Ein Strich in der Landschaft

Marianne Kohler am Freitag den 3. Dezember 2010

Nein, wir sind hier nicht im Film «Matrix» oder einem anderen Science-Fiction, der Tore zu Parallelwelten öffnet. Dieser Strich in der Landschaft ist ein Haus, das in Japan steht und  von den Architekten Atsushi und Mayumi Kawamoto von mA-style stammt.

Gefunden auf dem Blog: What we do is secret
Fotos von: Kai Nakamura

nl nlsn lnsxn

Das flache Haus sieht zwar sehr futuristisch aus, steht jedoch inmitten einer idyllischen, japanischen Flusslandschaft mit lauter traditionellen Häusern rundherum.

nvsn nsn

Beton muss nicht kalt wirken. Das beweist diese strukturierte, lebendige Wand. Sie wird zu einem Teil der Landschaft oder einer Art Spiegel der Natur.

m xc .x  .x

Hier wird ersichtlich, wie das Haus funktioniert. Es schliesst sich zur Strasse hin mit der Beton-Rückwand und öffnet sich in die Flusslandschaft mit architektonischen Einschnitten.

 nnxc n.sc .

Der Innenausbau ist schlicht, reduziert, puristisch und zeigt eine einfache Raumauffassung mit viel Sicht nach aussen.

ndvlnsn sn

Die Farbigkeit beschränkt sich im Aussen- und Innenbereich auf viel Weiss und warme Betontöne. Strukturen und Texturen sorgen für Lebendigkeit und Wärme.

n nxc .x c .

Wie eine grafische, japanische Tuschzeichnung wirkt das Zusammenspiel von Natur und Architektur.

   xc.x c. x

Die Vorderseite des Hauses öffnet sich direkt und indirekt in die Natur. Anders als bei typischen Glaspalästen ist hier der Ausblick und Einblick viel diskreter umgesetzt.

 ,, ,, ,hhbkjbb

Obschon ganz anders als die Nachbarhäuser, integriert sich dieses Stück Moderne harmonisch in die Umgebung.

Wieso nicht selber Brot backen?

sweet homeDas ist nämlich gar nicht so schwierig. Das einfachste Rezept finden Sie bei Jamie Oliver. Oder in Deutsch bei muehlilade.ch. Das Kneten und Backen macht Spass, das Haus duftet nach frischem Brot und das Gefühl, ein selbstgebackenes Brot zu essen oder zu servieren, ist ein schönes Erfolgserlebnis.

Kleine Hauptprobe fürs grosse Festessen

Marianne Kohler am Donnerstag den 2. Dezember 2010

Die Weihnachtszeit ist die Zeit der Einladungen und der Familienfeste. Ganz klar, dass das Essen eine grosse Rolle spielt. Üben Sie ein wenig, wie im grossen Theater. Die kulinarischen Proben haben den Vorteil, dass sie gut schmecken, Weihnachtsstimmung ins Haus zaubern und zum kleinen Fest werden. Hier finden Sie zehn festliche Rezepte, die bestimmt gelingen.

1 DAS ELEGANTE ENTREE: FARBIGER WINTERSALAT:

tastespace

Eine frische Mischung aus grünen Blättern, Früchten, Nüssen und Granatapfelkernen, die wie Edelsteine dem Salat eine festliche Note geben. (Bild über: Tastespace)

Zutaten pro Portion:

  • 1 gute Hand voll grüne Salatblätter wie Rucola, Endivien, Portulak
  • 1/2 Birne in dünne Schnitze geschnitten
  • 1 Esslöffel geröstete Pinienkerne
  • 1 Esslöffel Granatapfelkerne
  • Für die Sauce:
  • 1 Esslöffel Orangensaft
  • 1 Kaffeelöffel Honig
  • 1/2 Kaffeelöffel Dijonsenf
  • 1 Kaffeelöffel Estragonessig
  • 1 Esslöffel gutes Olivenöl
  • Salz

Zubereitung:

Mischen Sie alle Zutaten für die Sauce in einem Becher. Verteilen Sie die Salatblätter und die Birnenschnitze auf den Tellern, streuen Sie die Granatapfelkerne und die gerösteten Pinienkerne darüber und beträufeln Sie den Salat kurz vor dem Servieren mit der Sauce.

