Archiv für die Kategorie „Stylingtipps“

12 erstklassige Balkonideen

Marianne Kohler am Samstag den 18. April 2015

Mit den ersten Sonnenstrahlen wollen wir nichts wie raus. Doch zuerst braucht der Balkon einen Frühlingsputz, neue Pflanzen und ein hübsches Styling. Diese 12 Ideen zeigen Ihnen, wie auch der kleinste Balkon mit wenig Aufwand ganz gross rauskommen kann, damit Sie den Sommer auf Ihrem geliebten kleinen Nestchen so richtig geniessen können. 

sweet home

1 DER BALKON – UNSER KLEINES FERIENPARADIES
Alte Häuser haben oft keinen Balkon. Früher, so ziemlich genau bis zum Ersten Weltkrieg, fand man frische Luft schädlich und gar nicht chic! Die dennoch vorhandenen Balkone hatten eine offizielle Funktion: Die mächtige Gesellschaft zeigte sich so bei Anlässen dem Volk – eine Tradition, welche die Königshäuser noch heute zelebrieren. Wer einen Garten hatte, benutzte diesen wie einen Park und ging darin auf Spaziergänge, mit dem Sonnenschirm natürlich, in eleganter Kleidung, mit Handschuhen und Hut. Ausnahmen in Sachen «Freude an der Natur» machten nur Exzentriker, die österreichische Kaiserin Sisi etwa oder die Engländer – aber die waren ja schon immer anders!

Mit dem Krieg änderte sich alles. Die Jugend bekam auf einmal einen wichtigen Stellenwert. Bis dahin nahm man nur Männer über vierzig ernst, ob geschäftlich oder als Ehemann für die Tochter. Das war übrigens der Grund, weshalb auch junge Männer damals Bart und Schnauz trugen: Sie wirkten damit ganz einfach älter. Nun brauchte man aber die Jugend als Kanonenfutter für die Kriege der alten Männer, und dafür mussten sie stark und fit sein. Sport und frische Luft wurden plötzlich attraktiv und kamen in Mode. Nach der von zwei Weltkriegen, Revolutionen und politischem Extremismus bestimmten ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts wurde die zweite von dem Bedürfnis nach Frieden, Demokratie, Wohlstand und Freizeitanspruch geprägt. 

Damit machte auch der Balkon einen Wandel durch und wurde zur Freizeitoase. Neue Häuser bekamen nun Balkone, meist einen kleinen vor der Küche und einen grösseren zur Strasse hin. Heute ist der Balkon ein wichtiger Grund, weshalb man sich für eine bestimmte Wohnung entscheidet. Oftmals werden sie deshalb neu an alte Häuser angebaut. Balkone und ihre grösseren Verwandten, die Terrassen, sind zu kleinen Gärten, Paradiesen, Ferienrestaurants und Erholungszonen geworden. Und in der Zeit des verdichteten Bauens ersetzen auch immer mehr Bauten mit Terrassenwohnungen die Gärten in der Stadt. (Bild über: My paradissi)

sweet home

2 SO KREIEREN SIE FERIENSTIMMUNG
Unser Sommertraum geht meist in Richtung Mittelmeer. Es ist gewöhnlich das erste Meer, das wir sehen, und es verbindet unterschiedliche, farbenfrohe Kulturen. Mischen Sie alle Eindrücke und Vorstellungen auf Ihrem Balkon zu einem gemütlichen, leicht exotischen Ganzen. Ein Sisalteppich bietet Komfort und Wohnlichkeit. Drauf können schlichte Korbstühle, Bodenkissen und kleine Poufs stehen, die mal als Hocker und mal als Beistelltisch eingesetzt werden können. Pflanzen Sie viel Grün. Pfefferminze ist zum Beispiel ein gutmütiges Kraut. Es braucht nicht viel Pflege, gedeiht prächtig und duftet fantastisch. Auch Lavendel und Rosmarin machen sich gut in Töpfen auf Balkonen. Für mitternächtliche Stunden an der frischen Luft eignen sich kleine hübsche Laternen dazwischen. (Bild über: Wishflowers)

