Logo

Zahlenspielereien aus dem Schweizer Fussballjahr 2011

Mämä Sykora am Donnerstag den 12. Januar 2012
Eren Derdiyok.

Erfolgreichster Schweizer Profi im Ausland war 2011 Eren Derdiyok, der 6 Tore in der Bundesliga erzielte: Der Leverkusen-Spieler feiert seinen Ausgleich gegen Hertha BSC, 26. November 2011.

Noch immer dauert es eine gefühlte Ewigkeit, bis hierzulande wieder gekickt wird. Damit man sich zwischen all den Transfergerüchten und Spekulation mal wieder an etwas Handfestem orientieren kann, hier als Zwischenmahlzeit ein paar Zahlen, die das Schweizer Fussballjahr 2011 erklären. Zum Lesen, Staunen, Abhaken – und wohl gleich wieder vergessen.

  • Die Super League ist weltweit die einzige Liga, in der der Tabellenletzte ein positives Torverhältnis aufweist.
  • Im Schnitt fielen in der Super League 2,71 Tore. In der letzten Winterpause waren es noch 3,10.
  • Sions Keeper Andris Vanins blieb in über der Hälfte seiner Partien ohne Gegentor.
  • Drei Spieler wurden bislang mit der «Höchststrafe» belegt, also die Ein- und spätere Auswechslung ohne Verletzung. Dies betraf Tibert Pont (Servette), Evan Melo (Sion) und Max Veloso (Xamax).
  • Die Schweizer Schwäche bei Elfmetern ist bekannt. In dieser Spielzeit wurden in der Super League von 19 verhängten Strafstössen gleich 9 versemmelt. Besser sieht es in der Challenge League aus, wo nur 2 von 24 nicht verwandelt wurden. Beide übrigens von Oscar Scarione (FCSG), der allerdings auch 3 Mal vom Punkt traf.
  • Xamax Neuzugang Kalu Uche war an 60 Prozent der Tore seines Teams beteiligt.
  • Der FC Thun braucht noch lediglich einen Punkt, um den FC St. Gallen in der ewigen Rangliste der Super League zu überholen und Platz 5 zu übernehmen.
  • Gegenüber der Meisterschaft vor 6 Jahren hat der Zuschauerschnitt der Super League um 56 Prozent (oder 4500 Besucher) zugenommen.
  • Der Challenge-League-Aufsteiger und mit 5 Punkte abgeschlagenes Schlusslicht SC Brühl hat im Schnitt doppelt so viele Zuschauer wie der selbsternannte Aufstiegsaspirant FC Vaduz.
  • Bis jetzt holten Schweizer Vereine in dieser Saison 5,600 Punkte für die Uefa-Fünfjahreswertung. Das ist mehr als die darüber klassierten Dänen und Türken, aber deutlich weniger als die dahinter lauernden Österreicher (7,125) und Zyprer (8,375), die beide auch noch je einen Verein im Europacup haben. Damit liegt die Schweiz auf Platz 14, bis Platz 15 dürfen 2 Teilnehmer in die Champions-League-Quali geschickt werden.
  • 90 Schweizer Profis spielen derzeit im Ausland, lediglich 25 aber in einer der Top-5-Ligen. Die meisten davon sind in der Bundesliga (10) tätig.
  • Gerade mal 24 dieser 90 Auslandprofis kamen in mehr als der Hälfte der bisherigen Meisterschaftspartien in der höchsten Liga zum Einsatz, einige davon allerdings oft nur für ein paar Minuten. Almen Abdi etwa spielte zwar 12 Partien, insgesamt aber nur 317 Minuten. Dauerbrenner ist Reto Ziegler, der 1554 Minuten für Fenerbahçe absolvierte.
  • Insgesamt erzielten die Schweizer Auslandprofis 26 Tore in den obersten Ligen dieser Welt, 10 davon in den Top-5-Ligen. Erfolgreichster Knipser ist in dieser Spielzeit Leverkusens Eren Derdiyok mit 6 Ligatreffern, gefolgt von Mijat Maric (KSC Lokeren, Belgien) mit 4.
  • Die Schweizer Nati erreichte 2011 in 9 Spielen 4 Siege, 4 Unentschieden und nur eine Niederlage. Der in der Fifa-Weltrangliste bestklassierte Besiegte war Bulgarien, das auf Platz 84 (zwischen Angola und Oman) rangiert.
  • Von den 9 erzielten Schweizer Toren erzielte Shaqiri deren 3, allesamt gegen Bulgarien. Im letzten Aufgebot war Philippe Senderos bester Torschütze im Natidress mit 5 Toren
  • Die WM-Qualifikationsgruppe der Schweiz ist die einzige, aus der sich kein Team für die EM 2012 qualifizieren konnte.

