Vom Frühstück bis zum Znacht: 5 einfache Rezeptideen

Marianne Kohler am Donnerstag den 22. Mai 2014

Gut essen möchten wir alle. Aber oft muss es schnell gehen, und einfach soll es sein. Hier finden Sie fünf Rezeptideen, die diese Vorgaben erfüllen: Vom energiespendenden Frühstück über frische Frühlingspasta als Mittagessen bis zum günstigen Znacht samt köstlichem Dessert.

sweet home

1 BEEREN UND JOGHURT
Müesli sieht viel edler und hübscher aus, wenn es nicht zusammengemengt in unerkenntlicher Farbe und zweifelhafter Konsistenz serviert wird. Setzen Sie auf Schichtenlook! Sie brauchen dafür ein grosses Glas, Beeren, Haferflocken, griechischen Joghurt, Nüsse und Honig. Füllen Sie nun schichtweise Beeren (zum Beispiel Himbeeren, Heidelbeeren und Erdbeeren), Haferflocken, Joghurt, Nüsse und Honig in das Glas. Dieses Frühstück sieht aus, als ob es aus der Küche eines Luxushotels käme. Zudem schmeckt es hervorragend – und ist erst noch sehr gesund. (Bild über: Clutter and Chaos)

 

sweet home

 

2 VOLLKORNPASTA MIT ERBSEN UND SPARGELN
Diese Pasta ist ein kleines Stück Frühling auf dem Teller. Die Kombination von knackigem Gemüse, nahrhafter Pasta, Käse, Pinienkernen und einem Schuss Zitrone ist so lecker, wie sie einfach in der Zubereitung ist. Dieses Gericht hat das Zeug zum Evergreen, nehmen Sie es in Ihr Menü-Repertoire auf. (Quelle: Cookie and Kate)

Zutaten: 
  • 400 Gramm Vollkorn-Conchiglie
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Echalotte, gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 1/2 Peperoncino, fein gehackt
  • 40o Gramm feine, grüne Spargeln in ca. 5-cm-Stücke geschnitten
  • 300 Gramm frische, ausgepulte Erbsen 
  • 200 Gramm Parmesan, geraspelt
  • 1 Esslöffel Zitronensaft
  • die abgeriebene Schale von 1 Zitrone
  • 50 Gramm geröstete Pinienkerne
  • 1 Handvoll Petersilie, gehackt
  • 1 Esslöffel Schnittlauchringli
  • 1 Handvoll Pfefferminze, gehackt
  • 2 Esslöffel Butter
Zubereitung: 
Kochen Sie die Pasta gemäss Packungsangaben fast al dente. Erhitzen Sie Olivenöl in einer tiefen Bratpfanne, und geben Sie die gehackte Echalotte bei. Dünsten Sie sie an, und geben Sie dann die Spargeln, die Erbsen, den Knoblauch und den Peperoncino dazu. Wenn das Gemüse al dente ist, geben Sie die fast al dente gekochte Pasta und 2 dl Pastawasser dazu. Würzen Sie mit Salz und Pfeffer, und geben Sie 150 Gramm Parmesan bei. Geben Sie nun die Zitronenschale, den Zitronensaft, die Kräuter, die gerösteten Pinienkerne und die Butter in die Pfanne. Servieren Sie die Pasta mit dem restlichen geriebenen Parmesan.

sweet home poulet parmesan

3 POULETSCHNITZEL MIT PARMESANKRUSTE
Ein bisschen Restaurant-Feeling auf die Schnelle. Schneiden Sie dazu Pouletbrüstchen in dünne Schnitzel – oder kaufen Sie gleich dünne Pouletschnitzel à la minute. Mischen Sie feine Polenta und geriebenen Parmesan zu gleichen Teilen, und geben Sie fein gehackte Petersilie bei. Würzen Sie die Schnitzel mit Salz und Pfeffer und panieren Sie diese, indem Sie sie zuerst in ein wenig Mehl wenden, dann in verquirlten Eiern und zuletzt in der Parmesan-Polenta-Mischung. Braten Sie die Schnitzel in Bratbutter, und legen Sie sie anschliessend auf Küchenpapier, welches das Fett aufsaugt. Servieren Sie die Pouletschnitzel zum Beispiel mit Broccoli, gedämpften Rüebli und einem Zitronenschnitz.

