Der Herbst zieht ein

Es ist soweit, die Blätter verfärben sich, beim Spazieren stolpert man über Nüsschen und Kastanien, in den Geschäften sind die ersten Äpfel und Trauben angekommen. Der Herbst ist eine wunderschöne Jahreszeit, die zwischen sorglosem Sommer und, leider immer mehr endlosem, Winter vermittelt, das schönste Licht und die sinnlichsten Farben bringt und Lust macht, unser Zuhause gemütlich einzurichten: Lassen wir den Herbst einziehen …

sweet home
1 …MIT VIEL SINNLICHKEIT
Nehmen Sie die Farben, die Strukturen und die Stimmung dieser sinnlichen Jahreszeit und setzen Sie sie auch zu Hause um. Kreieren Sie schöne, kleine Stilleben, indem Sie Dinge, die Sie lieben, hübsch auf Sideboards oder Kommoden arrangieren. Wählen Sie warme Farben und viel Holz, und wagen Sie auch ein wenig Dunkelheit  – denn vor einer schwarzen Wand kommt vieles noch viel besser zur Geltung. Lesen Sie dazu den Blog vom Dienstag. Schöne Vintage-Holzkommoden sind nun genau die Möbel, die wir uns nun wünschen. Sie bieten viel Stauraum und bringen die Wohnlichkeit und Sinnlichkeit, die wir uns nun wünschen. Die Kommode und die Acccessoires sind von Walter.
sweet home
2 …MIT LUST AUF RÜCKZUG
Die dunklen Morgen und frühen Abende laden dazu ein, sich mit schönen, edlen Decken auf das Bett oder das Sofa zu kuscheln. Hier wurde diese lustvolle Gemütlichkeit geschickt von der englischen Interiordesignerin  Abigail Ahern umgesetzt. Die Wand hinter dem Bett ist aus rustikalem Holz und bringt viel Tiefe, Wohnlichkeit und Matarialität in den Raum – auch in einen kleinen. Licht wird am schönsten punktuell gesetzt mit Tisch- oder Stehleuchten. Als Hingucker und toller Kontrast zum Holz dient der Leuchter. Alles von Abigail Ahern, viele der ekletischen, wirkungsvollen Wohnaccessoires und Kleinmöbel finden Sie zum Kauf auf Abigails Website.
sweet home
3 …MIT DEN SCHÖNSTEN NATURFARBEN
Wir haben Glück, momentan machen sich die wunderschönen, leuchtend warmen Farben des Herbstes auch im Wohnbereich breit. Allen voran sind edle Sonnengelbtöne überall zu entdecken und momentan die Lieblingsfarben für Polstermöbel. Sofas und Sessel zeigen sich darin, sei es in Leder, Wolle oder Leinen. Schöne Stücke gibt es zum Beispiel bei Pfister, Fly oder im Designbereich. Bild über: Massacog

 

sweet home
4 …MIT STILVOLLER WOHNLICHKEIT
Wagen Sie Wohnlichkeit und greifen Sie zu viel Textilien: Edle Teppiche, schöne Polsterbezüge und kuschlige Kissen. Dass das sehr styllish aussehen kann beweist dieses Bild. Hier zieht sich ein warmer Grauton durch und lässt die ganz unterschiedlichen Materialien, Strukturen und Texturen wunderschön zur Geltung kommen. Edle Wohntextilien finden Sie zum Beispiel über Création Baumann, Rubelli oder Bruno Triplet. (Bild über: Room 269)
sweet home
5 …MIT SEINEN ÜPPIGEN BLUMEN
Gehen Sie in dieser erntereichen Jahreszeit ein wenig öfters auf den Markt und gönnen Sie sich die letzten üppigen Blumensträusse vor der kargen Wintersaison. Damit holen Sie sich die Natur ins Haus. Mein Tipp: frische Blumen lenken ab vor ein wenig Staub oder Unordnung! Bild über: mrsamberapple
sweet home
6 …MIT VIEL KUSCHELGEFÜHL
Nun kommt wieder die Zeit, in der Wärme gefragt ist. Mit Fellen und edle Decken auf dem Sofa können Sie noch eine Weile auf die Heizung verzichten! Bild über Brydie Brown
sweet home
7 …MIT LUST AUF MEHR ZEIT ZU HAUSE
Zu Hause sein bedeutet nicht nur ausruhen, sich zurückziehen und auf dem Sofa kuscheln. Sorgen Sie dafür, dass Sie auch zu Hause aktiv sein können. Richten Sie sich eine Arbeitsecke ein, um sich mal wieder richtig kreativ auszutoben: Nähen, Zeichnen, Fotoalben oder Tagebücher gestalten, schreiben, schnipseln, lesen, sammeln, bloggen.. (Bild über: Room 269)
sweet home
8 …MIT NEUEN PROJEKTEN
Denken Sie darüber nach, was Sie im Sommer auf den Herbst verschoben haben und nehmen Sie dies nun in Angriff: Den Schrank neu einräumen, den Estrich ausmisten, das Badezimmer freundlicher gestalten, die Küche gemütlicher machen, das Wohnzimmer umstellen, neue, hübschere Leuchten besorgen, eine Wand farbige anstreichen, das Geschirr in eine hübsche Vitrine umräumen, neue Kissen fürs Sofa besorgen, endlich einen schönen Teppich auswählen, die Bücher sortieren, Bilder aufhängen …. (Bild über: Bohemian Wornest)
sweet home
9 …MIT EIN WENIG SEHNSUCHT NACH SOMMER
Ganz nach dem Motto: der nächste Sommer kommt bestimmt, errichten Sie ihm ein kleines Denkmal. Auf einem grossen Tablett etwa haben Bilder, Ferienfotos, ein Sommerduft, die Muscheln vom Urlaub, und ein paar Erinnerungsstücke Platz. Bild über: Room 269
sweet home