2 DIE CREMIGE: BROCCOLISUPPE MIT KÄSE:

nd ndn dnn d

Eine feine, cremige Suppe mit Broccoli, Käse und knusprigen Croutons ist ein idealer Starter für ein festliches Winteressen. Bild über: 101 Cookbooks

Zutaten für 4–6 Portionen:

  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 2 Schalotten, gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, gehackt
  • 1 grosse Kartoffel, in Würfel geschnitten
  • 600 Gramm Broccoli in Röschen geschnitten
  • 6 dl Gemüsebouillon
  • 2 dl Rahm
  • 200 Gramm geriebener Käse wie zum Beispiel Gruyère
  • Für die Croutons:
  • 3 Scheiben Brot in kleine Würfel geschnitten
  • 2 Esslöffel Butter
  • Meersalz und Pfeffer

Zubereitung:

Erhitzen Sie in einer Pfanne das Olivenöl und dünsten die gehackten Schalotten. Die Kartoffelstücke beigeben und einige Minuten dünsten, den Knoblauch beigeben und kurz bevor dieser Farbe annimmt mit der Bouillon ablöschen. Die Kartoffeln fast weich kochen, dann den Broccoli dazugeben und dies einige Minuten knackig kochen. Die Suppe in der Küchenmaschine pürieren, 150 Gramm vom geriebenen Käse beigeben, würzen mit Salz, Pfeffer und Muskat, den Rahm beigeben und die pürierte Suppe nochmals kurz aufkochen. In einer Pfanne die Butter erhitzen, salzen und die Brotwürfel darin goldbraun rösten. Die Suppe servieren mit einigen Croutons, geriebenem Käse und ein wenig Olivenöl darüber träufeln

3 DER KLASSIKER: BEEF WELLINGTON

 ö d  . ..c y.mdösmdöv

Beef Wellington nennt man ein Rindsfilet, welches mit Pilzen und anderen Zutaten im Teig gebacken wird. Ein ideales, festliches Essen, das was hermacht an einer Einladung.

Zutaten für 4–6 Personen:

  • 1 Rindsfiletsteak ca. 1 kg
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 250 Gramm Champignons
  • 3 Esslöffel gehackte Kräuter wie Thymian, Estragon, Petersilie
  • 1 Esslöffel Dijonsenf
  • 2 Esslöffel Butter
  • 10 Scheiben gekochten Schinken
  • 1 dl trockenen Weisswein
  • 1 Packung Blätterteig, rechteckig ausgewallt
  • 2 Eigelb

Zubereitung:

Braten Sie das Rindsfilet im Olivenöl rundum an, nehmen Sie es vom Feuer und würzen Sie es mit Salz, Pfeffer und reiben es mit dem Dijonsenf ein. Kaltstellen. Die Pilze ganz klein schneiden, die Kräuter hacken. Die Pilze und die Kräuter in der Butter braten, mit dem Weisswein ablöschen und den Wein ganz einkochen lassen, zur Seite stellen. 1 grosses Stück Plastik-Haushaltsfolie bereitstellen, die Schinkenscheiben darauflegen, die Hälfte der Pilzmasse in die Mitte der Schinkenscheiben legen, das Rindsfilet darauflegen, die zweite Hälfte der Pilzmasse auf das Filet legen. Mit Hilfe der Folie in die Schinkenscheiben einwickeln, 1 Stunde im Kühlschrank kaltstellen. Danach die Folie sorgfältig entfernen und das Filet auf den ausgewallten Blätterteig legen, ein Paket machen, evtl. übrigen Teig abschneiden. Den Teig mit den verquirlten Eigelb einstreichen. Das Filet im heissen Ofen bei 200 Grad ca. 20–30 Minuten backen. Vor dem Servieren einige Minuten ruhen lassen. Dazu passt Gemüse.