sweet home

4 IRISCHE KARTOFFELKÜCHLEIN
Diese Küchlein sind ein günstiges, nahrhaftes Abendessen. Servieren Sie dazu einen frischen, knackigen Frühlingssalat. (Bild über: Nessas family kitchen)

Zutaten: 
  • 1 Kilogramm Kartoffeln
  • 1,5 dl Milch
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Ei
  • 50 Gramm Mehl
  • 20 Gramm Butter
  • 2 Frühlingszwiebeln, nur der grüne Teil, in Ringe geschnitten
  • Crème fraîche
Zubereitung: 
Schälen Sie alle Kartoffeln, und schneiden Sie die Hälfte davon in Stücke. Kochen Sie diese in Salzwasser weich. Die andere Hälfte raffeln Sie mit der Röstiraffel, geben Sie die rohe Rösti in ein Küchentuch. Drücken Sie die Kartoffeln im Küchentuch aus und mischen Sie sie mit ein wenig Salz. Bei den weich gekochten Kartoffeln giessen Sie das Wasser ab, geben 0,5 dl Milch dazu und zerstampfen das Kartoffel-Milch-Gemisch. Nun mischen Sie den Kartoffelstock mit den geraffelten rohen Kartoffeln, geben 1 dl Milch dazu, dann das Mehl und das Ei, und würzen das Ganze mit ein wenig Pfeffer. Nun erhitzen Sie die Butter und formen mit dem Teig kleine runde Küchlein. Braten Sie diese beidseitig golden an. Servieren Sie die Kartoffelküchlein mit Crème fraîche und Frühlingszwiebelringen.

sweet home

5 PFANNKUCHEN MIT ERDBEEREN
Dieses Dessert ist einfach in der Zubereitung. Und trotzdem rundet er jedes Menü harmonisch ab. (Bild über: The tasty spot)

Zutaten: 
  • 3 Eier
  • 1,5 dl Milch
  • 75 Gramm Mehl
  • 1 Kaffeelöffel Backpulver
  • 1 Päckli Vanillezucker
  • 1 gestrichener Esslöffel Rohzucker
  • 20 Gramm Butter
  • 400 Gramm frische Erdbeeren
  • Puderzucker
  • Zitronensaft
Zubereitung: 
Den Backofen auf 220 Grad vorheizen. Mischen Sie nun die Eier mit der Milch, dem Mehl, dem Backpulver, dem Salz, dem Vanillezucker und dem Zucker. Benützen Sie eine ofenfeste Bratpfanne. Lassen Sie die Butter in der Pfanne zergehen, nehmen Sie die Pfanne vom Herd und geben den Teig in die Pfanne. Backen Sie nun den Pfannkuchen im Backofen ca. 15 Minuten, bis der Pfannkuchen golden ist und ein wenig aus der Pfanne herauswächst. In der Zwischenzeit rüsten Sie die Erdbeeren, und mischen Sie sie anschliessend mit Zitronensaft und ein wenig Puderzucker. Nehmen Sie den Pfannkuchen aus dem Ofen, und geben Sie die Erdbeeren darauf. Servieren Sie alles mit ein wenig Puderzucker, Rahm oder Crème fraîche.

 

 

Machen Sie mehr aus Ihrer Küche!

