Junges Wohnglück in Luzern

Schön und stillvoll wohnen kann man auch am Anfang eines Wohnlebens. Das zeigt auf wunderbarste Art die charmante, persönlich eingerichtete Wohnung von Victoria Steiner und Luca Stadelmann in Luzern.

Fotos: Rita Palanikumar für Sweet Home

Es ist die allererste eigene Wohnung für das Paar Victoria Steiner und Luca Stadelmann. Zuvor wohnten beide noch zu Hause. In der frischen, entspannt, aber stilvoll eingerichteten Wohnung entdeckt man sofort die Liebe zum Wohnen und Einrichten der beiden. Victoria hat Modedesign studiert und arbeitet als gefragte Stylistin für Fashion-und Stilllifeshootings. Ihr Flair für Mode, Trends und Stil ist auch in der Wahl und der Kombination der einzelnen Stücke zu spüren. Luca ist Banker und liebt starke Einzelstücke und Wohnlichkeit. Zusammen haben die beiden ein Zuhause geschaffen, das jung, frisch, entspannt und wandelbar ist. Dabei sind viele Wohnideen und liebevolle Details, die Lust machen auf Einrichten, Umstellen und Wohnen. 

Die Dreieinhalbzimmerwohnung mitten in Luzern wirkt, als wäre hier immer Frühling. Frische, helle, sanfte Farben und eine unkomplizierte Leichtigkeit bestimmen den Wohnstil des jungen Paares. Im Wohnzimmer steht eine grosse, gemütliche Eckcouch. Durch die gekonnte Kombination mit Beistellmöbeln und Accessoires wirkt das Sofa elegant und leicht. Kuschlige, ganz unterschiedliche Kissen und ein rosa Plaid machen es einladend. Dazugestellt sind ein geschwungener, weisser Couchtisch mit Marmorplatte und ein runder Lederpouf, welche die strengen Linien der Couch brechen. Der weiss-schwarze Teppich fasst alles als Wohninsel ein. Als Sideboard, Regal und Platz für den Bildschirm dient ein modulares Möbel von Muuto. Dieses kann individuell zusammengestellt werden und somit auch wachsen oder kleiner werden. Victoria und Luca haben es gleich beidseitig an der Wand eingesetzt. 

In einer Ecke im Wohnzimmer hat sich Victoria ihr kleines Fashion-Büro eingerichtet. Computer, Magazine, Kalender, Briefpapier und alles andere, was eine viel beschäftigte Modestylistin braucht, findet Platz auf einem schmalen Pult aus Bambus. Als Moodboard dient ein Drahtgitter. Darauf lassen sich perfekt und natürlich auch stilvoll Inspirationen, Einladungen, Memos und Werkzeug anclippen. 

«Weiss ist mein Ordnungstrick», erklärt Victoria ihr perfekt aussehendes Arbeitsregal. Sie hat nämlich nur weisse Boxen und Ordner auf dem turmartigen weissen Regal. Darin sind alle ihre Dinge und Unterlagen sortiert. Nur die schwarze Kamera sticht heraus. Die stimmigen, stilvollen Bilder für ihren viel beachteten Instagram-Account fotografiert sie aber mit dem Handy. Natürlich fehlt mit den zwei Eiffeltürmchen auch eine Liebeserklärung an ihre Lieblingsstadt Paris nicht.

Diese Liebe zu Paris, die übrigens auch Luca teilt, blickt überall kokett hervor. So auch als Inspirationsliste, gerahmt in einem schlichten, hellen Holzrahmen. 

Auf dem Regal im Wohnzimmer sind einige Lieblingsstücke der Modestylistin zu entdecken, wie Schmuck, eine edle Parfümkerze oder eine Box von ihrem Lieblingslabel Céline. 

In der typischen Altbauwohnung sind die einzelnen Zimmer nicht nur mit dem Entree – sondern auch miteinander verbunden. So führt das Wohnzimmer ins Esszimmer und in die anmutige Pflanzenecke. Auch hier ist mit einem leichten Rhythmus gestaltet worden. Die Auswahl der Pflanzen ist schmalblättrig und filigran.

Die Zimmerpflanzen sind schlicht, aber stilvoll gekleidet mit einfachen Terracottatöpfen und Körben und stehen auf kleinen Holzhockern und Schemeln. Das feine Wandregal bietet Ausstellungsfläche für Lieblingsstücke, noch mehr Pflanzen, Bücher und Gläser. 

In diesem Raum befindet sich ein Erker, der mit einem Sessel und Beistelltisch zur gemütlichen Wohnecke mit Aussicht geworden ist. 

Lucas Arbeitsplatz befindet sich sozusagen um die Ecke. «Manchmal komme ich in der Mittagspause nach Hause, um hier in meinem Refugium zu entspannen und aufzutanken.» 

Blumen sind für die beiden wichtig. Victoria bringt immer frische Blumen vom Markt nach Hause, momentan sind ihre Lieblingsblumen die Pfingstrosen. «Für mich bringen Blumen Leben in die Wohnung», so Victoria.