4 DIE KLEINEN FEINEN: BOUCHÉES A LA REINE

dm ömdöm ömdm

Bouchées à la Reine oder Pastetli eignen sich fantastisch für ein festliches Essen. Dazu servieren Sie am besten einige feine Gemüsesorten. Grüne Gartenerbsen etwa, tiefgekühlt, einfach Butter in der Pfanne erhitzen, einen Esslöffel Mehl dazugeben und mit 1 Tasse Bouillon ablöschen, die gefrorenen Erbschen beigeben und ca. 10 Minuten köcheln lassen, etwas Pfefferminze, Basilikum oder Petersilie beigeben. Andere Gemüsegerichte finden Sie unten im Blog

Zutaten für 4–6 Personen:

  • 8–12  Pastetli aus Blätterteig, am besten vom Bäcker
  • 2 Esslöffel Butter
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Esslöffel Mehl
  • 800 Gramm Pouletfleisch in Würfel geschnitten oder 400 Gramm Poulet und 400 Gramm Kalbfleisch
  • 400 Gramm Champignons in Scheiben geschnitten
  • 2 Schalotten, gehackt
  • 2 dl Rahm
  • 1 dl Hühnerbouillon
  • 1 dl trockenen Weisswein
  • 3 Esslöffel frische Kräuter gehackt wie Estragon, Petersilie, Rosmarin

Zubereitung:

In einer Pfanne Butter schmelzen und die Schalotten sanft anbraten, die Champignons und die Kräuter dazugeben, zur Seite stellen. Das Fleisch im Olivenöl anbraten, bis es goldbraun ist, mit Salz und Pfeffer würzen, Mehl beigeben, nochmals kurz anbraten und mit Weisswein und Bouillon ablöschen, die Flüssigkeit zur Hälfte einkochen lassen, die Pilze beigeben, den Rahm beigeben, kurz aufkochen. In der Zwischenzeit die Pastetli im Ofen erwärmen. Die Pastetli mit der Fleischmischung füllen und servieren. Dazu passt Gemüse.

5 DAS WINTERGEMÜSE: ROSENKOHL MIT HASELNÜSSEN

 öödö dö dö

Rosenkohl ist gesund, festlich, weihnächtlich und schmeckt herrlich mit gerösteten Haselnüssen.

Zutaten für 4–6 Personen:

  • 1 kg Rosenkohl
  • 1 Schalotte, gehackt
  • 100 Gramm ganze Haselnüsse geschält
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 1 dl Gemüsebouillon

Zubereitung:

Den Rosenkohl rüsten und die Röschen halbieren. Im Olivenöl die Schalotte anbraten, den Rosenkohl dazugeben, einige Minuten anbraten und dann mit Bouillon ablöschen. Die Haselnüsse in einem Mörser zerstossen, in einer Pfanne rösten. Wenn der Rosenkohl gekocht, aber noch knackig ist, würzen mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss, in einer hübschen Platte anrichten und die gerösteten Haselnüsse darübergeben.

6 DIE GOLDENEN AUS DEM BACKOFEN: GERÖSTETE RÜEBLI

sweetpeachef.com

Die leuchtend orange, warme Farbe der Rüebli, die knackige Textur und der süsse Geschmack vervollkommnen jedes Festgericht. Bild über: sweetpeachef.com

Zutaten für 4–6 Personen:

  • 800 Gramm zarte Rüebli
  • 3 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Esslöffel Honig
  • Thymian, Salz und Pfeffer

Zubreitung:

Schneiden Sie die zarten Rüebli der Länge nach in 2 Hälften. Sind die Rüebli nicht so zart und dicker, schälen Sie sie und schneiden Sie in 3–4 Längsstreifen. Platzieren Sie die Rüebli auf einem Backblech. Mischen Sie das Olivenöl mit dem Honig und übergiessen Sie die Rüebli damit. Salzen und pfeffern Sie sie und geben Thymianblättchen darüber, alles gut durchmischen und im heissen Ofen bei 200 Grad ca. 30 Minuten rösten

7 DIE EXOTISCHEN: KARTOFFEL LATKES:

d nlldl d

Kartoffel Latkes sind eine typische Spezialität für das jüdische Fest Hanuka. Sie werden traditionsgemäss mit Apfelmus und Sauerrahm serviert. Bild über: find.myrecipes.com

