Tages-Anzeiger



Logo

Die besten Hamburger der Stadt

Stadtblog-Redaktion am Freitag den 14. Oktober 2011
Der Burger im Big Ben-Pub.

Viele Pubs und Restaurants in Zürich bieten Hamburger an. Doch welches ist der beste? (Bild: Thomas Burla)

Nachdem vor einigen Monaten am Ufer der Sihl «Zürichs erster Diner» geöffnet hat, ist bei uns im Forum eine Diskussion losgebrochen, die sich vorwiegend um den Preis des dort erhältlichen Wagyu-Beef-Burgers dreht: 32 Franken. Klar, Wagyu-Beef ist sehr teuer. Der Preis überrascht nicht.

Eine ganz andere Frage aber wäre:  Wie edel soll Fastfood überhaupt sein? Haben nicht die Burger am Stehtisch vor dem Imbiss ihren besonderen Charme? Und sind Hamburger nicht etwas, das man in die Finger nimmt und zwischendurch verzehrt? Die Köche in den guten Restaurants sind da natürlich anderer Meinung. Ihre Burger sind oft mit hochwertigen Zutaten zubereitet und schmecken dementsprechend gut, wie unsere Recherche zeigte.

Nun gut, wir präsentieren hier mal eine Liste mit Burgern, welche wir für gut befunden haben, egal woher sie kommen. Und noch was: Wer macht eigentlich die besseren Hamburger, McDonalds oder Burger King? Oder sogar die vom Aussterben bedrohte Silberkugel? Und das Allerwichtigste: Wo in Zürich haben Sie schon gute Hamburger gegessen?


The Central Plaza Hotel
Zum Central Burger in der Café Bar des Hotel Central Plaza gibt es nicht nur Pommes frites und Karotten-Krautsalat, sondern auch Piano-Musik. Diese ist wie der 200 Gramm schwere und liebevoll präsentierte Fleischklops absolut erstklassig. Serviert wird der Burger täglich bis Mitternacht. (ak)
Central 1, 8001 Zürich, Tel. 044 256 56 56 www.central.ch

Café Bar Odeon
Der Hamburger im Café Odeon ist zwischen zwei soliden Bagelscheiben eingeklemmt. Das erschwert den Verzehr, tut dem Genuss aber keinen Abbruch. Besonders gut schmeckt die Variante mit Ananas und Käse. Am Wochenende ist der Burger, der an eine deutsche Frikadelle erinnert, bis 4 Uhr nachts erhältlich. (ak)
Limmatquai 2, 8001 Zürich, Tel. 044 251 16 50 www.odeon.ch

N68
Manchmal gibt auch das Preis-/Leistungsverhältnis den Ausschlag für einen Eintrag beim Züritipp. Der Burger im N68 besitzt eine statthafte Grösse und die beigemengte Cocktail-Barbecue-Sauce ist schmackhaft. Ebenso sind die dazu servierten Pommes frites knackig und gut gewürzt. Der Hamburger ist für 19.50 zu haben. Schönes extra: Auf der Speisekarte findet sich auch ein Vegiburger, der aus gepresstem Biogemüse besteht. (dsa)
Niederdorfstrasse 68, 8001 Zürich, 044 261 08 12.

Imagine
Solide Burger-Kost im Zürcher Hauptbahnhof. Im Imagine kommt der Ranch Rindsburger in einem Sesam Bun und in Kombination mit Rosmarin-Kartoffeln und Kräuterbutter auf den Teller. Die Zutaten sind frisch und beim Fleisch darf die Garstufe selber gewählt werden – wir empfehlen medium. Das Imagine dient gerade den Stadtzürchern auch als Rückzugsort, wo er ungestört und unerkannt Essen kann.
Bahnhofplatz 15, 8001 Zürich, Mo-Sa 11-24 Uhr, So 9-24 Uhr. www.imagine-zh.ch

Silberkugel
Beefy heissen die Hamburger in den beiden letzten Silberkugel-Filialen der Stadt. Unser Favorit ist das Beefy Plus mit der unvergleichlichen Café-de-Paris-Sauce, aber auch sein grosser Bruder, das Silber Beefy mit Cocktailsauce und Cole Slaw, stellt jeden Big Mac locker in den Schatten. (ak)
Filiale Enge, Bleicherweg 33, 8002 Zürich, Tel. 044 201 68 68.
Filiale Oerlikon, Franklinstrasse 11, 8050 Zürich, Tel. 044 311 66 16

