Ein paar Shelvies aus der Küche

Küchenregale sind meist genauso interessant wie Bücherregale, man entdeckt in ihnen die Persönlichkeit des Bewohners
sweet home

Manchmal betrete ich Wohnungen, in denen keinerlei Bücher oder Zeitschriften herumliegen. Supercleane Küchen, wo alles hinter Türen und in Schubladen verstaut ist. Klar: Wir leben in einer technologisierten Zeit; Bücher kann man digital lesen und in der Küche kocht man mit Steamer und automatisch einstellbaren Backöfen. Es gibt heute ja sogar Kühlschränke, die einem mitteilen, wenn die Milch nicht mehr frisch ist. Ich aber liebe schöne Dinge, auch solche, die nicht immer einen offensichtlichen Verwendungszweck haben, und möchte diese auch gerne sehen. Als Stylistin habe ich natürlich auch viel zu viel von allem und bin ständig daran, Regale ein-, aus- und umzuräumen. Besonders am Herzen liegen mir die Küchenregale. Diese verleihen nämlich jeder Küche Persönlichkeit. Hübsche Tassen, eine besonders schöne Packung Spaghetti, eine Vase mit Blumen, Lieblingskochbücher, der Porzellanhase vom Flohmarkt, die elegante Zuckerdose: Hübsche Gegenstände beleben die Küchenschränke, sorgen für Wohnlichkeit und für mehr Glück im Alltag. Hier finden Sie 10 Ideen und Inspirationen für schöne, persönliche «Shelvies» in der Küche. (Bild über: Dustjacketattic)

sweet home

1 PRUNKSTÜCK KÜCHENBUFFET
Zu den beliebtesten Vintagemöbeln gehört das Küchenbuffet. Es ist der Liebling aller, die Wohnlichkeit in der Küche mögen. Das schönste Küchenbuffet habe ich bei Walter entdeckt. Es ist ein echtes Prunkstück, zeigt sich gross, in warmem Rot, und sorgt für Landhauscharme auf eine stilvolle Art.

sweet home

2 ORDNUNGSHÜTER MIT STIL
So kann eine Lösung für strengere Gemüter aussehen: Der Schweizer Designklassiker von USM schafft ganz selbstverständlich und überall Ordnung, selbst in der Küche. Ich finde diese Kombination von Chinarot und Königsblau einfach fantastisch, und dank den Klapptüren funktioniert der Cinderella-Effekt perfekt: Nämlich das Schöne ausstellen und das Alltägliche hinter Türen!

sweet home

3 ALLES SCHÖN DER REIHE NACH
Immer wenn ich in England bin, sehe ich in den Küchen Tassen baumeln und Teller, die aufgestellt stehen. Die Engländer sind stolz auf ihre hübschen Dinge und benützen auch Alltägliches auf dekorative Art. Diese Lösung funktioniert nach einem ähnlichen Prinzip, ist aber ganz reduziert und modern. Ein kleines Wandregal mit Stange und Haken bietet den Tassen einen Ort zum Baumeln, und die Gläser können sich stramm in die Reihe stellen. (Bild über: Daily dose)

SWEET HOME

4 REGAL MIT GUTEM HINTERGRUND
Farbe kann an der Rückwand eines Regals eingesetzt werden wie ein gutes Bühnenbild: Sie sorgt dafür, dass schöne Stücke stark zur Geltung kommen. Dieses Prinzip wurde von Ferm Living genutzt, um die hübschen, geometrisch gemusterten und formschönen Stücke zu präsentieren. 

sweet home

5 THE WIRE
Vieles von früher ist wieder topmodern. Dazu gehören auch praktische Drahtgestelle. Sie halfen einst, das Geschirr gut abtropfen zu lassen. Heute, da selbst in WG-Küchen Abwaschmaschinen stehen, bieten sie vor allem eine hübsche Ausstellungsmöglichkeit. (Bild über: Indulgy)

sweet home

6 NORDISCHE ZURÜCKHALTUNG
Den Dänen ist das Wohnen so wichtig, dass das kleine Land eine unglaublich grosse Zahl an Wohnaccessoires-Firmen vorzuweisen hat. Dazu gehört auch Broste, die mit schlichtem nordischen Design besticht und uns die Schränke mit Geschirr in zurückhaltenden Farben, formschönen Gläsern und edler Tischwäsche füllt.

sweet home

7 SO RÄUMT MAN BESSER EIN
Diese paar Tipps helfen Ihnen dabei, einen Küchenschrank besser einzuräumen:

  • Stapeln Sie die Teller nicht zu hoch
  • Stellen Sie das Schwere zuunterst
  • Benutzen Sie grosse Einmachgläser oder Keramiktöpfe, um Besteck praktisch zu verstauen
  • Bei wenig Platz helfen kleine Tablare dabei, Gläser oder Tassen aufeinanderzustellen (Bild: Pfister)

 sweet home

8 PRAKTISCHER PLAN
Wohnlichkeit und Handlichkeit kann man auch ganz leicht miteinander verbinden. Hier helfen Röhren und Metallregale, das Wichtigste griffbereit zu haben, und gleichzeitig sieht es einfach schön aus! (Bild über: Britta Nickel)

SWEET HOME

9 PLATZ FÜR LIEBLINGE
Dieses antike Wandregal habe ich auf dem Flohmarkt entdeckt. Ich benutze es als wunderschönen Ort für alle meine Lieblingssachen. Da stehen Zuckerdosen, die Kekse von Fortnum & Mason, meine Rezept-Scrapbücher, alte Suppenschüsseln, frische Blumen – und Kitsch. (Bild: Sweet Home)

SH_Gehri_MG_2334-640x436

10 ALLE TASSEN IM SCHRANK
Zum Schluss noch einen Blick in den wunderschönen Küchenschrank von Barbara Gehri, deren tolle Wohnung Sie hier bewundern können. Sie stapelt ihre romantische Sammlung von pastellfarbenem und gemustertem Geschirr auf eine fröhliche Art in einem antiken Schrank. (Foto: Rita Palanikumar für Sweet Home

vinet-kaur-4-220x220
Wieso nicht ...

... Kochlöffeln etwas Farbe geben?

Sieht doch viel schöner aus! Malen Sie die Stiele Ihrer Kochlöffel mit verschiedenen Lackfarben an. (Bild über: Vineet Kaur)

2 Kommentare zu «Ein paar Shelvies aus der Küche»

  • ri kauf sagt:

    Liebe Frau Kohler, Sie sprechen mir aus dem Herzen! Ich mag diese laborartigen Küchen auch nicht. Dafür um so mehr, Ihre Beispiele hier! Ich bin ganz begeistert! Selber wohne ich in einem alten (200 J.) Haus mit niedrigen Räumen. Ich habe eine ganz moderne Küchenzeile und dazu kombiniere ich eine alte Vitrine. Meine Gläser sind auf einem freien Tablar aufgereiht wie Sie hier ein Beispiel mit Tassen haben . Die Kombination von kühlem Design mit Altmodischem liebe ich einfach sehr! Vielen Dank für Ihren immer wieder spannenden Blogg. Ihn zu lesen gehört zu meinen täglichen Lieblings-Musts!

  • sabina m. sagt:

    <3

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.