Zutaten für 4–6 Personen

  • 1 grosse Zwiebel, geraffelt
  • 600 Gramm Kartoffeln, geraffelt
  • 300 Gramm Süsskartoffeln, geraffelt
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln, feingehackt
  • Das Grün von 2 Frühlingszwiebeln in feine Streifen geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe feingehackt
  • 100 Gramm Mehl
  • 1 Ei verquirlt

Zubereitung:

Mischen Sie die geraffelten Kartoffeln, Süsskartoffeln und Zwiebel in einem Sieb, drücken Sie die Flüssigkeit aus. In einer Schüssel mischen Sie die Kartoffelmischung mit dem Mehl und dem verquirlten Ei. Würzen Sie die Mischung mit Salz, mischen Sie die Frühlingszwiebeln, die grünen Zwiebelstreifen und den Knoblauch unter. Formen Sie 8–12 kleine, flache, runde Küchlein, legen Sie sie auf ein mit Backpapier belegtes Backblech und bepinseln Sie sie mit Olivenöl. Im heissen Ofen bei 220 Grad 10 Minuten backen, drehen Sie die Küchlein um und backen Sie sie weitere 30 Minuten, drehen Sie die Küchlein alle 10 Minuten um. Servieren Sie die Latkes traditionell mit Sauerrahm und Apfelmus.

8 DIE EINFACHE LÖSUNG: RAHMSCHNITZEL UND NUDELN

sm ösmdö s d

Wenn man nicht wirklich gut kochen kann, gelingen Rahmschnitzel mit Butternudeln bestimmt. Ein einfaches, festliches Gericht, das allen schmeckt!

Zutaten für 4–6 Personen

  • 12–18 dünn geschnittene, kleine Kalbsschnitzel oder Pouletschnitzel, am besten vom Metzger
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 3 dl Rahm
  • 1 dl Bouillon
  • 1 Esslöffel Mehl
  • Salz, Pfeffer, Paprika, Petersilie
  • 500 Gramm Eiernudeln
  • 50 Gramm Butter

Zubereitung:

Erhitzen Sie das Olivenöl in einer Bratpfanne, braten Sie die Plätzchen portionenweise an, legen Sie einen Teller drauf, so bleiben die Schnitzel flach und braten regelmässig goldbraun an, pro Seite ca. 2–3 Minuten braten. Die gebratenen Plätzchen zur Seite stellen, würzen. Mehl zu den Bratenrückständen in der Pfanne geben, gut umrühren und mit Bouillon ablöschen, fast einkochen lassen, den Rahm dazugeben und mit Pfeffer und Paprika würzen. Die Schnitzel mit dem Jus dazugeben, aufkochen, anrichten und gehackte Petersilie darübergeben. In der Zwischenzeit die Eiernudeln gemäss Packungsbeilage kochen, die Butter in einer Pfanne schmelzen, die Nudeln abgiessen und in einer Schüssel mit der geschmolzenen Butter mischen.

9 DAS BESTE DESSERT: BREAD AND BUTTER PUDDING

kn lnsln lnsln lnd

Das klassische, englische Dessert. Bread-and-Butter-Pudding ist mein persönlicher Dessertfavorit. Ich mache ihn immer mit Pandoro, das gibt ihm ein festliches Flair

Zutaten für 4–6 Personen:

  • 6 Scheiben Pandoro ca.1,5 cm dick
  • 50 Gramm weiche Butter
  • 2 Esslöffel Whisky
  • 50 Gramm Sultaninen
  • 50 Gramm Dörraprikosen in Stücke geschnitten
  • 1 Apfel geschält und in Würfelchen geschnitten
  • 3 dl Rahm
  • 1 dl Milch
  • 3 Eier
  • 50 Gramm brauner Zucker
  • 1 Paket Vanillezucker

Zubereitung:

Die Sultaninen 3 Stunden im Whisky einlegen. Die Pandorostücke jeweils  in 4 Stücke schneiden und diese grosszügig buttern. Die Sultaninen mit dem Whisky, den Aprikosen und den Apfelstückchen mischen, die Hälfte der Mischung auf dem Boden einer Gratinform verteilen, die Pandorostückchen reinlegen, mit der gebutterten Seite nach oben, und die zweite Hälfte der Whisky-Fruchtmischung darüber verteilen. Nun in einer Schüssel, Rahm, Milch, Eier, Zucker und Vanillezucker vermischen. Die Mischung über die Pandorostücke giessen und den Pudding im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen ca. 40 Minuten golden backen. Mit Vanilleglace, Rahm und/oder Fruchtsalat aus Orangenfilets und Ananasstückchen servieren.

