Archiv für die Kategorie „Interviews“

Warum der weltweit gefragte Medien-Professor aufs Handy verzichtet

Mathias Morgenthaler am Samstag den 24. Januar 2015
Martin Eppler, Direktor des Instituts für Medien- und Kommunikationsmanagement der Uni St. Gallen.

Martin Eppler, Professor für Kommunikationsmanagement an der Universität St. Gallen.

Martin Eppler ist einer der meistzitierten Wissenschaftler und begehrtesten Berater im Bereich Medien- und Kommunikationsmanagement. Der Professor der Universität St. Gallen bringt Managern bei, wie sie durch Visualisierung eines Themas mehr aus Sitzungen herausholen. Der 43-Jährige schwört trotz hoher Termindichte auf Musse und lebt ohne Smartphone, um besser nachdenken zu können.

Interview:
Mathias Morgenthaler

Diesen Beitrag weiterlesen »

Wenn der Steuerberater sein Flair für Naturfotografie entdeckt

Mathias Morgenthaler am Samstag den 10. Januar 2015
Martin Cordsmeier, Gründer von millionways.

Martin Cordsmeier, Gründer von Millionways.

«Wer sagt denn, dass die Arbeitswelt so organisiert sein muss, dass wir 40 Jahre lang darauf reduziert werden, was wir in formalen Ausbildungen gelernt und schon anderswo angewendet haben?», fragt Martin Cordsmeier. Der 30-jährige Hamburger will hier Gegensteuer geben und auch den Ideen von 9- oder 90-Jährigen zum Durchbruch verhelfen – durch gezielte Vernetzung motivierter Mitstreiter.

Interview:
Mathias Morgenthaler

Diesen Beitrag weiterlesen »

«Wir wollen helfen, das Feuer sofort zu löschen»

Mathias Morgenthaler am Samstag den 27. Dezember 2014
Marie-Theres-Hofmann.

Marie-Theres Hofmann.

Ruedi Josuran.

Ruedi Josuran.

Ein Drittel der erwerbstätigen Bevölkerung leidet unter Stress, viele versuchen auf eigene Faust, dagegen anzukämpfen. Nun gibt es eine niederschwellige Alternative zum Arztbesuch: Marie-Theres Hofmann und Ruedi Josuran lancieren den «Notruf Burnout». Beide haben Erfahrung mit Burnout und sagen übereinstimmend: «Ein 15-minütiges Gespräch im richtigen Moment hätte uns vieles erspart.»

Interview:
Mathias Morgenthaler
Diesen Beitrag weiterlesen »

Wenn die Ökonomin in der Garage Duschseife herstellt

Mathias Morgenthaler am Samstag den 20. Dezember 2014
Nicola Casanova - von der Konzerneinkäuferin zur Ein-Frau-Unternehmerin.

Nicola Casanova - von der Konzerneinkäuferin zur Ein-Frau-Unternehmerin.

Viele Berufsjahre lang hat Nicola Casanova ihr betriebswirtschaftliches Wissen in den Dienst von Unternehmen gestellt. Konflikte mit ihrem letzten Chef führten dazu, dass sie kündigte und ihre Garage in eine Produktionsstätte für hochwertige Duschseifen umfunktionierte. Obwohl der Aufbau der eigenen Firma viel Kraft und Geld kostet, hat sie den Schritt noch keine Sekunde bereut.

Interview:
Mathias Morgenthaler
Diesen Beitrag weiterlesen »

Der ETH-Forscher, der den Batterien neues Leben einhauchen will

Mathias Morgenthaler am Samstag den 13. Dezember 2014
Martin Ebner, Post-Doktorand an der ETH Zürich.

Martin Ebner, Post-Doktorand an der ETH Zürich.

Wer ein Smartphone benutzt, kennt das Problem: Die Batterie entlädt sich zu rasch, das Gerät muss oft an die Steckdose. Martin Ebner forscht am Labor für Nanoelektronik der ETH Zürich seit Jahren nach Verbesserungsmöglichkeiten. Dank neuen Erkenntnissen über das Innenleben von Batterien will der 28-jährige Innsbrucker nun den Sprung von der Wissenschaft in die Wirtschaft wagen.

Interview:
Mathias Morgenthaler
Diesen Beitrag weiterlesen »

«Die klügsten Köpfe sind immer ausserhalb des Unternehmens»

Mathias Morgenthaler am Samstag den 6. Dezember 2014
Ayad Al-Ani, Organisationsforscher.

Ayad Al-Ani, Organisationsforscher.

