Das dürfen Sie vom Restaurant mit nach Hause nehmen

Marianne Kohler am Sonntag den 2. März 2014

Nehmen Sie beim nächsten Restaurantbesuch etwas mit! Nein, natürlich keine Servietten, Aschenbecher (sofern es denn so was überhaupt noch gibt) oder Salzstreuer, sondern die guten Einrichtungsideen, mit denen viele Restaurants ihren Gästen ein wohnliches Ambiente bieten. Viele davon lassen sich nämlich auch zu Hause umsetzen. Lassen Sie sich von diesen zehn guten Ideen inspirieren.

sweet home

1 DIE WEICHE ECKBANK
Wir kennen die Eckgruppe bei Polstermöbeln oder als Holzbank um den Küchentisch, wie sie vor allem in älteren Wohnungen noch existiert. Kombinieren Sie beides und Sie bekommen eine gemütliche Sofabank wie im Pub. Diese Idee lässt sich zum Beispiel in einer grossen Küche umsetzen. Schaffen Sie damit eine aussergewöhnliche Esssituation und fühlen Sie sich zu Hause wie in Ihrem Lieblingsrestaurant. Für mehr Gäste stellen Sie passende Stühle auf die freie Seite. (Bild über: Beautiful Soup)

sweet home

2 BISTROTISCHCHEN UND WIENERSTÜHLE
Restaurants richten ein mit optimaler Platzausnützung, etwas, das wir zu Hause oft auch tun müssen. Wenn der Platz knapp ist, wählen Sie ganz einfach die klassische Bistrolösung: Kleines Tischchen und schlichte Stühle drumrum. Das bietet Ihnen auch in der kleinsten Küche einen hübschen Frühstücksplatz oder einen charmanten Essplatz im Wohnzimmer. Auch die Fensterbank ist eine tolle Lösung fürs Zuhause, vor allem, wenn Sie in einer dieser neuen Wohnungen leben, die mehr Fensterfronten als Wände haben. Sonst können Sie die Bank auch an einer Wand anbringen. Für eine interessantere Sicht montieren Sie Spiegel an die Wand. (Bild über: Clutter and Chaos)

 

sweet home

3 Tête-à-Tête
Erinnern Sie sich noch an die Zeit der ersten Dates in hübschen Cafés ? Sich gegenübersitzen, in die Augen schauen und darin versinken ... Mit einem kleinen, hübschen Tisch, zwei passenden Stühlen und ein wenig mehr Freundlichkeit im Alltag können Sie solche Momente auch zu Hause schaffen. Toppen Sie das Ganze ruhig ab und zu mit Kerzenlicht und einer einzelnen Rose in einem schmalen Glas! (Bild über: Desire to inspire)

sweet home

4 MODERNE ELEGANZ UND NONCHALANCE
Viele Restaurants versuchen, eine wohnliche Atmosphäre zu schaffen, möblieren mit Sofas, Sesseln und edlen Stühlen und wählen warme Farben. Besonders gelungen ist das im Restaurant Monsieur Bleu im Pariser Palais de Tokyo. Hier ist eine relaxte Salonstimmung entstanden, die sich so ähnlich auch in einem Wohnzimmer zu Hause gut macht.

sweet home

5 INDUSTRIAL CHIC IM KLEINFORMAT 
Wer denkt, dass es für den Industrial-Wohnstil ganze Fabrikhallen als Wohnraum braucht, liegt falsch. Denn ein kleiner, alter Tisch vom Flohmarkt, Metallstühle und eine typische Hängeleuchte aus Metall oder Email bringt diese Anmutung auch in eine normale, kleine Stadtwohnung. (Bild über: Brown dress with white dots)

sweet home

6 KLASSIK MIT KLASSE 
Der Einrichtungsstil im Restaurant Manger in Paris besticht mit viel Klasse. Edle Tapete, eine schöne Fotoserie an der Wand, klassisches Schwarz für Holzwerk und Tische und leicht wirkende Stühle mit Geflecht – eine Kombination, die auch zu Hause für entspannte Eleganz sorgt.

sweet home

7 HOLZBANK UND FLASCHENZAUBER 
Viele englische und amerikanische Restaurants sind mit unverrückbaren doppelseitigen Holzbänken eingerichtet, ein wenig so wie in Eisenbahnwagen. Mit dieser Idee, in einfacher Ausführung, kann man zu Hause zum Beispiel geschickt den Essbereich vom Wohnbereich abgrenzen. Schön ist auch der schwarze Lack. Eine andere tolle Idee aus dem New Yorker Restaurant Coles ist das Einsetzen von braunen Apothekerflaschen als Dekoration. Grosse Flaschen werden auch als Lampenfuss benutzt. 