FÜR DEN GROSSEN AUFTRITT: DER SCHWARZWALD-TRIFLE:

boyfriendreplacement

Wir alle kennen die Schwarzwäldertorte. Dieser Trifle, eine englische Art von Riesen-Coupe, ist der Torte nachempfunden, super einfach zum Nachmachen, macht bestimmt Eindruck und ist einfach köstlich! Bild über: boyfriendreplacement

Zutaten für 4–6 Personen

  • 2 Dosen Stalden  Schokoladencreme
  • 5 dl Rahm, geschlagen
  • 1 Schokoladenkuchen aus dem Supermarkt
  • 3 Esslöffel Kirsch
  • den Saft von 1 Orange
  • 1 Dose Kirschen mit Saft
  • 1 grosse Glasschüssel

Zubreitung:

Mischen Sie die Schokoladencreme mit 3 dl Schlagrahm, schneiden Sie den Kuchen in dünne Scheiben. Belegen Sie die Schüssel mit 1/3 der Kuchenstücke, beträufeln Sie den Kuchen mit 1/3 des Orangensafts und einem Esslöffel Kirsch. Legen Sie 1/3 der Kirschen mit Saft darüber, dann 1/3 des übriggebliebenen Schlagrahms und darüber 1/3 der Schokoladencreme. Dann kommt die zweite Schicht Kuchen, Saft, Kirsch, Kirschen, Rahm und wieder Schokoladencreme, das Ganze nochmals, und am Schluss den Trifle mit Kirschen, Rahm und Schokoladenraspeln garnieren.

Die Links zur «Festessen»-Geschichte:
Tastespace
101 Cookbooks
sweetpeachef.com
find.myrecipes.com
boyfriendreplacement

Sweet Home beim Grafiker Friedrich-Wilhelm Graf in seinem Fabrikatelier

Marianne Kohler am Dienstag den 30. November 2010

Heute ist es Glücksache, in einer Fabrik arbeiten zu dürfen. Da ist Platz, viel Licht und eine moderne, industrielle Arbeitsatmosphäre. Sweet Home fand Friedrich-Wilhelm Grafs Grafik Studio «unfolded» in den Zürcher SBB-Werkstätten so stylish und inspirierend, dass wir ihn an seinem Arbeitsplatz besuchten.

Fotos: Rita Palanikumar für Sweet Home

n lnln lnn lan

Friedrich-Wilhelm Graf hat Glück gehabt, er hat sein Grafikstudio in den ehemaligen SBB-Werkstätten eingerichtet. Viel Platz, praktische Arbeitsbedingungen und massenhaft originaler Industrial Chic mit allem, was dazugehört. Da sind alte Hebebühnen, grosse, schöne Industriefenster mit Sprossen, ein toller Boden und fantastisches Oberlicht. Ideal für einen visuell Arbeitenden. Der studierte Grafiker arbeitet digital und analog. Er konzipiert und gestaltet unter anderem Bücher, Programme für Schulen oder Theater, Logos, Typographien und vieles mehr. So ist denn seine Arbeit auch viel näher bei der Kunst als bei der Werbung, daneben unterrichtet der Designer an der Schule für Gestaltung.

d d l dl nlnd l

Ein Arbeitsplatz zum Träumen. Mitten in einer Industriehalle ein grosser Tisch, viel Platz drumrum und Regale, gefüllt mit Büchern zur Inspiration und vielen eigenen Arbeiten. Die grossen Fenster bieten Aussicht auf das Industriegelände.