Goodman
Das Goodman ist eigentlich ein Steakhouse. Doch gehören die dort angebotenen Hamburger zu den besten der Stadt. Medium rare gebraten und mit Cheddar-Käse überbacken schmeckte das Rinderhack-Erzeugnis dem Verfasser dieser Zeilen ganz besonders. Auch die dazu servierten handgeschnittenen Pommes frites sind knusprig, fein und gut gewürzt. Preis: 31 Franken (zusätzliche Zutaten wie Käse, Speck oder gebratene Pilze kosten je 3.-) (dsa)
Brandschenkestrasse 20, 8001 Zürich. Mo-Fr 11.30-14.30, Sa 18-23 Uhr.
www.goodmanrestaurants.ch

Helvti-Diner
Das Preis-/Leistungsverhältnis hat sich im neueröffneten Helvt-Diner noch nicht eingependelt. Auch wenn das Wagyu-Beef im teuersten der angebotenen Burger erwartungsgemäss vorzüglich schmeckt, sind 32 Franken zuviel. Zumal die Pommes frites separat 4.50 kosten. Doch wers lieber günstiger hat: Auch der Swiss Prime Burger (16.50) kann sich sehen und vor allem schmecken lassen. Und ausserdem überzeugt im Lokal die Diner-Atmosphäre und natürlich der Blick auf die Sihl. (dsa)
Kasernenstrasse 2, 8004 Zürich.

Restaurant Iroquois
Im neuen Iroquois, das mit seinem Vitage-Look auch ein Interior-Design-Showroom sein könnte, steht ein recht guter Galloway Beef Burger in vier Versionen zur Auswahl: klassisch, scharf, mit Cole Slaw oder Antipasti-Gemüse.  Das Fleisch schmeckt tadellos, die Garstufe ist aber, wie eigentlich überall in Zürich, ein wenig überschritten. Als Brot gibts wahlweise ein Sesam Bun oder ein Ciabatta-Brötchen. Die Fritten sind knusprig und heiss und kommen in schönen, mit Papier ausgelegten Schälchen auf den Tisch. Nebst Salat, Tomaten und Zwiebeln und Gurken gehört ein Korb mit klassischen Burger Saucen dazu - unbedingt die geräuchtere ausprobieren! Ebenso auf der Karte sind ein Gemüse- und ein Teryaki-Chicken­Burger ­ und der alte Klassiker «Big Mama Burger» für bis zu vier Personen. 25-28.50 CHF (mag)
Seefeldstrasse 120, 8008 Zürich, Mo-Fr 8-24, Sa-So 8.3o-24 Uhr.  www.iroquois.ch

 

St. Joseph's Pub
Dieser Burger ist kein Burger im klassischen Sinn. Er kommt in warmem Baguette-Brot – was ihn aber erst recht fein macht! Und dem Hackfleisch schmeckt man an, dass es selber gewürzt und gemischt wurde. Auch die BBQ-Sauce ist gut gewürzt und einen Salat gibt's auch dazu. Alles Nonsense, genau wie die Athmosphäre in diesem sympatischen Kreis-5-Pub. Einziger Abstrich: Nach der Garstufe wurde nicht gefragt. 20.50 CHF. (mag)
Fabrikstrasse 23, 8005 Zürich, Mo ­ Do 9-24, Fr 9­2, Sa 18-2 Uhr.
www.st-josephs-pub.ch

James Joyce Pub
«Probably the Best Burger in Town» heisst es auf der Website. Wir bestehen auf probably, denn der Burger schmeckt okay, ist aber vergleichsweise klein, dafür recht schwer - vor allem wen man noch Spiegelei, Käse und gebacken Zwiebelringe darauf hat. Leider waren auch die Pommes frites eher trocken. Zur Verteidigung bringen wir aber an, dass viele Gäste den Burger bestellen und wir vielleicht einfach mal wieder die Miesepeter sind. Unschlagbar dafür die Atmhosphäre in diesem aus Irland nach Zürich geflogenen und wieder zusammengebauten Pub. 23.50 klassisch, 29 mit Käse, Zwiebeln und Spiegelei (auch einzeln bestellbar). (mag)
Pelikanstrasse 8, 8001 Zürich, Mo-Fr 11-00.30, Sa 11.30-18 Uhr.
www.jamesjoyce.ch

