiv dargestellt, das gleiche Stuhlmodell in unterschiedlichen Farben oder lockern Sie eine strenge Sitzordnung mit Hockern oder einer Bank auf. Alles von Pfister.

sweet home

EIN NEUER TISCH MACHT SIE GASTFREUNDLICHER
Ein schöner, grosser Tisch ist ein Statement, dass man wohnmässig – und vielleicht auch sonst – erwachsen geworden ist. Bei einer Folge der TV-Serie «The Big Bang Theory», die ich gerne anschaue, weil sie mir gute Laune gibt, bringt einer der Jungs einen Tisch nach Hause und will damit die ganze Freundesgruppe vom Auf-den-Knien-auf-dem-Sofa-Essen zu stilvollerem Speisen am Tisch umerziehen. Das gelingt ihm natürlich nicht, zeigt aber, dass Tische mehr als nur Möbel sind. Wer einen grossen Tisch hat, lädt lieber ein, sitzt länger zusammen und wohnt mehr. Alles von Bolia.
Pin It

Die Badesaison ist eröffnet

Marianne Kohler am Dienstag den 13. Mai 2014

Auch wenn das Wetter erst begrenzt zum Bade lädt: Die Freibäder in Zürich sind wieder offen, die Badesaison beginnt! Was das mit Wohnen zu tun hat? Ganz viel, Sie werden sehen. Hier machen wir Ihnen nämlich schon einmal Lust auf einen herrlichen Badesommer!

WENN MÖBEL BADEN GEHEN
Möbel und Film sind ein schwieriges Paar: Wie versetzt man so etwas Beständiges in ein bewegtes Bild? Atelier Pfister aber hat es geschafft, mit diesem Video. Es zeigt die neue Outdoormöbelkollektion, die vom Schweizer Designer Adrien Rovero entworfen wurde, Unterwasser, bewohnt und umtanzt von den zauberhaften Limmat-Nixen.

sweet home

DRAUSSEN DAHEIM
Und so sehen die neuen Outdoormöbel aus, wenn man sich mit ihnen eine gemütliche Ecke draussen einrichtet. Sie sind leicht, wasserfest und bestechen mit einer raffinierten Retroeleganz. Die Kollektion heisst Mex und ist bei Pfister erhältlich

sweet home

TAUCHEN SIE IN FANTASIEWELTEN AB
Manchmal hilft die Technik der Kreativität auf die Sprünge, zum Beispiel bei der französischen Designerin Constance Guisset, die nachts eine Unterwasserwelt auf einer Tapete leuchten lässt. Vergessen Sie also Schäfchen zählen und schwimmen Sie dafür mit Fischen, Quallen und Haien in den Schlaf.

DIESE WOLKE SCHÜTZT VOR SONNE
Sonnenschutz ist wichtig - hier hat ausgeklügelte Technik das niederländische Studio Toer zu einem hübschen Sonnenschirm geführt. Bei viel Sonne bläst er sich automatisch auf und schützt als eine knuddlige, weisse Wolke vor Strahlen. 

sweet home

GEHEN SIE STILVOLL BADEN 
Wenn Sie noch kein Badekleid für diese Saison gekauft haben, müssen Sie sich beeilen, denn die Mode bewegt sich schneller als das Leben. Wenn Sie sich vor dem brutalen Licht der Umkleidekabinen fürchten, welches die winterweisse Haut und die Figur (die meist so ganz anders aussieht als jene von Gisele Bündchen) unvorteilhaft ausleuchtet, hilft Ihnen vielleicht dieser Rat: Badekleider probieren geht am besten mit schwarzer blickdichter Strumpfhose und High Heels! Dazu hat mir einmal eine Freundin geraten. Und es funktioniert – so sehen Sie ein wenig wie ein Showgirl bei der Anprobe aus und fühlen sich gleich viel besser. (Bild über: Meganl/Tutsie Jane )

sweet home

REITEN SIE DIE BLAUE WELLE
Nicht alle Wogen müssen zu Hause geglättet werden, manche Wellen tun gut, wie das Regal Fiorenza von Arflex. Es ist blau wie das Meer und schmückt in einer Art Wellenbewegung Wohnraum und Wand; ganz abgesehen davon, dass es Platz bietet für Fernseher, Blumen, Bücher, Geschirr und mehr. 

sweet home

SPIELEN SIE KAPITÄN NEMO 
Diese Octopus-Leuchter von Adam Wallacavage könnten direkt von der Nautilus stammen, dem zauberhaften U-Boot von Kapitän Nemo aus Jules Vernes Roman «20'000 Meilen unter dem Meer».

sweet home

KUSCHELN SIE MIT JACQUES COUSTEAU
Motive aus dem Meer machen diesen Sommer den Palmen Konkurrenz. Diese Fotoprintkissen von Alexandre M-S, gesehen an der Dekomesse Maison et Objet, erinnern an die Natur- und Tauchsendungen der 70er-Jahre und an die «Geheimnisse des Meeres» von Jacques Cousteau, die übrigens frech parodiert werden im Film «The Life Aquatic» («Die Tiefseetaucher»). 

sweet home

ANGELN SIE SICH DEKOFISCHE
Wo Wasser ist, sind auch Fische: Hübsche Beispiele sind diese farbenfrohen Dekofische von  Interio, die eine Wand beleben. 

sweet home

BRINGEN SIE SURFLAUNE INS HAUS
Wandbehänge sind wieder in! Damit sind aber jetzt nicht aufgestickte Filzmännchen gemeint, sondern ganze Landschaften, oder wie hier ein Strand mit Surfbrettern. Erhältlich sind die textilen Fototapeten bei Urban Outfitters.

sweet home

PACKEN SIE DEN KOFFER
Und weil zu Sommer, Sonne und Badengehen auch verreisen gehört, packen wir am besten doch gleich – das geht nämlich auch ohne wegzufahren und bringt erst noch Ordnung ins Haus. Im Bild die dekorativen, farbigen Koffer im Vintagestil von Toast.

sweet home

BRINGEN SIE FARBE INS BAD
Bunte Badetücher schaffen es, die Schwimmbadstimmung nach Hause zu bringen. Mit diesen farbenfrohen Badetüchern von Pfister kann man sich beim täglichen Duschen ein wenig in die Sommerferien träumen. 

 

 

Pin It

Vergleichsdienst

Günstiger in die Ferien!

Vergleichen Sie die Flugpreise von verschiedenen Reiseanbietern und finden Sie das beste Angebot.

Der richtige Flow

Man kann sich nicht konzentrieren und Lust hat man auch nicht. Was tun?

Promotion

Kostenlose Ebooks

Laden Sie in unserem Weiterbildungs-Channel kostenlos Ebooks herunter.

Werbung

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Vergleichsdienst

Jetzt wechseln

Finden Sie in nur fünf einfachen Schritten die optimale Fahrzeugversicherung.

Marktplatz

Marktplatz

Für Selbstständige und KMU

Tragen Sie Ihre Firma im neuen Marktplatz des Tages-Anzeigers ein.