sweet home

3 EIN GARTENZAUN FÜR DIE OBERE ETAGE
Sie möchten sich vor dem Wind oder neugierigen Blicken schützen? Versuchen Sie es mit einem dichten Gartenzaun. Dieser vermittelt Gartenstimmung, und man kann erst noch allerlei Sachen wie Lämpchengirlanden oder Bilder dranhängen. (Bild über: Indulgy)

sweet home

4 ELEGANZ GEHT AUCH IM KLEINEN
Sie hätten eigentlich gerne eine Villa oder möchten zumindest so stilvoll wohnen, als ob Sie Villenbesitzer wären? Kein Problem, auf dem Balkon geht das spielerisch leicht. Wählen Sie ausschliesslich grüne Pflanzen, Buchsbäumchen und weisse Blüten. Pflanzen Sie alles dicht und pro Kistchen nur in einer Sorte. Wählen Sie schwarze oder weisse Gartenmöbel im klassischen Stil. Auch bei den Textilien beschränken Sie sich am besten auf Weiss plus Schwarz oder Grau. 

sweet home

5  BAR MIT AUSSICHT
Kleine Balkone sind oft mit Möbeln verstellt, sodass sie gerade mal den Bewohnern einen Platz an der Sonne bieten. Kaum kommen Freunde auf Besuch, wird es eng. Damit Sie nicht jedes Mal die Möbel wegstellen müssen, entscheiden Sie sich für eine solch clevere Klapplösung. Kleine Klapptischchen auf Geländerhöhe und Barstühle sind eine perfekte Kombination für einen kleinen Stadtbalkon. So kann man fürs Frühstück, Abendessen oder einen erfrischenden Cocktail bequem die Theke aufklappen. Bei Besuch kann das Tischchen unkompliziert runtergeklappt werden, und der Balkon bietet wieder viel Platz. (Bild über: au.lifestyle.yahoo)

sweet home

6 KLEINE SURFERHÜTTE
In kleinen Räumen kann man kinderleicht eine kleine Welt aufbauen. Dazu gehört auch ein Balkon. Lassen Sie hier Ihre Träume wahr werden, und stylen Sie ihn ganz nach Ihrem Gusto. Mit einem bunten, gemusterten Plastikteppich, einfachen Gartenmöbeln, einem Abstellplatz fürs Fahrrad, Körben, Blumen und Lichterketten sieht er zum Beispiel ganz schnell aus wie der Patio einer Surferhütte. (Bild über: Apartmenttherapy

sweet home

7 DER TRICK MIT DER ECKBANK
Sie brauchen nicht zwingend neue Möbel für den Balkon, sondern können mit ein wenig Schreinerkunst oder alten Hockern und Barstühlen eine gemütliche Ecke einrichten. Eine Bank, die um die Ecke geht, ist praktisch, hübsch und nimmt wenig Platz ein. Nähen Sie dazu bunte Kissen zum Sitzen und Anlehnen. Vervollkommnen Sie die kleine Wohninsel mit einem kleinen Bäumchen, Lichterketten und Vorhängen.

SWEET HOME

8 SCHWARZER LACK AM BODEN
Balkonböden leiden oft. Verpassen Sie ihnen Anfang Saison einen neuen Anstrich: Schwarze Aussenlackfarbe wirkt zum Beispiel todchic. Aber auch Grau oder Weiss machen sich gut. Es braucht einfach ein bisschen Geduld und drei regenlose Tage, bis die Farbe gut getrocknet ist und man einrichten kann. (Bild über: Emmas Blogg)

sweet home

9 KLEINES SOMMERWOHNZIMMER
Mit Gartenmöbeln und alten Holzmöbeln kann man sich leicht ein Wohnzimmer auf dem Balkon einrichten. Peppen Sie die Sitzmöbel mit vielen weichen Kissen auf, stellen Sie auch Blumensträusse auf den Balkon, legen Sie Bücher bereit, und sorgen Sie für Ablageplatz. Ein Teppich hält alles wohnlich zusammen und schafft viel Komfort. (Bild über: Galsnguys)

sweet home

10 HIMMELBLAU IST DAS NEUE ROSAROT
Bei vielen Gartenmöbeln hilft ein Anstrich, damit sie wieder wie neu wirken. Entscheiden Sie sich zum Beispiel für Himmelblau: Es wirkt frisch, sommerlich und kann einem langweiligen Balkon helfen, besonders zu wirken. (Bild über: My ideal home)