10 …MIT FRISCHGEPLÜCKTEN ÄPFELN
Nichts bringt uns den Herbst feiner und freundlicher ins Haus als frische Äpfel. Stellen Sie immer eine grosse Schale oder einen Korb voll mit Äpfeln bereit, das inspiriert jeden Tag dazu, einen Apfel zu essen, was nicht nur köstlich sondern auch sehr gesund ist und erst noch einen feinen Duft in die Wohnung bringt. (Bild über: Bohemian Wornest)

Backen Sie feine Apfelkuchen oder kochen Sie ganz einfach mit Äpfeln, zum Beispiel dieses herzerwärmende Schmorgericht:

RINDSGULASCH MIT ÄPFELN UND MAJORAN
Dieses Gericht und andere Schmorgerichte finden Sie im Sweet-Home-Beitrag Lassen Sie es ruhig schmoren. Harmonisch verbinden sich in diesem Gericht die verschiedenen Geschmacksrichtungen des Fleisches, der Früchte und der Kräuter.

Zutaten:

  • 1 kg Rindsvoressen
  • 2 Zwiebeln, gehackt
  • 3 Knoblauchzehen, gehackt
  • 4 Tomaten, in Stücke geschnitten
  • 3 EL Tomatenmark
  • 3 Boskop-Äpfel, geschält und in Schnitze geschnitten
  • 2 Selleriestangen, gehackt
  • 1 Rüebli, gehackt
  • eine Handvoll Majoranblättchen, grob gehackt, plus weitere für die Garnitur
  • Salz, Pfeffer
  • 2 dl Fleischbouillon
  • Olivenöl

Zubereitung:

Erhitzen Sie das Öl in einer Gusseisenpfanne und braten Sie die Fleischstücke in Portionen an. Danach nehmen Sie diese heraus und stellen Sie sie zur Seite. Dann werden die Zwiebeln, der Sellerie, das Rüebli und der Majoran einige Minuten gedünstet und der Knoblauch beigegeben. Sobald er zu duften beginnt, die Tomaten beigeben und weiterkochen, bis diese weich sind. Anschliessend das Fleisch, das Tomatenmark, die Äpfel und die Bouillon hinzugeben. Aufkochen, dann die Hitze reduzieren und auf kleiner Hitze 2 Stunden köcheln lassen. Schmeckt gut zu Brot oder Kartoffelstock.

3 Kommentare zu «Der Herbst zieht ein»

  • marusca sagt:

    Möbiliert und dekoriert Ihr eigentlich zu jeder Jahreszeit die Wohnung neu?

  • Gerhard sagt:

    Der Herbst zieht ein, wie schön. Höchste Zeit für die Weihnachtsdekoration bei Migros und Coop… :(

  • In den USA ist man schon weiter: 05.10.2013 – Ein für die Jahreszeit ungewöhnlich heftiger Schneesturm ist über die US-Bundesstaaten Wyoming und South Dakota hinweggezogen. Dabei fielen mehr als 90 Zentimeter Schnee. Viele Büros blieben geschlossen. Sturm und Schnee ließen Bäume umkippen, auch eine Autobahn war über Hunderte Kilometer gesperrt (Spiegel).

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.