10 Gerichte für das Osterfest

Ostern ist ein Frühlingsfest. Da wünschen wir uns feine, leichte, einfache Gerichte, die etwas hermachen.
1 — Pouletschnitzel und grüne Spargeln
Gerichte auf dem Blech oder in der grossen Backform sind praktisch, sehen toll aus und sind perfekt, um an den Ostertagen den Gästen serviert zu werden. (Bild: Chelsea’s Messy Apron)
Und so gehts: 
Mischen Sie grobes Paniermehl vom Bäcker mit ein wenig Polenta, Thymianblättchen und Parmesan. Verquirlen Sie ein Ei und geben Sie Mehl auf einen Teller. Nun würzen Sie Pouletschnitzel mit Salz und Pfeffer, wenden sie zuerst im Mehl, dann im Ei und am Schluss in der Paniermehlmischung. Braten Sie die Pouletschnitzel beidseitig in Butter an. Legen Sie dünne grüne Spargeln auf ein Blech oder eine Backform, legen Sie die Pouletschnitzel dazu. Geben Sie ein wenig Olivenöl und Parmesan über die Spargeln und einige Zitronenscheiben über die Pouletschnitzel. Nun schieben Sie alles für 10 Minuten in den 200 Grad heissen Backofen und servieren es mit gehacktem Basilikum.
2 — Risotto mit Erbsli
Dieses Frühlingsrisotto ist ein kleines Fest für sich. Das gilt auch für die Zubereitung, wenn Sie dazu ein gutes Glas Wein trinken, singen oder Musik hören. (Bild: What’s Gabi Cooking)
Und so gehts:
Kochen Sie eine gute Gemüsebouillon. Geben Sie reichlich Butter in eine tiefe Pfanne und dünsten darin gehackte Schalotten an. Geben Sie den Risottoreis dazu und dünsten alles nochmals einige Minuten an. Mit Weisswein ablöschen. Erbsen dazugeben. Nun giessen Sie langsam die Bouillon dazu, bis das Risotto fertig gekocht ist. Von der Herdplatte nehmen und geriebenen Pecorino Romano oder Parmesan dazugeben. Mit schwarzem Pfeffer aus der Mühle würzen und mit frischer Brunnenkresse oder Bärlauch servieren. 

Ein Besuch auf dem Markt

Der Markt ist nun voll mit herrlichen Frühlingsspezialitäten. Gönnen Sie sich einen Marktbesuch, zum Beispiel am Samstag in Oerlikon, und lassen Sie sich vom Angebot zu Osterspeisen verführen. (Bild über: Bread and Olives)

3 — Toast mit Ei und Spargeln
Ostern ist im Gegensatz zu Weihnachten ein Fest, das man auch tagsüber feiert. Brunch, Mittagessen, Osternestchen suchen und gemütliches Zusammensein mit Freunden und Familie sind wichtig. (Bild: Alaska from Scratch)
Und so gehts: 
Legen Sie grüne Spargeln und Toastbrotscheiben auf ein Backblech. Beträufeln Sie alles mit Olivenöl, salzen Sie nach Wunsch. Nun schieben Sie alles für 10 Minuten in den 200 Grad heissen Backofen und rösten die Spargeln und das Brot. Mit einem weichen oder verlorenen Ei servieren. 
4 — Gemüsekuchen
Backen Sie diesen reichhaltigen Gemüsekuchen und servieren ihn warm zum Mittagessen oder Brunch oder kalt zu einem Glas Rosé auf dem Balkon oder im Garten. (Bild: Delicious)

Zutaten:

Zubereitung:

ein runder, ausgewallter Kuchenteig

4 Eier

2 dl Halbrahm

200 g Ziegen-Frischkäse

100 g geriebener Parmesan

Tomatenscheiben von etwa
3 Tomaten

200 g Spinat

8 Sardellenfilets, halbiert

1 Knoblauchzehe

1 Bund Petersilie, gehackt

½ Bund Basilikum, gehackt

1 EL Thymianblättchen

Salz, Pfeffer, Muskatnusss

Olivenöl

 

Den Teig in eine Backform geben, eine Folie oder ein Backpapier darüberlegen, mit Bohnen oder Backperlen beschweren und 10 Minuten im auf 200 Grad vorgeheizten Backofen blind backen. Herausnehmen, Folie und Gewicht entfernen und nochmals 5 Minuten backen. Herausnehmen. Die Füllung mischen: Eier verquirlen, mit dem Rahm vermengen, würzen, geriebenen Käse und die Kräuter untermischen. Den Spinat kurz zugedeckt mit ein wenig Olivenöl und einer zerquetschten Knoblauchzehe ca. 3–4 Minuten kochen. Abtropfen, Knoblauchzehe herausnehmen und den Spinat in einem Küchentuch kurz auspressen, unter die Füllung ziehen. Die Füllung auf den Teig giessen. Den Ziegenkäse zerbröseln und verteilen, die Sardellenfilets und die Tomatenscheiben verteilen. 30–40 Minuten backen.  