Shoppingtipp: Eine himmelblaue Tisch-Stuhl-Kombination in dieser Art finden Sie für 99 Fr. bei Pfister.

sweet home

11 OPTIMALE AUSNUTZUNG
Bei wenig Platz ist es wichtig, diesen optimal auszunützen. Eine kleine Bank kann da helfen. Der Platz darunter kann als Stauraum eingesetzt werden. Suchen Sie in Brockenhäusern nach kleinen Holztischchen, und verpassen Sie diesen nach Bedarf einen neuen Anstrich mit Lackfarbe. Nutzen Sie Seitenwände für kleine Regale oder wie hier für eine hübsche Aufhängevorrichtung für Laternen. (Bild über: Flickr

sweet home

12 VIEL STIL MIT WENIG BUDGET
Stil auf dem Balkon kann auch mit wenig finanziellem Aufwand entstehen. Zwei Korbstühle, eine Bank für Blumen und Pflanzen, ein bunter Kunststoffteppich, einige Kissen – und schon hat man ein kleines Paradies geschaffen. (Bild über: Homedit)

Shoppingtipps für diesen Look: 

Total: 319 Fr. 

Clevere Wohnideen

Marianne Kohler am Samstag den 11. April 2015

In Sachen Wohnen sind gute Lösungen immer gefragt – wenn diese erst noch mit kleinem Budget umgesetzt werden können, lieben wir sie umso mehr!

sweet home

1 WENIG PLATZ? –  PLANEN SIE IN DIE HÖHE!
Sie haben diese wirklich kleine Küche, wünschen sich aber doch einen Platz, an dem Sie frühstücken können? Dann entscheiden Sie sich einfach für hohe Barmöbel. Diese werden auch oft in Imbissstuben eingesetzt, die mit Platzproblemen kämpfen. Sie können zum Beispiel hohe Beine kaufen und diese an eine bestehende kleine Tischplatte schrauben. Ikea hat einen hübschen, schlichten Barhocker zu 40 Franken.  (Bild über: Automatism)

SWEET HOME

2 ABGRENZUNGSBEDÜRFNIS? – KREIEREN SIE EINE WANDTAFELWAND ALS RAUMTRENNER!
Offene Küchen sind heute in vielen Wohnungen zu finden. Manchmal aber möchte man mehr Abgrenzung. Da hilft zum Beispiel eine Holzwand als Raumteiler. Diese kann man einfach selber machen mit Material vom Baumarkt und Ständern, so ähnlich wie in Grossraumbüros oder Fotostudios. Streichen Sie sie mit Wandtafelfarbe an und montieren Sie Metallstangen an die Küchenseite der Wand. An die können Sie dann Pfannen und Kochwerkzeug hängen. Die andere Seite, die gegen das Esszimmer schaut, dient zum Beispiel als Bilderwand. (Bild über: Designsponge)

sweet home

3 MEHR STAURAUM NÖTIG? – VERSEHEN SIE SCHUBLADEN MIT ROLLEN!
Bei wenig Platz ist jeder zusätzliche Stauraum willkommen, zum Beispiel unter dem Bett oder unter Schränken. Mit alten Schubladen und neuen Rollen geht das ganz einfach und stilvoll. Schubladen finden Sie auf Flohmärkten oder in Brockenhäusern oder Sie haben vielleicht noch eine alte ungenutzte Kommode auf dem Estrich. Versehen Sie sie mit Rollen und Sie bekommen damit flexiblen Stauraum, der einfach hervorzuziehen und tief genug ist, um unter dem Bett Platz zu finden. (Bild über: Shelterness)

sweet home

4 KEIN GELD FÜR EIN TEURES REGAL?  – WERDEN SIE KREATIV MIT ALTEN KISTEN!
Sie brauchen dringend mehr Fläche für Bücher und schöne Dinge, aber das Geld reicht gerade nicht für ein teures Regal. Holzkisten schaffen da Abhilfe. Grosse Kisten bieten erst noch einen tollen Wohnplatz für Ihren vierbeinigen Freund! (Bild über: Cabbagerose )

SWEET HOME

 