 

 


« Zur Übersicht

66 Kommentare zu „Die besten Hamburger der Stadt“

  1. Berger sagt:

    Liebe BurgerLiebhaber/innen
    Das Restaurant Corner in Zürich – ein cooles Ambiente und meist sehr freundliches Personal, welche die Dienstleistung lebt. Ob der Burger, auf den man sehnlichst wartet, um dieses saftige hausgemachte Fleisch zu verzehren und sich mit dem letzten Bissen schon fast die Hosen aufknöpfen muss – ISsT es wohl doch wie ein Märchen. Denn unter dem gastronomischen Fachbegriff versteht sogar der Inhaber je nach Gefühl etwas anderes – so zum Beispiel – bestellen sie das Fleisch “Medium – kommt das Fleisch rare und der Inhaber versteht unter roh – MEDIUM. sowie man dass Ei DURCH haben möchte und es jedoch NICHT DURCH auf dem Burger liegt, das Eigelb sich über den ganzen Teller verteilt und man sich dann beschwert – will er einem direkt die Polizei auf den Hals hetzen. Falls sie Überraschungen lieben – und das Krimi Dinner als Abenteuer inklusive haben möchten , wünschen wir guten Appetit.

  2. A. Redding sagt:

    Leider hat es Heidi & Tell Co beim Banhof Enge nicht in den Burgervergleich geschafft. In Bezug auf Preis Leistung sicher der beste Burger der Stadt. Brötchen sind handgemacht, Gemüse kommt frisch daher und das Fleisch ist qualitativ top. Und vor allem mit ECHTEM Schweizer Käse! Nicht der Schmelzkäse wie er in allen anderen Lokalen serviert wird. Ein einfaches, schnörkelloses aber voll überzeugendes Konzept. Für Zürich ein echter Gewinn.

    Gruss, A. Redding

    • Vanessa sagt:

      Meine Rede. Heidi & Tell überzeugt durch super Geschmack und ein gutes Gefühl danach auch ohne Sauce! Und auch die Pommes sind megalecker!

  3. Big Mac sagt:

    Frisch hausgemachte burgers in Paddy Reilly’s Irish Pub an Sihlstrasse sind echt super. 100% fleisch, 200gramme schwer und Medium rare, medium oder medium well gegrillt. 20-25 francs ohne oder mit Cheddar, Bacon, Egg.

  4. Gum Xanek sagt:

    Der Burger im Sames ist auch erstklassig.

  5. Hans Saurenmann sagt:

    Old Fashion Bar gibts immer noch, dann nichts wie hin, war schon vor 45 Jahren Gast dort. die besten Burger sind von Burger King leider hats in der Schweiz nicht mehr viel, und das Mismanagement kostet seine Opfer hier in Florida. Ein Burger fuer SFR 32.00 ist Wucher, ein Burger wird gegessen fuer ein paar Dollars und ist eine Zwischen Mahlzeit wo lebt ihr eigentlich in Zuerich! Mein Senioren Kaffee kostet USD 0.56 Cents, der Burger ungefaehr USD 4.00 und eine Glace Kugel am Stiel im Auto USD 0.56 oder im Laden USD 1.00, (MD) uebrigens ein kleines Geheimnis im Starbuck’s ein “Coffe of the Day” bestellen dann bezahlt ihr nur die Haelfte!! fuer ein “Venti” auf nach Florida als Senior!! (USD 2.00). Wo lebt ihr eigentlich, auf dem Mond?

  6. Burgerfanatiker sagt:

    Habe schon unglaublich viele Burger in Zürich probiert und leider allesamt eher enttäuschend.

    Einen Blick auf den Burgerarc Blog (http://www.burgerac.com/search/label/5%2F5%20stars) zeigt, was in London abgeht und wie ein Burger auszusehen hat. Dabei liest man auch das ein oder andere Detail, wie dort die Fleischzusammensetzung aussieht. Sehr interessant.