sweet home

8 RELAXTE FARBIGKEIT 
Vom Restaurant Zona in Budapest können wir die Inspiration für die Kombination von warmem, hellem Holz, edlen, grauen Wollstoffen und sanften grünen Wänden mitnehmen.

sweet home

9 SCHALTEN SIE EINE STUFE HÖHER
Bei wenig Platz richten kleine Restaurants oft mit hohen Tischen und Barstühlen ein – das sieht auch zu Hause schön aus. Hier in der Pizzeria Matto Bar in Shanghai wurde ein entspanntes Ambiente geschaffen mit Industrial Chic und ein wenig Pubfeeling.

sweet home

10 RAFFINIERTE WANDLÖSUNGEN 
In diesem Restaurant klebt das Mobiliar mit einer Seite an der Wand. Eine Lösung, die praktisch und schön wirkt bei Platzmangel. Zusatzstühle stehen übrigens auf dem Wandregal gestapelt bereit. Zu Hause bietet ein solches Wandregal viel Stauraum. (Bild über: Batixa)

 

Bergromantik heute

Marianne Kohler am Freitag den 28. Februar 2014

Der Chaletstil hat sich modernisiert und ist sehr gemütlich geworden, vor allem für Ferienhäuser in den Bergen. Das Haus Miraval im Engadin wurde gekonnt und elegant in diesem Stil ausgestattet.

Innenarchitekur: Hauser & Partner

sweet home

Passend im Baustil der Umgebung zeigt sich das Chesa Miraval klassisch mit Holz und Stein gebaut. Als Einrichtungsstil wurde ein Mix aus kühlen, industriellen Elementen und rustikaler Gemütlichkeit geschaffen. 

sweet home

Im Innenbereich überwiegt roh belassenes Holz, welches einen warmen Kontrast zum Hartbetonboden bietet. Türen, Balken, Treppen, eingebaute und freistehende Möbel sind rustikal, haben aber schlichte und klare Formen.

sweet home

Die Einrichtung zeigt sich monochrom im Warm-kalt-Kontrast, den die Hauptmaterialien Holz und Stein bieten. Als Dekoration hat das Team von Hauser & Partner «Wildes» gewählt wie grobe Felle, Hirschgeweihe, handgemachte Keramik und Trockengut aus der Natur.  

sweet home

Gemütlichkeit geht auch auf die moderne Art. So sind grosse, kubische Polstermöbel mit verschiedenen Stoffen bezogen, die Ethnomuster, Streifen und grobe Strukturen zeigen. Üppige Vorhänge bringen eine gewisse Weichheit in die Räume und antike Fundstücke wie alte Ski, Schlitten oder Körbe zeigen den Bezug zur Bergwelt. 

sweet home

In der Küche sorgen patinierte Messingoberflächen und schwarze Armaturen für Glamour und Wärme.

sweet home

Auch im Bad zeigen sich schwarze Armaturen und viel rustikales Holz und verwandeln dieses in ein kleines, wohnliches, privates Spa.

Herzhafter Abschied vom Winter

Marianne Kohler am Donnerstag den 27. Februar 2014

Der Februar war bestimmt von den Olympischen Winterspielen und den Sportferien. Feiern wir mit seinem Ende auch das nahende Ende des Winters und geniessen noch mal etwas Herzhaftes. Diese vier Rezeptideen sind einfach nachzukochen und helfen, dass es Ihnen warm ums Herz wird.

sweet home

POULET UND POLENTA 
Kochen Sie Poulet an einer Rotweinsauce und servieren Sie es mit cremiger Polenta. (Bild über: Vintage Mixer

Zutaten Poulet:  

  • 1, 5 Kilogramm Pouletstücke ohne Haut
  • Olivenöl 
  • Butter
  • 100 Gramm Speckwürfeli
  • Mehl
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Kaffeelöffel Dijonsenf
  • 2 Rüebli, in Scheiben geschnitten
  • 250 Gramm Champignons, ganz
  • 2 Schalotten, in grobe Stücke geschnitten
  • 1 Selleriestange, in Stücke geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 2 Deziliter Bouillon
  • 3 Deziliter Rotwein 
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1/2 Esslöffel Thymianblättchen