« Zur Übersicht

33 Kommentare zu „Zahlenspielereien aus dem Schweizer Fussballjahr 2011“

  1. REto B sagt:

    Das positive Torverhältnis entstand nur durch die Punktabzüge Sions. Sofern ich weiss wurden das positive Torverhältnis und auch die Anzahl Siege und Niederlagen nicht verändert. Darum hat unser Tabellenletzte ein positives Torverhältnis, oder? Lausanne hat nämlich ein deutlich negatives Torverhältnis.
    Das Fussballjahr 2011 war ja sicher das schlechteste der letzten 5 Jahre. Da kann man ja nur froh sein, dass die Schweiz in der Qualifikationsgruppe zur WM 2014 auf keinen EM-Teilnehmer trifft…

    Viele neue Informationen und interessante Statistiken!

  2. Heugümper sagt:

    Die Super League ist weltweit die einzige Liga, in der der Tabellenletzte ein positives Torverhältnis aufweist. <— ein Positives? ;)

    • Dani Keller sagt:

      Na klar, das TorVERHAELTNIS ist IMMER positiv, wenn man davon ausgeht, dass eine Zahl grösser Null durch eine andere Zahl grösser Null dividiert wird … die TorDIFFERENZ wäre was anderes … aber lasst doch dem FC Sion wenigstens diese Freude!

  3. André Aenishänslin sagt:

    @Gegenüber der Meisterschaft vor 6 Jahren hat der Zuschauerschnitt der Super League um 56 Prozent (oder 4500 Besucher) zugenommen.

    Aber sicher nicht wegen den ZH-Clubs FCZ- bzw. GC, da hat ja der Platzwart des FCB, beim Rasenmähen mehr Zuschauer!

    • E.N. Zürcher sagt:

      Tja, anscheined gibt es sonst nicht viel zu tun bei euch ? ! Liegt es ev. auch daran ? In Zürich waren die Zuschauerzahlen auch nie wirklich hoch als einer der zwei Clubs erfolgreich war.

      • Ä. Basler sagt:

        Tatsächlich gibt es während eines FCB-Spiels nichts besseres zu tun, als sein lokales Team zu unterstützen, nicht nur Basel, sondern auf der ganzen Welt. Aber eben… dieses Gefühl kennt man in Zürich offensichtlich nicht.

  4. tommaso sagt:

    “Besser sieht es in der Challenge League aus, wo nur 2 von 24 (Penaltys) nicht verwandelt wurden. Beide übrigens von Oscar Scarione (FCSG), der allerdings auch 3 Mal vom Punkt traf.” Stimmt nicht. Brühl hat im Heimspiel gegen Winterthur auch einen Penalty vergeben, übrigens nach einer Notbremse mit roter Karte gegen Wintis Goalie.

    • Mämä Sykora sagt:

      Oh, tatsächlich! Na dann hat der Blog schon etwas Gutes für den Schweizer Fussball getan, und der bislang nicht in den Statistiken aufgetauchte Fehlschuss ist nun auch verewigt. Danke!