  7. XY sagt:

    Die Hamburger von der Metzgerei Zgraggen im Niederdorf bei der Stüssihofstatt sind super und der Preis stimmt auch.

  8. Markus S sagt:

    Muss es denn wirklich ‘Nord’-Deutsch sein?

    Also ich weiss auch nicht wo es den besten Hamburger in Zurich gibt – allerdings weiss ich doch noch, dass ich nie im Leben einen

    - Karotten-Kraut Salat bestellt habe

    oder

    - Nach der Garstufe in Zuerich gefragt wurde

    und dann moecht ich doch noch die ‘Fritten’ erwaehnen.

    Alles ‘Nonsense’. Aus mir wird sicher bald ‘Rinderhack’ gemacht von den Tagi Lesern.

    Der ‘Miesepeter’

  9. BURGER KING sagt:

    wer 32 högger für ein langweiliges fleischbrötchen
    zahlt, ist sowieso nicht ganz gar im oberstübchen.
    die vergewaltigung eines happen kobe-beef durch
    fertig saucen und schlabber gemüse, sollte bestraft werden.
    zieht euch diese prachtskerle mal rein, da können sich die
    möchtegern burger-kings der züricher gastro-szene mal ne
    dicke scheibe abschneiden. gestern gabs bei uns den
    mac-hirsch… soviel zum thema geiles futter! en guete

    http://www.beef.de/sites/default/files/upload/pdf/2011_03_burger.pdf

  10. rolf sagt:

    Der Burger von Dolder Grand, 69 CHF oder 78 im Room Service, vier Saucen, sensationell!!

  11. Peter Trumpf sagt:

    Ich persönlich mag den Burger vom Piccolo Giardino sehr gerne. Leider gibt’s ihn nur Sonntags. Dafür kann man sich darauf freuen und ihn zu Fussball oder Tatort mampfen. mjam

  12. Lilly May sagt:

    Burgers in der Old- Fashion- Bar an der Fraumünsterstrasse sind super! Die Atmosphäre und der Service sind auch super!
    (hey, und dia club sandwiches!)

  13. Anton sagt:

    Einen guten Burger gibts auch im Café des Amis

  14. Sevi Brunner sagt:

    Was ist mit dem Lions Pub ?

  15. Stefan zumstei sagt:

    Das paddy o’reillys in Zürich habt ihr wohl auch vergessen…

  16. Dani sagt:

    Leider wird der Titel des Beitrags nicht eingelöst!

    Auch nach dem Lesen des gesamten Artikels, weiss man nun immer noch nicht, welches Lokal in Zürich nun den besten Burger anbietet! Wollte sich der Redaktor oder Journalist nicht mit den Restaurants anlegen? Angst vor Inserate-Rückgang? Oder hat er keinen eigenen, persönlichen Geschmack?

    Ich hätte mir eine Rangliste gewünscht, auch wenn das Ganze beim Essen nie objektiv sein kann und von persönlichen Vorlieben abhängig ist! Trotzdem hätte man z.B. die 3 besten Burger-Brater mit dem besten Preisleistungsverhältnis erküren können. Nur hätten dann auch mehr oder weniger alle bekannten Anbieter geprüft werden müssen, was gemäss Kommentaren sicher nicht der Fall war.

  17. Andrea sagt:

    In der Hyatt-Bar, jedoch recht teuer für einen Burger (CHF 32.00) schmeckt er mir persönlich am Besten, dort wird er mit frischem Fleisch gemacht.

  18. Michael Strässle sagt:

    Die besten Burger gibt es immer noch im Studers. (Beim Escher Wyss Platz)

  19. Andre sagt:

    Bei mir zu Hause frisch vom Grill ! ;-)

  20. Regula sagt:

    ich esse meinen Burger am liebsten im St.Gallerhof am HB, da gibt es reichlich drum und dran mit frischem Salat und knackigen Pommes Frites….mmm krieg grad schon wieder Hunger :)

  21. Turi sagt:

    Nicht vergessen: Das Lions Pub

  22. Gazza sagt:

    Potbelly’s in Adliswil, schaut mal im Netz diese Karte an !!!