5 ZU WENIG FARBE? – STREICHEN SIE EINIGE LEINWÄNDE
Ihre Wohnung ist ganz einfach zu eintönig? Aber Sie möchten keine Wände streichen und auch keine neuen Vorhänge oder Teppiche kaufen. Malen Sie einige grosse Leinwände in Lieblingsfarben an und stellen diese wie Bilder an die Wand. Das gibt schnell viel Farbe. Es kann auch einem Möbelstück eine Art Bühne bieten und kostet nicht die Welt. Bei Zumstein gibt es eine Leinwand 1 Meter x 1 Meter um die 30 Franken.(Bild über: Riazzoli)

sweet home

6 MEHR PRIVATSPHÄRE NÖTIG? – DA HILFT EIN KLEINER UMBAU!
Dieser hübsche Holzumbau um ein Bett ist eine tolle Idee, wenn man zum Beispiel Wohnen und Schlafen in einem Raum vereint, oder für Kinder, die ein Zimmer teilen. Eine breite «Holzmauer» ums Kopfende bietet auch noch Platz für Dinge wie Bücher, Lampen oder eine Tasse Kaffee. (Bild über. Trustyourblood)

sweet home

7 KEIN PLATZ ZUM ARBEITEN? – SCHAFFEN SIE EINE ZWISCHENLÖSUNG!
Ein Zwischenstück, montiert zwischen zwei Wand-Sideboards, bietet hier einen hübschen kleinen Arbeitsplatz, ohne eigentlichen Platz einzunehmen. Die tolle und stilvolle Wohnidee ist von Ikea, gefunden auf dem schwedischen Blog Livet Hemma.

SWEET HOME

8 ZU VIEL KLEINKRAM? – MACHEN SIE EIN BÜRO AUF!
Briefe, Schrauben, Nähsachen, Karten, Briefmarken, Klebebänder, Quittungen, Spielsachen – Kleinkram gibt es in jedem Haushalt. Manchmal braucht man ihn wirklich, und manchmal hat er einen sentimentalen Wert: Wenn er aber bloss irgendwo herumliegt und man ihn nicht findet, wenn man ihn braucht, dann bringt er bloss Unordnung. Geben Sie ihm ein hübsches Zuhause. Diese kleinen Schubladenboxen sind in hellen Farben lackiert und sehen hübsch und frisch aus. Suchen Sie nach alten Schubladenboxen oder kaufen Sie eines dieser billigen Kleinmöbel, wie sie so häufig angeboten werden. Mit Lackfarbe verpassen Sie auch diesen Stil und Persönlichkeit. (Bild über: Flickr)

sweet home

9 ZU WENIG GEMÜTLICHKEIT? – SCHAFFEN SIE EINE LESEECKE MIT DEM, WAS SIE HABEN!
Ihnen fehlen die gemütlichen Nischen und Ecken in der Wohnung? Kein Problem. Stellen Sie ein wenig um, suchen Sie nach Möbeln in Ihrem Haushalt, die nicht wirklich am richtigen Ort stehen und kreieren Sie eine Leseecke. Der Hauptakteur ist ein bequemer Stuhl oder Sessel. Das kann ruhig auch ein Korbsessel sein mit hübschen Kissen versehen. Ein Beistelltisch und einige Bücher und Zeitschriften schön gestapelt, eine Leseleuchte und schon ist eine tote Ecke zu viel Wohnlichkeit erwacht. (Bild über: Weekday carnival

sweet home

10 EIN KINDERZIMMER, DAS MEHR ORDNUNG BRAUCHT? – SETZEN SIE AUF SERIEN!
Vielen Kinderzimmern fehlt Stil und Schönheit. Das schafft man auch einfach und mit wenig Geld. Setzen Sie auf Serien! Eine Serie Bilder – zum Beispiel in gleichen Rahmen mit verwandtem Motiv. Hier gilt es natürlich, auf die Interessen des Kindes einzugehen. Auch für ein Stauraumsystem ist eine Serie von gleichen Boxen oder textilen Taschen angesagt. Wenn nämlich mehrere Stücke gleich daherkommen, dann ist schon mal optisch für sehr viel Ruhe und Ordnung gesorgt. (Bild über: The Berry)

Grün ist die Hoffnung

Marianne Kohler am Mittwoch den 8. April 2015

Grün ist eine Wohnfarbe, die sich klammheimlich eingeschlichen hat und Klassiker wie Schwarz und Weiss verdrängt. Das ist ganz verständlich, denn harmonische, gebrochene Grüntöne, die direkt aus der Natur kommen, bringen Ruhe, Klasse und Stil in die Wohnung. Hier zehn Beispiele, die zeigen, wie wunderschön Grün zu Hause aussehen kann.