      • Nik Rohrer sagt:

        Was ist mit
        Goran Antic im Spiel SC Kriens gegen Winti (Spieltag 4) 20 Minute ; gehalten von Grasseler)
        Gürkan Sermeter im Spiel AC Bellinzona gegen Will (Spieltag 4) 32. Minute ; gehalten durch Faivre)
        Felipe im Spiel gegen SC Brühl gegen Wohlen (Spieltag 15) 87. Minute ; verschossen
        und Anthony Sirufo beim Spiel Delemont – Chiasso (Spieltag 8) 85. Minute ; gehalten von Capeletti)

        • P. "Lumpi" Meier sagt:

          Es scheinen hier halt ähnliche Spielereien zu sein, wie sie im 48-seitigen “Klolektüreheftli” (SMALL TALK von ZWÖLF) stehen. Unterhaltsam und bisweilen beeindruckend, aber doch zwischendurch faktisch zu widerlegen. Im Heftli sind es zum Beispiel die Infos, dass kein einziger der bisherigen 86 Cupfinals 0:0 geendet haben soll (was ist mit GC-Basel 1942? Bitte das Video auf dem SF-Archiv anschauen) und dass das legendäre 3:11 des FC St. Gallen in Wil am 3.11. 2003 gewesen sein soll (war 2002). Trotzdem danke für die prima Arbeit!

  5. Jan Demuth sagt:

    Toller Artikel! Ich liebe solche Zahlenspielereien.

  6. Chris Chelios sagt:

    Dann hoffen wir mal, dass Thun keinen einzigen Punkt mehr holt.

  7. Paddy sagt:

    “Gegenüber der Meisterschaft vor 6 Jahren hat der Zuschauerschnitt der Super League um 56 Prozent (oder 4500 Besucher) zugenommen.”

    Das finde ich sehr interessant! Schon komisch, dass es immer wie mehr Zuschauer hat in den Stadien, da es ja angeblich heutzutage sooooo gefährlich ist ein schweizer Fussballstadion zu betretten!

    Darüber sollte sich beispielsweise Frau Karin Keller-Sutter mal Gedanken darüber machen……

  8. Thomas sagt:

    Ich hab mal eine Auflistung der Auslandschweizer gemacht. Bin jedoch “nur” auf 72 gekommen. Welche 18 fehlen da noch?

    [b]Deutschland[/b] (16)
    1. Bundesliga
    Berlin: F. Lustenberger
    Freiburg: Ferati
    Hannover: Eggimann
    Leverkusen: Barnetta, Derdiyok
    Mainz: Gavranovic (bis 30.06.2012 von Schalke 04 ausgeliehen), Spahiu
    Nürnberg: Klose, Bunjaku
    Wolfsburg: Benaglio, Hitz, Rodriguez

    2. Bundesliga
    Frankfurt: P. Schwegler

    3. Liga
    Babelsberg: Hebib

    Regionalliga (4. Liga)
    Elversberg: Kozarac

    Oberliga (5. Liga)
    Victoria Hamburg: Stilz

    [b]Frankreich[/b] (5)
    Auxerre: Grichting
    Lorient: Emeghara
    Lyon: Frick, Tsimba
    Sochaux: Hayoz (12.02.1995)

    [b]Italien[/b] (24)
    Serie A:
    AC Mailand: Desole. Kabamba
    Cesena: Von Bergen
    Chievo: Grippo
    Fiorentina: Behrami, Seferovic
    Juventus: Lichtsteiner, Untersee
    Napoli: Dzemaili, Inler
    Novara: Morganella
    Palermo: Malele
    Udinese: Abdi, Gelson (bis 01.01.2013 von St. Etienne ausgeliehen)

    Serie B:
    Brescia: Daprela
    Sampdoria: Berardi, Padalino, Rossini, Martinelli
    Turin: M. Basha
    Vicenza: Botta

    Serie D:
    Pizzighettone: Fumasoli

    [b]England[/b] (10)
    Premier League:
    Arsenal: Djourou, Hajrovic, Angha-Lötscher, Monteiro Almada
    Aston Villa: Siegrist
    Fulham: Senderos, Kasami, K. Frei
    Manchester City: Veseli