Zubereitung Poulet:  

Würzen Sie die Pouletstücke mit Salz und Pfeffer und wenden Sie sie im Mehl. In einer Gusseisenpfanne braten Sie die Speckwürfeli in Olivenöl an. Nehmen Sie sie heraus und stellen Sie diese zur Seite. Nun braten Sie die Pouletstücke portionenweise an. Herausnehmen und zur Seite stellen. Geben Sie 2 Esslöffel Butter in die Pfanne und braten Sie nun die Schalotten an, geben Sie die Rüebli, den Sellerie, die Champignons und am Schluss den Knoblauch bei. Giessen Sie den Wein dazu und die Bouillon, mischen Sie den Senf darunter und geben Sie dann das Poulet und den Speck zurück in die Pfanne. Geben Sie das Lorbeerblatt und den Thymian bei und lassen Sie alles 45 Minuten köcheln. Servieren Sie das Poulet mit Polenta.

Zutaten Polenta: 

  • 250 Gramm Polenta
  • 3 Deziliter Bouillon
  • 7 Deziliter Milch
  • 50 Gramm Butter
  • 50 Gramm Parmesan, gerieben

Zubereitung Polenta: 

Kochen Sie die Bouillon und die Milch auf. Geben Sie die Butter bei. Danach langsam die Polenta beigeben und dabei rühren, zudecken und 10 Minuten köcheln lassen. Den Parmesan daruntermischen, den Herd abstellen und die Polenta 20 Minuten ziehen lassen.

sweet home

ASIATISCHES POULET UND REIS
Würzige, einfache asiatische Gerichte sind schnell gekocht und geben gute, gemütliche Abendessen ab. (Bild über: Big Girls Small Kitchen)

Zutaten: 

  • 4 Pouletbrüstli
  • Mehl
  • Salz und Pfeffer
  • Erdnussöl
  • 3 Esslöffel Zitronensaft
  • 50 Gramm Honig
  • 0,5 Deziliter Sojasauce 
  • 1 Esslöffel Ingwer, gerieben
  • 1 Esslöffel Knoblauch, gerieben
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln

Zubereitung: 

Schneiden Sie die Frühlingszwiebeln in Ringli und trennen Sie die weissen von den grünen. Mischen Sie den Honig, die Sojasauce, den Zitronensaft, den Ingwer und den Knoblauch. Schneiden Sie die Pouletbrüstli in Würfel. Würzen Sie sie mit Salz und Pfeffer und wenden Sie sie im Mehl. In Portionen anbraten und zur Seite legen. Geben Sie alle Pouletstücke zurück in die Pfanne und geben Sie die weissen Frühlingszwiebelringli dazu. Wenn alles schön warm und angebraten ist, die Saucenmischung dazugiessen, aufkochen und ca. 10 Minuten sanft köcheln lassen. Die grünen Frühlingszwiebelringli beigeben und zu weissem Reis servieren.

sweet home

EINFACHER FLEISCHKUCHEN 
Hackfleisch, im Backofen mit Teig überbacken, gibt ein einfaches Abendessen ab. Sie können einen solchen Fleischkuchen mit Kuchenteig, Blätterteig oder gar einem Pizzateig backen. (Bild über: Culinary Porn)

Zutaten: 

  • 1 Kuchenteig, rund ausgewallt
  • 500 Gramm Rindshackfleisch
  • 100 Gramm Speckwürfeli
  • Olivenöl
  • 1 Esslöffel Mehl
  • 4 Rüebli, in Würfel geschnitten
  • 3 Stangenselerie, in Würfel geschnitten
  • 2 Schalotten, gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, gehackt
  • 1/2 Peperoncino, gehackt
  • 2 Esslöffel Tomatenpüree
  • 2 Deziliter Rotwein
  • 1 Deziliter Bouillon
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Bund Petersilie, geteilt in Stängel und Blätter – beides gehackt
  • 1 Eigelb

Zubereitung: 

Geben Sie Olivenöl in eine Gusseisenpfanne, Speckwürfeli anbraten und zur Seite legen. Nun braten Sie langsam die Schalotten, die Rüebli  und den Stangensellerie an, ca. 8 Minuten. Geben Sie den Knoblauch, den Peperoncino und die gehackten Petersilienstängel bei. Sobald der Knoblauch zu duften beginnt, das Fleisch in die Pfanne geben und gut anbraten, das Mehl daruntermischen, die Speckwürfeli zurück in die Pfanne geben und das Tomatenmark daruntermischen. Den Wein und die Bouillon dazugiessen, mit Salz und Pfeffer würzen. Ca. 40 Minuten köcheln, den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Das Fleisch in eine runde Backform verteilen, die gehackten Petersilieblätter untermischen, den Teig über die Form geben und andrücken, mit einem verquirlten Eigelb bestreichen und im heissen Backofen ca. 20 bis 30 Minuten backen, bis der Teig knusprig ist. Servieren.

