Archiv für die Kategorie „Interviews“

«Heute habe ich kein Geld und fühle mich unglaublich reich»

Mathias Morgenthaler am Samstag den 28. März 2015
Christine Ferrari in ihrem botanischen Garten.

Christine Ferrari in ihrem botanischen Garten.

Vor sieben Jahren kündigte Christine Ferrari ihren Gemeindeschreiber-Job und wagte einen Neustart in Marokko. Nach schwierigem Start fühlt sich die 54-Jährige heute in ihrem Element im Hinterland von Marrakesch. Sie kultiviert Safran und unterhält einen botanischen Garten, der Besucher aus aller Welt zum Schwärmen bringt. Droht nun die Vertreibung aus dem Paradies?

Interview:
Mathias Morgenthaler
Diesen Beitrag weiterlesen »

«Morgenmuffel beginnen bei uns erst um 10 Uhr»

Mathias Morgenthaler am Samstag den 21. März 2015
Walter Weiler, Geschäftsführer der Quo AG.

Walter Weiler, Geschäftsführer der Quo AG.

In vielen Unternehmen fehlt der Freiraum für mutige Innovationen. Die Zürcher Firma Quo AG hat sich darauf spezialisiert, für andere kreativ zu sein und Prototypen zu entwickeln. Sie hat in 15 Jahren 350 Innovationsprojekte realisiert. «Ideen sprudeln nicht auf Knopfdruck», sagt Geschäftsführer Walter Weiler. «Es braucht geschützte Räume, Unvoreingenommenheit und stets genügend Schokolade.»

Interview:
Mathias Morgenthaler
Diesen Beitrag weiterlesen »

6000 Stunden ehrenamtliche Arbeit an einer verrückten Idee

Mathias Morgenthaler am Samstag den 14. März 2015
Rafael Waber, Geschäftsführer von Swiss Shrimp.

Rafael Waber, Geschäftsführer von Swiss Shrimp.

Frische Crevetten aus Schweizer Zucht statt gefrorener Krustentiere aus Übersee: Seit fünf Jahren arbeitet Rafael Waber mit einem kleinen Team auf dieses Ziel hin. Nun gilt es ernst: Im solothurnischen Luterbach gedeihen erste Crevetten in einer Testanlage, die Auswahl des Industriepartners und der Bau einer grossen Anlage stehen bevor. In drei Jahren will die Swiss Shrimp AG 30 Tonnen produzieren.

Interview:
Mathias Morgenthaler
Diesen Beitrag weiterlesen »

«Ich bin nicht besonders schlau, aber gut im Handeln»

Mathias Morgenthaler am Samstag den 7. März 2015
Carol Franklin, Teakholz-Unternehmerin in Panama. Foto: Gianni Pisano

Carol Franklin, Teakholz-Unternehmerin in Panama. Foto: Gianni Pisano

Carol Franklin strebte früh nach Macht, um etwas bewegen zu können. Nach einer steilen Karriere bei Swiss Re und drei Jahren an der Spitze von WWF Schweiz sammelte sie reichlich Erfahrung mit Scheitern und Neuanfang. Heute betreibt die 64-Jährige mit ihrem Mann eine Teakholzplantage in Panama und führt dort nicht nur 35 Angestellte, sondern auch 350 Schafe und 50 Ziegen.

Interview:
Mathias Morgenthaler
Diesen Beitrag weiterlesen »

«30 Millionen Bewerbungen erzeugen ungeheuer hohe Kosten»

Mathias Morgenthaler am Samstag den 28. Februar 2015
Tino Senoner, Software-Unternehmer und Arbeitsmarktspezialist.

Tino Senoner, Software-Unternehmer und Arbeitsmarktspezialist.

Mindestens ein Drittel der 250‘000 Arbeitslosen in der Schweiz könnten rasch eine Stelle finden, wenn weniger Alibi-Bewerbungen verschickt würden, sagt Tino Senoner. Der Software-Unternehmer und Vizepräsident der Stiftung für Arbeit und Weiterbildung setzt grosse Hoffnung in die Informatik. Er will bald voraussagen können, welche Berufsleute künftig besonders gesucht sind.

Interview:
Mathias Morgenthaler
Diesen Beitrag weiterlesen »

«Für die Beziehung ist es russisches Roulette»

Mathias Morgenthaler am Samstag den 21. Februar 2015

Alexandra Bonazzi Hofschneider und Stefan Hofschneider leiten seit gut einem halben Jahr das Restaurant und Hotel im neu renovierten Schloss Thun. Für die beiden Quereinsteiger, die zuvor fast 20 Jahre in Amsterdam gelebt hatten und keinerlei Gastronomie-Erfahrung mitbrachten, ist die neue Aufgabe ein Abenteuer und ein Wagnis.