    Championship (2. Liga)
    Leicester: Berner

    [b]Österreich[/b] (3)
    Bundesliga:
    Salzburg: C. Schwegler

    Erste Liga:
    Altach: Ademi
    A. Lustenau: Mathys

    [b]Belgien[/b] (2)
    Eupen: Milicevic
    Lokeren: Maric

    [b]Niederlande[/b] (2)
    Ajax: Marinkovic
    Willem II Tilburg: Keller

    [b]Kanada[/b] (4)
    Brantford Galaxy SC: Nyema
    Toronto: S. Frei
    Vancouver: Chiumiento, Rochat

    [b]Zypern[/b] (1)
    Achnas: Dugic

    [b]USA[/b] (1)
    Colorado Rapids: Bryan Windsdor

    [b]Bulgarien[/b] (1)
    Lok. Sofia: Baykal

    [b]Paraguay[/b] (1)
    Luqueño: Raschle

    [b]Kolumbien[/b] (1)
    Ditaires: Vonlanthen

    [b]Türkei[/b] (1)
    Fenerbahce: Ziegler (bis 30.06.2012 von Juventus Turin ausgeliehen)

    Mainz: Gavranovic (bis 30.06.2012 von Schalke 04 ausgeliehen), Spahiu
    Nürnberg: Klose, Bunjaku
    Wolfsburg: Benaglio, Hitz

    2. Bundesliga
    Frankfurt: P. Schwegler

    Regionalliga (4. Liga)
    Elversberg: Kozarac

    Oberliga (5. Liga)
    Victoria Hamburg: Stilz

    [b]Frankreich[/b] (5)
    Auxerre: Grichting
    Lorient: Emeghara
    Lyon: Frick, Tsimba
    Sochaux: Hayoz (12.02.1995)

    [b]Italien[/b] (23)
    Serie A:
    AC Mailand: Desole. Kabamba
    Cesena: Von Bergen
    Chievo: Grippo
    Fiorentina: Behrami
    Juventus: Lichtsteiner, Untersee
    Napoli: Dzemaili, Inler
    Novara: Morganella
    Palermo: Malele
    Udinese: Abdi, Gelson (bis 01.01.2013 von St. Etienne ausgeliehen)

    Serie B:
    Brescia: Daprela
    Sampdoria: Berardi, Padalino, Rossini, Martinelli
    Turin: M. Basha
    Vicenza: Botta

    Serie D:
    Pizzighettone: Fumasoli

    [b]England[/b] (10)
    Premier League:
    Arsenal: Djourou, Hajrovic, Angha-Lötscher, Monteiro Almada
    Aston Villa: Siegrist
    Fulham: Senderos, Kasami, K. Frei
    Manchester City: Veseli

    Championship (2. Liga)
    Leicester: Berner

    [b]Österreich[/b] (3)
    Bundesliga:
    Salzburg: C. Schwegler

    Erste Liga:
    Altach: Ademi
    A. Lustenau: Mathys

    [b]Belgien[/b] (2)
    Eupen: Milicevic
    Lokeren: Maric

    [b]Niederlande[/b] (2)
    Ajax: Marinkovic
    Willem II Tilburg: Keller

    [b]Kanada[/b] (4)
    Brantford Galaxy SC: Nyema
    Toronto: S. Frei
    Vancouver: Chiumiento, Rochat

    [b]Zypern[/b] (1)
    Achnas: Dugic

    [b]USA[/b] (1)
    Colorado Rapids: Bryan Windsdor

    [b]Bulgarien[/b] (1)
    Lok. Sofia: Baykal

    [b]Paraguay[/b] (1)
    Luqueño: Raschle

    [b]Israel[/b] (1)
    Tikva: Stoller

    [b]Ukraine[/b] (1)
    Kiew: Mehmedi

    • Mämä Sykora sagt:

      Ich habe leider nicht gerade die Zeit, um alle abzugleichen. So auf den ersten Blick fehlen Dylan Gissi (Estudiantes, Arg), Carlo Polli (Hamrun Spartans, Malta), Oumar Kondé (TOT S.C., Thailand), Selimi bei Laci (Alb), die USA-Legionäre Chiumiento, Rochat und Frei, sowie einige Schweizer, die in der Primavera in Italien spielen (alleine bei Sampdoria sind dies Alessandro Martelli, Andjelko Savic, Marvin Pfrunder und der Junge mit dem schönen Namen Chitchanok Xaysensourinthone).