Marianne Kohler am Mittwoch den 21. Mai 2014

Aus den meisten Küchen lässt sich definitiv mehr herausholen. Mit diesen einfachen und famosen Ideen bekommt selbst die langweiligste Einbauküche einer Mietwohnung eine persönliche Handschrift mit mehr Wohnlichkeit. 

sweet home

1. SETZEN SIE AUF INNERE WERTE 
Es braucht etwas Mut und keine Scheu vor Arbeit, um sich nicht mit der Einbauküche der Mietwohnung abzufinden, sondern nach Lösungen zu suchen. Diese Idee spielt mit dem Überraschungseffekt nach dem Motto «Wenn ich schon nichts am Äusseren ändern kann, konzentriere ich mich auf das Innenleben». Streichen Sie die Tablare und das Innenleben der Küchenschränkchen in einer knalligen, leuchtenden Farbe an. Am besten mit Lackfarbe. Da beim Auszug alles wieder weiss umgestrichen werden muss, lohnt sich diese Idee nur bei längeren Mietverhältnissen, wirklich alten Wohnungen oder natürlich mit dem Einverständnis des Vermieters. Sie können auf diese Art auch einem Küchenbuffet ein Make-over geben. (Bild über: Bloglovin)
Andere gute Ideen in dieser Küche: Die Wände mit einem frischen Muster tapezieren, mehr Stauraum schaffen mit hübschen Drahtkörbchen, in grafisch schöne Küchentücher investieren und ein Bild mit einem motivierenden Statement aufhängen. 

sweet home

2. DIESE SCHRÄNKCHEN GEBEN IHR INNERSTES PREIS
Küchenschränke kann man abmontieren oder, besser, von einem Schreiner fachgerecht abmontieren lassen. Lagern Sie sie an einem geeigneten Ort bis zum Ende des Mietverhältnisses, und bringen Sie Schränke an, die Ihnen besser gefallen. Wenn Sie über zehn Jahre in einer Wohnung leben und für eine solche Arbeit vielleicht 2000 Franken ausgeben, dann sind das 200 Franken pro Jahr – ein Preis, der einem Abendessen in einem guten Restaurant gleichkommt. Anstelle von den 08/15-Schränkchen können Sie zum Beispiel offene Wandregale in passenden Farben zum Rest der Küche installieren und so mehr Schau- als Stauraum schaffen. (Bild über: Allies Dream)

sweet home

3. DA IST MEHR ALS EIN HAKEN DRAN 
Diese Idee geht ohne grossen Aufwand in praktisch jeder Küche: eine schöne, lange Metallstange der ganzen Küchenfront entlang montieren und daran passende Haken befestigen. An diesen Haken können dann Kochwerkzeuge und Schneidebretter aufgehängt werden. Eine praktische Idee, die erst noch viel Atmosphäre schafft. (Bild über: Househome)
Andere gute Ideen in dieser Küche: Die ausgefallene Schrankfarbe Mint, der antike Küchenwandschrank und die himmelblaue Deckenfarbe.

sweet home

4. ZUGRIFF ERLEICHTERT!
Hier ist wieder Schreinerarbeit angesagt. Lassen Sie sich anstelle der Tablare praktische Regalschubladen einmontieren. Sie können so besser auf den Inhalt Ihres Küchenschrankes zugreifen. (Bild über: My Ideal Home)

sweet home

5. UND PLÖTZLICH WIRDS WOHNLICH 
Nutzen Sie den Platz, der in einer Einbauküche bleibt, ein wenig anders. Stellen Sie, wie hier auf dem Bild (gefunden über: My Paradissi), ein kleines Sofa mit einem runden Tisch und zwei Stühlen hin. Und schon haben Sie eine superwohnliche Küche. Es kann auch ein Sessel mit einem Beistelltischchen sein, ganz wie in einem Salon.
Andere Ideen, die eine Küche auf  unkonventionelle Art wohnlich machen können: ein grosser, antiker Spiegel, eine Stehleuchte, ein Wohnregal oder ein Teppich. 

sweet home

6. SETZEN SIE EINS UNTEN REIN
Hier ist ein offenes Wandregal aus Holz unter einer Reihe Einbauschränke angebracht und bietet einen attraktiven Platz für Kochbücher und Souvenirs. (Bild über: Interiorsporn)

sweet home

7. AUCH WOHNREGALE SIND KÜCHENTAUGLICH 
Die Regale der Schweizer Firma USM sind eigentlich für den Arbeitsbereich entwickelt worden, erreichten aber Kultstatus und haben den designorientierten Wohnbereich erobert. Sie machen sich auch gut in der Küche, denn sie haben genau die Eigenschaften, die in einer Küche gefragt sind: Sie sind belastungsfähig, bieten sehr viel Stauraum, bringen die nötige Portion Farbe rein und zeugen von Stil.