PR_RP_19_FK15_0007

1 GRÜN ALS NEUE WANDFARBE 
Beruhigend und trotzdem lebendig sind edle Grüntöne an der Wand – hier eingesetzt, um dem hübschen Dreisatztisch von Atelier Pfister eine tolle Bühne zu bieten. Die Tische gibt es in den Farben Sonnengelb, Mitternachtsblau und Moosgrün.

sweet home

2 GRÜN IM ENTREE
Besonders gut eignen sich Grüntöne im Eingangsbereich. Grün bedeutet «Willkommen zu Hause» und gilt als die harmonischste Farbe. Wenn Sie Grün als Wandfarbe wählen, sehen neutrale Töne wie Schwarz, Weiss und Holzfarben unglaublich elegant aus. (Bild über: The Design Chaser)

housedoctor_E14_13a

3 GRÜN IN GLAS
Grünes Glas strahlt Magie aus und macht sich wunderschön als dekorative Wohnaccessoires. Diese Flasche und der Kerzenständer sind von House Doctor. House Doctor ist ein Hersteller, Verkaufsstellen finden Sie auf der Website.

tine-k-home38-39

4 GRÜN ZUM KUSCHELN
Frisch kommen Grüntöne daher, wenn sie mit Weiss kombiniert werden. Das sieht man hier schön umgesetzt in der Kissenkollektion von Tine K Home

happyinteriorblog

5 GRÜN FÜR MÖBEL
Auch Möbel sehen toll aus in Grün, wie dieses hübsche Sideboard im Retrostil der dänischen Firma Bolia beweist.

sweet home

6 GRÜN ALS BÜHNENBILD
Auf diesem Bild von Katie Waddells Blog gefällt mir vor allem das samtene, leuchtend orange, mit goldenen Polsternägeln beschlagene Kopfende des Betts. Ich finde, das ist eine Idee, die zum Nachahmen inspiriert. In einer grünen Umgebung kann selbst eine solch starke Farbe im Schlafzimmer eingesetzt werden, ohne dass sie zu laut wirkt. 

sweet home

 7 GRÜN ZUM SITZENBLEIBEN
Auch im Polsterbereich machen sich Grüntöne breit, denn mit farbigen Sitzmöbeln lassen sich hübsche Akzente setzen. Die beiden Stühle namens Era sind von Norman Copenhagen.

sweet home

8 GRÜN ALS DESIGNFARBE
Wenn es jemand schafft, dass Gewagtes stilvoll und elegant rüberkommt, dann sind es die Italiener. Dieser tolle grüne Tisch von Bonaldo beweist das. 

muuto-green-chair-standard-colours-

9 GRÜN AUF HOLZ
Die Skandinavier mögen es reduziert und pragmatisch, das beweisen die schlichten formschönen Möbel von Muuto. In der Kollektion ist auch Farbe zu finden, und zwar ungewohnt und stilvoll. Ein schönes Beispiel ist der Stuhl Visu, der hier dezent für einen schönen grünen Farbakzent sorgt.

sweet home

10 DIE SCHÖNSTEN GRÜNTÖNE SIND SO SANFT WIE MOOS

Pin It

Bald ziehen wir raus: 20 Schönwetterideen

Marianne Kohler am Samstag den 4. April 2015

Wahrscheinlich sitzen wir an Ostern eingehüllt in Kuscheldecken vor dem Fernseher und schauen Pferderennen oder ein dramatisches Epos. Bald aber wird wieder die Frühlingssonne scheinen und unsere Lust wecken, nach draussen zu ziehen. Diese 20 Inspirationen, Shoppingideen und Rezepte stimmen schon mal ein auf glückliche Tage unter freiem Himmel. 