      • Thomas sagt:

        DIE USA-legionäre Chiumiento, Rochat und Frei sind unter KANADA bereits in meiner Liste. Besten Dank für deine Ergänzungen. Mir fehlen jetzt also noch genau 11 Spieler, falls du also in den nächsten Tagen mal Zeit findest, wäre ich dir dankbar, wenn du mir die restlichen Namen noch liefern könntest.

    • Dani Keller sagt:

      Serie D:
      Pizzighettone: Fumasoli

      ???

      Können wir den in der Nati haben, bitte? Das alleine wäre ein Grund, sich allem Übel zum Trotz weiterhin Spiele der Hitzfeld-Truppe anzuschauen … :-) )

      Auch nicht schlecht: Angha-Lötscher, Monteiro Almada, Kozarac, Stilz (wau, 5. Oberliga!), Botta (das ist doch ein Architekt?) … was ist das eigentlich, ein Verzeichnis der Auslandschweizer?

      wirklich ein amüsanter Blog, danke ;-) )

      • Mämä Sykora sagt:

        Das hast du richtig erkannt, es ist tatsächlich eine Auflistung von Auslandschweizern. Also einfach Schweizer, die im Ausland leben. Ich hoffe, das war auch so gemeint, und nicht der ausländischen Namen wegen die Unterstellung, das seinen ja keine «richtigen» Schweizer. Oder wie würde sich mein Nachname daneben machen?

        Von Angha wird man übrigens in Kürze noch einiges hören (http://www.zwoelf.ch/zwlf-28_01/), und Roger Stilz ist nur noch Trainer. In der Schweiz kennt man ihn noch aus seiner Zeit bei Kriens, Carouge, Vaduz und Baden.

    • Mämä Sykora sagt:

      Hier mal die komplette Übersicht. Irgendwo gingen jetzt noch drei vergessen, leider fehlt mir gerade die Zeit, die ausfindig zu machen:

      DEUTSCHLAND
      1. Bundesliga
      Eren Derdiyok (Bayer Leverkusen)
      Tranquillo Barnetta (Bayer Leverkusen)
      Ricardo Rodriguez (VfL Wolfsburg)
      Diego Benaglio (VfL Wolfsburg)
      Timm Klose (1. FC Nürnberg)
      Albert Bunjaku (1. FC Nürnberg)
      Fabian Lustenberger (Hertha BSC)
      Mario Gavranovic (Mainz 05)
      Mario Eggimann (Hannover 96)
      Beg Ferati (SC Freiburg)
      Marvin Hitz (VfL Wolfsburg)

      2. Bundesliga
      Pirmin Schwegler (Eintracht Frankfurt)

      Untere Ligen/Junioren
      Samir Kozarac (Elversberg, Regionalliga West)
      Albert Spahiu (Mainz 05 II, Regionalliga West)
      Zlatko Hebib (SV Babelsberg, 3. Liga)
      Nikola Veselinovic (Karlsruhe U19)
      Roger Stilz (SC Victoria Hamburg, Oberliga Hamburg)
      Willie Kudese (Wacker 03 Gotha, Oberliga NOFV-Süd)

      ITALIEN
      Serie A
      Gökhan Inler (SSC Napoli)
      Blerim Dzemaili (SSC Napoli)
      Valon Behrami (AC Fiorentina)
      Gelson Fernandes (Udinese)
      Almen Abdi (Udinese)
      Steve von Bergen (Cesena)
      Michel Morganella (Novara Calcio)
      Simone Grippo (Chievo Verona)

      Serie B
      Marco Padalino (Sampdoria)
      Gaetano Berardi (Sampdoria)
      Jonathan Rossini (Sampdoria)
      Fabio Daprelà (Brescia)
      Migjen Basha (FC Torino)
      Stefano Botta (Vicenza)