 

Neue Möbel machen glücklich

Marianne Kohler am Dienstag den 20. Mai 2014

Sie kennen das Gefühl: Ein neues Kleid, ein neuer Anzug, und Sie sind auf einmal chic, elegant und viel schöner. Bei neuen Möbeln ist es ähnlich, nur ist ein solches Gefühl noch viel stärker und anhaltender. Denn ein neues Möbelstück verändert das Zuhause und hat damit einen grossen Einfluss auf den Alltag. Und haben Sie keine Angst vor dem Möbelkauf, das geht nämlich so ähnlich wie mit Kleidern: Man braucht nicht gleich eine ganze Einrichtung, aber ab und zu ein neues Stück, das besser passt, die Einrichtung aufwertet, mehr Komfort und mehr Stil bringt und zu neuen Einrichtungsideen inspiriert.

sweet home

SOFA ODER SITZGRUPPE?
Ein neues Sofa ist zwar eine etwas grössere Anschaffung, aber ein wichtiges, zentrales Möbelstück, oft sogar das Herzstück des Wohnraums. Stellen Sie sich die Frage, was am besten zu Ihnen passt, Ihren Bedürfnissen und auch dem Raum, in dem es stehen soll, gerecht wird. Wenn Sie alles in einem möchten, dann ist eine Eckgruppe eine gute Wahl. Wählen Sie eine neue, leicht wirkende Eckgruppe, die auf Beinen steht. Ein schönes Beispiel ist das neue modulare Sofa 8, das Piero Lissoni für Cassina entworfen hat. Es hat die Eleganz eines Sofas, die Funktion einer Sitzgruppe und kann auch mitten im Raum Platz nehmen.

sweet home

ONLINESHOP ODER MÖBELHAUS?
Möbel kaufen ist eine emotionale Angelegenheit, und man kann sie, im Gegensatz zu Kleidern, nicht einfach in der Tasche mit nach Hause nehmen. So sind ein guter Service und Beratung besonders wichtig. Von Schnäppchenjagden im Internet ist abzuraten, denn dabei ist die Freude am Sparen grösser als die Freude am Möbelstück, ausserdem machen sie den lokalen Markt kaputt und senken letztlich die Qualität. Damit die emotionale Bindung zum neuen Lieblingsmöbel auch wirklich stimmt, suchen Sie am besten in Katalogen, auf Blogs oder in Zeitschriften nach Inspirationen und gehen dann in ein Möbelhaus, dem sie vertrauen. Denn bei den meisten Möbeln kann man heute ein Wörtchen mitreden. Bei einem Sofa zum Beispiel kann man den Polsterbezug wählen, die Art, wie Module zusammengestellt werden, manchmal auch Details bestimmen, aus verschiedenen Beinvariationen aussuchen oder gar Spezialgrössen ordern. Ein gutes Möbelgeschäft liefert Ihnen auch die Möbel ins Haus, montiert und platziert sie und entsorgt oft auch das alte Stück. (Bild über: Batixa) Ein Sofa in dieser Art finden Sie zu Beispiel bei Decoris in Zürich.