sweet home

MAKKARONI UND KÄSE
Kochen Sie 400 Gramm Makkaroni nicht ganz al dente. Mischen Sie 4 Deziliter Rahm mit 100 Gramm geriebenem Fontinakäse, 100 Gramm geriebenem Parmesan und 100 Gramm Frischkäse wie Chavroux. Würzen Sie mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss. Mischen Sie die Makkaroni mit der Käsemischung und verteilen Sie alles in einer grossen Gratinform oder in Portionen-Gratinformen. Im auf 200 Grad vorgeheiztem Backofen 40 Minuten backen, mit gehackter Petersilie servieren. (Bild über: Bohemian Wornest)

 

Glamouröse Vierziger

Marianne Kohler am Mittwoch den 26. Februar 2014

Die Vierzigerjahre waren in der ersten Hälfte geprägt vom Weltkrieg und in der zweiten vom Wiederaufbau. Gegensätze, Dramatik und Licht und Schatten sind stilmässig die Hauptmerkmale dieser Dekade. So zeigte sich im Wohnbereich einerseits noch der alte, behäbige und bürgerliche Stil, zugleich aber drängt sich die neue, leichtfüssige Moderne auf die Bühne, alles gemischt mit ein wenig Glamour. Das Bedürfnis nach ein wenig Glanz und Eleganz war gross. Vielleicht ist es gerade dieser Mix, der uns die Vierzigerjahre heute so attraktiv erscheinen lässt, denn Möbel und Einrichtungen im Stil dieser Zeit feiern momentan ein grosses Comeback.

sweet home

GLAMOUR AUF ITALIENISCH 
Niemand kann besser diesen sinnlichen, glamourösen Stil in die Gegenwart umsetzen wie das Mailänder Dimore-Studio. Die Gründer Emiliano Salci und Britt Moran richten mit antiken und kontemporären Stücken ein, schaffen viel Dramatik in der typisch italienischen «Chiaroscuro»-Manier und gehören damit zu den ganz grossen der Einrichtungsszene. Ihr Showroom im Mailänder Brera-Quartier ist eine fantastische Wohnung, die immer wieder neu inszeniert wird mit Dekors, die einen in stimmungsvolle italienische Filme versetzen, wie die von Antonioni. Das Studio richtet nicht nur Wohnungen, sondern auch Hotels, Restaurants und Geschäfte ein, kreiert eigene Möbel und gestaltet Fotoproduktionen. Das Beispiel hier ist vom Hotel Ceresio in Mailand. 

sweet home

ÜPPIGKEIT AUF DIE NEUE ART 
Wichtiges, neues Design, das den Glamour der Vierziger in die Gegenwart bringt, ist die Sideboard-Kollektion Brick, die Paola Navone für Gervasoni entworfen hat und die neu hier bei Mobitare angeboten wird. Es verbindet sehr dekorativ, ein wenig humorvoll und gekonnt Üppigkeit mit Modernität.

sweet home

DRAMATIK ZUM VERLIEBEN
Wenn es um Dramatik und Dekadenz geht, ist der verstorbene Modemacher Alexander McQueen nah. Hier sehen wir ein Schmetterlingsflügel-Design, welches er für die englische Teppichfirma The Rug Company entwarf. Und wie immer bei McQueen verbindet sich Leichtigkeit mit Schwere und Modernität mit dem Charme von Vergangenem und Andersartigem.

sweet home

BÜHNE FREI FÜR GLANZAUFTRITT
Typisch Vierzigerjahre-Dramatik: Dunkles zeigt sich glamourös und geheimnisvoll. Es gibt Möbelstücke, die wie wertvolle Kunstobjekte zum Brauchen sind. Die Konsole Slim der portugiesischen Möbelmanufaktur Malabar gehört dazu. Die Beine sind aus Ebenholz, die hochglänzende Schubladenpartie ist mit Silberblättern verkleidet und mit Lack fertig behandelt.

