Archiv für die Kategorie „Interviews“

«Die Unterwasserwelt ist zu meinem Zuhause geworden»

Mathias Morgenthaler am Samstag den 22. November 2014

Sein erster Tauchgang endete frühzeitig, weil ein Hecht ihn in die Flucht trieb. Doch Uli Kunz tauchte immer wieder in die Unterwasserwelt, studierte Meeresbiologie und wurde Forschungstaucher. Die Bilder, die der 39-Jährige aus dem Höhlenlabyrinth von Yucatán oder von seinen Begegnungen mit Walhaien an die Erdoberfläche mitbringt, schenken dem Betrachter Zugang zu einer unbekannten Welt.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Der Berner, der in den USA für sicheren Zugverkehr sorgt

Mathias Morgenthaler am Samstag den 15. November 2014
Norwin Vögeli, Berner Unternehmer in Florida.

Norwin Vögeli, Berner Unternehmer in Florida.

Wenn die Züge in den USA unfallfrei ihr Ziel erreichen, ist das auch das Verdienst eines Berner Machineningenieurs: Norwin Vögeli ist vor knapp zehn Jahren in die USA ausgewandert, um für Siemens die Bahnautomatisierung in und um New York zu leiten. Vor zwei Jahren wurde aus dem Konzernmanager ein Jungunternehmer. Der 51-Jährige beschäftigt in Florida bereits zwölf Angestellte.

Interview:
Mathias Morgenthaler

Diesen Beitrag weiterlesen »

«Ich würde noch einmal von dieser Klippe springen»

Mathias Morgenthaler am Samstag den 8. November 2014
Boris Grundl, Führungsexperte und Potenzialentwickler.

Boris Grundl, Führungsexperte und Potenzialentwickler.

Boris Grundl war ein Sunnyboy, der alles tat, um bewundert zu werden. Mit 25 Jahren warf ihn ein Unfall beim Klippenspringen aus der Bahn: Halswirbelbruch, Querschnittlähmung, ein Leben im Rollstuhl. «Jetzt erst recht», sagte sich Grundl, und wollte es allen beweisen. Zur Ruhe kam er erst, als es ihm gelang, im Unglück einen Sinn zu sehen und daraus seine Lebensaufgabe abzuleiten.

Interview:
Mathias Morgenthaler
Diesen Beitrag weiterlesen »

«Nichts blockiert uns mehr als die Angst vor der Angst»

Mathias Morgenthaler am Samstag den 1. November 2014
Delia Zafiropulo, Opernsängerin und Stimmtrainerin.

Delia Zafiropulo, Opernsängerin und Stimmtrainerin.

Warum ziehen manche Redner ihr Publikum in ihren Bann, während andere es bloss langweilen? Entscheidend sind nicht brillante Worte oder rhetorische Tricks, sondern der Umgang mit Emotionen, sagt Cordelia Zafiropulo. Die Opernsängerin lehrt ihre Kunden in Zürich und London, wie sie über den Atem Zugang zu ihren Emotionen finden und dadurch eine ganze andere Resonanz erzielen.

Interview:
Mathias Morgenthaler
Diesen Beitrag weiterlesen »

«Die Wirtschaft krankt an emotionaler Unterkühlung»

Mathias Morgenthaler am Samstag den 25. Oktober 2014
Christian Bischof, Doktor der Ökonomie und Mentalmagier.

Christian Bischof, Doktor der Ökonomie und Mentalmagier.

Christian Bischof liest die Gedanken von Firmenchefs und vermehrt vor den Augen der Buchhalter ihr Geld. Der Doktor der Ökonomie und Europameister in Mentalmagie verbindet die spektakuläre Zauberkunst gekonnt mit dem nüchternen Wirtschaftsalltag. «Was man in eine Excel-Tabelle pressen kann, ist noch lange nicht die Wahrheit», sagt der 37-jährige Berner Magier.

Interview:
Mathias Morgenthaler

Diesen Beitrag weiterlesen »

«Da schwor ich mir, nie mehr in meinem Leben arm zu sein»

Mathias Morgenthaler am Samstag den 18. Oktober 2014
Varathan – vom Tellerwäscher zum preisgekrönten Chef de Cuisine. Foto: René Lang.

Varathan – vom Tellerwäscher zum preisgekrönten Chef de Cuisine. Foto: René Lang.