5 — Lachsbrötli mit Ei
Lachs zum Frühstück, und Ostern kann perfekt beginnen. (Bild: Once Upon a Cutting Board)

Und so gehts: 
Toasten Sie Brotscheiben. Bestreichen Sie diese mit Butter. Belegen Sie sie mit Ruccola und Avocadoscheiben. Legen Sie Rauchlachsscheiben darüber. Servieren Sie ein verlorenes Ei darauf und würzen Sie mit Fleur de Sel und schwarzem Pfeffer aus der Mühle.

Champagner und Schaumweine

Jetzt ist die Zeit, in der man gerne einen Wein trinkt, der leicht ist, sprudelt und Festtagsstimmung schafft. Geniessen Sie Champagner und Schaumwein zum Brunch, Lunch und draussen im Garten. (Bild: Anthropologie)

Ein paar Tipps: 
6 — Griechischer Osterkuchen
Dieser Osterkuchen kommt aus Griechenland, geht einfach und ist ein Stück Ferien. (Bild: Waitrose)

Und so gehts: 
Sie brauchen Filoteig. Den hauchdünnen Teig bekommen Sie zum Beispiel in türkischen Lebensmittelgeschäften. Kochen Sie Spinat. Dafür geben Sie ein wenig Olivenöl in eine grosse Pfanne. Erhitzen Sie mit dem Öl eine Knoblauchzehe und einen halben Peperoncino. Wenn diese duften, geben Sie den Spinat dazu. Deckel zu und die Pfanne gut schütteln, damit der Knoblauch ja nicht anbrennt. Wenn der Spinat zusammengefallen ist, nehmen Sie Knoblauch und Peperoncino heraus, tropfen den Spinat gut ab, würzen mit Salz und Pfeffer und drücken den Spinat gut aus. Bestreichen Sie mit einem Pinsel die einzelnen Teigblätter mit flüssiger Butter. Legen Sie 3–5 Teigblätter in eine gut ausgebutterte grosse Gratinform, so, dass sie überlappen. Dann verteilen Sie eine Lage Spinat darauf, bröseln grosszügig Fettkäse darüber und dann nochmals eine Lage Spinat. Falten Sie die überlappenden Teilblätter ein und belegen den Kuchen mit 3–5 gebutterten Teigblättern. Im 180 Grad heissen Backofen etwa 35 Minuten golden und knusprig backen.

7 — Fischfilets wie am Meer
Mit Fisch kann man auf schnellste Art Fest- und Ferienstimmung auf den Teller zaubern. (Bild: Love & Olive Oil)
Sie können dieses Gericht mit Wolfsbarschfilets, Rotzungenfilets oder anderen feinen Fischfilets machen. Belegen Sie ein Backblech mit Backpapier. Verteilen Sie halbierte kleine Tomaten, fein geschnittenen Fenchel und einige geschnittene schwarze Oliven darauf. Beträufeln Sie alles gut mit Olivenöl. Schieben Sie das Gemüse in den 200 Grad heissen Backofen. Mischen Sie grobes Paniermehl vom Bäcker mit fein gehackten Thymianblättchen und feinst gehacktem Knoblauch. Würzen Sie die Fischfilets mit ein wenig Salz und Pfeffer. Nehmen Sie das Gemüse aus dem Backofen, legen Sie die Fischfilets darauf und belegen jedes Fischfilet mit ein wenig von der Paniermehlmischung. Träufeln Sie Olivenöl auf das Paniermehl und backen Sie alles nochmals 10 Minuten.
8 — Poulet mit Marsala
Feine Pouletbrüstchen mit Marsalasauce sind ein perfektes frühlingshaftes Festessen für den Ostersonntag oder -montag. Es geht schnell und einfach und hat, dank des Marsalas, eine festliche Note. (Bild: Pinch of Yum)

Zutaten für 4 Personen:

Zubereitung:

4 Pouletbrüstchen, in Schnitzel geschnitten

40 g Butter

1 EL Olivenöl

Salz und Pfeffer

200 g Champignons, geschnitten

200 g Cherrytomaten

1 Handvoll Thymianblättchen

Petersilie, gehackt

Mehl

1 dl Marsala

1 EL Aceto Balsamico

Klopfen Sie die Schnitzel dünn. Würzen Sie sie mit Salz und Pfeffer und wenden Sie sie im Mehl. Braten Sie sie beidseitig in Butter und Olivenöl an und stellen Sie sie zur Seite. Braten Sie im gleichen Fett die Champignons und die Tomaten an, geben den Thymian bei und löschen mit Marsala ab. Zur Hälfte einköcheln lassen, den Balsamico zugeben, würzen und die Plätzli beigeben, alles nochmals einige Minuten köcheln lassen und dann servieren.

9 — Gefüllte Pasta aus dem Backofen
Dieses Gericht macht viel her, braucht ein kleines bisschen Geduld,  geht aber ganz einfach. (Bild: This Mess Is Ours)
Und so gehts:
Sie brauchen frische Lasagneblätter. Mischen Sie eine Füllung mit Ricotta und Spinat. Für den Spinat geben Sie Olivenöl in eine Pfanne, eine zerdrückte Knoblauchzehe und einen halben Peperoncino. Dünsten, bis der Knoblauch duftet, dann den Spinat beigeben, Deckel zu und gut durchschütteln, damit der Knoblauch nicht anbrennt. Wenn der Spinat zusammengefallen ist, den Knoblauch und den Peperoncino entfernen, den Spinat mit ein wenig Salz würzen und gut ausdrücken. Auskühlen lassen, fein hacken und mit dem Ricotta, ein wenig abgeriebener Zitronenschale und einem verquirlten Ei mischen. Die Füllung auf die Lasagneblätter verteilen und Rollen machen. Kochen Sie eine Tomatensauce. Dafür geben Sie eine zerdrückte Knoblauchzehe und Olivenöl in eine Pfanne, zusammen erhitzen, und wenn der Knoblauch duftet, eine Dose Tomaten-Passata beifügen. Salzen, einige zerrissene Basilikumblätter beifügen und alles etwa 30 Minuten köcheln. Basilikumblätter wieder herausnehmen. Nun verteilen Sie in einer Gratinform die Tomatensauce auf dem Boden. Legen Sie die gefüllten Rollen darüber. Kochen Sie eine weisse Sauce. Dafür geben Sie reichlich Butter in eine Pfanne, erhitzen diese, geben Mehl dazu und dünsten das Mehl in der Butter einige Minuten an. Milch dazugeben, rühren, Bouillon dazugeben, mit Muskatnuss und ein wenig Pfeffer würzen. Die Sauce über die Cannelloni geben, reichlich geriebenen Parmesan darüber verteilen, einige Butterflöckli auf dem Käse verteilen und in den 180 Grad heissen Backofen schieben. Etwa 40 Minuten backen.
10 — Erdbeeromelette
Diese Omelette ist wie ein Kuchen und wird einfach und unkompliziert im Backofen fertig gebacken. Sie können den Pfannkuchen danach in Stücken servieren. (Bild: The Kitchen Mccabe

Zutaten für 1 Pfannkuchen für 4 Personen:

Zubereitung:

1 Tasse Weissmehl

1 EL Zucker

1 Päckli Backpulver

1 Prise Salz

1 Tasse Milch

2 Eier

1 EL zerlassene Butter

frische Erdbeeren 

1 Handvoll Pistaziennüsse,  gehackt

Mehl, Backpulver, Zucker und Salz mischen. In einer anderen Schüssel Milch, Butter und Eier verrühren, beigeben und alles gut mischen. Ein wenig Butter in eine Bratpfanne geben, erhitzen und die Pfannkuchenmischung in die Pfanne geben. In den auf 180 Grad vorgeheizten Backofen schieben und ca. 15 Minuten backen. Die Erdbeeren rüsten, schneiden und darauf verteilen. Die Pistaziennüsse darüberstreuen. Mit Puderzucker und Mascarpone oder Crème Fraîche servieren.

Credits: 

Foodblogs, Blogs und Magazine: Chelseas messy apronWhat’s Gabi cookingBread and olivesAlaska from scratchDeliciousOnce upon a cutting boardLove and olive oilPinch of yumThis mess is oursThe Kitchen Mccabe 
Shops: AnthropologieWaitrose

3 Kommentare zu «10 Gerichte für das Osterfest»

Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind mit * markiert.

800 Zeichen übrig

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.