sweet home

1 NEUER ANSTRICH FÜR DIE GARTENMÖBEL 
Haben Ihre Gartenmöbel gelitten diesen Winter? Dann verpassen Sie ihnen ganz einfach einen neuen Anstrich. Die Aussenfarbe von Little Greene eignet sich dafür besonders gut – übrigens auch, wenn Ihre Gartenmöbel noch schön sind, Sie aber Lust auf eine neue Farbe haben. 

sweet home

2 KLEINER BIERGARTEN VOR DEM HAUS
Sie möchten dieses Jahr mehr Zeit im Freien geniessen? Zum Essen und Feiern im Freien braucht man nicht unbedingt einen eigenen Garten. Viele Plätze, die sich dafür eignen, bleiben ungenutzt. Da ist zum Beispiel der Platz vor der Haustür, der kleine Vorgarten vor dem Haus, der Hinterhof, die Dachterrasse oder der Park. Da passt diese tolle Tisch-Bank Kombination von Pfister gut. Sie wirkt chic, ist unkompliziert, da klappbar, und bietet viel Platz für Freunde.

sweet home

3 SO WIRD EIN KLEINER BALKON ZUM PARADIES
Auch ein keiner Balkon kann grossartig wirken und Ihnen diese Saison viel Freude bereiten. Hier gilt: Weniger ist mehr. Beschränken Sie sich auf ein Farbkonzept, zum Beispiel Weiss und Hellblau. Pflanzen Sie Blumen mit wenig Farben und viel Grün. Wählen Sie ein Paar weisse Korbstühle, ein kleines Beistelltischchen oder einen Minigartentisch. Bestücken Sie alles mit edlen Textilien und stellen Sie einen Korb dazu, der Ihnen Lesestoff, eine zusätzliche Decke und Sonnencrème bereithält. Wenn es noch zu ein wenig zu kalt ist, helfen Felle auf den Stühlen. Diese Möbel und Accessoires sind von der dänischen Firma IB Laursen

sweet home

4 SCHÖNE FRÜHLINGSTRÄUME
Draussen zu sein bedeutet nicht, dass man zwingend superaktiv werden muss. Geniessen Sie schönes Wetter, Frühlingssonne und Vogelgezwitscher einfach so beim Nichtstun. Da helfen eine hübsche Liege und weiche Decken, wie die von Broste.

sweet home

5 SANDWICHES MIT EIERSALAT
Mischen Sie zerhackte hartgekochte Eier mit einer Salatsauce aus Mayonnaise, Estragonessig, Salz und Pfeffer. Mischen Sie zum Beispiel Rauchlachsstücke darunter oder verfeinern Sie die Sauce mit Currypulver oder Kräutern wie Schnittlauch, Dill oder gehackte Petersilie. Bestreichen Sie Vollkorntoastbrotscheiben mit ein wenig Butter und belegen Sie diese mit dem Eiersalat. Zudecken und in Dreiecke schneiden. (Bild über: Mels Kitchen Cafe)

sweet home

6 SO KREIEREN SIE EIN LIEBLINGSPLATZ
Leisten Sie sich diese Saison einen hübschen Stuhl, ganz für sich alleine, und setzen Sie sich damit an den schönsten Ort im Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon. Dazu brauchen Sie ein paar weiche Kissen, gute Bücher, einen Drink und Zeit, um öfters mal abzuschalten. Der tolle Korbstuhl mit Fusshocker ist von Pfister.

sweet home

7 TISCHLEIN DECK DICH DRAUSSEN SCHÖN 
Wenn Sie bei der Idee, draussen zu Essen, an Papierservietten, Pappteller und Plastikbecher denken, verpassen Sie viel. Lassen Sie sich zum Kauf von buntem Geschirr, schönen Stoffservietten und Tischtüchern, tollen Salatschüsseln und edlen Keramikkrügen verführen – zum Beispiel aus dem grossen Sortiment von Interio.

sweet home

 8 EINFACH MAL KURZ ABHÄNGEN
Ikea, eigentlich auf Inneneinrichtungen spezialisiert, erobert nun auch Gärten und urbane Landschaften. Diese praktische Hängematte mit Seitentasche steht deshalb im Schrebergarten und zeigt, dass es noch viele Grünflächen gibt in der Stadt, auf denen man es sich bequem und gemütlich einrichten kann, um das schöne Wetter zu geniessen. 