Als Varathan mit 19 Jahren in die Schweiz kam, hatte er schlechte Karten: Er sprach kein Wort Deutsch und brachte als Sohn eines Reisbauers in Sri Lanka keine nützlichen Berufskenntnisse mit. Das hinderte ihn nicht daran, sich buchstäblich vom Tellerwäscher zum preisgekrönten Küchenchef und Unternehmer emporzuarbeiten. Mehr als eine Woche Ferien pro Jahr hat er sich dabei nicht gegönnt.

Interview:
Mathias Morgenthaler

Diesen Beitrag weiterlesen »

«Die dunklen Triebkräfte der Seele geben uns Energie»

Mathias Morgenthaler am Samstag den 11. Oktober 2014
Rolf Schmiel, Senkrechtstarter und Buchautor. Foto: Steffi Atze.

Rolf Schmiel, Senkrechtstarter und Buchautor. Foto: Steffi Atze.

Als seine Studienkollegen noch Praktika absolvierten, verdiente Rolf Schmiel als Trainer so viel Geld, dass er in 5-Sterne-Häusern residierte. Wenig später schrammte er haarscharf am Konkurs vorbei. Nun legt der 41-Jährige ein Buch* vor, das zeigt, wie die dunklen Triebkräfte der Seele einen zu Spitzenleistungen anstacheln und wie Senkrechtstarter sich vor dem Absturz schützen können.

Interview:
Mathias Morgenthaler
Diesen Beitrag weiterlesen »

«Ich fragte mich: Wozu das Ganze? Was hat das mit mir zu tun?»

Mathias Morgenthaler am Samstag den 4. Oktober 2014
Roger Gebert, Marketingchef bei Eaternity. (Foto: Alessandra Leimer)

Roger Gebert, Marketingchef bei Eaternity. (Foto: Alessandra Leimer)

Nach fast zehn Jahren in der Lebensmittelindustrie nahm sich Roger Gebert eine Auszeit, um sich über seine beruflichen und privaten Ziele klar zu werden. Seit Anfang Jahr ist der 37-jährige HSG-Absolvent für das Startup Eaternity tätig. Dort verdient er zwar 70 Prozent weniger als zuvor in der Konzernwelt, kann aber mit Gleichgesinnten ungleich mehr bewegen. Beim Umstieg half ihm ein Programm des Impact Hub Zürich.

Interview:
Mathias Morgenthaler
Diesen Beitrag weiterlesen »

«Was macht ein Mann nicht alles, damit seine Partnerin zufrieden ist?»

beruf am Samstag den 27. September 2014

Es gibt einfachere Aufgaben, als den Skischuh neu zu erfinden. Nach 10 Jahren in der Luxusindustrie gönnte sich Nicolas Frey eine Auszeit und machte sich in seiner Garage ans Werk. Nun will der preisgekrönte Jungunternehmer und Gründer der Firma Dahu Sports den Weltmarkt erobern – mit einem extra leichten Skischuh, der sich im Handumdrehen in einen Wanderschuh verwandeln lässt.

Interview:
Mathias Morgenthaler
Diesen Beitrag weiterlesen »

«Früher war ich Bankdirektorin, heute bin ich nur noch Anna»

Mathias Morgenthaler am Samstag den 20. September 2014
Anna Achermann, Boutique-Besitzerin und Vermögensverwalterin.

Anna Achermann, Boutique-Besitzerin und Vermögensverwalterin.

Anna Achermann begann ihre Karriere als Aushilfsverkäuferin in einem Second-Hand-Laden. Nach herausfordernden Jahren in der Gastronomie kam sie als Quereinsteigerin zu einer Grossbank, wo sie sich bis zur Direktorin hocharbeitete. Vor zwei Jahren gab die 45-jährige gebürtige Polin ihre gut dotierte Stelle auf, um einen eigenen Second-Hand-Laden in der Nähe des Zürcher Paradeplatzes zu eröffnen.

Interview:
Mathias Morgenthaler
Diesen Beitrag weiterlesen »

Meistgelesen in der Rubrik Blogs

Werbung

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Werbung

Vergleichsdienst

Abopreise vergleichen

Der Handy-Abovergleich mit Ihrem gewünschten Mobiltelefon und Prepaid-Angeboten.

Weiterbildung

Der richtige Flow

Man kann sich nicht konzentrieren und Lust hat man auch nicht. Was tun?

Vergleichsdienst

Günstiger in die Ferien!

Vergleichen Sie die Flugpreise von verschiedenen Reiseanbietern und finden Sie das beste Angebot.

Werbung

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Werbung

Die neuen digitalen Abos

Unbeschränkten Zugriff auf den Tages-Anzeiger. Jetzt testen ab CHF 1.-.

Vergleich

Krankenkassen Prämien

In wenigen Sekunden Prämien berechnen und sparen.