d ad  df-d- d,

Ein grosses Oberlicht sorgt für wunderschönes Licht, auch bei schlechtem Wetter. Das Studio ist voll von industriellen Utensilien, die je nach Bedarf eingesetzt werden können, wie hier Paletten und Hebewagen.

  d w-e e lndf

Sitzungstisch und Pingpongtisch sind in ständiger Konkurrenz. Friedrich-Wilhelm Graf teilt das Studio mit dem Fotografenteam Cortis und Sonderegger. So sind auch Plätze für Stillfotografie eingerichtet und verschiedene Hintergründe verändern den Raum, je nach Projekt.

fkn nd nn c

Auf den riesigen Industrieregalen herrscht eine klare Ordnung, Unterlagen, Projekte, Arbeiten, alles fein säuberlich sortiert, angeschrieben und jederzeit griffbereit.

jsbd ksk k s

Klar, dass in den ehemaligen SBB-Werkstätten die Fortbewegung eine wichtige Rolle spielt, das ist hier deutlich zu sehen. Auf dem linken Bild ist Friedrich-Wilhelms Fahrrad und auf dem rechten Bild ein altes SBB-Plakat, das für bequemes Reisen wirbt.

bkbkbkkk

Überall ist Ausstellung. So stehen zwischen Werken, Inspirationsquellen und Velo freche Figuren.

kn lnef ff r f

Die klassischen Rohmaterialien eines Grafikers sind Papier und Schrift, beides findet sich auf dem grossen Arbeitsregal.

 -d f-le fl nwel nlr

Hier ist eine kleine Auswahl von Friedrich-Wilhelms Arbeiten. Programme, die mehr als nur das sind, Broschüren, die Kunst vermitteln, alles liebevoll bis ins kleinste Detail durchgestaltet.

 dd lenflk nwlfn l

Bücher sind wichtige und interessante Projekte für den jungen Grafiker.

 c d  df ln-lkfn l d

Ein Blick in eines der Arbeitsregale: gesammelte Zeitschriften, Kunstbücher und Grafik-Fachliteratur sind schön gesammelt in Reih und Glied eingeordnet.

 df e f-ef-- fd

Im ehemaligen Aufsichtsbüro haben sich die Jungs eine Küche eingerichtet mit Kochherd, Kühlschrank und grossem Pinboard.

dn n nsd

Das Fotografenteam Adrian Sonderegger (Bild) und Jojakim Cortis teilen sich das Studio mit Friedrich-Wilhelm Graf. Sie arbeiten an verschiedenen Projekten, pflegen aber den Austausch und geben sich gegenseitig Tipps.

 fd.ad. .d

Für ein kürzliches Projekt, eine Werbeaufnahme für die Zeitschrift «Du», haben Cortis und Sonderegger einen Kiosk und Zeitschriften aus Stoff gestaltet.

 nfac as, c,

Verschiedene industrielle Epochen sind im Gebäude ganz stark zu spüren. So bringt die Treppe die 40er-Jahre wieder und der Ausblick das 19. Jahrhundert, die Blütezeit der Industrie.

nfdl nlfn

Kleine Sammlerstücke werden auf den langen Fenstersimsen ausgestellt und so fast zur Kunst.

Die Website von Friederich-Wilhelm Grafs Grafikstudio: unfolded

Die Website Cortis und Sonderegger: ohnetitel.ch

Vergleichsdienst

Günstiger in die Ferien!

Vergleichen Sie die Flugpreise von verschiedenen Reiseanbietern und finden Sie das beste Angebot.

Promotion

Kostenlose Ebooks

Laden Sie in unserem Weiterbildungs-Channel kostenlos Ebooks herunter.

Marktplatz

Werbung

Die neuen digitalen Abos

Unbeschränkten Zugriff auf den Tages-Anzeiger. Jetzt testen ab CHF 1.-.

Marktplatz

Für Selbstständige und KMU

Tragen Sie Ihre Firma im neuen Marktplatz des Tages-Anzeigers ein.

Werbung

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Vergleichsdienst

Abopreise vergleichen

Der Handy-Abovergleich mit Ihrem gewünschten Mobiltelefon und Prepaid-Angeboten.