  23. FBRSPKG sagt:

    Es mag wohl sein das Ihr alle meint die besten Burgen schon probiert zu haben, und das ist auch gut und schön nur muss man doch ein wenig eine kleine Ahnung vom ganzen haben. Die sache ist so, das Fleisch muss gross genug sein und vor allem so richtig saftig. Tomaten gross genischten und Zwiebeln+Salat grob geschnitten und knusprig. Dazu Ranch Fries. Kostet CHF 25 (glaub ich). Dieser ist nicht der beste in Zürich: Er ist einer der besten der Welt!! Standort: Radison Blu hotel beim Flughafen ZH (grad an der Bar). Glaubts mir, probiert es einmal. Wine Angels Show inbegriffen!

  24. Bre sagt:

    Hot Pasta Burger @ Hot Pasta 2 (Militärstrasse) – try it!

  25. Roland sagt:

    Während den Sommermonaten gibt es im Rosaly’s einen super Burger!!!

  26. marco sagt:

    Tank im Niederdorf!!

  27. Jan sagt:

    Ich fand neulich auch den im Lion Pub (Nähe Zürich HB) sehr, sehr gut. Preis ist allerdings gesalzen.

  28. Luca sagt:

    Und vergessen wurde auch – die REGENBOGEN BAR – mit genialen Burgern! Geht dort mal vorbei – erstklassig

  29. Burger König sagt:

    Eindeutig ZIC ZAC IM NIEDERDORF vergessen…

    Ich war gestern wieder da und bin immer hellauf begeistert

  30. Peter sagt:

    Das ZIC-ZAC im Niederdörfli ist phänomenal, fast schon schlimm, dass man das bei der Liste vergessen hat! Auch das Preis-Leistungsverhältnis ist perfekt. Die Burger sind fein und gross und die Zutaten sind ebenfalls im Überfluss vorhanden und erst noch sehr schmackhaft! Dazu wird auch schnell, kompetent und schön serviert.
    http://www.ziczac-doerfli.ch/

    Btw. Burgerking hat die besseren Burger als McDonalds ;-)

  31. Chris sagt:

    Steinfels beim Abaton – auch sehr feine Burger!
    http://www.steinfels-zuerich.ch/steinfels/restaurant.html

  32. nicole sagt:

    die burger im palais extra können sich auch sehen lassen!

  33. ruedi z. sagt:

    Sehr gute Burger gibts auch im Cheyenne in Oerlikon und im Studer’s beim Escher-Wyss-Platz…

  34. Heini sagt:

    Key North/Zürcherhof und man will nie mehr einen anderen Hamburger essen.

  35. Manu sagt:

    Das Reataurant Ey in Zürich muss in der Liste dabei sein ey-site.ch, günstig und sehr gut der Ey Burger hmmmmmm

  36. Nils Herr Fuchs sagt:

    Silberkugel hat die letzten 20 Jahre verschlafen, daher musste wohl auch die Kugel beim Museum für Gestaltung zumachen (Ikea-Einrichtung? Geht’s noch?). Am liebsten daher Zic Zac beim Letzi, und ganz wichtig: Cindy’s Diner! 15 Minuten von Zürich mit dem Auto, an der Autobahn von/Rtg. Chur, stilechter geht’s doch für ein Diner’s nicht. Mit Tankstelle daneben. Vor allem perfekt, wenn man gerade schön hungrig aus den Bergen nach Hause fährt (hey, tut doch nicht so als ob ihr alle nur mit ÖV in die Berge fahrt!)…

    • Michi sagt:

      Cindys Burger sind mit Abstand die Besten! Wahnsinn diese Dinger!

      • Natalie sagt:

        ZicZac im Letzi auf jeden Fall – leider nur noch bis Ende Oktober, dann muss das ZicZac dort einem Münchner Biergarten weichen…

        • Roger sagt:

          Ja, ja die Cindy’s Diner – leider haben die sich aus den Städten verabschiedet (z.B. aus Winterthur oder Chur) und ohne Auto sind sie fast nicht mehr zu erreichen. Ganz wichtig bei Hamburgern: frisches Fleisch und nicht aus der Tiefkühltruhe, wie es leider bei fast all unseren Hamburgerbratern die Regel ist. Für Kalifornien-Reisende: neben der oben bereits erwähnten und sehr guten IN-N-OUT-Burger-Kette unbedingt auch den Hodad’s in San Diego, den Apple Pan in Los Angeles oder den Taylor’s Automatic Refresher in Napa oder San Francisco besuchen.