      Primavera
      Alessandro Martelli (Sampdoria)
      Andjelko Savic (Sampdoria)
      Chitchanok Xaysensourinthone (Sampdoria)
      Marvin Pfrunder (Sampdoria)
      Joel Untersee (Juventus)
      Mattia Desole (AC Milan)
      Elias Kabamba (AC Milan)
      Cephas Malele (Palermo)

      Untere Ligen:
      Daniel Vogt (AC Monza, Lega Pro 1)
      Simone Fumasoli (AS Pizzighettone, Serie D/D)

      ENGLAND
      Premier League
      Johan Djourou (Arsenal)
      Philippe Senderos (Fulham)
      Pajtim Kasami (Fulham)
      Kerim Frei (Fulham)

      Championship:
      Bruno Berner (Leicester)

      Premier League Reserves
      Sead Hajrovic (Arsenal)
      Martin Angha (Arsenal)
      Benjamin Siegrist (Aston Villa)
      Milos Veljkovic (Tottenham)
      Frédéric Veseli (Manchester City)
      FRANKREICH
      Ligue 1:
      Innocent Emeghara (FC Lorient)
      Stephane Grichting (Auxerre)

      Nachwuchs
      Jeremy Frick (Lyon)
      Velentin Hayoz (Sochaux)
      Kevin Tsimba (Lyon)
      Ferid Matri (Auxerre)

      MAJOR LEAGUE SOCCER
      Davide Chiumiento (Vancouver)
      Alain Rochat (Vancouver)
      Stefan Frei (Toronto)

      ÖSTERREICH
      Bundesliga:
      Christian Schwegler (RB Salzburg)

      Untere Ligen:
      Reto Heller (Pinzgau, Regionalliga)
      Armand Thaqi (Rheindorf Altach, Regionalliga)
      Gian-Luca Reho (Dornbirn, Regionalliga)
      Ludovic Mathys (Austria Lustenau II, Landesliga)

      BELGIEN
      Mijat Maric (KSC Lokeren, Jupiler Pro League)
      Danijel Milicevic (Charleroi, 2. Division)

      NIEDERLANDE
      Stephan Keller (Willem II Tilburg, Jupiler League)
      Stefan Marinkovic (Ajax Amsterdam U19)

      SPANIEN
      Drazen Mitrovic (Atletico Madrid C)

      UKRAINE
      Admir Mehmedi (Dynamo Kiew)

      TÜRKEI
      Reto Ziegler (Fenerbahçe)

      RUMÄNIEN
      Danijel Subotic (FCM Targu Mures)

      GRIECHENLAND
      Eldin Jakupovic (Aris Thessaloniki)

      KROATIEN
      Mihael Kovacevic (NK Zadar)

      BULGARIEN
      Baykal (Lokomotiv Moskau)

      BOSNIEN
      Omar Baljic (Zeljeznicar Sarajevo)
      Patrick Gerhardt Nyema (Zeljeznicar Sarajevo)

      ZYPERN:
      Veroljub Salatic (Omonia Nikosia)
      Slavisa Dugic (Othellos Atheniou, 2. Liga)

      ALBANIEN:
      Nedzbedin Selimi (KF Laci)

      ISRAEL
      Fabian Stoller (Hapoel Petah Tikva)

      MALTA
      Carlo Polli (Hamrun Spartans)

      ARGENTINIEN
      Dylan Gissi (Estudiantes, 1. Liga)

      KOLUMBIEN
      Johan Vonlanthen (Itagüi Ditaires, 1. Liga)

      PARAGUAY
      Kevin Raschle (Sportivo Luqueño, 1. Liga)

      THAILAND
      Oumar Kondé (TOT S.C.)

