So macht die Wohnung Sommerferien

Im Sommer denken wir immer irgendwie an Ferien. Egal, ob wir verreisen, durcharbeiten oder einfach zu Hause bleiben. Ferienstimmung darf sein, auch in der Wohnung. Deshalb schaltet Sweet Home auf Ferien um und zeigt hier 13 Inspirationen und Ideen, mit denen Sie der Wohnung richtig sommerliche Ferienatmosphäre verleihen können.

Chutzpah 

1 — Eine Ecke, in der es sich faulenzen lässt

Kinder mögen es ganz besonders, am Boden zu sitzen. Richten Sie ihnen eine gemütliche Ecke ein mit grossen Bodenkissen und bunten Sitzkissen. Auch Erwachsene lieben es, ein wenig darauf zu faulenzen und sich eine Auszeit zu nehmen. Andere schöne Ideen aus diesem Raum: die Vorhangstange aus einem Ast, die alte Kommode und die bunte Fähnchengirlande. Mehr Fähnchengirlanden finden Sie im Sweet-Home-Beitrag: Fähnchen bringen Sommerlaune. Bild über: Chutzpah.

pfister

2 — Farben, die Sinnlichkeit bringen

Wählen Sie starke, leuchtende, tiefe Farbtöne. Denn diese vermitteln Sinnlichkeit und verwandeln die Wohnung, einen Raum oder zumindest eine Ecke in ein kleines, exotisches Paradies. Kreieren Sie auch gemütliche Ecken mit Dingen, die Sie zur Kreativität animieren. Schauen Sie sich wieder mal Ihre Bildbände an, die sonst einfach nur auf dem Regal verstauben. Pflanzen Sie eine schöne Gartenblume in einen alten Tontopf, zünden Sie ein paar bunte Kerzen an, und feiern Sie den Alltag. Alles von: Pfister.

Inside 8

3 — Ethnoelemente, die das Fernweh wecken 

Teppiche, Kissen, Hocker und kleine Möbel aus anderen Kulturen bringen die Welt zu Ihnen nach Hause. Peppen Sie Ihre Klassiker damit auf, oder geben Sie coolen Designermöbeln mehr Seele. Sie müssen auch gar nicht weit reisen, um Kleinmöbel und Textilien aus anderen Kulturen zu finden. Es gibt viele Wohngalerien, auch in Kleinstädten, und auf Märkten und Flohmärkten werden immer interessante Einzelstücke angeboten. Bild über: Inside.

pfister

4 — Blumenvasen, die den Garten ins Haus bringen

Manchmal ist mehr wirklich mehr. Was uns an Ferienhäusern so gefällt, das Unkomplizierte, Gelebte, Ländliche, kann auch zu Hause in der Wohnung umgesetzt werden. Sorgen Sie für Landhausstimmung, die inspiriert, und stellen Sie Blumenvasen auf eine hübsche Konsole und füllen Sie diese zum Teil mit Blumen. Arrangieren Sie Körbe, Gärtneraccessoires und ein paar Lieblingsbücher dazu, und schon zieht der Sommer ein. Alles von: Pfister.

nice room summer

5 — Heisses Gelb, das Sonnenschein auch an Regentagen ins Schlafzimmer zaubert 

Ein einfacher Trick, mit dem man auch an Regentagen für sonnige Stimmung sorgen kann, ist der Einsatz von leuchtendem, warmem Gelb. Bedecken Sie das Bett mit einem sonnengelben Bettüberwurf, hängen Sie einen schönen, gelben Stoff an die Wand oder versuchen Sie es mit einem gelben Teppich oder gelben Vorhängen. Das Resultat kann sich sehen lassen, hebt die Stimmung und bringt Sommerlaune. Bild über: Nice Room.

automatism

6 — Sammelstücke, die an den Süden denken lassen 

«Wo immer ich meinen Hut aufhänge, ist mein Zuhause», sang Marvin Gaye. So etwas Ähnliches strahlt diese charmante Stylingidee aus. Hier sind Strohhüte und Strohtaschen an die Wand gehängt und vermitteln das Gefühl, in einem französischen Landhaus zu sein. Sie können das auch im Kleinen umsetzen: eine Ecke mit ein paar sommerlichen Sammelstücken, ein paar tolle Teile auf einer Leiter oder einem Ablagemöbel – und schon kommt Stimmung auf. Bild über: Automatism.

nvkl

7 — Unkompliziertheit, die Ferienhausatmosphäre schafft 

Bei dieser Anrichte stellt sich Ferienhausstimmung ein. Sie wirkt gemütlich und ist grosszügig mit Kochgeschirr, Wein, leckeren Lebensmitteln, Körben und Persönlichem bestückt. Von: Ikea.

automatism 2

8 — Fundstücke, die das Meer nach Hause bringen 

Nichts vermittelt uns Binnenlandbewohnern so viel Feriengefühl wie das Meer. Wenn wir schon nicht dahin können, hilft es, Dinge zu sammeln, die unsere Sehnsucht ein wenig stillen. Das können Bilder sein, Boote, Schwemmholz, Muscheln und vieles mehr. Bild über: Automatism.