sweet home

FARBE ODER NEUTRALER TON?
Die Gefahr, bei der Möbelwahl konservativ zu sein, ist grösser als bei der Kleiderwahl – obschon ich finde, rein stilmässig wäre es umgekehrt attraktiver. Ein tolles, formstarkes oder farbiges Möbel gibt einer Wohnung Stil und Persönlichkeit und kann harmonisch auch mit anderen Stilelementen leben. Modisch gesehen kann eine exzentrische Wahl oft schief rauskommen, denn der grelle Mantel oder die poppige Hose sind meist keine schmeichelnde Wahl. Entscheidet man sich zum Beispiel für ein starkfarbiges Sofa, bedeutet das noch lange nicht, dass nun die ganze Wohnung poppig umgestylt werden muss. Farben bringen die Form eines Möbelstücks hervor und wirken auch zu Naturtönen und Holz harmonisch. Dieses gelbe Sofa hat Pfister elegant in einem naturfarbenen Umfeld inszeniert. Ist die Wohnung sehr farbig, kann ein Sitzmöbel mit einer neutralen Polsterfarbe umgekehrt für ein wenig Ruhe sorgen.

sweet home

GEBEN SIE IHREM SOFA NEUE FREUNDE
Auch ein Sofa braucht Freunde, und das sind im besten Fall schöne Couch- und Beistelltische. Oft ist dies nicht gut gelöst, der Couchtisch verdeckt das Sofa, ist zu gross, zu hoch oder zu niedrig, zu weit weg oder steht immer im Weg. Setzen Sie sich mal ganz bewusst auf Ihr Sofa und überlegen Sie, was sie eigentlich in der Nähe haben möchten. Meistens ist es schön, praktisch und bequem, auf beiden Seiten des Sofas eine kleine Ablage zu haben, auf der auch eine Leuchte Platz hat. Anstelle eines grossen Couchtisches können Sie sich auch für mehrere, kleine Beistelltischchen entscheiden. Wählen Sie lieber hohe, formschöne Tischchen auf Beinen als tiefe, kistenartige Stücke. Setzen Sie auf Leichtigkeit, die das Sitzmöbel nicht versteckt. (Bild über: Jardan)

sweet home

EIN HOCKER PASST ÜBERALL
Nicht jede Möbelanschaffung muss gross sein. Es gibt auch kleine, attraktive Stücke, die zu praktischen und stilvollen Mitbewohnern werden. Ein gutes Beispiel dafür sind Hocker. Sie können als Beistelltisch dienen, lockern auch eine Stuhlrunde um den Tisch auf oder machen sich gut als unkompliziertes Nachttischchen. Dieser Hocker ist von der dänischen Firma &Tradition.

sweet home

SIDEBOARDS UND KONSOLEN SIND MEHR ALS ECKENFÜLLER
Ablagefläche, Stauraum und Stil bieten formschöne Konsolen und Sideboards. Sie geben auch einer ungenutzten Ecke wohnlich Sinn und sind oft genau das Stück, das die Einrichtung eines Raumes vervollkommnet. Konsole von: Gubi.

sweet home

EIN ALTES STÜCK BRICHT MODERNE EINRICHTUNGEN
Ein neues Möbel muss nicht zwingend neu sein. Oft fehlt einer Wohnungseinrichtung ein gelebtes, antikes oder antik wirkendes Stück. Wählen Sie zum Beispiel eine Kommode, ein Chinamöbel oder eine Vitrine im Vintagestil und beleben Sie damit eine designorientierte oder moderne Einrichtung. (Bild über: Focus)

sweet home

SCHUBLADENMÖBEL KÖNNEN ÜBERALL EINZIEHEN 
Brechen Sie beim Einrichten auch mal mit Traditionen. Schubladenmöbel etwa machen sich nämlich nicht nur im Schlafzimmer gut, sondern können durchaus auch für das Wohnzimmer eine gute Wahl sein. Schubladen bieten oft genau die Art Stauraum, die noch fehlt. Diese schlichten formschönen Kommoden sind von Interlübke.

sweet home

DAS DAHINTER MACHT DEN UNTERSCHIED
Sofas können auch im Raum stehen, so entstehen gemütliche Wohnecken, Bereiche können abgegrenzt werden und Räume wirken interessanter. Hinter dem Sofa kann zum Beispiel, wie auf diesem Bild von Bolia, ein tiefes Regal stehen, das Stau- und Ablagefläche bietet.