      • FCZ-Andy sagt:

        Also Eure Zeit möchte ich (auch) mal haben ;-) Und da hatte doch glatt mal wer in einem andern Steillpass geschrieben, Hr. Mämä Sykora schreibt da blos bla, bla, bla, bla. Ich glaube es war in dem Steilpass über Mehmedi’s Wegzug zu Kiew ;-)

  9. Frank Gfeller sagt:

    Der FC Thun braucht noch lediglich einen Punkt, um den FC St. Gallen in der ewigen Rangliste der Super League zu überholen und Platz 5 zu übernehmen.

    Guten Tag Herr Sykora, auf welches Dokument beziehen Sie sich? Jene die ich im Internet finde weisen andere Zahlen auf.

    z.B http://www.football.ch/sfl/de/Statistik-Center.aspx

    • Mämä Sykora sagt:

      Hallo Herr Gfeller, es geht dabei nur um die Punkte ab dem Jahr, in der die NLA ind Super League umgetauft wurde, also ab 2003. Da steht St. Gallen bei 296 Punkten, Thun bei 295.

      • Mäsi sagt:

        Hast du dazu eine Quelle? Sprich, nur Super League. Wuerde mich noch interessieren, wie die so ausschaut.

        • Mämä Sykora sagt:

          Et voilà: http://www.rogerkaufmann.ch/1_2003.htm
          Problematisch: Teilweise werden die Barragespiele gewertet, teilweise nicht.

          Edit: Oh, hier gibt’s eine aktuelle, mit Barrage: http://www.transfermarkt.ch/de/axpo-super-league/ewigetabelle/wettbewerb_C1.html

          • Mäsi sagt:

            Top, Danke!

            Die maximale Anzahl Spiele in der Meisterschaft (ohne Barrage) sind ja 304
            7 * 36 + 34 (weniger Spiele wegen Rueckzug von Servette) + 18 (aktuelle Saison) = 304

            Quizfrage:
            Wie kommt’s, dass GC, YB und der FCZ deren 2 Spiele mehr haben? Die Barrage musste ja keines dieser Teams je bestreiten. Klar, ein unwichtiges Detail, aber es laesst mich grad nicht mehr los.

          • Mämä Sykora sagt:

            Die Antwort darauf ist leider sehr unspektakulär. Ich nehme an, du beziehst du auf die Tabelle von transfermarkt.de? Die ist leider nicht über alle Zweifel erhaben. Bei den drei genannten hat sich in der Saison 06/07 ein Fehler eingeschlichen, die haben schlicht 2 Spiele zu viel.

  10. Peter Rothenhäusler sagt:

    Gratuliere. Soviel rausholen aus so wenig.
    Die grosse Frage bleibt.: Wieso sind die Statistiken nicht einfach für jedermann einfach ind vollständig verfügbar.
    In Nordamerika geht das auch.

    • Martin Locher sagt:

      Vielleicht weil dann noch einfacher erkennbar wäre, dass der superschlecht, absolut unterirdisch spielende FCZnach der Vorrunde nur 6 Punkte hinter Platz 3 liegt… ;-)

      • FCZ-Andy sagt:

        Ist doch cool! Ohne ein Spiel zu spielen (dass wir womöglich eh verloren hätten?) sind wir ganz fix schnell in der Tabelle aufgestiegen. Warte blos mal ab, bis die Rückrunde vorbei ist und wir stehen mit unserem superschlechten, absolut unterirdischen Fussball ganz oben an der Spitze, vor Basel notabene ;-) Nimms bitte sportlich. Anmerkung des Schreibers ;-)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.

Meistgelesen in der Rubrik Blogs

Marktplatz

Vergleichsdienst

Günstiger in die Ferien!

Vergleichen Sie die Flugpreise von verschiedenen Reiseanbietern und finden Sie das beste Angebot.

Marktplatz

Promotion

Kostenlose Ebooks

Laden Sie in unserem Weiterbildungs-Channel kostenlos Ebooks herunter.

Publireportage

Genusswelt

Besuchen Sie unsere Genusswelt und entdecken Sie die Welt des Genuss!

Vergleichsdienst

Jetzt wechseln

Finden Sie in nur fünf einfachen Schritten die optimale Fahrzeugversicherung.