Interview: Mathias Morgenthaler
Diesen Beitrag weiterlesen »

«Es bringt nichts, den Platz im Gefängnis zu optimieren»

Mathias Morgenthaler am Samstag den 14. Februar 2015
Evelyne Coën, Mutmacherin und Expertin für berufliche Neuorientierung.

Evelyne Coën, Mutmacherin und Expertin für berufliche Neuorientierung.

Evelyne Coën weiss aus eigener Erfahrung, was es heisst, etwas Gewohntes aufzugeben und Neues in Angriff zu nehmen. Wenn sie Menschen in der Neuorientierung begleitet, begnügt sie sich nicht mit Kosmetik, sondern führt die Kunden durch ihre Angst, Trauer und Wut. Wer sich auf dieses «heilsame Erschrecken» einlasse, mache den Weg frei zu mehr Lebensfreude und Kreativität, sagt die 68-Jährige.

Interview:
Mathias Morgenthaler

Diesen Beitrag weiterlesen »

«Die wichtigste Lektion habe ich von Bill Clinton erhalten»

Mathias Morgenthaler am Samstag den 7. Februar 2015
Carsten Rath, Grand Hotelier ohne Sterne. Foto: Sebastian Brüll.

Carsten Rath, Grand Hotelier ohne Sterne. Foto: Sebastian Brüll.

Carsten Rath hat in Peking, London, Berlin, Kapstadt und Naples in den nobelsten Fünfsternhotels gearbeitet. Nun eröffnet der 48-jährige Deutsche in Zürich ein eigenes Hotel. Dank ungezwungener Atmosphäre und preiswertem Champagner sollen die Gäste ins Kameha Grand strömen. Rath kümmert sich um jedes Detail, denn der frühere Tennisspieler hasst es zu verlieren.

Interview:
Mathias Morgenthaler

Diesen Beitrag weiterlesen »

«Verharrt man im Gewohnten, stutzt man sich selber die Flügel»

Mathias Morgenthaler am Samstag den 31. Januar 2015
Barbara Flückiger, Professorin für Filmwissenschaft. Bild: Doris Fanconi

Barbara Flückiger, Professorin für Filmwissenschaft. Bild: Doris Fanconi

Im Film mag das möglich sein, im richtigen Leben ist es unwahrscheinlich, dass jemand im Alter von 56 Jahren erstmals eine Professur erhält. Doch Barbara Flückiger hat keinen Aufwand gescheut, als Späteinsteigerin noch die akademische Karriereleiter zu erklimmen. Die Professorin für Filmwissenschaft an der Universität Zürich hat sich durch Fokussierung auf ihre Herzensangelegenheiten unentbehrlich gemacht.

Interview:
Mathias Morgenthaler

Diesen Beitrag weiterlesen »

Warum der weltweit gefragte Medien-Professor aufs Handy verzichtet

Mathias Morgenthaler am Samstag den 24. Januar 2015
Martin Eppler, Direktor des Instituts für Medien- und Kommunikationsmanagement der Uni St. Gallen.

Martin Eppler, Professor für Kommunikationsmanagement an der Universität St. Gallen.

Martin Eppler ist einer der meistzitierten Wissenschaftler und begehrtesten Berater im Bereich Medien- und Kommunikationsmanagement. Der Professor der Universität St. Gallen bringt Managern bei, wie sie durch Visualisierung eines Themas mehr aus Sitzungen herausholen. Der 43-Jährige schwört trotz hoher Termindichte auf Musse und lebt ohne Smartphone, um besser nachdenken zu können.

Interview:
Mathias Morgenthaler

Diesen Beitrag weiterlesen »

Meistgelesen in der Rubrik Blogs

Vergleichsdienst

Günstiger in die Ferien!

Vergleichen Sie die Flugpreise von verschiedenen Reiseanbietern und finden Sie das beste Angebot.

Marktplatz

Für Selbstständige und KMU

Tragen Sie Ihre Firma im neuen Marktplatz des Tages-Anzeigers ein.

Promotion

Kostenlose Ebooks

Laden Sie in unserem Weiterbildungs-Channel kostenlos Ebooks herunter.

Marktplatz

Werbung

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Vergleichsdienst

Abopreise vergleichen

Der Handy-Abovergleich mit Ihrem gewünschten Mobiltelefon und Prepaid-Angeboten.

Werbung

Die neuen digitalen Abos

Unbeschränkten Zugriff auf den Tages-Anzeiger. Jetzt testen ab CHF 1.-.