sweet home

 9 KLEINER STADTGARTEN, WAS NUN?
Bei den ersten Sonnenstrahlen zieht es alle wieder nach draussen um sich mit Gartenschere und Hacke hinter die kleinen, grünen Territorien zu machen, die man bepflanzen und pflegen darf. Ein Glück, das nicht nur Hausbesitzern vorenthalten ist. Kümmern Sie sich doch um die kleinen Grünflächen vor und hinter dem Haus. Bepflanzen Sie Balkone, Fenstersimse und Terrassen - und halten Sie dabei ab und zu inne, um mit den Nachbarn zu tratschen. Dieses hübsche Bild zeigt einen Gartenzaun, der mit Aussenfarbe von Little Greene gestrichen wurde und eine zauberhafte Mischung von Lavendel und Hortensien zeigt. Schauen Sie sich dabei auch wieder den wunderschönen kleinen Stadtgarten von Toby Alleyne-Gee  auf Sweet Home an. Dort bekommen Sie viele Ideen, die sich einfach umsetzen lassen. 

sweet home

10 SPONGEKUCHEN MIT ERDBEEREN UND RAHM
Kein Fest ohne den passenden Kuchen. Ein toller, mehrstöckiger Erdbeerkuchen ist da gerade gut genug! (Bild über: Heather homemade)

Zutaten für Sponge - Biskuitboden:
  • 6 Eier
  • 170 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • die abgeriebene Schale von 1 Zitrone
  • 3 Esslöffel Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 80 Gramm Mehl
  • 60 Gramm Maizena
  • 1 Esslöffel Backpulver
Zubereitung Biskuit:

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Eier teilen und die Eigelbe mit 120 Gramm Zucker, dem Vanillezucker, einer Prise Salz und dem Wasser in einer Küchenmaschine auf der höchsten Stufe zu einer cremigen Masse verrühren. Das Eiweiss mit 50 Gramm Zucker steif schlagen, mit dem Schneebesen unter die Eigelbmasse falten. Das Mehl, das Backpulver und das Maizena sieben und vermischen. Die Mehlmischung unter die Eiermischung falten. Den Teig auf drei Springformen verteilen. Die Springformen vorher mit Backpackpapier auslegen. Im heissen Backofen ca. 40 Minuten backen. Sie können auch alles zusammen backen, abkühlen lassen und den Biskuitboden in drei Scheiben schneiden.

Fertigstellung des Kuchens:

Schneiden Sie Erdbeeren in Stücke und vermischen Sie sie mit ein wenig Zucker und dem Saft der Zitrone, deren Schale Sie bereits für den Teig gebraucht haben. Belegen Sie nun die ersten beiden Tortenböden mit einer Lage Erdbeeren und geben Schlagrahm darüber. Beim letzten Tortenboden geben Sie zuerst Schlagrahm auf den Boden und türmen dann einige ganze Erdbeeren darauf.

sweet home

11 AB UNTER DIE DECKE
Ob nun schönes Wetter oder nicht - warm genug ist es noch nicht ganz. Da helfen weiche, warme Decken und Kissen, wie die von Tine K. Home.

sweet home

12 EIN NESTCHEN FÜR MICH
Hängemöbel brauchen keinen wertvollen Bodenplatz und sind so was wie kleine Nestchen. Besonders schön ist dieser Korb mit den hübschen moosgrün-weissen Decken und Kissen von Broste.

sweet home

13 DEVILED EGGS
Nehmen Sie 6 bis 8 hartgekochte Eier, schneiden diese in zwei Hälften und entfernen das Eigelb. Die Eigelbe mit 4 Esslöffeln guter Mayonnaise, 1 Esslöffel Zitronensaft, Salz, Pfeffer und 1 Kaffeelöffel Curry  pürieren und mit einem Spritzsack zurück in die Eier geben. Mit Schnittlauch oder ein wenig Dill bestreuen. (Bild über: She wears many hats)

sweet home

14 DAS BISTRO «CHEZ MOI» KANN ERÖFFNEN
Kleine Gartenmöbel sind perfekt für Balkone. Sie können aber auch einen Platz beleben, der gemeinsam genutzt wird. Unterhalten Sie sich doch einmal mit Ihren Nachbarn und eröffnen diesen Sommer ein kleines Bistro im Garten vor oder hinter dem Haus, in das jeder sein Sandwich selber mitnehmen kann oder wo auch mal gemeinsames Grillieren oder Zusammensitzen möglich wird. Gartenmöbel von Pfister.