Gekonnt kombiniert sind im Esszimmer ein gemütlicher grosser Holztisch im Landhausstil und moderne dänische Holzstühle  von HAY in unterschiedlichen Farben. Eine Bank dient als Sideboard, unter dem sich praktisch alle Modezeitschriften stapeln lassen. 

Victorias Passion für Mode zeigt sich hier in Form von gerahmten Modebildern an der Wand. Auch sonst sind viele liebevolle Details zu entdecken. Der Wasserkrug mit passenden Gläsern etwa, der auf einem Kupfertablett mit Zebravase steht. Die Früchte sind in zwei Keramikschälchen verteilt, die Kerze ragt aus einer goldenen Palme hervor, und grosse Buchstaben erklären das Hauptmotto der Bewohner und der Wohnung.

Der wunderschöne alte Ofen ist ein Teil der Wohnung, aber nicht mehr in Gebrauch. So haben ihm Luca und Victoria schlichte, filigran wirkende Regalelemente zur Seite gestellt. 

Das Regal ist eine echte Wohnwand – da sind nämlich alle Dinge drauf, die die beiden in ihrem Wohnalltag brauchen. Kerzen etwa für stimmungsvolle Abendessen, Bücher, Gläser, Flaschen oder Vasen.

Als Garderobe im Entree dienen schlichte Wandhaken, eine Bank, die auf einer Strohmatte steht, und ein Korb, der kleine Sachen auffängt.

Natürlich sind wir auch in der Küche ein wenig wie in Paris. Victoria und Luca verwöhnen uns an diesem Shootingmorgen mit kleinen, feinen Croissants, Brioches und Pains au chocolat. Blickfänger ist hier die zartrosa Vase von Linck, aus der wie ein Kunstwerk einige Mohnblumen ragen.

Hier ist die Rückseite des alten Ofens zu sehen. Auch hier wurde er praktisch und schön, ohne ihm dabei die Show zu stehlen, mit Regalen umgeben. Die Regale sind aus Glas, was wiederum für Leichtigkeit sorgt. Darunter schlucken ganz attraktiv grosse Körbe Dinge wie Papiertüten.

Ein zartes Hellgrau an der Schlafzimmerwand bringt dem kleinen Raum die gewünschte Eleganz und Tiefe. Der Platz reicht für einen grossen Kleiderschrank, das Bett und ein Sideboard. Letzteres hat Felle und Kissen bekommen und ist somit auch eine kuschlige Sitzbank.  

Natürlich ist da auch noch genau das kleine bisschen Platz für den Kleiderständer des jungen Paares. 

In unserer wunderschönen Frühlingswohngeschichte von Victoria und Luca haben wir entdeckt, wie leicht und entspannt Wohnen, die Liebe und die Liebe zum Wohnen zusammenfinden können.

Victorias Webseiten: 

 Style Council 
Victoria Steiner

11 Kommentare zu «Junges Wohnglück in Luzern»

  • Pascal sagt:

    Schöne Wohnung. Toll eingerichtet. Sehr stilvoll. Darf ich fragen woher Ihr den schwarz/weiss Teppich aus dem Wohnzimmer habt?

  • Sisifee sagt:

    Wie schön! Soll noch jemand sagen, guter Stil liesse sich nicht in Mietwohnungen realisieren.

  • Alice sagt:

    Sehr schön eingerichtet! Mich würde der Hersteller des Regals neben dem schönen alten Ofen interessieren?

  • Georg sagt:

    Wunderbare Wohnung. Den IKEA-Bambusschreibtisch von Victorias Büro Ecke habe ich auch und ihn mit diesem Möbel ergänzt: http://www.ikea.com/ch/de/catalog/products/90278277
    Nur den Schubladenteil ohne Metalluntergestell unter die Tischplatte befestigt, die Holzgriffe entfernt und durch farbige Porzellangriffe ersetzt. Zwei Bürotische zu einem vereint, habe Platz und Schubladen, was will ich mehr? ich wünsche den Beiden schönes, gemütliches Wohnen.

  • Astrid Panitz sagt:

    Mich würden die Regale aus Küche und Arbeitsecke interessieren. Hätten Sie einen Hersteller für mich bitte? Merci vielmal!

  • Vreni Meyer sagt:

    Sehr schöne Homestory der beiden. Die Bilder, die Farben und die Einrichtung. Einfach wunderbar!

  • ABCD sagt:

    Das ist eine hübsche, sinnliche und frische Einrichtung! Mir gefällt die Einbindung des alten Kachelofens in die Regalwand. Auch ich bin eine überzeugte Weiss-Gestalterin. Dem jungen Paar wünsche ich weiterhin viel Vergnügen beim Einrichten und etwas mehr Mut für persönliche Gegenstände, welche der perfekt eingerichteten Wohnung einen Kontrast bieten können.

  • Christoph sagt:

    Schön, Schön, von welchem Hersteller sind die Bank bei der Garderobe und die Hocker mit den Pflanzen darauf? Herzlichen Dank!

Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind mit * markiert.

800 Zeichen übrig

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.