sweet home

EIN NEUES MÖBEL INSPIRIERT ZU NEUEN EINRICHTUNGSIDEEN
Dieser Konsolentisch von Zanotta kann Sie vielleicht dazu aufmuntern, das Wohnzimmer umzustellen, das Sofa von der Wand in den Raum zu versetzen und dahinter einen hübschen und praktischen Platz zu schaffen.

sweet home

WICHTIGE NEBENROLLE
Das «Dahinter» kann auch daneben stehen. Diese Einrichtungsidee, gesehen im Blog Interior Decline, ist genial: Ein langes Lowboard wird hinter einem Bett zum praktischen und stilvollen Nachttisch.

sweet home

LEISTEN SIE SICH EIN NEUES BETT
Die neuen Betten sind so chic wie Sofas und werten jedes Schlafzimmer auf, machen es wohnlich und sorgen für ganz viel Stil. Diese Art von textilen Betten finden Sie nun einfach in verschiedenen Möbelhäusern. Die Einrichtung auf diesem Bild, gefunden bei Eclectica, zeigt, dass Einrichten ganz einfach geht. Das Rezept dazu: neutrale Farben, Hell-dunkel-Kontraste, die richtige Portion Wohnlichkeit und Wärme dank Teppich, Holzhocker und eine unorthodoxe Wahl der Leuchten.

sweet home

SCHAFFEN SIE EIN GUTES UMFELD
Genau wie beim Sofa ist auch beim Bett das Drumherum wichtig. In diesem Schlafzimmer ist das perfekt gelöst: eine schlichte Bank am Fussende und links und rechts des Kopfendes unterschiedliche, kleine, formschöne und leicht wirkende Tischchen, die Platz für Bücher und schöne Leuchten bieten. (Bild über: Timzou)

sweet home

DAS RICHTIGE REGAL SCHAFFT ENDLICH ORDNUNG
Finden Sie eine gute Regallösung, und Ihr Haushalt und Ihre Einrichtung ergeben auf einmal viel mehr Sinn. Ich habe zum Beispiel erst kürzlich meine Ikea-Regale im Arbeitszimmer gegen klassische Modularregale von USM ausgewechselt und fühle mich seither im siebten Ordnungshimmel. Endlich kann ich unendlich viele Zeitschriften auf die Regale türmen, ohne dass die Tablare brechen, kann Presseunterlagen in den Klapptürenabteilen stapeln und habe dank der strengen, architektonisch konzipierten Regale einen neuen Ordnungssinn entwickelt. Und die von Ikea bieten nun in der Garage Platz für meine Stylingprops. Der Kauf eines neuen Möbelstückes hat oft einen Dominoeffekt: Alte Möbel bekommen einen neuen Platz, und neue Möbel inspirieren zu weiteren Einrichtungsideen.

sweet home

MEHR RÄUME DANK REGALEN
Regale können auch gut und schön als Raumtrenner eingesetzt werden. Dieses Regal von Walter hat erst noch Rollen und ist somit einfach und flexibel einsetzbar.

Sweet Home

GROSSE TISCHE MIT LEICHTER WIRKUNG
Die Skandinavier zeigen uns immer wieder, wie man sich einfach mit formschönen Möbeln einrichten kann. Diese leicht wirkende Kombination von grossem Tisch und Stühlen aus Holz ist von Muuto, einer dänischen Firma, deren formschöne Möbel zum Beispiel bei Neumarkt 17 zu finden sind.

sweet home

WELCHE STÜHLE PASSEN ZU WELCHEM TISCH?
Tisch und Stuhl sind ein Paar, das einfach zu verkuppeln ist, denn richtig eingesetzt kann aus unterschiedlichen Elementen Harmonie und Stil entstehen. Wählen Sie zum Beispiel strengere Stühle zu einem rustikalen Tisch oder einen schlichten Designertisch zu leichten, verspielten Stühlen. Ich finde, dass eine gemischte Stuhlrunde eine Tischsituation wohnlicher gestaltet und dass bei einer strengen, abgestimmten Stuhlordnung eher Sitzungsstimmung aufkommt. Wählen Sie zum Beispiel, wie hier attraktiv dargestellt, das gleiche Stuhlmodell in unterschiedlichen Farben oder lockern Sie eine strenge Sitzordnung mit Hockern oder einer Bank auf. Alles von Pfister.