sweet home

15 SEESICHT AHOI!
Steigen Sie diesen Sommer in die Luxusklasse auf und ergattern Sie sich eine Relaxzone am See! Mit diesen praktischen Liegen von Softline sind Sie weich gebettet.

sweet home

16 NEUES HINTERM GARTENZAUN 
Ja, es gibt auch tolle Designermöbel, die man in den Garten stellen kann, zum Beispiel diesen Tisch und Stuhl von Knoll, erhältlich in Schweizer Designmöbelgeschäften.

sweet home

17 GENIESSEN IN DER KLEINEN RUNDE
Die italienische Designmarke Magis zeigt, dass gutes Design im Aussenbereich durchaus alltagstauglich ist. Dieser kleine Gartentisch, zu dem Stühle mit farbigen Stofflehnen gehören, bringt Stil und Komfort auf die Terrasse.

sweet home

18 NEUE ZIELE SUCHEN
Der Frühling macht auch auch Lust auf Tapetenwechsel. Der Süden lockt und er ist ganz nah. Denn eine Reise ins Tessin oder ins nahe Italien ist keine grosse Sache und bringt vielleicht genau diese neue Perspektive oder den Abstand, die man gerade braucht, um dem Alltag besser entgegenzutreten. Die  hübschen Kleider dazu finden Sie in der Toast Frühlingskollektion

Gegen Reisefieber hilft auch ein Ausflug in die Küche – kochen Sie die 10 besten italienischen Rezepte.

sweet home

19 OSTERGRUSS AUS DEM SÜDEN
Diese süssen Marzipanschäfchen habe ich letztes Jahr in Mailand entdeckt, es sind italienische Osterspezialitäten. Alle Designliebhaber, die bald nach Mailand an die Möbelmesse reisen, finden in diesen «Sweet Home»-Geschichten einige Inspirationen und Anregungen: 

sweet home

20 QUICHE MIT SPINAT UND CHAMPIGNONS
Eine Quiche ist schnell gemacht und gibt einen klassischen, salzigen Kuchen ab, der auch kalt gut schmeckt und zum Picknick mitgenommen werden kann. (Bild über: Miss in the kitchen)

Zutaten:
  • Eine gute Handvoll gekochter Spinat
  • 200 Gramm Champignons
  • 50 Gramm geriebener Gruyère,
  • 2 dl Crème fraîche
  • 2dl Vollrahm,
  • 3 Eier
  • 1 ausgerollter Kuchenteig
Zubereitung: 

Belegen Sie eine runde Form mit dem Kuchenteig, legen Sie eine Lage Küchenpapier darüber und beschweren Sie diese mit trockenen Bohnen. Nun backen Sie den Teig ca. 15 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad. Das Küchenpapier und die Bohnen wegnehmen und den Teig nochmals 5 Minuten leicht goldbraun backen. Braten Sie die Champignons mit ein wenig Butter goldbraun und stellen sie zur Seite. Verrühren Sie die Eier gut und mischen Sie sie mit dem Rahm und der Crème fraîche. Würzen Sie die Mischung mit Salz, Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss. Den Kuchenboden mit den Champignons, dem gekochten Spinat und dem geriebenen Käse belegen. Die Eiermischung auf den Kuchenboden giessen und die Quiche im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad ca. 25 Minuten goldgelb backen.

Pin It

Meistgelesen in der Rubrik Blogs

Vergleichsdienst

Abopreise vergleichen

Der Handy-Abovergleich mit Ihrem gewünschten Mobiltelefon und Prepaid-Angeboten.

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Werbung

Marktplatz

Für Selbstständige und KMU

Tragen Sie Ihre Firma im neuen Marktplatz des Tages-Anzeigers ein.

Abonnements

Die neuen digitalen Abos

Unbeschränkten Zugriff auf den Tages-Anzeiger. Jetzt testen ab CHF 1.-.

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Weiterbildung

Abenteuer Berufswahl

Der Weg zu einem passenden Beruf gleicht einer spannenden Reise. Erfahrungen kann nur machen, wer sich auf die Reise begibt.