sweet home

ELEGANTER REGIERUNGSSITZ 
Neues Design bringt uns meist auch ein Stück Vergangenheit und damit Erinnerung und eine gewisse Vertrautheit. Dieser Sessel des Schweizer Designers This Weber, für Atelier Pfister entworfen, verbindet seine runde, organische Form mit der eleganten Leichtigkeit von Metallfüssen und ist ein kleiner Thron, auf dem man abschalten und sich zu Hause fühlen kann. 

sweet home

IM RAMPENLICHT
Ganz kokett ist diese interessante Hängeleuchte von Rothschild & Bickers. Sie interpretiert, ganz neckisch, die schweren theatralischen Lampen der Vergangenheit und bietet eine gewagte Kombination von Glas und textilen Fransen. Die Glaslampen des englischen Studios sind übrigens mundgeblasen!

sweet home

 

SHOCKING PINK TRIFFT AUF EMPIRE
In den Vierzigern waren, genau wie heute, Möbel im Empirestil besonders angesagt. Die Inspirationen für den Stil der napoleonischen Ära war eine andere kriegerische Zeitepoche, nämlich die römische Antike. Die französische Möbelmanufaktur Moissonnier paart einen Schrank im Empirestil mit dem Shocking Pink von Schiaparelli, der italienischen Modedesignerin, die zwischen den Weltkriegen Coco Chanel Konkurrenz machte mit ihrem vom Surrealismus geprägten Modestil. 

sweet home

ATTRAKTIV ANTIK 
Ein anderes Designobjekt der Gegenwart, das stark an die Vierzigerjahre erinnert, ist der Stoff Mikonos von Gaston y Daniela. Er zeigt Amphoren in einer grafischen Interpretation und in gebrochenen, warmen Tönen.

sweet home

MIT SCHWUNG IN DIE GEGENWART
Die frechen Schotten von Timorous Beasties kreieren Textilien und Tapeten, welche moderne Interpretationen von Klassikern sind. Diese Tapete mit leuchtenden Singvögeln auf grauem Fond kombinieren sie mit geschwungenen Möbeln im Look der Vierziger. Das passt perfekt!

 

sweet home

TRIUMPH FÜR TROMPE-L'OEIL
Wie schafft man Glamour? Mit Trompe-l'Oeil-Effekten: Das hat der Illustrator und Künstler Christian Bérard mit seiner Dekoration für die Guerlain-Boutique 1939 in Paris gekonnt umgesetzt. 

sweet home

DIE SCHÖNE UND DAS BIEST
«La Belle et la Bête», der Film, den Jean Cocteau 1949 gedreht hat, ist ein starkes Beispiel der Stimmung und des Stils der Vierzigerjahre. Das Dunkle und das Helle hat er nicht nur inhaltlich, sondern auch mit eindrücklichen Ausstattungen und Lichtspielen umgesetzt. 

sweet home

TANZ DER VIERZIGER
«Die roten Schuhe», ein Tanzfilm, in Farbe gedreht, ist ein starkes Kinostück der Vierziger und ein Muss für alle, die sich in den Stil der Zeit hineinversetzen möchten. Moira Shearer spielt eine Tänzerin, die sich hin- und hergerissen fühlt zwischen der Liebe zu einem Mann und der Liebe zum Ballett. Sie tanzt sich damit in eine Welt, die so ganz anders ist als die leichten Tanzfilme der Dreissiger, wie «Top Hat» mit Fred Astaire.

sweet home

REBECCA – DRAMA MIT STIL
Und noch mehr Vierzigerstil sehen Sie im Film «Rebecca» von Alfred Hitchcock, der mit seiner Lichtführung und Dramatik ein Meisterstück geschaffen hat. Die Geschichte ist der Roman von Daphne du Maurier – immer wieder lesenswert, spannend und sehr stimmungsvoll.

Meistgelesen in der Rubrik Blogs

Vergleichsdienst

Jetzt wechseln

Finden Sie in nur fünf einfachen Schritten die optimale Fahrzeugversicherung.

Marktplatz

Publireportage

Genusswelt

Besuchen Sie unsere Genusswelt und entdecken Sie die Welt des Genuss!

Vergleichsdienst

Günstiger in die Ferien!

Vergleichen Sie die Flugpreise von verschiedenen Reiseanbietern und finden Sie das beste Angebot.

Marktplatz

Vergleichsdienst

Abopreise vergleichen

Der Handy-Abovergleich mit Ihrem gewünschten Mobiltelefon und Prepaid-Angeboten.