sweet home

EIN NEUER TISCH MACHT SIE GASTFREUNDLICHER
Ein schöner, grosser Tisch ist ein Statement, dass man wohnmässig – und vielleicht auch sonst – erwachsen geworden ist. Bei einer Folge der TV-Serie «The Big Bang Theory», die ich gerne anschaue, weil sie mir gute Laune gibt, bringt einer der Jungs einen Tisch nach Hause und will damit die ganze Freundesgruppe vom Auf-den-Knien-auf-dem-Sofa-Essen zu stilvollerem Speisen am Tisch umerziehen. Das gelingt ihm natürlich nicht, zeigt aber, dass Tische mehr als nur Möbel sind. Wer einen grossen Tisch hat, lädt lieber ein, sitzt länger zusammen und wohnt mehr. Alles von Bolia.

Schaffen Sie Raum für Kreativität!

Marianne Kohler am Sonntag den 18. Mai 2014

Zeit und Raum, um Kreativität auszuleben – auch das kann Wohnen bedeuten. Ob Mode, Kunstwerk, Schreiben, Malen, die Liebe zur Natur oder die Freude am Kochen: Um seinem Talent und Hobby zu Hause nachzugehen, braucht es einen guten und schönen Arbeitsort, der sich in die Einrichtung integriert. Und wer weiss, vielleicht kann das Hobby auch zum Beruf werden, schliesslich hat so manche Karriere schon zu Hause begonnen. Lassen Sie sich von diesen gelungenen Beispielen inspirieren.

sweet home

MODE IST IHR HOBBY
Sie interessieren sich für Mode oder Design, zeichnen gerne und wünschen sich einen schicken Arbeitsplatz in der Wohnung? Hier wird mit Transparenz gearbeitet, der Tisch hat eine Glasplatte, der Stuhl eine transparente Lehne. Das vermittelt Leichtigkeit. Ein solcher Arbeitsplatz wirkt optisch diskret, sodass er sich gut in eine Wohnsituation integrieren lässt. Toll ist auch die Lackfarbe des formschönen Metallgestells. Um eine solche Ecke zu Hause umzusetzen, ist eine Suchaktion in Vintagegeschäften angesagt – plus ein wenig DIY. Das Pinn-Board ist mit einem feinen, schwarz-weiss gemusterten Stoff bezogen und einfach nachzumachen. Bespannen Sie ganz einfach eine Platte mit einem Stoff Ihrer Wahl. (Bild über: First Home)

sweet home

WILLKOMMEN IN MEINER WERKSTATT
Malen, werkeln, basteln – mit den Händen zu arbeiten, macht glücklich und lässt sich gut zu Hause realisieren. Richten Sie sich praktisch ein, sodass Ordnung einfach bleibt. Dieses schlichte Küchenwandregal bietet zum Beispiel perfekt Platz für Pinsel, Farbe, Keramik und Arbeitsschürzen. (Bild über: Appleday)

sweet home

HIER IST ORDNUNG KEINE KUNST
Genial ist diese Lösung, Farbtuben einen sichtbaren und praktischen Platz zu geben: ein Holzbrett, Nägel und Büroklammern sind alles, was Sie dazu brauchen. (Bild über: Appleday)

sweet home

VOM TAGEBUCH ZUM BESTSELLER
Der Bestseller «Bridget Jones's Diary» ist aus Zeitungskolumnen entstanden, die die Autorin zu Hause schrieb. Auch die erfolgreichste Schriftstellerin unserer Zeit, J. K. Rowlings, hat «Harry Potter» zu Hause geschrieben. Wer gerne seine Ideen und Gedanken zu Papier bringt, braucht dafür zu Hause nur einen kleinen, hübschen Sekretär, wie zum Beispiel dieses weisse Stück. Darin haben Tagebücher, Notizbücher, Briefe und Inspiration einen sehr privaten und charmanten Ort. (Bild über: +65)