pfister

9 — Ein Chinaschrank, der Exotik bringt

Chinamöbel passen eigentlich zu jeder Einrichtung. Sie sind exotische Einzelstücke, die Blicke auf sich ziehen und für Persönlichkeit und Individualität sorgen. Ganz abgesehen davon sind sie hübsche Staumöbel und können in jedem Zimmer einen Platz finden. Besonders attraktiv sind die farbigen Stücke wie dieser Schrank, denn ein formstarkes, interessantes, farbiges Möbel tut jeder Wohnung gut und lockert die Einrichtung auf. Von: Pfister.

chutzpah

10 — Lampions, die den Alltag in ein Sommerfest verwandeln 

Ersetzen Sie für eine Weile Lampen durch Lampions und Laternen. So verleihen Sie dem Haus eine gewisse Feststimmung und Fröhlichkeit, was sommerlich unkompliziert wirkt. Bild über: Chutzpah.

inside 9

11 — Stylingideen, die die Provence ins Badezimmer zaubern 

Sommerferien können auch im Bad beginnen. Stylen Sie dieses sommerlich frisch, zum Beispiel mit einem riesigen Topf duftender Kräuter, einigen edlen Beautyprodukten aus der Provence und schönen Badeaccessoires wie Hamamtüchern oder Keramikschalen. Über diese Badewanne ist ganz einfach ein schönes Holzbrett gelegt, woraus eine praktische Ablage entstanden ist. Sie bietet Platz für einen Drink, Blumen, ein Buch… Bild über: Inside.

ikea

12 — Korbmöbel, die das Wohnzimmer aufkockern

Auch wenn Sie keinen Garten haben, müssen Sie nicht auf Korbmöbel verzichten. Stellen Sie ganz einfach einen Korbstuhl ins Wohnzimmer, der lockert auf, wirkt hübsch, sommerlich und leicht. Von: Ikea.

maison boheme

13 — Hippieglamour, der zum Entspannen einlädt 

Die Unbekümmertheit und Verspieltheit der Hippies ist genau das Richtige, um eine Wohnung auf Sommer umzustellen. Machen Sie also Platz für eine etwas verrückte Leuchte, hängen Sie einen Fransenschal übers Bett oder ans Fenster, Indianerdecken übers Sofa und verteilen Sie überall bunte Kissen. Bild über: Maison Boheme.

8 Kommentare zu «So macht die Wohnung Sommerferien»

  • Moritz Bauer sagt:

    Hammer Badewanne. Ich wünschte ich hätte so eine ;/

  • yvonne sagt:

    love it!
    und die gehäkelte lampe von bild 13 ist genau das, was ich im hauseingang will. also ab auf den liegestuhl, bild genau studieren und loshäkeln!
    danke für die inspirationen!

  • Daniela sagt:

    I love … Kissen … in jeder Grösse … in allen Farben … toll. Bild Nr. 1 – Liebe auf den ersten Blick!!!

  • Filo Sof sagt:

    Ettolesi: ich gebe dir von ganzem Herzen mit Handkuss Recht! Auch ich geniesse die ruhigen Wochen im Sommer. Und denke voller Schadenfreude an überfüllte Strände, Kindergeschrei, lieblosem Strandrestaurant – oder Hotelessen etc. Ich kenne das zur Genüge. Daheim bleiben, Zeit haben, die Wohnung zu verschönern, in Brockis stöbern, in Stoffläden nach brauchbaren Resten suchen und überhaupt – in den eigenen, gemütlichen vier Wänden mit Freunden was feiern….
    Übrigens, die Schweiz ist doch auch so schön – kennen wir sie denn zu gut, auf dass wir unbedingt verreisen müssen?
    Trisha: Genau!

  • Trisha sagt:

    Ich stehe auf Schickschnak und verstaubte Blumen und danke deshalb für die schönen Bilder! Der Sommer kann (endlich) kommen!

  • Ettolesil sagt:

    Bild 11, das wär für mich persönlich, dass ich in meiner Umgebung haben möchte – aber jeder so wie es ihm gefällt
    Noch ein Satz zu Filo Sof; im Sommer zu Hause bleiben zu müssen ist keine Strafe, sondern ein grosses Vergnügen. Viele Orte in der Stadt sind fast verwaist und gehören Dir ganz alleine, Zeit meine Stadt an verborgenen Stellen zu geniessen. Quartiercafé zu entdecken, kleine versteckte Gartenbeizli zu aufspüren und an Regentagen meinem See entlang spazieren – das ist Sommergenuss pur!

  • Maria sagt:

    Ich steh leider mehr auf moderne Moebel, wie Ligne Roset ohne Schickschnack und verstaubte Blumen.

  • Filo Sof sagt:

    Schöne Bilder! Die machen so richtig Sommerlaune. Wer zuhause bleiben muss, hat wenigstens die Möglichkeit, seinen Alltag zu versüssen mit diesen Farben. Danke!

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.