Status und Funktion verlieren in der Arbeitswelt an Bedeutung, immer mehr Unternehmen verdienen Geld mit Produkten, die ausserhalb der Unternehmensgrenzen entwickelt wurden. Ayad Al-Ani, Organisationsforscher am Alexander von Humboldt Institut in Berlin, erläutert, warum Firmen vermehrt Innovation einkaufen und warum das persönliche Netzwerk künftig noch wichtiger sein wird.

Interview: Mathias Morgenthaler
Diesen Beitrag weiterlesen »

«Es gibt haufenweise hoch qualifizierte Inkompetenz»

Mathias Morgenthaler am Samstag den 29. November 2014
Malte Osthagen, Berater mit Fokus auf Kompetenzen.

Malte Osthagen, Berater mit Fokus auf Kompetenzen.

Warum werden Fachleute ohne jede Sozialkompetenz zu Chefs befördert? Und weshalb tun sich Unternehmen so schwer mit Quereinsteigern? «Viele Personalentscheidungen stützen sich einseitig auf Fachwissen und Leistungsausweis», kritisiert Malte Osthagen. Der Berater und Trainer plädiert dafür, systematisch die Kompetenzen zu erfassen und Menschen stärker an ihrem Potenzial zu messen.

Interview:
Mathias Morgenthaler
Diesen Beitrag weiterlesen »

«Die Unterwasserwelt ist zu meinem Zuhause geworden»

Mathias Morgenthaler am Samstag den 22. November 2014

Sein erster Tauchgang endete frühzeitig, weil ein Hecht ihn in die Flucht trieb. Doch Uli Kunz tauchte immer wieder in die Unterwasserwelt, studierte Meeresbiologie und wurde Forschungstaucher. Die Bilder, die der 39-Jährige aus dem Höhlenlabyrinth von Yucatán oder von seinen Begegnungen mit Walhaien an die Erdoberfläche mitbringt, schenken dem Betrachter Zugang zu einer unbekannten Welt.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Der Berner, der in den USA für sicheren Zugverkehr sorgt

Mathias Morgenthaler am Samstag den 15. November 2014
Norwin Vögeli, Berner Unternehmer in Florida.

Norwin Vögeli, Berner Unternehmer in Florida.

Wenn die Züge in den USA unfallfrei ihr Ziel erreichen, ist das auch das Verdienst eines Berner Machineningenieurs: Norwin Vögeli ist vor knapp zehn Jahren in die USA ausgewandert, um für Siemens die Bahnautomatisierung in und um New York zu leiten. Vor zwei Jahren wurde aus dem Konzernmanager ein Jungunternehmer. Der 51-Jährige beschäftigt in Florida bereits zwölf Angestellte.

Interview:
Mathias Morgenthaler

Diesen Beitrag weiterlesen »

«Ich würde noch einmal von dieser Klippe springen»

Mathias Morgenthaler am Samstag den 8. November 2014
Boris Grundl, Führungsexperte und Potenzialentwickler.

Boris Grundl, Führungsexperte und Potenzialentwickler.

Boris Grundl war ein Sunnyboy, der alles tat, um bewundert zu werden. Mit 25 Jahren warf ihn ein Unfall beim Klippenspringen aus der Bahn: Halswirbelbruch, Querschnittlähmung, ein Leben im Rollstuhl. «Jetzt erst recht», sagte sich Grundl, und wollte es allen beweisen. Zur Ruhe kam er erst, als es ihm gelang, im Unglück einen Sinn zu sehen und daraus seine Lebensaufgabe abzuleiten.

Interview:
Mathias Morgenthaler
Diesen Beitrag weiterlesen »


Blogs

Blog Mag Die Oberschenkel der Nation

Private View Kunst für die Sinne
Mamablog Die denkfaule Jugend

Meistgelesen in der Rubrik Blogs

Werbung

Marktplatz

Für Selbstständige und KMU

Tragen Sie Ihre Firma im neuen Marktplatz des Tages-Anzeigers ein.

Promotion

Kostenlose Ebooks

Laden Sie in unserem Weiterbildungs-Channel kostenlos Ebooks herunter.

Werbung

Die neuen digitalen Abos

Unbeschränkten Zugriff auf den Tages-Anzeiger. Jetzt testen ab CHF 1.-.

Vergleichsdienst

Abopreise vergleichen

Der Handy-Abovergleich mit Ihrem gewünschten Mobiltelefon und Prepaid-Angeboten.

Werbung

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Vergleichsdienst

Günstiger in die Ferien!

Vergleichen Sie die Flugpreise von verschiedenen Reiseanbietern und finden Sie das beste Angebot.