sweet home

VON HEMINGWAY TRÄUMEN
Ein wunderschönes Arbeitszimmer, das Abenteuer und Eleganz raffiniert kombiniert und zudem sehr wohnlich ist. Ein grosses Bücherregal im Rücken, einen edlen Teppich unter dem Pult, ein schlichter Tisch und ein bequemer Stuhl mit Rollen sind die Hauptakteure dieser kleinen Wohngeschichte. Ein solches Bücherregal kann man zum Beispiel auch als Raumtrenner einsetzen. (Bild über: Japanese Trash)

sweet home

WAHRE NATURLIEBE
Steckt in Ihnen ein zukünftiger Landschaftsarchitekt oder eine Interiordesignerin, die sich auf Naturprodukte spezialisiert? Materialien möchte man gerne einfach in die Hand nehmen können. Dafür eignet sich ein flexibler Platz auf einem alten Industrietrolley. Darauf können Sie Arbeitsmaterialien und hübsche Dinge gut versorgen und arrangieren, sodass Sie sie jederzeit zur Hand haben.(Bild über: Desire to inspire)

sweet home

KLEINE KOCHWERKSTATT
Sie kochen gerne und finden, dass Ihre Rezepte zu mehr taugen? Viele Cateringköche oder Kochbuchautoren haben ihre Karriere in der eigenen Küche begonnen, manche sogar in einer klitzekleinen, wie zum Beispiel die englische Fernsehköchin und Autorin Rachel Kooh. Richten Sie es sich so ein, dass Ihre Arbeit einfach ist und Sie auch Platz haben für Inspirationen. Ein altes Tellerregal und ein kleiner Küchentisch sind hier mit schwarzer Kunstharzlackfarbe gestrichen und haben somit nicht nur ein hübsches, sondern auch sehr resistentes Finish gekriegt. (Bild über: Interiorlikes)

sweet home

NATURSTUDIEN IM ALLTAG 
Kreativität lässt sich auch wohnlich umsetzen. Hier sind zum Beispiel ein Lowboard und ein Fenstersims zur kleinen, sinnlichen Galerie im Wohnzimmer geworden. (Bild über: Eclectica)

sweet home

VON INSTAGRAM ZUR ERSTEN AUSSTELLUNG
Ihre Instagram-Fotokünste können Sie in eine erste kleine Ausstellung umsetzen. Rahmen Sie Ihre Fotos und gestalten Sie damit eine attraktive Patchworkwand, zum Beispiel im Wohnzimmer. Laden Sie Freunde zum Cocktail ein und feiern Sie Ihre kleine Vernissage. (Bild über: This ivy house)

sweet home

LA VIE EN ROSE
Hier sind die Blumenbilder perfekt im Wohnatelier integriert und machen Lust, Pinsel und Farbe in die Hand zu nehmen. (Bild über: +65)

Vergleichsdienst

Abopreise vergleichen

Der Handy-Abovergleich mit Ihrem gewünschten Mobiltelefon und Prepaid-Angeboten.

Werbung

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Promotion

Kostenlose Ebooks

Laden Sie in unserem Weiterbildungs-Channel kostenlos Ebooks herunter.

Werbung

Die neuen digitalen Abos

Unbeschränkten Zugriff auf den Tages-Anzeiger. Jetzt testen ab CHF 1.-.

Vergleichsdienst

Jetzt wechseln

Finden Sie in nur fünf einfachen Schritten die optimale Fahrzeugversicherung.

Werbung

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Der richtige Flow

Man kann sich nicht konzentrieren und Lust hat man auch nicht. Was tun?

Marktplatz

Für Selbstständige und KMU

Tragen Sie Ihre Firma im neuen Marktplatz des Tages-Anzeigers ein.