  37. Philipp sagt:

    Frisches Fleisch in Hamburgern ist der neue Trend in den USA. Siehe In-N-Out Burger Kette (Burger für 2.50$) in Kalifornien oder ein anderes Beispiel Burger Joint in New York (8$).

    • Walter Boshalter sagt:

      Zustimmung. Ich sehne mich schon nach meinem nächsten California-Ausflug und dem damit unverzichtbaren Verzehr eines In-n-Out 3×3 Animal Style (leicht geröstete Zwiebeln mit einer perfekt abgeschmeckten Senfsauche) mit Pommes (deren Kartoffeln natürlich frisch vor den Augen des Kunden gewaschen, geschält, geschnitten und frittiert werden) well done…

      • Kosmo Kramer sagt:

        In-N-Out Burger brät die Burger seit den 60er Jahren frisch, hat mit dem Trend also nichts zu tun. Bessere Burger gibt es aber nirgends! Im April wieder nach Cali und mehrmals zu In-N-Out!

    • Ueli sagt:

      Also, wenn an der Westküste Amerikas resp. Kanadas dann gibt’s nur eines – Fatburger (siehe http://www.fatburger.com – The Last Great Hamburger Stand)! Absolut die besten Burgers, Zutaten können selber gewählt werden und die Atmosphäre einmalig in 60ties Style. Zudem gibt’s noch die besten Milkshakes! Check it out.

  38. Phgil Zguet sagt:

    Ihr habt definitiv das ZIC-ZAC im Niederdorf vergessen. Da hab ich die besten Burger gegessen !

    • Andre P sagt:

      Dito! Ist mir beim Lesen des Artikels auch gleich aufgefallen. Ich kann den Cheese & Bacon Burger von ZIC ZAC nicht genug empfehlen.

      • Philipp sagt:

        Finde ich auch. Ist ein ganz toller Laden. Meine Familie liebt es, bei einem Zürichbesuch die 2. Besten Burger der Welt zu essen (die besten mache ich ;) )))

      • Hans Meyer sagt:

        Vorallem sind die Preise im Zic-Zac verglichen mit den Restlichen hier, eher moderat.
        Eine Cheese-Bacon-Combo mit Pommes und einem Getränk für 13.50 bzw mit Bier 15.50 sind unschlagbar.
        Auch die Burger im Restaurant selber schmecken erstklassig (Surf’n'turf mein Favorit) sind dann aber auch wieder teurer.

  39. Das Problem in der Schweiz ist folgendes. Es liegt lediglich an Geld. Die Restaurants vermischen viel zu viel Brot oder sonstige billige Zutaten ins Fleisch damit es nicht zu teuer ist. Eingefrorenes Fleisch ist auch leider sehr häufig. Sorry, bei über SFr. 20.00 für einen Burger, mann sollte schon 100% Frisches Rindfleisch erwarten. Traurig aber wahr, der Burger bei Burgerking schmeckt besser als 99% von den Pubs oder Restaurants.

    • Janos Kreis sagt:

      Stimmt, BurgerKing hat die Besten. Freue mich auf Sonntag, weil ich da wieder mal an einem vorbeifahre, resp. einen Pflichtstop einlege (n) muss) !! Einfach nur lecker…

      • Eindeutig, die Texas hot whopper, also Kombination Rindfleisch mit gebratenem Speck sind zusammen mit den Saucen und insbes. mit der scharfen cayenne Sauce eine absolute Geschmacksbombe die von keinem anderen Anbieter auch nur annähernd zu toppen ist. Natürlich nichts für kulinarische Banausen wie Vegetarier usw.

    • Matthias sagt:

      Moment…
      Ein richtiger Hamburger hat “Brot” (oder vergleichbares) mitdrin, ansonsten ist es kein Hamburger!

      • Burger-Polizei sagt:

        Falsch. Ein echtes “Burger-Patty” hat weder Brot noch “Vergleichbares” mit drin. Was du meinst, ist eine Frikadelle.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.